| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wer kann mir helfen......?
  •  
 1 2
 1 2
03.04.20 11:50
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 11:50
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Wer kann mir helfen......?

Ich weiß, gehört eigentlich nicht in dieses Forum, aber trotzdem gibt es sicherlich Radiotechniker, die diese Frage beantworten können.
Viel Verstand von Computern habe ich wenig.....

Vor ein paar Monaten kaufte ich mir ein Notebook mit Windows10 und Edge Brouwser. Alles läuft soweit gut, nur stört mich, dass immer wieder dieser Hinweis erscheint:



Ich habe wiederholt auf Speicher freigeben und auch erweitern geklickt. Hilft aber nicht, die Message kommt immer wieder nach oben!
Ich meine, wenn mehr Speicherplatz gewünscht ist, soll sich der One Drive den doch einfach nehmen, ohne mich damit zu belästigen....
Ist ja genug vorhanden. Wie kann ich diesen Blödsinn stoppen ????

Gruß aus NL, Wolfgang

Nachtag: Idee von mir: Den ganzen One Drive vom Computer entfernen! Aber was hat das für negative Folgen ???

Zuletzt bearbeitet am 03.04.20 11:58

Datei-Anhänge
DSCI0024.JPG DSCI0024.JPG (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 85 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
03.04.20 11:54
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 11:54
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Den Speicherplatz muss man kaufen.
Onedrive ist in Win 10 leider integriert, man kann es aber deinstallieren.
Nutzt du denn OneDrive?
Normalerweise sind die Dateien in %userprofile%\OneDrive gespeichert.
Dort kannst du deine OneDrive-Dateien löschen, um Platz zu schaffen.

PS: Ich bin Linux-Nutzer und muss mich mit Windows nicht mehr rumärgern.

03.04.20 13:43
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 13:43
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Hallo Wolfgang,

eine ganz bescheidene Frage: Wie ist der Lenovo-Laptop hardwaremässig ausgestattet und in welchem Jahr gekauft?

Ich habe einen preiswerten Asus Laptop meiner Frau übernommen, nachdem er durch die Microsoft-Updates während der letzten 6 Monate zum Erliegen gekommen ist. Das ist dann nach dem völlig neuem Aufsetzen unter meiner Regie wieder passiert. Daraufhin habe ich Windows 7 aufgespielt. Das war schon hochriskant, weil das Windows 10 fest im BIOS verankert ist. Letztlich scheiterte ich an den einfachsten Treibern, denn der Rechner war für Windows 7 zu modern. Am Ende läuft dieser Rechner aus dem Jahr 2017 (!) mit nur 4GB RAM und der Minimal-DVD-Fassung von Windows 10, aber er brauchte einen Kontakt zum Microsoft-Server zwecks Deinstallation gewisser Komponenten. Um mich vor der Datenflut zu retten reichte es am Ende nicht, das WLAN nur auszustellen, ich musste das WLAN-Modul ausbauen. Jetzt ist Ruhe und alles perfekt.

Für das Internet nutze ich einen Windows-7-hp-Laptop, gekauft Januar 2020 nach dem Ende des Supports zum Schnäppchenpreis. Den Zeitpunkt der Updates bestimme ich. Diese kommen für mich noch bis Januar 2021, ohne dass ich dafür bezahlen muss. Im nächsten Jahr werde ich wie Marco auch nur noch Linux auf dem Internet-Rechner nutzen. Ob das durchzuhalten ist, weiss ich noch nicht. Aber der Windows 10-Virus kommt mir definitiv nicht ins Haus. Nun, wir müssen ohnehin erst den Corona Virus überstehen.

Übrigens den Ärger mit OneDrive hatte ich auch. NIE WIEDER. Ich schwöre es. Wir Lemminge sollen halt Programm-Miete zahlen und mit komplizierten Dumm-Terminals in die Cloud arbeiten.


Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 03.04.20 17:11

03.04.20 13:55
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 13:55
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Man kann noch Windows 8.1 nehmen, ist nicht ganz so schlimm wie 10, wenn man das Startmenü mit Classic Shell wiederherstellt.

Zitieren:
Daraufhin habe ich Windows 7 aufgespielt. Das war schon hochriskant, weil das Windows 10 fest im BIOS verankert ist.
Meist du den Product-Key?
Bei UEFI-Rechnern (so seit 2012) ist das Standard, stört aber nicht andere Versionen/Systeme.
Problematisch wird es mit Treibern für GraKas usw, da MS nicht will, dass die Treiber für neue Karten für Win 7 oder 8.1 erstellen.

EDIT: Des Weiteren existiert bei UEFI ein weiteres Verfahren, wie gebootet werden kann, indem der Bootloader ins UEFI auf dem Motherboard geschrieben wird statt in den MBR der Platte, es wird dann auch bei Windows ein GPT-Dateisystem auf der Platte erwartet, bei Linux ist das nicht zwingend.
Will man ein weiteres System installieren ist dies zu beachten.

Zuletzt bearbeitet am 03.04.20 13:59

03.04.20 14:22
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 14:22
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Ja, was war ich froh, diesen vorher ausgelesen zu haben. 90% aller Programme, die das machen, haben Schadsoftware an Bord.

03.04.20 14:43
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 14:43
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Geht mit der Software "ProduKey" von Nirsoft unter Windows, alternativ kann man das auch unter Linux auslesen.
https://www.nirsoft.net/utils/product_cd_key_viewer.html
https://administrator.de/wissen/windows-...nux-339101.html

03.04.20 15:56
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 15:56
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Danke Marco, ganz brauchbar und mein Wachhund hat auch nicht angeschlagen.

03.04.20 17:11
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 17:11
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Erstmal ein großes Dankeschön für's Mitdenken !!!!

Dieses LENOVO Notebook ist im Dez 2019 neu angeschafft und bin damit zufrieden. Ganz wichtig für die Wahl war, man kann die Kiste mit Schräubchen von unten öffnen. Somit können verbrauchte Li-Akkus erneuert werden!

Alles was Ihr da fachsimpelt begreife ich sowieso nicht.

Ich denke, dass ich OneDrive nicht brauche und lass' das entfernen.....


Gruß aus NL

03.04.20 18:14
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.04.20 18:14
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wer kann mir helfen......?

Dann erklären wir dir jetzt, was OneDrive ist.
OneDrive ist ein sogenannter Cloud-Speicher von Microsoft, da kannst du Dateien ablegen, die dann auch auf einem Server bei Microsoft liegen und von dir von verschiedenen Geräten an verschiedenen Standorten abgerufen werden können.
Der kostenlose Speicher beträgt wenige Gigabyte.
Wenn du den Dienst nicht nutzt:

Drücke Windowstaste+R gleichzeitig (mit Win-Taste beginnen), dann appwiz.cpl eingeben, dann OneDrive wählen mit der rechten Maustaste und dann deinstallieren.
Dann sollte OneDrive entfernt sein.
Du kannst dann auch den Ordner OneDrive in deinem Benutzerverzeichnis löschen.

03.04.20 20:19
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

03.04.20 20:19
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Wer kann mir helfen......?

Und dann erkläre ich mal, wie sich das mit der Windows 10 Aktivierung verhält. Die Aktivierung erfolgt an Hand einer Hardware-ID, die bei der ersten Inbetriebnahme eines frisch installierten Windows 10 gebildet wird. Diese Hardware-ID muss zur Aktivierung von Windows 10 an Microsoft online übermittelt werden und wird dann in einer Datenbank bei Microsoft gespeichert. Für die online Aktivierung gibt es zwei Verfahren, entweder verbunden mit einem persönlichen Microsoft-Konto oder als anonyme digitale Lizenz. Neuerdings wird man gezwungen, ein Microsoft-Konto zu benutzen bzw. dafür zu erstellen, wenn bei der ersten Inbetriebnahme eine Internet-Verbindung besteht. Ohne Internet-Verbindung kann man die online Aktivierung auch ohne Microsoft-Konto vorbereiten und bei der ersten Internet-Verbindung erfolgt dann die anonyme Aktivierung mit der digitalen Lizenz. Bei der Inbetriebnahme von Windows 10 und gleichzeitiger online Aktivierung mit einem Microsoft-Konto wird auch gleichzeitig die Nutzung von OneDrive aktiviert. Bei Aktivierung von Windows 10 ohne Microsoft-Konto wird OneDrive erstmal nicht aktiviert, weil es ohne Konto nicht nutzbar ist.

Die Aktivierung von Windows 10 mit einem Microsoft-Konto hat den Vorteil, dass man über das Microsoft-Konto die Windows 10 Lizenz u.a. Lizenzen für Microsoft Produkte selber verwalten kann. Insbesondere kann man eine Windows 10 Lizenz dann auch von einem nicht mehr genutzten Computer auf einen anderen übertragen. Ein nicht mit einem Microsoft-Konto aktiviertes Windows 10 kann man auch nachträglich mit einem Microsoft-Konto verbinden, so dass man auch diese Lizenz selber verwalten kann. Dazu wird man über das Sicherheits-Center auch ausdrücklich aufgefordert, wenn man es nicht abwählt. Ein einmal mit einer bestimmten Hardware aktiviertes Windows 10 wird auch nach einer kompletten Neuinstallation auf der selben Hardware an Hand der bereits vorhandenen Hardware-ID in der Datenbank von Microsoft wieder automatisch aktiviert. Man benötigt dafür keinen Product-Key und insbesondere braucht man bei Computern, die vom Hersteller regulär mit vorinstalliertem Windows 10 ausgeliefert werden, gar keinen Product-Key zur Aktivierung von Windows 10. einen Product-Key für Windows 10 braucht man nur, wenn es sich um eine Endkunden-Kaufversion von Windows 10 handelt.

Ohne Windows 10 Product-Key wird auch immer noch eine Windows 10 Upgrade-Installation auf einem aktivierten Windows 7 System automatisch wieder aktiviert. Dazu muss man nur das Setup-Programm des Windows 10 Installations-Datenträgers (DVD oder USB-Stick, die man mit dem Media Creation Tool von Microsoft selber erzeugen kann) unter dem laufenden Windows 7 System starten, also nicht den Computer mit dem Installations-Medium booten! Ist eigentlich auch längst nicht mehr von Microsoft so vorgesehen, funktioniert aber immer noch so. Die unter Windows 7 genutzten Programme, Einstellungen bleiben dabei weitgehend erhalten, so die alten Programme auch unter Windows 10 noch lauffähig sind. Eigene Dateien bleiben natürlich auch erhalten. Trotzdem ist. Man gut beraten, ein Komplett-Backup des funktionsfähigen Windows 7 System vorher zu machen.

Findige Programmierer aus Russland haben den ganzen Aktivierungsprozess von Windows 10 soweit analysiert, dass man mit einem HWID-Wizard Tool selber jede Windows 10 Installation selber als anonyme digitale Lizenz aktivieren kann. Das Tool ist eigentlich nichts weiter als eine Batchdatei-Befehlsdatei, die die bei jeder Windows 10 Installation vorhandenen (geheimen) Befehle von Microsoft zur Bildung der Hardware-ID und Übermittlung an die Datenbank bei Microsoft verwendet. Ist von Microsoft so nicht gewollt, aber eben so realisiert.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ein einmal aktiviertes Windows 10 wird für den selben Computer jederzeit wieder automatisch ohne Product-Key aktiviert und OneDrive wird automatisch bei Nutzung eines Microsoft-Kontos aktiviert.

Gruß

(Reflex-)Kalle

Zuletzt bearbeitet am 03.04.20 20:25

 1 2
 1 2
Aktivierung   Batchdatei-Befehlsdatei   Sicherheits-Center   funktionsfähigen   Microsoft-Konto   Upgrade-Installation   Installations-Medium   Installations-Datenträgers   Internet-Verbindung   Benutzerverzeichnis   Endkunden-Kaufversion   Onedrive   Minimal-DVD-Fassung   Aktivierungsprozess   Schnäppchenpreis   Internetverbindung   Microsoft-Updates   Microsoft   Windows-7-hp-Laptop   Windows