| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Laute Windgeräusche bei einer Röhrenendstufe
  •  
 1 2
 1 2
13.12.23 12:31
oldie 

WGF-Nutzer Stufe 2

13.12.23 12:31
oldie 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Laute Windgeräusche bei einer Röhrenendstufe

Hallo David,
gerne doch. Freue mich wenn ein Tip geholfen hat. Hast Du das Schaltbild vom Verstärkter? Würde mich interessieren es zu sehen.
Innenwiderstandermittlung durch diverse Lastwerte, ja das ist halt hemdsärmelige Praxis. Bei Röhrengeräten eigentlich kein Problem wenn nicht bis an die Leistungsgrenze ausgesteuert wird. Bei Transistorgeräten würde ich es nicht unbedingt so machen, ist dort aber auch so nicht notwendig.
Fremspannungsabstand, was ist/sind die Störungen wie Rauschen und/oder Brumm. Wie ermittelt, mit Widerstandsabschluß am Eingang oder offener Eingang?
Der fehlende Kondensator ist nicht notwendig wenn die Signalquelle keinen Gleichspannungsanteil hat. Es gibt einige Verstärker die das auch so machen. Natürlich kann zur Sicherheit ein Kondensator eingebaut werden. Hat aber mit dem Störanteil wenig zu tun.
MfG
Sven

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
14.12.23 19:22
Davenz 

WGF-Einsteiger

14.12.23 19:22
Davenz 

WGF-Einsteiger

Re: Laute Windgeräusche bei einer Röhrenendstufe

Hallo Sven

Merci für deine Antwort. Es gibt kein Schaltbild. Dies müsste ich rauszeichnen. Vielleicht komme ich noch dazu.

Die Geräusche sind nur bei angeschlossenem Eingang an dem Pre-Out von meinem Marantz Receiver hörbar. Wenn der Eingang offen ist, habe ich nur leises rauschen bei aufgedrehtem Poti, was sicher normal ist. Vielleicht passt auch der Ausgang vom Marantz kapazitiv, impedanzartig nicht gut zum Eingang des Verstärkers. Die Geräusche werden nicht lauter, wenn ich am Marantz die Lautstärke auf drehe. Nur, wenn ich am Verstärker das Poti aufdrehe, werden die Geräusche lauter.
Ja, stimmt, der Kondi würde nur die Gleichspannung unterbinden und Spannungsspitzen glätten. Ein DC-Offset habe ich beim Marantz-Pre Out nicht.
Mit dem Oszi kann man sicher auch lokalisieren, wo genau die Geräusche generiert werden / anliegen. Falls ich noch Zeit habe, das Schaltbild zu zeichnen, werde ich es hier hochladen.

Beste Grüsse aus Uttigen
David

14.12.23 19:42
oldie 

WGF-Nutzer Stufe 2

14.12.23 19:42
oldie 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Laute Windgeräusche bei einer Röhrenendstufe

Hallo David,
danke für die Details. Wegen mir speziell lohnt das Schaltbild ermitteln nicht wegen Aufwand.

Geräusche stammen demnach vom Marantz Vorverstärker und/oder durch die Verbindung zum Verstärker was Brummschleife oder sonstige Einstreuung sein kann. Auch könnte der Verstärker zu empfindlich sein weil der Marantz vermutlich einen Ausgang mit ca. 0,7 V bei hoher Aussteuerung hat. Die älteren Röhrenenstufen hatten teilweise wesentlich niedere Werte für Vollausteuerung. Wenn das mit dem Verstärker Poti nicht gut einzustellen ist empfehle ich ein Dämpfungsglied vorzuschalten. Beispielsweise ein Spannungsteiler 10kOhm auf 1kOhm.

Der Verstärker allein mit leisem Rauschen bei offenem Eingang und voller Lautstärkeeinstellung in Ordnung zu sein. Etwas Rauschen kenne ich von praktisch allen Röhrenverstärkern.

MfG
Sven

 1 2
 1 2
Fremdspannungsabstand   Gleichspannungsanteil   Röhrenendstufe   Fremspannungsabstand   Gegenkopplungsfaktor   Baumwoll-Stofflappen   Verstärker   Metall-Papier-Kondensatoren   Gegenkopplungswiderstand   Geräusche   Anodenvorwiderstände   Metalloxydschichtwiderständen   Widerstandsabschluß   Mehrwege-Soundsystem   Koppel-Kondensatoren   Lautstärkeeinstellung   Windgeräusche   Mittelklasse-Oszilloskop   Innenwiderstandermittlung   Lautstärkesteigerung