| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.
  •  
 1
 1
06.12.15 15:34
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

06.12.15 15:34
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo zusammen,

ich muss echt nachfragen, da ich im www. nicht die Spannungsfestigkeit feststellen konnte. Die Bezeichnung ist 100nSt. Hinter der Toleranzangabe "S" steht aus meiner Sicht die Spannungsfestigkeit. Hier "t". Aber dieser Buchstabe ist in den Tabellen nicht zu finden. Was kann der C maximal ab? Was meint ihr?

Danke und Gruß

Joerg

alte DDR- Keramik: 100nF



Zuletzt bearbeitet am 06.12.15 15:36

Datei-Anhänge
Keramik C.jpg Keramik C.jpg (198x)

Mime-Type: image/jpeg, 162 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.12.15 15:48
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

06.12.15 15:48
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

ich hab noch keine 100nF Scheiben mit mehr als 50V= gesehen
das ist schon eine hohe Kapazität.

lG Martin

06.12.15 16:14
Wolle 

Moderator

06.12.15 16:14
Wolle 

Moderator

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo Joerg.

Keramikkondensator 100 nF, S gibt die Toleranz an, Minus 20% bis Plus 50%, t steht für die Spannungsfestigkeit, 63 Volt. Der Buchstabe r würde einer Spannung von 25 Volt entsprechen.

Die vollständige Reihe der Spannungsfestigkeit von Kondensatoren aus der Fertigung der DDR.
a 50 Volt
b 125 Volt
c 160 Volt
d 250 Volt
e 350 Volt
400 Volt Kein Buchstabe.
f 500 Volt
g 750 Volt
h 1000 Volt
i 630 Volt
m 10 Volt
r 25 Volt
t 63 Volt
Diese Spannung gibt die Nennspannungsbelastung für Gleichspannung an.

u 250 Volt
v 350 Volt
w 500 Volt
Diese Spannung gilt für die Wechselspannungsfestigkeit

Einen schönen zweiten Advent und liebe Grüsse.
Wolle

06.12.15 20:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

06.12.15 20:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo Wolle, hallo Martin,

danke für die promte Reaktion. Ich habe von den t- Typen hunderte mit verschiedenen Kapazitätswerten in meinem Fundus. Alle aus alten DDR- Beständen, aber noch im Originalzustand....also unverwendet und nicht ausgelötet. Diese Tabelle Wolle, ist prima und kann sicherlich auch von anderen Bastlern genutzt werden. Ich wollte mit Parallel- und Reihenschaltung eine Kapazität von ca. 150- 200nF und 150V Spannungsfestigkeit herstellen. Bei 63V reicht der Platz dann doch nicht...das ist die wichtige Erkenntnis.

Danke und Gruß

Joerg

07.12.15 07:12
wumpus 

Administrator

07.12.15 07:12
wumpus 

Administrator

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo Wolle,

hast Du auch die Werte für die Toleranzwerte (2. Buchstabe, also der Unterteilung der Buchstaben von -20 bis + 50 %)?

Ich habe Deine Daten in das Wumpus-Kompendium aufgenommen:
http://www.welt-der-alten-radios.de/komp...-2-253.html#169

p.s. allgemeiner Hinweis zu keramischen Kondensatoren. Findet man solche Kondensatoren mit Abplatzungen oder sonstigen Verletzungen (z.B. an der Anschlussdrahtübergängen) der äußeren Isolierschicht, sollten diese ersetzt bzw. nicht eingebaut werden. Grund: Es kann so Luftfeuchtigkeit eindringen, die die Werte verändern kann.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

07.12.15 13:32
Wolle 

Moderator

07.12.15 13:32
Wolle 

Moderator

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo Rainer.

Hier sind die Angaben zur Toleranz bei Wickelkondensatoren (Styroflex) aus der Fertigung der DDR.

C 0,25 pF
D 0,5 pF
F 1%
G 2%
J 5%
K 10%
M 20%
S Minus 20% bis Plus 50%
W Minus 20% bis Plus 80%
Z Minus 20% bis Plus 100%

Angabe der Spannungsfestigkeit mittels Farbcodierung.

Blau 25 Volt
Gelb 63 Volt
Rot 160 Volt
Grün 250 Volt
Braun 400 Volt
Schwarz 630 Volt
Orange 1000 Volt
Diese Spannungen sind die Nennspannung für die Gleichspannungsfestigkeit.

Mit vielen Grüssen.
Wolle

12.12.15 16:18
Volker 

WGF-Premiumnutzer

12.12.15 16:18
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo zusammen,

hier wahrscheinlich ein 15nF-Kondensator (keramischer Vielschichtkondensator, rote Arbeiterfahne):



Leider kann ich den Aufdruck "H90" nicht deuten. Was mag das bitte bedeuten?

Zuletzt bearbeitet am 12.12.15 16:20

Datei-Anhänge
rotes-arbeiter-faehnchen.jpg rotes-arbeiter-faehnchen.jpg (147x)

Mime-Type: image/jpeg, 47 kB

12.12.15 21:21
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

12.12.15 21:21
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo Volker,

ja genau...Arbeiterfahne . 15nF ist auf jeden Fall richtig, aber H90 sagt mir auch wieder nichts. Vielleicht hat Wolle dazu noch eine weitere Tabelle.

Gruß

Joerg

13.12.15 09:44
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.12.15 09:44
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Keramikkondensator Spannungsfestigkeit.

Hallo zusammen,

so eine Arbeiterfahne hatte ich in meiner Jugend mal an einem Hochspannungsgenerator von einem Kopierer. Das gab ein rhytmisches lautes Knallen 2 x pro Sekunde (Prinzip Sägezahngenerator), bis die Überschläge alles zerfressen hatten. Daraus folgt -> selbstheilend, zumindest inoffiziell.

Gruß
Herrmann

 1
 1
Wumpus-Kompendium   Anschlussdrahtübergängen   Vielschichtkondensator   Kondensatoren   Spannungsfestigkeit   Hochspannungsgenerator   Nennspannungsbelastung   Kapazitätswerten   Originalzustand   Arbeiterfahne   15nF-Kondensator   Wickelkondensatoren   Reihenschaltung   welt-der-alten-radios   Luftfeuchtigkeit   Wechselspannungsfestigkeit   Keramikkondensator   Sägezahngenerator   wahrscheinlich   Gleichspannungsfestigkeit