| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

DRM mal ausprobiert
  •  
 1 2
 1 2
31.12.19 17:23
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

31.12.19 17:23
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Ich konnte beim Fading feststellen, dass bei schwachen Stationen (Radio France 3965 1kW) es gerade noch so geht, wenn der SDR bei 6-7 liegt.
Geht er darunter ist Schluss.
Das Signal war einfach zu schwach.

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
09.01.20 13:00
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

09.01.20 13:00
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Hallo,
Eine Frage an die DRM-Fachleute:

Oft stehen ja recht gute alte analoge KW-Empfänger rum, die sowohl einstellbare Bandbreite als
auch ZF Ausgang (z.B. 300 kHz) besitzen.
Lohnt es sich hier einen Konverter mit 12 kHz-ZF zu bauen und mit PC (Soundkarte) + "DREAM"
auszuwerten?
Oder ist das Murks. weil z.B. die Frequenzstabilität zu gering oder die Welligkeit der
Durchlasskurve zu hoch wäre etc. ?
Das "KIWI" Web-SDR setzte jedenfalls schon bei recht hohen Signalpegeln aus, wo AM-Empfang
keinerlei Probleme bereitet hätte.

Jens.

Zuletzt bearbeitet am 09.01.20 14:09

09.01.20 13:36
Bernhard45

nicht registriert

09.01.20 13:36
Bernhard45

nicht registriert

Re: DRM mal ausprobiert

basteljero:

Oft stehen ja recht gute alte analoge KW-Empfänger rum, die sowohl einstellbare Bandbreite als
auch ZF Ausgang (z.B. 300 kHz) besitzen.
Lohnt es sich hier einen Umsetzer zu bauen oder ist das Murks?

Das war lange Zeit die einzige Möglichkeit DRM überhaupt zu hören, da die Industrie anfangs nicht rechtzeitig Empfänger für DRM auf den Markt gebracht hat!
Lohnt es sich? Das muss jeder selbst entscheiden ob sich das hier https://www.drm.org/what-can-i-hear/broadcast-schedule-2/ für Ihn lohnt.

Gruß Bernhard

09.01.20 14:08
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

09.01.20 14:08
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Danke Bernhard für die schnelle Antwort,
da ist DRM wohl außer in Indien so ziemlich tot, deshalb wohl auch fast alle
Infos im Internet einige Jahre alt.

Jens

09.01.20 15:26
HB9 

WGF-Premiumnutzer

09.01.20 15:26
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Hallo Jens,

das geht, Bedingung ist mindestens 10kHz Bandbreite und ein brummfreier Oszillator, was bei jeden anständigen Empfänger der Fall ist, auch (bessere) Radios der (Röhren-) Unterhaltungselektronik gehen, dort muss man die ZF halt selber anzapfen, bei Röhrengeräten reicht eine Metallkappe über die (letzte) ZF-Röhre, sofern keine Stahlkolbenröhre.

Je nach ZF und Samplingfrequenz kann es auch ohne Down-Konverter gehen, wenn die Alias-Frequenzen in einem 'günstigen' Bereich liegen, also das DRM-Band nicht bei 0Hz gespiegelt wird. Dream stellt bezüglich Mittenfrequenz keine Bedingungen. Allenfalls muss das Anti-Aliasingfilter in der Soundkarte beseitigt werden. Bei Sigma-Delta-Wandlern geht das allerdings nicht, dort liegt der Aliasingbereich prinzipbedingt weit im MHz-Bereich.

Empfangen kann man hier regelmässig Rumänien (49m und 41m, aber nicht durchgehend) international mit gutem Pegel, das muss eigentlich immer gehen, dann Frankreich auf dem 75m-Band, bei mir kritisch, weil dicht daneben ein weiterer Sender, der mit seinem Seitenband in das DRM-Signal stört und so je nach Pegelverhältnissen eine Dekodierung zeitweise verunmöglicht. Zwischendurch habe ich noch zwei Stationen auf der oberen KW (25m) empfangen, ich weiss aber nicht, was das für Sender waren. Viel mehr gibt es nicht, und momentan eher nicht steigende Tendenz.

Gruss HB9

09.01.20 16:01
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

09.01.20 16:01
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Vielleicht ist dieses Signal auch der Grund, warum dann bei niedrigerem Pegel die DRM-Dekodierung bei mir nicht mehr funktioniert hat.
War das der benachbarte AM-Sender von Shortwaveradio?

09.01.20 22:17
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

09.01.20 22:17
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Hallo HB9,
werde mich wohl zunächst auf ein passendes Web-KIWI-SDR beschränken, mangels leistungsfähiger
KW-Antenne.
Eben gefunden:
Interessanter Hörbericht hier im Forum, mit Angebe, ab welchem SNR Empfang möglich ist.
https://www.wumpus-gollum-forum.de/forum...9&thread=27

Jens

10.01.20 07:55
HB9 

WGF-Premiumnutzer

10.01.20 07:55
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

Hallo zusammen,

der "Störsender" im 75m-Band ist Korea international auf 3955kHz, also direkt unterhalb des französischen DRM-Senders, und dazu mit einem sehr hohen Pegel und recht breiter Modulation. Eventuell gibt es zusätzlich noch Mehrwegempfang des DRM-Signals (auf 75m je nach Sendeantenne durchaus üblich), wird es noch schwieriger, denn Mehrwegempfang und damit selektive Auslöschung hat DRM nicht gern.

Gruss HB9

12.01.20 22:56
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

12.01.20 22:56
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: DRM mal ausprobiert

So, mit Rumänien 6030 kHz habe ich bessere Erfahrung gemacht.
Dann habe ich mal Indien getestet, geht auch relativ stabil, klingt aber wie über so ein Analogtelefon über sehr lange Leitung.

Läuft wesentlich stabiler, kleine Aussetzer gibt es immer noch, aber weitestgehend stabil. Wieder den SDR Leiden genutzt.

 1 2
 1 2
Empfangsmöglichkeiten   unterschiedlicher   alltegenwärtigen   broadcast-schedule-2   Übertragungsverfahren   Frequenzstabilität   Veröffentlichung   Firmwareentwicklung   Pegelverhältnissen   Unterhaltungselektronik   leistungsfähiger   Achsenbeschriftung   Hardwareimplementierung   Schaltungsentwurf   Sigma-Delta-Wandlern   Stahlkolbenröhre   welt-der-alten-radios   wumpus-gollum-forum   Anti-Aliasingfilter   ausprobiert