| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?
  •  
 1 2 3 4 5 6 .. 12
 1 2 3 4 5 6 .. 12
26.09.11 23:01
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

26.09.11 23:01
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Volker,

das ist eine feine Sache zu Deinem Standort. Wenn Du die Liste durchgehst, dann kannst Du Deine
Beobachtungen zu einem kompletten Empfangsbericht zusammenfassen.
Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen!

Eine mögliche Vorlage findest Du unter "Suche" und dann <Empfangsbericht> eingeben.

Viel Erfolg bei der AM- Wellenjagd .

Gruß

Joe

Zuletzt bearbeitet am 26.09.11 23:04

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
27.09.11 18:15
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

27.09.11 18:15
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo an Alle!

Kleine Interessante Ergänzung zum Thema Rundfunk AM Empfang:

HF - Kanalbreite Senderabstand

LW +- 6 kHz 12 kHz

MW +- 4,5 kHz 9 kHz

KW +- 5 kHz 10 kHz

Man sieht es gibt unterschiedliche Bandbreiten, jedenfalls war es früher 1962 so. Aus einem offiziellem Buch der Deutschen Bundespost.

MFG Nobby

27.09.11 21:02
regency 

WGF-Premiumnutzer

27.09.11 21:02
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo an alle,
etwa 25 Sender sind bei mir mit einem Grundig Music Boy (1950, mit Ferritantenne und Germaniumtransistoren) zu identifizieren, vernünftig hören kann man nur wenige. Die eingefangenen Störungen aus der Nachbarschaft sind sehr hässlich. Eine besonders, die zieht sich über den gesamten Wellenbereich und wird nur unterdrückt, wenn die einfallenden Sender besonders stark sind. Das Bild zeigt die Störung nach der Demodulator-Diode am Eingang zum NF-Teil, 2 ms pro Teilstrich. Theoretische Frage: Läst sich so etwas ähnlich wie mit einer Brummkompensation reduzieren, ohne die gewünschte NF zu treffen?
Gruß,
regency

Datei-Anhänge
mw_stoerung.jpg mw_stoerung.jpg (212x)

Mime-Type: image/jpeg, 11 kB

27.09.11 22:07
Volker 

WGF-Premiumnutzer

27.09.11 22:07
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hall Regency,

suche mal nach Störaustastung, Störaustaster, noiseblanker oder noise blanker.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

27.09.11 23:22
qw123 

WGF-Premiumnutzer

27.09.11 23:22
qw123 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo regency,

regency:
Die eingefangenen Störungen aus der Nachbarschaft sind sehr hässlich. Eine besonders, die zieht sich über den gesamten Wellenbereich ...

Das sieht nach massiver Funkstörung aus.
Wenn man solche Störungen unbedingt am Orte des Empfängers beseitigen will, ist die schon vorgeschlagene Störaustastung wahrscheinlich das Mittel der Wahl. Die Erfolgsaussichten sind nach meiner Einschätzung aber schlecht. Dazu scheint mir das Störsignal zu breitbandig zu sein.

Wesentlich bessere Chancen hat man, wenn man die Störquelle ermitteln und die Störung am Ort ihrer Entstehung beseitigen kann. Falls der Störer sich als Nachbar herausstellt, mit ihm sprechen.

Schlimmstenfalls die Störungsmeldestelle benachrichtigen. Lokale Niederlassung der Bundesnetzagentur. Vor vier Jahren war das mal die bundeseinheitliche Nummer 0180 3 23 23 23. Ob das heute noch die gleiche ist, kann ich nicht sagen. Kosten tut das nichts, soweit ich weiß.

Wenn ich mich recht erinnere, gibt es auch auf der Website der BNA ein Formular zum Ausfüllen.
Ärger mit dem Nachbarn muß man nicht befürchten. Die BNA behandelt solche Hinweise diskret ohne Namensnennung.

Gruß

Heinz

27.09.11 23:26
wumpus 

Administrator

27.09.11 23:26
wumpus 

Administrator

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Regency,
versuche doch mal rauszubekommen, wo die Störung herkommt.

1) Aus der eigenen Wohnung? FAX, Computer, Wlan, Handy, drahtloses Telefon, Heizungssteuerung. Satelliten-Receiver, usw. usw. Mal die Wohnungssicherung rausdrehen.

2) Aus der nahen Umgebung? Im Haus, auf der Strasse

3) Weiter weg? in der ganzen Gegend hörbar?

Wie peilt man sowas an? Mit einem Kofferradio und dessen Ferritantenne. Ist man dicht an der Störquelle, um das ganze Gerät Alufolie wickeln und nur ein paar qcm an der Ferritantenne freilassen: Ein prima Nahfeld-Peiler. Oft stammen die Störungen aus der eigenen Wohnung....

Übrigens ist bis auf die Ausnahme 177 und 183 Khz auch auf LW das Raster 9 kHz.

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
www.rettet-unsere-radios.de

27.09.11 23:53
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

27.09.11 23:53
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo regency, hallo zusammen,

ich habe hier ein ähliches Problem. Ich betreibe einen selbstgebauten Detektorempfänger im MW Bereich. Vor ein paar Tagen versuchte ich mal wieder neue Spulen. Plötzlich, es war etwa 22Uhr, hörte ich plötzlich ein starkes Störsignal. Am Tage ist es verschwunden. Ich habe den starken Verdacht, dass meine Ölheizung der Übeltäter ist, denn sonst schaltet sich hier im Haus nichts an.
Anbei ist noch ein Photo von der Störung. Das Signal, das ich aufgenommen habe, habe ich an der AA113 meines Detektorempfängers abgenommen.

Gruss
Norbert

Zuletzt bearbeitet am 27.09.11 23:54

Datei-Anhänge
Stoerung.jpg Stoerung.jpg (212x)

Mime-Type: image/jpeg, 95 kB

28.09.11 07:06
Volker 

WGF-Premiumnutzer

28.09.11 07:06
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

hier ist die bundeseinheitliche Telefonnummer der Bundesnetzagentur für die Funkstörungsannahme:

http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Press...ungen_node.html

Die Behörde arbeitet gründlich und hartnäckig. Ich hatte sie schon mehrmals gerufen. Wenn der Rundfunkempfang gestört wird, liegen die Störpegel meistens weit über den zugelassenen Grenzwerten. Suche mal nach "Funkstörungen ohne Geräteeingriffe mit einfachen Mitteln beseitigen". Wenn sich Nachbarn nicht kooperativ zeigen, dringen die Beamten als letztes Mittel mit Polizeigewalt in die Wohnungen ein.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 28.09.11 07:11

28.09.11 09:21
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

28.09.11 09:21
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo an alle

Mit dem russischen Meridian 248 konnte ich 22.00 Uhr mit der Ferritantenne 26 Sender in Wedel empfangen.
Davon waren einige mit stärkeren Störungen überlagert bzw. kaum deutlich hörbar.
Um 19.00 Uhr in meinem Keller mit dem Telefunken Alegretto TS 2020 über Ferritantenne 17 Sender.
Hier sind die Störpegel schwächer als in der Wohnung.
Schon häufig und vordem von Rainer erwähnt, sind die Verursacher lokale Störquellen der eigenen elektrischen Geräte und die der Haus- bzw. Wohnungsnachbarn.
TV, DVD- und Videorecorder, Netzteile für Handys und die Leuchtstofflampen zu denen die Sparlampen zählen, machen dem Mittelwellen- und Langwellenempfang zu schaffen.
Hinzu kommen noch die Steuer- und Regeleinrichtungen eigener Heizungsanlagen etc., die ebenfalls mit Elektronik arbeiten.
Die Chance auf eine wirksame Störausblendung ohne Schwächung des Nutzsignals sind nur gering.
Handelte es sich nur um eine bestimmte Sendefrequenz, ließen sich die Störfrequenzen dem Nutzsignal gegenüber durch Filterung schwächen bzw. unterdrücken, was aber auch mit einer gewissen Minderung des Nutzsignals "erkauft" wird.
Früher hatte man dafür die sogenannten "Krachtöter" oder Begrenzer, 2 antiparallele Dioden parallel zum NF-Hörer oder Lautsprecher.
Das machte da noch Sinn, um athmosphärische Gewitterstörungen und die bei Schaltvorgängen im Haus abzuschwächen.
Hier werden nur die Amplituden der steilen Störimpulse beschnitten.
Da gab es die allerorts vorhandenen heutigen Elektronikstörquellen in den Haushalten noch nicht.
Nur wer frei bzw. abgesondert wohnt und seine störenden Hausgerätequellen abschaltet, kann auf relativ guten MW-Empfang hoffen.
Einzig bleibender Ausweg, wenn man mit einem Koffer- oder Taschenradio nach draußen geht und unbewohnte "Zonen" aufsucht.
Außerhalb der natürlichen Lebensbereiches ist das als Ersatz oder Dauerlösung nicht geeignet.
So müssen wir alle der Modernisierung unseres Alltages den "Tribut" gestörten AM-Empfangs zollen und den bequemen Gewohnheiten weiter freien Lauf lassen.


Freundliche Grüße von Dietmar

28.09.11 12:25
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

28.09.11 12:25
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

wenn die Störungen nicht aus der eigenen Wohnung kommen, kann man auch versuchen mit einer großen
Rahmenantenne, die Störungen durch ihre starke Richtwirkung auszublenden. Beim Langdraht wird das schwierig.
Ein wirksames Mittel ist die Antenne noch höher hängen. Aber wer kann das schon umsetzen. Mit dem Detektor
kenne ich das Problem nicht. Nur die Umwälzpumpe der Heizung ist manchmal kurz zu hören.

Gruß

Joe

 1 2 3 4 5 6 .. 12
 1 2 3 4 5 6 .. 12
MW-Subminiaturröhrensuperhet-Eigenbauprojekt   Ferritantenne   empfangen   Wieviele   Zukunft   AM-Mittelwellenstationen   Grüße   zusammen   Empfänger   Empfang   Zuletzt   1824-1907   rettet-unsere-radios   Abendstunden   Mittelwelle   Mathematiker   bearbeitet   Antenne   Stationen   Physiker