| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Entstörung Autoradio
  •  
 1 2
 1 2
24.06.09 18:06
max 

WGF-Einsteiger

24.06.09 18:06
max 

WGF-Einsteiger

Entstörung Autoradio

Hallo Zusammen,
Mein Oldtimer Autoradio knistert, wenn der Motor läuft. Mal mehr, mal weniger. Ist erst aufgetreten, seitdem ich hochwertigere Boxen eingebaut habe. Wenn der Motor aus ist, ist alles gut. Wie kann ich den Wagen am besten entstören. Welche Systeme könnt ihr empfehlen, und wo bekomme ich die, oder liegt es an den Boxen? Vielen Dank für eure Antworten. Gruß Markus

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.06.09 18:48
Drehko 

Einsteiger

24.06.09 18:48
Drehko 

Einsteiger

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Markus,
es wäre schön zuwissen, um welches Fahrzeug es sich handelt. Ausserdem sind es Störungen die der Zündanlage zuzuordnen sind? Treten die Störungen im AM bereich ( LW,MW,KW ) oder im UKW Bereich auf oder auf beiden und zwar in Abhängigkeit von der Motordrehzahl. Hohe Drehzahl = hohes knistern oder prasseln, niedere Drehzahl oder Leerlauf= weniger geknister.Es können aber auch Störungen von der Lichtmaschine oder dessen Regler verursacht werden. Nach Klärung dieser Fragen, kann ich Dir dann gezielte Maßnahmen nennen.
Grüsse aus München
Manfred

25.06.09 03:06
max 

WGF-Einsteiger

25.06.09 03:06
max 

WGF-Einsteiger

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Manfred,
danke für Deine Antwort. Es handelt sich um einen BMW 02 Touring Bj 1973. Die Störungen treten im UKW-Bereich auf, ob sie auch in den anderen Wellenbereichen auftreten, weiß ich gar nicht; habe ich noch nicht drauf geachtet. Das Knistern ist nicht drehzahlabhängig und ziehmlich gleichmäßig. Es ist nur bei schlechteren Empfang stärker. Bei ausgeschalteten Motor ist es dann, wie gesagt, weg. Danke Gruß Markus

25.06.09 15:56
Drehko 

Einsteiger

25.06.09 15:56
Drehko 

Einsteiger

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Markus,
Überprüfe doch auch den AM Bereich, ob da auch Störungen gleicher Art auftreten. Dann solltest Du auch noch feststellen ob diese Störungen schon bei nur eingeschalteter Zündung sich zeigen.Sollten diese Störungen auch bei nicht drehendem Motor sein ,dann müsste man untersuchen ob nicht ein elektrisches Zubehör hier die Ursache ist, da die Zündung und der Generator samt Regler nur pasiv sind. Durch Ziehen diverser Sicherungen kann man vielleicht dem Übeltäter auf die Spur kommen. Unabhängig davon sollte die Motorhaube mit einem starkem Masseband ( Kupfergeflecht ) mit der Karosserie verbunden sein.
Grüße aus München
Manfred

25.06.09 16:47
max 

WGF-Einsteiger

25.06.09 16:47
max 

WGF-Einsteiger

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Manfred,
danke für Deine Antwort, werde ich am Wochenende gleich mal prüfen. Bei den alten, nicht gerade hochwertigen Boxen ist das Symtom nicht aufgetreten. Kann das bei der Fehlersuche weiterhelfen?
Ich bin mir auch ziehmlich sicher, dass bei eingeschalteter Zündung keine Störungen vorhanden sind.
Gruß Markus

25.06.09 17:00
roehrenfreak

nicht registriert

25.06.09 17:00
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Markus,

von einem befreundeten Kfz-Meister kommt der Tipp, die Zündkabel und Kerzenstecker zu untersuchen. Falls nicht schon geschehen schlägt er den Einbau moderner, funkentstörter Kerzenstecker vor. Die wären in den 60ern und 70ern häufig der Grund für Radiostörungen gewesen. Ein recht untrügliches Zeichen für Zündstörungen sind motordrehzahlabhängige Prasselgeräusche im Lautsprecher.

Ein mehr oder weniger musikalischer, mit der Drehzahl höher pfeifender Ton deutet auf Generator/Regler. Eine Messung der Batteriespannung gibt eventuell Aufschluß. Sie muss bei laufendem Triebwerk zwischen Leerlauf und max. Drehzahl konstant 14,00 Volt +/- 0,2 Volt betragen. Für diese Messung kommt nur ein genaues Digital-Multimeter in Frage. Als Ursache kämen auch korrodierte Verbindungen des Generator-Plus-Kabels zur Batterie in Betracht. Deshab sollte man die Messprozedur auch am Plus-Bolzen des Generators durchführen. Weichen die Werte vom Soll ab und/oder schwanken sie deutlich abhängig von der Drehzahl könnte da bereits der Hund begraben sein.

Warnung: Arbeiten an Zündanlagen nur mit abgestelltem Triebwerk durchführen. Wer diese Warnung ignoriert riskiert sein Leben durch elektrischen Schlag. Es können Spannungen von mehr als 50000 Volt entstehen!

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

25.06.09 18:28
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

25.06.09 18:28
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Entstörung Autoradio

max:
Das Knistern ist nicht drehzahlabhängig und ziehmlich gleichmäßig. Es ist nur bei schlechteren Empfang stärker. Bei ausgeschalteten Motor ist es dann, wie gesagt, weg.
Hallo zusammen,

was mich jedoch sehr irritiert, ist obiges Zitat. Wenn die Störung sich nicht mit der Motordrehzahl ändert, kommt keine rotierende Komponente (Lima, Verteiler o.ä.) in betracht. Dort müsste ein Zusammenhang Störung/Drehzahl erkennbar sein.
Daher vermute ich einen gänzlich anderen Fehler; z.B. könnte ein Spannungswandler diese Erscheinung provozieren oder ein flatterndes Relais.

Viele Grüße
Klaus

25.06.09 18:52
Kabelfinder 

WGF-Nutzer Stufe 2

25.06.09 18:52
Kabelfinder 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Markus,
ich hätte auch zwei Tipps.
1. Masseband / Verbindug Radio -Chassiss
Durch den Ein/Umbau könnte sich eine Verbindung gelöst haben, evtl. auch Plus 12V - nicht richtig gesteckter Kabelschuh, Wackelkontakt.
Wie Dreko schon gesagt hat, Masseverbindungen! Selbst die Türen haben Bänder.
Mit den Boxem auch einen anderen Verstärker eingebaut?
2. Über die Lautsprecherleitungen könnten Störungen "rückwerts" in die Endstufe/Rückkopplung gelangen. Als Abhilfe die Lautsprecherkabel prov. um Feritkerne (Alter Zeilentrafo, etc.) wickeln.

Wobei ich auf den ersten Punkt tippe, war bei fast immer die Fehlerursache.

Gruß

Kabelfinder


Zuletzt bearbeitet am 25.06.09 18:55

25.06.09 22:48
max 

WGF-Einsteiger

25.06.09 22:48
max 

WGF-Einsteiger

Re: Entstörung Autoradio

Hallo zusammen,
Danke für eure Antworten. Ich glaube das Problem liegt noch woanders. Boxenkabel könnte vielleicht sein. Wie schon gesagt. Knistern nicht drehzahlabhängig. Ich habe aber auch keine Endstufe verbaut. Es ist nur das Alte ITT Radio reingekommen. Aber mein vorheriges Beckerradio, hatte das gleiche knistern, auch nur bei laufenden Motor. Wie gesagt das Knistern war erst mit den neuen Boxen da, die ich aber auch schon mit meinen Becker betrieben habe. Also bei beiden Radios das Gleiche. Bleiben nur noch die Boxen. Ich habe jetzt moderne Blaupunkt 2-Wege Boxen mit 100 Watt eingebaut. Oder vieleicht die Boxenkabel, die sind zwar die Gleichen geblieben, sind aber sehr dünn. Haben die Boxen vielleicht ein elektronisch Bauteil drin, was auf den Motor reagiert? Die Boxen sind allerdings hinten eingebaut, also weit weg vom Motor, außerdem sind es extra Boxen für den KFZ Einbau. Ich danke euch sehr für euer Mitdenken, so ist es doch einfacher Fehlerqellen auszuschließen, oder näher einzugrenzen. Vielleicht fällt euch mit diesen Informationen noch etwas ein. Würde mich freuen. Gruß Markus

26.06.09 07:10
wumpus 

Administrator

26.06.09 07:10
wumpus 

Administrator

Re: Entstörung Autoradio

Hallo Markus,

ich habe folgende Fragen:

  • 1) Sind die neuen Boxen Passiv-Boxen oder haben sie eingebaute Verstärker mit extra Boardnetz-Anschluß?
  • 2) Ist das Knistern auch schon zu hören, wenn Zündung eingeschaltet ist, der Motor aber noch nicht läuft?
  • 3) Ist das Knistern streng regelmässig ( Tack, Tack, Tack) oder eher unstrukturiert (Tack, Pause, Tack, Pause,Pause, Tack, usw)?
    Hast Du eine Aktiv-Antenne am Radio angeschlossen?
  • 4) Ist das Knistern weg, wenn die Antenne nicht angeschlossen ist?
  • 5) Hast Du sonst noch was geändert, beim Austausch der Lautsprecher?
  • 6) Bist Du wirklich sicher, dass das Knistern erst mit den neuen Lautsprechern aufkam? (Es könnte sein, dass die alten die Höhen wirklich nur schlecht abstrahlten und der Effekt sozusagen schon immer da war).
  • 7) Was ist, wenn Du testweise andere Lautsprecher mit KURZEN Leitungen anschliesst?




Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 26.06.09 07:18

 1 2
 1 2
Generator-Plus-Kabels   Schmelzfeinsicherung   drehzahlabhängig   Zündfehrnentstörung   Klemmenbezeichnungen   Kofferraumantennen   Zündkerzenstecker   motordrehzahlabhängige   Boardnetz-Anschluß   Widerstandsdrähten   Lautsprecherleitungen   Autoradio   knistern   Lautsprecher   Störungen   Drehstromlichtmaschine   Gleichstromgenerator   Entstörung   Durchführungskondensator   Zündspulenbefestigungsschelle