| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

ARD Radiotransponder vor dem Aus?
  •  
 1 2
 1 2
06.08.20 16:34
Bernhard45

nicht registriert

06.08.20 16:34
Bernhard45

nicht registriert

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Hallo, 

nachdem schon länger gesagt wurde, das der Radiotransponder vorerst erhalten bleibt, haben die Öffentlich-Rechtlichen nun 
auch erstmal die für dieses Jahr geplante SD-Signalabschaltung über Satellit abgeblasen, offiziell mit dieser Begründung:

Die ARD wird ihre TV-Programme auch über das Jahr 2020 hinaus weiter in SD-Qualität per Satellit ausstrahlen. Das haben die Intendant*innen der einzelnen Sender beschlossen.

Damit reagiert die ARD auf die veränderten Rahmenbedingungen während der Corona-Pandemie. Menschen, die noch nicht über HD-fähige Fernseher oder Receiver verfügen, hätten sich gegebenenfalls entsprechende Geräte anschaffen müssen*, um das HD-Signal empfangen und wiedergeben zu können.

Weiter in SD verbreitet werden sowohl die gemeinschaftlichen ARD-Programme Das Erste, tagesschau24, ONE und ARD-alpha als auch die Dritten.

https://www.ard.de/die-ard/#/07-14-ARD-v...usstrahlung-100

Angeblich wurden die Transponderverträge bis 2024 unterschrieben. Die KEF stellt aber fest, es gibt für diese "Sondertour" der Kanäle kein weiteres Geld oder gar eine Erhöhung der Rundfunkgebühr, die Kosten müssen die Stationen selbst durch Einsparungen anderswo  decken. Das Geld für die SD-Ausstrahlung war und wurde nur bis 2020 bewilligt.

Ob die SD-Kanäle nun auch im Kabel erhalten bleiben oder die UHD-Pläne (ZDF hat zum Jahreswechsel ja schon in 4k/UHD ein Programm angeboten)  weitergehen, mir ist nichts bekannt dazu.

*gibt es noch so viele Geräte ohne HD? Im Prinzip trifft das ja nur Röhrengeräte und die sollten sicher kaum noch funktionsfähig beim normalen TV-Konsumenten in der großen Masse vorhanden sein? Wir Sammler sind da sicher nicht die gemeinte Zielgruppe!

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.08.20 20:45
ingodergute 

Moderator

06.08.20 20:45
ingodergute 

Moderator

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Hallo Bernhard,

Bernhard45:
*gibt es noch so viele Geräte ohne HD? Im Prinzip trifft das ja nur Röhrengeräte und die sollten sicher kaum noch funktionsfähig beim normalen TV-Konsumenten in der großen Masse vorhanden sein? Wir Sammler sind da sicher nicht die gemeinte Zielgruppe!
Ich bin mir da nicht so sicher, ob es nur die alten Röhrengeräte sind, die vom SD-Programm leben. Es gibt in Küche, Garten und Kinderzimmer noch einige Geräte, die kein HD können. Selbst unsere Nachbarn nutzen noch so einen alten Flachbildfernseher, der gerade HD-Ready ist aber über eine Unzahl verschiedener Eingänge (VGA, DVI, YUV, ...) verfügt. Davon könnte es noch mehr geben.

Dank Corona hat unser Kabelanbieter auch analoges TV- und Radioprogramm bisher nicht wie angekündigt abgeschaltet.

VG Ingo.


_____________
Analog bleiben!

06.08.20 21:15
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

06.08.20 21:15
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

ich hoffe wir erhalten in der Bucht die nötigen Konverter.
lG Martin

06.08.20 23:08
Bernhard45

nicht registriert

06.08.20 23:08
Bernhard45

nicht registriert

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Hallo Ingo und Martin,

war es nicht so das HD-ready Geräte HD-Sender empfangen können müssen, selbst aber kein Panel mit 1920x1080 Pixeln haben und das HD- Signal dann auf ihre native Auflösung runterskalieren? SD-können Sie natürlich alle, selbst die 4k-UHD Kisten.

Aber so einen richtigen SD-only Flachfernseher mit nur 576er (USA 480er) Auflösung, hat den jemand jemals gesehen? Ich kann mich trotz Anstrengung wirklich nicht mehr daran erinnern (schlimm schlimm), ob es so etwas im Handel wirklich gegeben hat.

Die ganzen digitalen SD-Sender waren doch primär für die ersten Set-Top-Boxen da, die dann daraus wieder ein Analogsignal (HF oder SCART) gemacht haben. Digitalfernsehen gab es ja mit Kirchs DF1 bereits weit vor der Flach-TV Schwemme, also zu Röhrenfernseherzeiten.

Es gab doch flache Geräte nur mit HD-ready (die HD empfangen konnten aber runter skalierten), richtige Full-HD Geräte und UHD (4k oder 8k)? Oder?

SD spielte doch heute eigentlich nur wegen den Privatsendern noch so eine Rolle, weil die HD-Signale kostenpflichtig sind. Die Empfangsgeräte (Flach-TVs) selbst waren aber nach meinen Erinnerungen technisch nie auf SD-Signale angewiesen, sprich HD konnten Sie alle. Deshalb bin ich über die ARD Erklärung auch so verwundert, im Prinzip können die somit nur die Röhrengeräte mit Set-Top-Box damit meinen. Sollten die tatsächlich noch so im Normalhaushalt verbreitet sein? (Uns Sammler mal ausgenommen).

Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 06.08.20 23:11

06.08.20 23:11
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

06.08.20 23:11
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Die meisten Digitalreceiver sowohl für DVB-C als auch für DVB-S können HD. Manche Billigteile von vor 15 Jahren aber nicht.
Aber so ein einfach Digitalreceiver mt SCART kostet nicht die Welt.

Ich vermute eher, dass die befürchten, dass die Leute mit dem Sendersuchlauf überfordert sind.

07.08.20 07:57
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.08.20 07:57
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Ja, die HDready TVs können HD-TV wiedergeben, auch FullHD. Aber insbesondere die Sat-Tuner sind DVB-S Tuner und keine DVB-S2 Tuner, so dass viele HD-Satprogramme nicht empfangbar sind, nur die SD-Programme. Bei terrestrischem Empfang sieht es dann noch schlimmer aus, weil in DVB-T gar nicht mehr gesendet wird, die alten TVs keinen DVB-T2 Tuner haben und auch nicht den HEVC/H.265 Codec unterstützen. Bei KabelTV sind die alten TVs aber weiterhin verwendbar, so sie denn einen DVB-C Tuner haben und die KabelTV-Anbieter keine neuen Codecs verwenden werden.

Wir haben noch so einen alten HDready von Panasonic und nutzen den mit einem DVB-S2/DVB-T2 Receiver weiterhin. Steht im „Bügelzimmer“ meiner Frau, damit es ihr beim Bügeln meiner Hemden nicht langweilig wird.

Gruß

(Reflex-)Kalle

07.08.20 14:31
Bernhard45

nicht registriert

07.08.20 14:31
Bernhard45

nicht registriert

Re: ARD Radiotransponder vor dem Aus?

Mensch na klar Kalle, danke ich engagiere Dich sofort als mein "Schlag auf den Hinterkopf"-Assistenten. Jetzt fällt es mir auch wieder ein.

Zu Zeiten von HD-Ready konnten die Geräte natürlich SD und HD, aber man ist davon ausgegangen, dass die HD-Kanäle damals noch in MPEG2 gesendet werden! Fehlanzeige: Man hat sich dann aber entschieden HD-Kanäle in MPEG4 zu senden, das konnten die meisten HD-ready Geräte aber doch gar nicht! Also bleibt denen auch heute nur das SD-Signal in MPEG2!!! Quasi der selbe Schei* wie bei DAB zu DAB+ nur aufs Bild umgemünzt!
Die FullHD-Geräte (aber nicht alle) hatten dann tatsächlich MPEG2 und MPEG4 an Bord und konnten damit dann wirklich erst HD sehen. Bei DVB-T zu DVB-T2 ist man ja vom matschigen MPEG2 zum knackig scharfen HEVC mit viel größerem Farbraum übergegangen, spielt hier aber keine Rolle.

Also ja, es dürften doch noch einige MPEG2-TVs bei den Leuten rumstehen. Schlimm schlimm wenn man alt wird und sich manchmal nicht erinnern kann.

Danke
Bernhard

 1 2
 1 2
DOCSIS-Geschwindigkeiten   Transponderverträge   „Bügelzimmer“   Öffentlich-Rechtlichen   Flachbildfernseher   Röhrenfernseherzeiten   Kabelnetzbetreiber   Radiotransponders   Programmzuspielung   gemeinschaftlichen   Wumpus-Gollum-Forum   welt-der-alten-radios   Leitungsausfällen   Intendantenbezüge   Beutelschneider-Irrenhaus   SD-Signalabschaltung   Breitband-Internet   nicht-Internet-affinen   Radiotransponder   Voxhaus-Gedenktafel