| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Doppelkristall-Detektor selbst gebaut
  •  
 1 2
 1 2
20.10.08 10:13
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

20.10.08 10:13
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo zusammen,

der Voteil von Doppelkristall-Detektoren ist , daß nicht gestochert werden muß , weshalb sie wohl auch in undurchsichtigen geschlossenen Gehäusen eingebaut wurden

Empfindlichkeitsversuche habe ich mit dem Dppelkristall-Detektor (poln.Zinkit - Chalkopyrit(Kupferkies)) noch nicht vorgenommen .
Ich wollte erst mal wissen ob das überhaupt funktioniert , und das tut es recht gut. Ich habe den auf meinen Einkreis-Primärdetektor (Serienresonanz) ausprobiert . Da kann ich tagsüber auf LW 177kHz Deutschlandradio Kultur. mit meinem Einröhren-NF-Verstärker bestückt mit meiner Röhre Super-NF MB1 und dem Trichterlautsprecher, in Zimmerlautstärke hören . Der COSMOS-Kristall ist da noch ein kleinwenig lauter und eine Germaniumdiode noch was lauter. Von der erreichten Lautstärke her möchte ich aber keinesfalls Rückschlüsse auf deren Empfindlichkeit ziehen wollen. Mit solchen Messungen will ich aber noch warten , weil ich noch andere Kombinationen probieren will - da fehlen mir aber noch paar Rohstoffe.
Auch ist die Stärke des Federdrucks noch nicht geklärt.

Das Vorbild für den äußeren Aufbau war ein Bild in einem Katalog der 1920er Jahre - den Innenaufbau mußte ich mir selbst ausdenken - siehe Bilder(werden nachgereicht)

Viele Grüße
Bernd



.... und vergessen Sie nicht Ihre Antenne zu erden !

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
20.10.08 15:56
lasse.ljungadal

nicht registriert

20.10.08 15:56
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Bernd,

vielen Dank für Deine Antwort !

Spätere Messungen wären sicherlich von Interesse, weil es einfach zu wenig Literatur und Aussagen zu der Effizienz von Doppelkristall-Detektoren gibt.

Geworben wurde seinerzeit viel für Doppelkristall-Detektoren; aber genauere Erkenntnisse findet man nicht.

Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

20.10.08 20:38
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

20.10.08 20:38
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Tja , lieber Peter,

so war es und so ist es auch noch mit der Werbung. Jeder Hersteller preist sein Produkt als das Beste an.
Wer kann das schon überprüfen !
Außerdem hängt der Empfang noch von vielen anderen Faktoren ab und bei Jeden sind die Gegebenheiten etwas anders.

Viele Grüße Bernd

.... und vergessen Sie nicht Ihre Antenne zu erden !

20.10.08 20:49
lasse.ljungadal

nicht registriert

20.10.08 20:49
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Bernd,

wie wahr, wie wahr !

Hier im Süden Berlins haut ja eh Deutschlandradio (ehemals die RIAS-Sendetürme in Berlin - Britz) durch
und andere Sender sind nicht zu empfangen (damals in unmittelbarer Umgebung über Kochherd, Bügeleisen usw.).

Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

20.10.08 22:03
wumpus 

Administrator

20.10.08 22:03
wumpus 

Administrator

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Peter,
auch bei Dir in Nähe des Senders würde ein Detektor-Zweikreiser (wie z.B. der Gollodyne) , vielleicht noch mit einem Sperrkreis die notwendige Selektion für den Empfang vieler weiterer Sender aufbringen.

MFG Rainer

Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.

21.10.08 10:18
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

21.10.08 10:18
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Peter,

ich würde auf jedem Falle einen sehr guten Sperrkreis in die Antennenleitung schalten. Das müßte machbar mit einem Luftdrehko und einer Ferritkernspule sein. Damit müßte der Sender schon ganz schön zu unterdrücken sein , wenn Du nicht direkt am Sendemast wohnst.

Viele Grüße
Bernd

.... und vergessen Sie nicht Ihre Antenne zu erden !

21.10.08 11:21
wumpus 

Administrator

21.10.08 11:21
wumpus 

Administrator

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Peter,
mit einem Einkreiser und Entfernung unter 3-5 Kilometer nach Britz wird ein Sperrkreis nicht reichen. Übrigens kann man mehrere Sperrkreise auch in Reihe schalten. Die Bedienung wird nur umständlicher. Auch können die meisten Detektoren als Sperrkreis genutzt werden.

Siehe auch: http://www.oldradioworld.de/gollum/hcoils.htm

MFG Rainer

Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.



Zuletzt bearbeitet am 21.10.08 11:27

21.10.08 16:16
lasse.ljungadal

nicht registriert

21.10.08 16:16
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Rainer,

allerherzlichen Dank für Deine Tips !

Du hast ja auf Deiner Detektorseite interessante Spezialtips gegeben.

Am besten gefällt mir hierbei der Tip mit einem zweiten Detektor als Sperrkreis.

Wenn ich in den nächsten Wochen wieder mehr Zeit habe, werde ich mit meinen Detektoren "herumexperimentieren", um einen Sperrkreis zu errichten.

Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

23.10.08 22:27
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

23.10.08 22:27
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo zusammen,

hier die Bilder des Doppelkristall-Detektors.
1.Bild Gesamtansicht
2. und 3. Bild Einzelteile von links nach rechts: Feder , Napf mit Chalkopyritkristall , Napf mit Zinkitkristall , rechte Fürungs-Anschlußhülse mit Rändelschraube und Rändelkontermutter zum Einstellen des Federdruckes - unten Pertinaxrohr mit eingeklebter linker Hülse und einschraubbare Kontaktstifte.

Viele Grüße
Bernd

.... und vergessen Sie nicht Ihre Antenne zu erden !

Datei-Anhänge
100_1113.jpg 100_1113.jpg (443x)

Mime-Type: image/jpeg, 155 kB

100_1116.jpg 100_1116.jpg (429x)

Mime-Type: image/jpeg, 169 kB

100_1117.jpg 100_1117.jpg (409x)

Mime-Type: image/jpeg, 198 kB

24.10.08 19:39
lasse.ljungadal

nicht registriert

24.10.08 19:39
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Doppelkristall-Detektor selbst gebaut

Hallo Bernd,

ich habe ja bei Deiner Vorführung Deines Doppelkristall-Detektors zum Stammtisch die verwendeten Mineralien nicht so richtig mitbekommen.

Jetzt nach Deiner Beschreibung ergibt sich, dass Du für diesen Detektor die Kontaktkombination Zinkit und Chalkopyrit vewendet hast.

In meinem alten Buch "Der Kristallempfänger" mit Beschreibungen der gebräuchlichen Kontaktkombinationen für Doppel-Kristalldetektoren finde ich diese Kontaktkombination nicht aufgeführt.

Deshalb möchte ich Dich fragen, woher Du diese seinerzeitige Kombination hast (Buch ?, Bauanleitung ? usw.).

Insoweit wird man wieder um eine Information reicher !

Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

 1 2
 1 2
Chalkopyritkristall   Detektor-Zweikreiser   Dppelkristall-Detektor   Rundfunkempfang   Kontaktkombination   Einkreis-Primärdetektor   herumexperimentieren   Trichterlautsprecher   Mineralien-Kenntnisse   Doppel-Kristalldetektoren   Doppelkristall-Detektor   Fürungs-Anschlußhülse   Doppelkristall-Detektors   Kontaktkombinationen   Einröhren-NF-Verstärker   Doppelkristall-Detektoren   Mögel-Dellinger-Effekt   Rändelkontermutter   Digitalisierung   Empfindlichkeitsversuche