| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Doppelte Rückkopplung beim Siemens 35W
  •  
 1
 1
14.12.19 12:27
wumpus 

Administrator

14.12.19 12:27
wumpus 

Administrator

Doppelte Rückkopplung beim Siemens 35W

Hallo zusammen,


in der Hoffnung, dass es im Forum noch Leute gibt, die Interesse an alten besonderen Radioschaltungen haben, hier wieder einmal ein solches Gerät: Der Siemens 35W von 1931. Das war ein Drei (Vier)-Röhren-Zweikreiser gleich mit zwei Besonderheiten:


1) Durchgehende Frequenzabstimmung von 200 - 2000 Meter (MW und LW) ohne Umschaltung. Das wurde erreicht durch eine Kombiabstimmung von L und C (Variometer und Drehkondensator). Der damalige Radiohörer hatte nur eine lange beleuchtete Halbkreisskala zu bedienen.

2) Die HF-Vorstufe und die Audionstufe war jeweils rückgekoppelt, wobei die änderbare Rückkopplung der Audionstufe via Drehkondensator stärker zugriff und bis ins Pfeifen gestellt werden konnte. Die Rückkopplung derHF-Vorstufe war lediglich fest eingestellt und weniger aggressiv justiert, quasi eine gewisse Entdämpfung dieser Stufe. Dadurch erlangte der Zweikreiser hohe Verstärkerwerte und wurde zurecht als "Fernempfänger" bezeichnet.

Es gibt kaum Berichte zu diesem Gerät, wo verstärkte Schwingneigung erwähnt wird.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 15.12.19 12:05

Datei-Anhänge
siemens-35w-schalt.jpg siemens-35w-schalt.jpg (266x)

Mime-Type: image/jpeg, 165 kB

apollo, WalterBar, WoHo, laurel1, Airwaves, HB9 und Vorkreis gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
15.12.19 12:07
wumpus 

Administrator

15.12.19 12:07
wumpus 

Administrator

Re: Doppelte Rückkopplung beim Siemens 35W

Hallo zusammen,

habe nach weiteren Geräten gesucht, die ebenfalls zwei Stufen rückgekoppelt hatten, aber vorläufig nichts gefunden.


War also der 35W diesbezüglich solitär?


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

16.12.19 08:17
HB9 

WGF-Premiumnutzer

16.12.19 08:17
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Doppelte Rückkopplung beim Siemens 35W

Hallo zusammen,

das Lautstärkepoti ist recht unkonventionell geschaltet

Die einstellbare Gittervorspannung der HF-Röhre ist auch eher ungewöhnlich. Ich nehme mal an, dass man damit die Verstärkung der HF-Röhre und damit den Rückkopplungsgrad eingestellt hatte. Die übliche Art wäre ja ein Kathodenwiderstand, da die Röhre indirekt geheizt wird.

Gruss HB9

 1
 1
Radioschaltungen   Halbkreisskala   Forumbetreiber   derHF-Vorstufe   Gittervorspannung   Verstärkerwerte   unkonventionell   rückgekoppelt   welt-der-alten-radios   diesbezüglich   Rückkopplung   Wumpus-Gollum-Forum   Fernempfänger   Drehkondensator   Rückkopplungsgrad   Kathodenwiderstand   Kombiabstimmung   Voxhaus-Gedenktafel   Lautstärkepoti   Frequenzabstimmung