| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?
  •  
 1 2 3 4
 1 2 3 4
16.03.12 07:52
wumpus 

Administrator

16.03.12 07:52
wumpus 

Administrator

Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo zusammen,

auf meiner WEB-Site welt-der-alten-radios gibt es ja seit Jahren einige Wissenstandsfragen. Diese sind jetzt auf 20 Fragen erweitert worden.

Wer Lust hat, sich ein wenig selbst zu "quälen", kann mal reinsehen, um zu sehen, ob er die Fragen beantworten kann. Es gibt dort auch eine Lösungsseite.

http://www.welt-der-alten-radios.de/tech...sstand-259.html

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
16.03.12 09:17
Wolle 

Moderator

16.03.12 09:17
Wolle 

Moderator

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Rainer.

Wo ist da die Qual? Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Mit lieben Grüßen.
Wolle

16.03.12 09:18
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

16.03.12 09:18
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo zusammen,

eine - wie ich finde - interessante Möglichkeit, das eigene Rundfunkfachwissen zu testen.

Allerdings, absolute Anfänger dürften bei der Beantwortung der Fragen auf Schwierigkeiten stoßen und eifrig die Suchmaschine benutzen müssen; den erfahrenen Bastlern sollte es jedoch gelingen.

Viele Grüße,
Klaus

16.03.12 15:18
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

16.03.12 15:18
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Zusammen!

Wie immer alles gewusst. .
Aber etwas ist mir im Schaltbild augefallen: Nämlich die Schaltung der Lichtantenne. Man konnte sie einmal als Antenne benutzen, linker Anschluss und einmal als HF - Erde den rechten Anschluss. Hab ich mit meiner Vermutung Recht? Als Antenne oder einmal HF Erde oder Gegengewicht. So was hab ich noch nicht gesehen.

MFG Nobby

Zuletzt bearbeitet am 16.03.12 16:39

16.03.12 16:46
wumpus 

Administrator

16.03.12 16:46
wumpus 

Administrator

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Nobby,

genau so ist es. Ich habe das noch bei der Lösung hinzugefügt. Telefunken hat diese Schaltung "Netzantenne / Netzerde" nicht nur bei dem gezeigten 975WK sondern auch bei anderen Geräten dieses Jahrgangs so gemacht.


Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

16.03.12 19:04
regency 

WGF-Premiumnutzer

16.03.12 19:04
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Rainer,
ich kannte das noch gar nicht und finde das eine gute Sache, um ja nicht abzuheben und weiter zu versuchen, die schöne alte Technik zu verstehen. Es hilft und macht Spaß!
Schöne Grüße,
regency

16.03.12 23:35
Daveax

nicht registriert

16.03.12 23:35
Daveax

nicht registriert

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Allesamt,
das war mal aber mal schwer...
Bei den Antworten ist mir diese: "Besonderheit: Es wird nicht direkt von der Anodenspule auf die folgende Gitterspule gekoppelt, sondern über eine Extra-Koppelspule auf den Folge-ZF-Kreis" aufgefallen, war das wirklich eine Besonderheit?
Oder habe ich etwas übersehen? Damit ist doch die Spule 43 gemeint, ich dachte die wäre beweglich um die Bandbreite zu verändern, hab ich mich getäuscht?

Viele Grüße,
Dave

17.03.12 06:52
wumpus 

Administrator

17.03.12 06:52
wumpus 

Administrator

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Dave,

besonders in so fern, dass nicht jedes Radio diese Art der variablen Kopplung hat (der Doppelpfeil neben der Spule deutet ja die Funktion an). Variable Bandbreiteneinstellung kann ja auf verschiedene Art erreicht werden, jedenfalls nicht nur über variable Spulenkopplung. Ich schätze die Zahl der Radios mit dieser Kopplung auf deutlich unter 50 % eine: Eben eine Besonderheit. Aber gern präzisiere ich noch den Antworttext.


p.s. Ich habe noch weitere fünf Fragen hinzugefügt......

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

Zuletzt bearbeitet am 17.03.12 08:07

17.03.12 09:08
Wolle 

Moderator

17.03.12 09:08
Wolle 

Moderator

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Rainer.

Die Antwort zur Frage 23 enthält einen Tippfehler. Gemeint ist die EF11, nicht die Endröhre EL11.
Eine interessante Lösung findet sich bei Minerva. Hier wird das F- System der Röhre EFM11 geregelt, das M- System bleibt ungenutzt. Der Hintergrund ist das bessere Regelverhalten der NF- seitig wirkenden Regelung im Vergleich zur EF11.

Mit vielen Grüßen.
Wolle

17.03.12 14:27
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

17.03.12 14:27
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wissenstandsfragen. Wer hat Lust, sich zu quälen?

Hallo Zusammen!

Bei der EFM11 handelt es sich um eine besondere Röhre, die zum Teil hier in Europa etwas unüblich ist. Der F Teil, die Pentode ist eine NF Regelröhre, nur dieser Teil wird zur NF Verstärkung benutzt. Durch eine spezielle Konstruktion konnten die Verzerrungen über den gesamten Regelbereich niedrig gehalten werden.
Der M Teil hat Ähnlichkeit mit US Abstimmanzeige - Röhren ohne eigenes Trioden Verstärkerteil. Die Leuchtsektor - Regelung erfolgt über die gleitende Schirmgitterspannung und nicht über den F Teil der Röhre. Nur Empfänger mit dieser Schaltung der gleitenden Schirmgitterspannung konnten die EFM11 nutzen. Das schränkte die Konstruktionsfreiheit ein und deshalb wurde diese Röhre auch nicht so oft verwendet.
Es gab auch Schaltungen bei denen die Abstimmanzeigeröhre als NF Verstärker genommen wurde, aber bei der EFM11 sind beide Wege weitgehend getrennt.

MFG Nobby

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Gegenkoppelwiderstand   GK-Frequenzgangkorrektur   Frequenzgangentzerrung   Wissenstandsfragen   Gegenkopplung   Ausgangsleistung   Endstufengenkopplung   Kompensationsmaßnahmen   Forum-Betreiber   Gegenkopplungsspannungsteiler   Verstärkung   Schirmgitterspannung   Gegenkopplungswirkung   Lautstärkeeinstellung   Begrenzungseigenschaften   Konstruktionsfreiheit   welt-der-alten-radios   Bandbreiteneinstellung   Mögel-Dellinger-Effekt   elektromagnetisch