| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Detektoren mit selbsterzeugter Spannung
  •  
 1 .. 7 .. 11 12 13 14 15
 1 .. 7 .. 11 12 13 14 15
16.01.13 19:45
EF98 

Einsteiger

16.01.13 19:45
EF98 

Einsteiger

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo!

Ich baue ELF/VLF Geräte für Gewitter Messung etc.
Ich bin während des Testens meines Letzten Gerätes auf ein VLF Band Gestosen was angefangen hat mich ziehmlich zu intresieren.

Als ich mich weiter Damit Beschätigt habe Stieß ich Auf Nicola Tesla, der Muss damit auch Experimente gemacht haben.
Ich habe den Versuchsaufbau von Strubl. Field nachgebaut und erstmal meine Vorhandene KW Dipol Antenne dazu Missbraucht.

ICh habe ein 25mm Kupfer Rohr in den Garten Gerammt ein 2.0mm Kupferkabel Drumm gewickelt es dann mit *(F)*band gegen Feuchtigkkeit Isoliert.

Als ich dann mit nem Multimeter (einstellung AC) dazwischen bin (Draht Garten/draht Dipol(Sele) hatte ich Spannungen von 12VAc und ein Ozi was ich Probehalber dazwischen geschaltet habe zeigte mir eine Spannung von 80Vss an bei einer Frequenz von der Vorher gemessenen Frequenz (10Khz)an.

Die gemessenen Werte ändern sich je nach Tageszeit und nach dem Wetter, z.b heute Schneite es da waren es nur 9.66Veff.
wenns trocken war gingne sie noch weiter runter.

Nur auf dieser Frequenz sendet nix! Weder Radio oder U-Boot
Tue ich die Spannung Belasten Bricht sie ein einen kleinen Akupack von Toschiba (3.2V 30mA) kann ich mit ner BAT41 vorgeschaltet
innerhalb von 5min Laden.

Ich wollte deshalb mal Probieren einen Schwingkreis zu bauen der im Besagten Bereich Arbeitet da ich mal gelesen habe ,
das man eine Sinusspannung Grob gesagt aufschaukeln kann also Verstärken kann.
alten Germ Trans. habe ich auch BF107 der ist für NF.

Ich wollte wenn ich genügend Ampere Kriege die sache mit einer Darlington Schaltung erweitern und mal Kucken was pasiert.

Kann mir einer mal genau sagen....

1. wie ich einen Schwingkreis Berechne nur mit der Frequenzangabe, und um welche art es von Spannung es sich dabei
handel könnte?

die Spannung steigt in Erd Nähe Sprunghaft an auf 150 V> , und wenn ich das Cu Kabel gegen ein 50Ohm BNC Kabel Tausche ist das signal Sauberer .

Schließe ich dann das BNC Kabel an eine alte Fernsehantenne an (alle alten 75er Ohm Kabel raus!) und alles elemente anschließen
steigt die Spannung auch wieder.

Ein Kolege meine es währen Kriech ströme die da reinschlagen...
der Strom hat 50Hz... und keine 10Khz.


Ich komme mit meinem Latain jedenfalls nicht mehr Weiter, und hoffe irgend wie auf Hilfe
Jeder Komentar ist erwünscht vieleicht hilft dieser mir weiter....

Mfg EF98

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
16.01.13 21:20
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

16.01.13 21:20
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo,

Ich kann dir bei deinen Fragen leider nicht helfen aber wenn du das Ganze mal ansehen möchtest kann ich einen alten PC mit Soundkarte empfehlen.
An den Microphoneingang einen sehr langen Draht oder eine Wassereimerspule und du kannst ganz wundervolle Spectren am PC produzieren die wohl nur statische Aufladungen sind.
Trotzdem sehr spannend.
Dem Microphoneingang übrigens deshalb weil er über eine phänomenale Verstärkung verfügt.

16.01.13 23:50
EF98 

Einsteiger

16.01.13 23:50
EF98 

Einsteiger

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Ja Hallo !
erst mal Danke , für deine Empfehlung nur.... soweit bin ich schon seit 2010!

Ich baue ja wie schon gesagt VLF/ELF Geräte das sind Praktisch gesehen Magnetspulen (mit 40cm, einer 2500m ,0.125mm CuDraht einem Doppelten Op Verstärker OPA277 von Ti, einem Filter Hoch u. Tiefpass mit ner Gold BNC Kupplung zu meinem Lapptop, da PC ja mit 50Hz läuft und das ganze Schöne Spektrumbild Versauen würde.
Das Teil ist sogar so Scharf das du jedes Erdbeben aufgezeigt bekommst. Dazu noch U-boot Funk und Gewitter Blitze
wenn du den Lötkolben Schwingen kannst kann ich dir ein Layout zu kommen lassen.
Es ist zumindest Sicherer als dein Vorschlag mit einem Draht da man sich sonst den Soundcip himmeln kann.
nun den erst mal ne 128 und Bis die Tage....



Gruß EF98

17.01.13 05:44
wumpus 

Administrator

17.01.13 05:44
wumpus 

Administrator

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo EF98,

VLF ist eigentlich kein Thema für dieses Forum, da hier das Grundthema Rundfunk ist. Unter 150 Khz gibt es aber kein Rundfunkbereich. Wir haben im WGF (Wumpus-Gollum-Forum) im VLF-Bereich nur den Bereich eng um 137 kHz (Amateurfunk) und noch den historischen Sender in Schweden.

Welche Nichtrundfunksender zwischen 0 und 150 kHz senden, ist offiziell nicht abschließend bekannt, da hier auch militärische Stationen arbeiten.

Weiter gibt es in Deutschland gewisse gesetzliche Einschränkungen hinsichtlich der Rechtmäßigkeit von öffentlichen Bekundungen über den konkreten Empfang von Nichtrundfunksendern (nicht an alle gesendete Nachrichten). Nicht über alle empfangbaren Sendungen darf berichtet werden. Auch gibt es in Deutschland über die Nutzung von Sendern zur Stromerzeugung rechtliche Vorgaben.

Zur Berechnung von Schwingkreisen kann die Thomsonsche Schwingungsformel angewandt werden, auch im VLF-Bereich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Thomsonsche_Schwingungsformel


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

17.01.13 09:16
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

17.01.13 09:16
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo EF98,

Das Angebot mit dem Layout nehme ich gerne an :)
Ich hab schon einige Soundkarten hochgejagt bei Gewittern.
Naja ich hab auch nicht wirklich Ahnung davon. Finde nur die Spektren bei Gewittern so schön.

17.01.13 10:05
Frank

nicht registriert

17.01.13 10:05
Frank

nicht registriert

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

wumpus:
Unter 150 Khz gibt es aber kein Rundfunkbereich.
Es gibt auch Rundfunk in dem Bereich, z.B. sendet in Deutschland ein Sender auf 77,5 kHz. Allerdings nicht als Hörfunk...

17.01.13 13:14
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

17.01.13 13:14
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo alle zusammen

Die hier erwähnte Schaltungstechnik empfängt wohl alles Mögliche, vom elektrischen Schaltfunken im Haus, über den Blitz bis zu den technischen Ortungssignalen in Nähe des Langwellenrundfunks.
Das können zum Teil auch die verschiedensten "Leitungssucher", Metalldetektoren auch mit Anzeigevarianten für Stoffe, die außerhalb der ferro- oder ferrimagnetischen Eigenschaften liegen.
Das hat auch meiner Meinung nach nichts mit Hörrundfunk oder Geräten der Unterhaltungselektronik in Richtung Tonwiedergabe zu tun.
Dazu gibt es die verschiedensten Selbstbauanleitungen, ja nach Zweck und Absicht.
Unser gesamtes Umfeld ist mit elektromagnetischen Wellen verschiedenster Quellen durchsetzt. Dazu kommen noch Schaltnetzteile und digitalisiierte HF-Signale.
Das eigentliche Problem daraus hat der analoge Rundfunk, dass dem Hörer die Freude daran stark gemindert wird.
Deshalb macht so eine "Wellensonde" für mich nur Sinn, wenn ich damit etwas noch Verborgenes oder Störendes lokalisieren möchte.

Freundliche Grüße von Dietmar

17.01.13 13:41
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

17.01.13 13:41
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

wumpus:
Zur Berechnung von Schwingkreisen kann die Thomsonsche Schwingungsformel angewandt werden, ...
Hallo zusammen,

neben der von Rainer angesprochenen Schwingkreisformel ist auch das Verhältnis L/C zu berücksichtigen.

<<Hier>> wurde im WGF bereits vor einigen Jahren etwas darüber geschrieben.

Viele Grüße
Klaus

17.01.13 13:55
EF98 

Einsteiger

17.01.13 13:55
EF98 

Einsteiger

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo ! und Danke,
Ich bin heute Morgen mal durch des Teufels WWW. Gestolpert und bin Fündig geworden...
habe ein Prog. für die Wicklungsberechnung der Spule,Bestimmung C, gefunden

Ich komme bei einem Wert von I=230.3nH, C= 1100uf, eine Frequenz = 9,999Khz hin, wenn ich I ein bissel höher mache gibt es 10.002
da es Tolleranzen gibt muss man damit Leben.

mercy! erstmal

03.11.14 17:47
wumpus 

Administrator

03.11.14 17:47
wumpus 

Administrator

Re: Detektoren mit selbsterzeugter Spannung

Hallo zusammen,

die Detektor / Transistor -Schaltungen für Spannungsversorgung aus der Senderenergie sind jetzt hier zu finden:

http://www.welt-der-alten-radios.de/dete...tektor-190.html



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

 1 .. 7 .. 11 12 13 14 15
 1 .. 7 .. 11 12 13 14 15
Zuletzt   Kollektor-Emitterspannung-Spannung   Transistoren   selbsterzeugter   zusammen   Mögel-Dellinger-Effekt   Antenne   Forum-Betreiber   Detektor   transistor   bearbeitet   Spannung   selbst-Versorgungsspannungs-Erzeuger   Ortssender   Schaltung   Spannungsverdopplerschaltungen   Eigenspannungserzeugungsversuche   Detektoren   vielleicht   Funktioniert