| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Subminiaturröhren. Miniaturröhren. Endstufen, usw
  •  
 1 2 3
 1 2 3
16.11.16 21:02
Antennow

nicht registriert

16.11.16 21:02
Antennow

nicht registriert

Re: Subminiaturröhren

Hallo Freunde,

wenn es nur um Audion-Empfangsversuche geht, denkt mal drüber nach, den DCF77 anzupeilen. Ich habe mal in die Spule des VE301 einen Ferritstab gesteckt (nur zur Erhöhung der Induktivität) und einen hochwertigen 1 nF Kondensator parallel zum Drehko geschaltet den Zeitsender gehört. Es gibt auch noch andere interessante Sender auf Langwelle, wie z.B. Funkbaken und Rundsteuersender, die stabil zu empfangen sind.

Keep testing!

Antennow

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
17.11.16 07:58
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

17.11.16 07:58
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Subminiaturröhren

Hallo Antennow,

bevor ich heute den Testaufbau abreisse, wollte ich ohnehin einen Ausflug auf die Langwelle machen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, auf einem Brett mit Frontplatte noch einmal einen stabileren Testaufbau zu realisieren. Im Bereich der oberen Mittelwelle war die Rückkopplung doch schon arg am "wimmern". Aber unterhalb 700 kHz liess sich dank der losen Antennenankopplung jeder einzelne 9kHz Kanal voneinander trennen. Ungarn auf 540 kHz war brüllend laut und Algerien 531 kHz gut hörbar.

Gruss
Walter

17.11.16 08:21
HB9 

WGF-Premiumnutzer

17.11.16 08:21
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Subminiaturröhren

Hallo zusammen,

für Audion-Versuche ist die Langwelle hervorragend geeignet, da gibt es ein paar starke, jederzeit empfangbare Sender (Luxemburg, Frankreich, England, Polen, Tschechien). Einer von denen ist immer in guter Reichweite. Die tiefe Frequenz kommt Basteleien ebenfalls entgegen, da gibt es nicht gleich unerwünschte Kopplungen und auch weniger Verstimmung durch Handkapazität. Mit einer Rahmenantenne hat man normalerweise auch nur wenig Probleme mit dem Störnebel.

DCF77 ist natürlich auch eine Quelle, aber gegenüber den Rundfunksendern hat er viel weniger Leistung.

Gruss HB9

21.11.16 10:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

21.11.16 10:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Subminiaturröhren

Hallo HB9,

völlig richtig. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass ein gut aufgebauter Detektor auf Langwelle in Verbindung mit einer guten Aussenantenne (vorzugsweise T-Konfiguration) beinahe genauso gut ist wie eine einfache einstufige Audionschaltung. Das hängt einfach mit den höheren nutzbaren Pegeln zusammen. Trennschärfe/Selektivität ist auf Langwelle bei den erreichbaren Güten auch noch kein Thema.

Wie dem auch sei, ich habe meine Versuchsreihe mit den historischen Röhren abgeschlossen. Auf dem Röhrenprüfgerät -soweit nutzbar- hatten alle noch 100%ige Emission. Bei den Spheria konnte ich es mangels Daten nicht ganz belegen. Die beste Röhre war erwartungsgemäss die RE074d und die "schlechteste" mit noch guter Kopfhörerlautstärke die EVN171. Hier meine Reihung:

RE074d
RE072d bzw. A241
DII
RE074, RE144
Spheria
406U
RE034, RE084
EVN171

Bei allen Röhren hat sich ein Audion-Anodenstrom zwischen 0,5 bis 0,7mA bei 80...120V als optimal erwiesen. Die d-Typen liefen bei 45V.

Gruss
Walter

Datei-Anhänge
Nahaufnahme DII.JPG Nahaufnahme DII.JPG (125x)

Mime-Type: image/jpeg, 171 kB

Nahaufnahme EVN171.JPG Nahaufnahme EVN171.JPG (124x)

Mime-Type: image/jpeg, 192 kB

30.11.16 19:32
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

30.11.16 19:32
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Subminiaturröhren

Hallo zusammen,

der Nachweis ist erbracht. Die DF651 lässt sich einwandfrei als Rückkopplungsaudion für Mittelwelle
betreiben. Wegen der sehr geringen Steilheit hatte ich bereits mit einer hohen Windungszahl gerechnet,
aber immer noch weit daneben gelegen. Am Ende betrug die Rückkopplungsspule 3/4 der Kreiswindungen.
Anodenspannung im schwingenden Zustand ca. 4,5V bei ca. 6V Schirmgitterspannung.
Die Gesamtstromaufnahme beträgt ca. 28 Mikroampere. Die abgegebene NF-Spannung kann einen
1 Watt IC-Verstärker voll aussteuern. Nun gehts an das komplette Miniradio

Gruß
Jürgen

11.06.20 10:03
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.06.20 10:03
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Subminiaturröhren

Hallo miteinander,
SM-Röhren/D-Röhren und Heizkreis:
Beim Basteln mit 1,2 V-1,4 V Batterieröhren sind 2 x 2 Schutzdioden (1N4007) antiparallel
zum Heizfaden immer sinnvoll, da die Röhren keinen Fehler im Heizkreis verzeihen...
-
Die ohnehin hohe Klingneigung mancher Typen (Schwingen des vorgespannten Heizfadens)
kann sich übrigens unter Umständen über die Heizung rückkoppeln und Aufschaukeln, z.B. beim Aufbau eines "0V2"
mit Serienheizung ohne ausreichend große Blockkondensatoren (2200µF) besonders für die Audionstufe.

Jens

11.06.20 11:03
wumpus 

Administrator

11.06.20 11:03
wumpus 

Administrator

Re: Subminiaturröhren

Hallo Jens,

diese Klingneigung habe ich auch wiederholt festgestellt. Da z.B. die DF96 viel genutzt wurde, habe ich gerade bei diesem Typ immer wieder mal Klingen beobachtet.

Allerdings nicht bei allen DF96 gleich. Muß sich also auch um gewisse Serienstreuungen gehandelt haben.

Wer hat mit den SM / D - Röhren ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr zu Subminiaturröhren u. D-Röhren:

https://www.welt-der-alten-radios.de/r--...oehren-448.html


p.s. Bei solchen Gelegenheiten überarbeite ich auch gern wiedermal meine WEB-Seiten. So auch heute bei den Miniaturröhren. Dabei habe ich den Satz "Um brauchbare Lautsprecherleistungen zu erreichen, wurden in den Endstufen auch schon mal Gegentaktschaltungen verwendet oder sogar Endröhren parallel geschaltet." eingefügt.

Frage: Wer kann Geräte nennen, die im Portable-Empfänger mit diesen Röhren Parallel / und / oder Gegentakt-Endstufen verwendeten. Dann brauche ich nicht in meinen Unterlagen suchen

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 11.06.20 11:21

11.06.20 11:32
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.06.20 11:32
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Subminiaturröhren

Hallo,
Bisher im Audion getestet:
6088, 6418, 6397sp. recht starke Klingneigung
DF 906 : recht starke Klingneigung
DF904 : schwache Klingneigung, sehr gut als Audionröhre geeignet.
DF651 : sehr schwache Klingneigung, aber nicht so gut für Audion ab MW,
da max.Kathodenstrom nur gering.

1SH24b (russ. Stabelektrodenröhre) :
grundsätzlich starke Klingneigung, aber große Exemplarstreuungen,
ca. 5% der gemessenen Röhren sehr schwache Klingneigung.
Jens

Zuletzt bearbeitet am 11.06.20 11:33

11.06.20 12:06
wumpus 

Administrator

11.06.20 12:06
wumpus 

Administrator

Re: Subminiaturröhren / Miniaturröhren. Endstufen

Hallo zusammen,

ein Röhrenkofferradio mit Gegentakt-Endstufe habe ich schon mal gefunden:

Schaub-Lorenz Camping-Luxus von 1956. Der hatte zwei DL94.

Schaltbild (externer Link):

https://nvhrbiblio.nl/schema/SchaubLorenz_9044.pdf

... und Telefunken Bajazzo 56 mit 2 x DL94, aber nicht Gegentakt, sondern parallel zuschaltbar. Mehr dazu auf meiner Bajazzo 56 Seite:
https://www.welt-der-alten-radios.de/aus...adios-2-83.html

... und Philips Colette LD562AB mit 2 x DL96.



... Suche weiter nach Gegentakt- und Parallelbetrieb-Röhrenendstufen in Kofferradios...


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 11.06.20 15:12

 1 2 3
 1 2 3
Lautsprecherleistungen   Gitteranlaufspannung   Subminiaturröhren   Parallelbetrieb-Röhrenendstufen   Voxhaus-Gedenktafel   Steilheit   Mindestnutzfeldstärke   Gitterableitwiderstände   Gitterableitwiderstand   Empfindlichkeit   Gitter-Ableitwiederstand   Gitter-Ableitwiderstandes   Röhren   NF-Verstärkung   Kopfhörerlautstärke   Schwingkreiskapazität   Wumpus-Gollum-Forum   Audion-Empfangsversuche   Gitter-Ableitwidersandes   welt-der-alten-radios