| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

SAQ-Empfang in Amerika
  •  
 1 2
 1 2
17.09.22 23:40
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

17.09.22 23:40
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: SAQ-Empfang in Amerika

Hallo zusammen,

nur ein kurzer Hinweis zum Thema. Am Herzogstand gab es auch mal eine VLF-Antenne.
Hier ein Link --> https://de.wikipedia.org/wiki/Funkstation_am_Herzogstand

Gruss
Norbert

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
19.09.22 17:54
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

19.09.22 17:54
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

SAQ-Empfang in Amerika : Fundstücke zum Riverhead/Kungsbacka(?)-Empfänger

Moin,
Während sich zur Alexanderson-Maschine eine Fülle an Informationen finden lässt, gestaltet sich
die Suche nach der Empfangstechnik (Riverhead/USA und Kungsbacka/Schweden) im Netz etwas
schwierig. Über Patente kann man aber noch etwas finden, und es ist wahrscheinlich, dass die
zeitnahen in Verbindung mit der Entwicklung des Generators und des Empfängers bei RCA
stehen.

Hier soll deshalb alles rein, was in irgendeiner Form relevant sein könnte.
Die links als Suchbegriffe im ersten Beitrag.
Nach[5] ist ähnlicher Aufbau wie die Empfänger in Polen anzunehmen.
Die Recherche im Netz gestaltet sich wirklich zäh...
- Standard (RCA) "long wave receiving set".
- Wellenlänge von 6.000 bis 30.000 Metern
-"synchronous detector"
-Aufwändige Pufferung der 8V-Gleichstromheizung und Anodenspannungen

[1] gibt schon mal ausführlich Auskunft über die Antennenseitige Geschichte:

- Langdraht-Beverage /wave-Antenna , an einem Ende ein "reflection-Transformer", am anderen Ende
der Dämpfungswiderstand und der Antennenverstärker.
- Es können mehrere Empfänger auf unterschiedlichen Frequenzen unabhängig voneinander angeschlossen
werden.(vgl. [1] Fig.21 "Multiplex Receiving).

- Es ist ein Antennen-Verstärker vorhanden, unerwünschte Signale aus der "falschen" Richtung können ausgeblendet
werden (vgl.[1] Fig.21 "Balancing Back-End-Current")
Hierzu auch Patent US1546878A (1921 eingereicht) von Alexanderson.

- Ein dreistufiger HF-Resonanzverstärker folgt, Alexanderson beschreibt seine Eigenschaften in [2]
Hierzu auch Patent FI9815A:Anordning vid trådlösa signaleringssystem,1921,Alexanderson.

Dannach wird es etwas spekulativ, nach [3, s.323] folgt:
"special two-element vacuum tube which is part of what is called a synchronous detector, and
finally through two stages of audio-frequency amplification"
Dagegen [4]:
"relatively simple radio frequency amplifiers with heterodyne detectors".
Anm.: heterodyn entspricht non-synchronous-Detector.

RCA nennt 1921 diese Reihenfolge:

Zitieren:
primary tuner ; coupler ; secondary tuner ; radio - fre quency amplifier ; rejector coupler ;
synchronous detector and audio -frequency amplifier.
h t t p s://www.americanradiohistory.com/ARCHIVE-RCA/RCA-World-Wide-Wireless/RCA-World-Wide-Wireless-1921-11.pdf

Dies lässt auch aufhorchen:
Zitieren:
Audio and sounder signals from POZ, MUU, LCM , WGG and WII to Broad Street
are getting as common as static eliminators out here
(https://worldradiohistory.com/ARCHIVE-RC...ess-1921-03.pdf)


Vielleicht war der Detektor mit einer Magnetfeld gesteuerten Röhren-Diode aufgebaut, sie wird beschrieben in
Patent US1535082A ELECTRON DISCHARGE DEVICE (1920,Alexanderson).
In einem zweiten Patent von Alexanderson (CA208846A,1921 eingereicht) wird ihre Funktion als Detektor
ausführlich beschrieben. (vgl. auch [6])
Demzufolge ein "linearer" Gleichrichter (im Gegensatz zu den "quadratischen" Gleichrichtern).
Für die Hörbarmachung von Telegraphie-Signalen wird wie beim Heterodyn-Prinzip von Fessenden ein zusätzlicher
Oszillator verwendet.
Alexanderson beschreibt in dem Patent aber ausführlich die Unterschiede.

Mit dem Ding muss ich mich aber noch beschäftigen, vielleicht was für ein Bastel-Projekt...

Es scheint sich prinzipell um eine elektrische Umsetzung des mechanischen "Tonrades" zu handeln,
welches mechanischen Schwebungsempfang ermöglichte.
vgl. Nesper, Handbuch der Drahtlosen Telegraphie, 1921, s.513
(https://www.wumpus-gollum-forum.de/forum...1&thread=95)

Im Grunde genommen eine Art "elektronisches Reed-Relays" mit 2 antiparallel geschalteten Magnetfeld-gesteuerten
Röhrendioden:



Ich denke, die Zeitnähe der Patent-Anmeldungen zur Planung/Errichtung von §radio central station"
lassen eine gewisse Bedeutung dieser Erfindung erkennen. Lange Weile hatte Alexanderson zu der Zeit
ganz sicher nicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Fred...er_Alexanderson


[1] The Wave Antenna A New Type of Highly Directive Antenna
[2] The Electrical Plant of Transocean Radio Telegraphy
[3] The book of radio
[4] 26-report_from_radio_central.pdf
[5] TRANS-OCEANIC RADIO STATION-WARSAW, POLAND

[6] Proceedings of the IRE, 1922,Vol. 10, Iss5
"The Dynatron Detector: A New Heterodyne Receiver for Continuous and Modulated Waves"

Zuletzt bearbeitet am 24.09.22 13:07

Datei-Anhänge
Umzeichnung_Patent_CA208846_Fig9.jpg Umzeichnung_Patent_CA208846_Fig9.jpg (12x)

Mime-Type: image/jpeg, 42 kB

 1 2
 1 2
Kompensationskapazitäten   worldradiohistory   ALEXANDERSON   Hintergrund-Störungen   RCA-World-Wide-Wireless   Standard-Koaxialkabel   RCA-World-Wide-Wireless-1921-11   SAQ-Empfang   Ausbreitungsbedingungen   reflection-Transformer   Magnetfeld-gesteuerten   non-synchronous-Detector   Radio-Central-allgemein   Fernausbreitungseffekten   wumpus-gollum-forum   Intermodulationsprodukten   alexanderson-lichtmaschine-wikipedia   Hintergrund-Informationen-   Senderantennenwirkungsgrad   HF-Resonanzverstärker