| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Die russ. 4P1L als Ersatz für die RES 164
  •  
 1 2 3
 1 2 3
27.01.21 11:17
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

27.01.21 11:17
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Re: Die russ. 4P1L als Ersatz für die RES 164

Zum Abschluss der Experimente
habe ich auch noch den Vorschlag vom guten Ingo untersucht:



Leider nur eine kleine Verbesserung des Restbrumms, nicht zu vergleichen mit den "Kurzfadenschaltungen".

Résumé:

Die beste Brummunterdrückung hat der PL95-Ersatz. Nachteil: In der Anheizperiode steigt die Hochspannung an, was die alten
Lade- und Siebelkos eventuell überfordern.

Sehr gut ist ebenfalls die parallele Kurzfadenschaltung mit der 4P1L. Nachteil: Der Heizfadenstrom ist 4x höher als bei der RES164.

Gut ist die Kurzfadenschaltung, wo nur eine Hälfte der Heizung benutzt wird. Nachteil: Aussteuerungsbereich ist geringer.

Schlecht ist die 4P1L mit den Fäden in Serie. Nachteil: Übermäßiges Restbrummen. Vorteil: Nicht jeder empfindet das als störend.

--------------

Es wird auch von der Miniaturröhre 3B4 als Ersatz für die RES164 geschrieben. Leider nicht bei mir vorhanden, sonst hätte ich diese auch noch mitgenommen....

Gruß aus NL, Wolfgang

Zuletzt bearbeitet am 27.01.21 12:03

Datei-Anhänge
DSCI0034.JPG DSCI0034.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 108 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
14.02.21 15:41
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

14.02.21 15:41
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Re: Die russ. 4P1L als Ersatz für die RES 164.....neue Erkenntnisse......

Eigentlich wollte ich das Thema abschließen ….

Bisher wurde hauptsächlich mit dem Gehör (und Oszilloskop) die Unterdrückung des ungewünschten Restbrummens beurteilt. Mit dem mir zu Verfügung stehenden Spectrum-Analyzer Tek 5L4N habe ich einen anderen Blick auf die Fragestellung „Womit ist die RES164 zu ersetzen?“ bekommen. Hiermit lässt sich die frequenzmäßige Aufteilung der einzelnen Komponenten sehr schön darstellen.

Ausgangspunkt der Messreihe ist eine neuwertige RES164, welche mit einem bestimmten Nutzsignal (ca. 500Hz) angesteuert wird. Die Gleichstromeinstellung ist:
Ub = 220V Rg2 = 100k mit 0,1µF nach 0V. In der Anodenleitung liegt ein AÜ mit Z ~ 10kOhm Das bleibt unverändert. Mit Absicht habe ich als Maßstab für die Amplituden die lineare Darstellung gewählt, weil bei der log. Darstellung zu viele (für die Erklärung) verwirrende Signale sichtbar werden! Mit einem geeichten Abschwächer am Ausgang kann ich die dB-Werte ermitteln und eintragen.

RES164, als Vorbild



Die -Ug1 (ca. 11V) wird an einem 700 Ohm Widerstand in der Minusleitung erzeugt.
Wir erkennen links unten den 50Hz Anteil, welcher mit dem Entbrummer auf Minimum reduziert wurde. Daneben etwa doppelt so hoch die 100Hz Komponente, welche sich nicht mit dem Entbrummer beeinflussen lässt! Das war neu für mich!

4P1L



Wie schon zu Eingang des Beitrags erwähnt, diese Röhre hat ebenfalls eine Uf von 4V und wird öfters als Ersatz empfohlen. Sie ist allerdings viel steiler und erfordert deshalb eine angepasste neg. Ug1, um in den geradlinigen Teil der Ia/Ug Kennlinie zu kommen. Das wird jedoch übersehen und die Röhre im unteren, weniger steilen, Knick betrieben.
Die übliche Verwendung im Volksempfänger bedeutet also einen 700 Ohm Widerstand in der Minusleitung, sowie die anschließende Reihenschaltung von 0,2 und 2MOhm zum Steuergitter.
Für die notwendige Reduzierung der wirksamen -Ug1 der 4P1L auf 5Volt wird im Adapter ein zusätzlicher Widerstand von 2,2MOhm eingelötet. Damit haben wir einen Spannungsteiler geschaffen.



Im Vergleich mit der originalen RES164 erhalten wir dadurch eine um ca. 8 dB höhere Verstärkung! Leider ist das Restbrummen ebenfalls hörbar angestiegen. Die sichtbaren Oberwellen von 100Hz kann man ignorieren.

4P1L mit Abschwächung



Moment mal bitte,
wenn es uns gelingt, das NF-Signal zum Lautsprecher auch um 8 dB abzuschwächen, dann erhalten wir die gleiche Lautstärke einer RES164, aber das Restbrummen geht um 8 dB zurück und ist nicht mehr störend! Mit anderen Worten, wir liefern den Bonus der höheren Verstärkung gegen eine besseren Unterdrückung des Restbrummens ein.
Einen Nachteil will ich nicht verschweigen, es muss ein kleiner Eingriff in die Schaltung des Radios gemacht werden, beispielsweise, einen 3,3 kOhm Widerstand parallel zur Primären des AÜs.
Bei der Verwendung des Freischwingers in VE ist obendrein auf den erforderlichen Ruhestrom zu achten. Dieser bestimmt die richtige Lage der Zunge im Luftspalt.

PL95



Zur Vervollständigung des Themas will ich noch die Spektrumanalyse der Ersatzschaltung mit der PL95 einbringen. Durch den -für diesen Typ- unüblichen g2 Vorwiderstand von 100kOhm , ist die -Ug1 auf ca. 2V einzustellen. Der Katodenwiderstand beträgt deshalb nur 150 Ohm.



Der extra 5 dB Verstärkungszuwachs ist ein Geschenk. Die Gefahr einer Übersteuerung bei Zimmerlautstärke konnte ich in meinen Erprobungen nicht feststellen.
Und weil das alles ohne jegliches Restbrummen und auch ohne weiteren Anpassungen am Gerät möglich ist, hat diese Lösung meinen Vorzug.

Gruß aus NL, Wolfgang

Datei-Anhänge
spa-res164.jpg spa-res164.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 100 kB

spb-4p1L-nn.JPG spb-4p1L-nn.JPG (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 103 kB

spc-4p1L-min8 db.jpg spc-4p1L-min8 db.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 109 kB

spd-pl95-a.jpg spd-pl95-a.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 94 kB

sp-4P1L-RES164-vb2.jpg sp-4P1L-RES164-vb2.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 72 kB

sp-PL95-Ersatz5-VE.jpg sp-PL95-Ersatz5-VE.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 50 kB

 1 2 3
 1 2 3
Kurzfadenschaltungen   Gleichrichter-Röhre   Propaganda-Instrument   title=%D0%A4%D0%B0%D0%B9%D0%BB   Gleichspannungstrennung   Gleichstromeinstellung   Ungleichmäßigkeiten   Wolfgang   Gemeinschaftsempfänger   bearbeitet   Aussteuerungsbereich   wumpus-gollum-forum   %D0%A0%D0%B0%D0%B4%D0%B8%D0%BE   Ohm-Entbrummer-Widerstand   Heiz-Wechselspannung   kOhm-Anodenwiderstand   Verstärkungserhöhung   Katodenwiderstand   VE-Netztrafo-Wickeldaten   Infrarot-Messpistole