| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11
  •  
 1 2
 1 2
01.09.21 14:01
wumpus 

Administrator

01.09.21 14:01
wumpus 

Administrator

Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Hallo zusammen,





wir im Forum kennen ja den Wunsch der Sendeanstalten und der Industrie und der Politik? UKW-FM gegen DAB zu tauschen. Sollte das komplett gelingen, sind über 100 Millionen Radios reif für die Tonne. Noch hat es nicht funktioniert ...

Jetzt deutet sich im Bereich der Computer, insbesondere der Personal Computer, die mit Windows 10 arbeiten ein ähnliches Fiasko an.

Microsoft will anscheinend wohl demnächst den Support von Windows 10 einstellen und stattdessen Windows 11 etablieren. Dagegen wäre sicher nichts zu sagen, wenn nicht gleichzeitig (aus meiner Sicht) 90 % der PCs mit Windows-10-Fähigkeit NICHT MEHR mit Windows 11 kompatibel werden.

Nochmals: Der größte Teil der Windows-10 fähigen PCs sind unter Windows 11 NICHT MEHR NUTZBAR.

Windows sagt (so habe ich das verstanden): Nur so kann Windows besser, sicherer und schneller werden, weil nur weitere Hardware-Komponenten und bessere Prozessoren das sicherstellen. Rechner ohne TPM 2 Fähigkeit sind wohl komplett out. Auf der Microsoft Windows 11 Seite ist die Kompatibilitäts-Test-Software erst mal wieder offline. Tut sich da was? Merken die vielleicht, dass sie 90% der Kunden vor den Kopf stossen? Bin da eher skeptisch

Man soll neue Computer kaufen um Windows 11 verwenden zu können. Mein aktueller HP-Notobook von 2019 ( Intel Core i5, 8 GB-RAM, Game-Grafikkarte und schnellem Prozessor soll Mitte 2022 nach Microsoft-Meinung Schrott werden, weil der Support von meinem Windows 10 dann endet.

Mich wundert, warum sich niemand aufregt. Was ist los in der Welt? Wird der vielleicht nächste Schritt "Man zahlt pro Jahr-Windos-Nutzung 150 Eur an Microsoft" auch hingenommen?

Was hat Windows 11 mit der Welt der Radios zu tun? Alles! denn damit lebt dieses Forum und meine Radio-WEB-Seiten.

p.s. Der Rat auf Apple-PC oder Linux, etc. umzusteigen wäre nur ein suboptimaler Rat, da das auch die Anschaffung komplett neuer Software-Produkte erforderte und: Ich will nicht auf irgendeine Unix-Linux Variante umsteigen und: Ich will einfach nicht schon nach drei Jahren einen neuen Computer kaufen, der alte war auch nicht gerade billig und funktioniert ausgezeichnet.






Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 01.09.21 17:28

Volker, apollo, Debo, laurel1, regency, Wolle4tubes und Axel gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
01.09.21 14:33
Hajo 

WGF-Nutzer Stufe 3

01.09.21 14:33
Hajo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

wumpus:
wir im Forum kennen ja den Wunsch der Sendeanstalten und der Industrie und der Politik?
Der Rat auf Apple-PC oder Linux, etc. umzusteigen wäre nur ein suboptimaler Rat, das das auch die Anschaffung komplett neuer Software-Produkte erforderte

Hallo Rainer

Ich glaube das Fragezeichen hinter "Politik" kann man getrost streichen.

Was den suboptimalen Rat betrifft: Ob der Umstieg auf Linux neue Software erfordert, hängt vom Anwendungsbereich ab. Gerade im Serverbereich ist Linux meines Wissens marktführend und für die Privatanwendung zu Hause ist so ziemlich alles dabei, was man im Allgemeinen so braucht. Im Vergleich mit der PC Entsorgung wegen Nichteignung für Win, scheint mir ein Umstieg auf ein anderes Betriebssystem allemal die günstigere Alternative zu sein.
Bitte gib mir Bescheid, wann und wo Du Deinen PC entsorgst

Nur der Vollständigkeit halber: Bin kein "militanter Linuxprediger", auch dieses System hat seine Ecken und Kanten aber seit Win bei mir von allen Platten geflogen ist (seit Vista), sitze ich täglich sehr entspannt vor dem PC. Umsteigen ist immer schwierig aber mich ständig mit einem unerfreulichen Betriebssystem herumzuärgern, bin ich mir zu schade und vor allem zu alt.


Gruß in die Runde
Hajo

Zuletzt bearbeitet am 01.09.21 14:37

01.09.21 16:02
Volker 

WGF-Premiumnutzer

01.09.21 16:02
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Hallo zusammen,

man kann immer noch auf Linux umstellen. Ich freue mich auf viele gebrauchte Notebooks und Desktop-PCs im Topzustand, die wegen Win11 verschleudert werden müssen.

Schließlich sollte man Microsoft wegen seiner Geschäftsmethoden noch klimaschädliches Verhalten vorwerfen. Die Herstellung der neuen Hardware erzeugt viel CO2. Also ein klassisches PR-Desaster. Das gilt auch für Firmen, die auf Win11 umstellen. Bei diesen Überlegungen spielt es keine Rolle, ob man an einem vom Menschen gemachten Klimawandel glaubt oder nicht. Fast alle Firmen setzen derzeit auf ein nachhaltiges und klimaneutrales Image und lassen sich somit moralisch erpressen.

Es kommt noch hinzu, dass Elektronikkomponenten auf dem Weltmarkt derzeit knapp sind, was sich so schnell nicht ändern wird. Der Lastwagenhersteller Scania musste jetzt seine gesamte Produktion für eine Woche stilllegen, weil Zulieferern Elektronikkomponenten fehlen. Win10 zählt über eine Milliarde Installationen. Wie sollen in kürzester Zeit so viele neue Rechner produziert werden? Fast alle werden in China hergestellt. China wird erst seinen eigenen Markt bevorzugen. Ein Sicherheitsproblem für Firmen entsteht, wenn Microsoft keine Sicherheits-Updates mehr liefert. Einige Regierungen werden Microsoft unter Druck setzen. Der Quasi-Monopolist Microsoft versucht wohl nur seine Muskeln spielen zu lassen.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 01.09.21 16:10

01.09.21 16:28
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

01.09.21 16:28
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

wumpus:


Man soll neue Computer kaufen um Windows 11 verwenden zu können. Mein aktueller HP-Notobook von 2019 ( Intel Core i5, 8 GB-RAM, Game-Grafikkarte und schnellem Prozessor soll Mitte 2022 nach Microsoft-Meinung Schrott werden, weil der Support von meinem Windows 10 dann endet.

Mich wundert, warum sich niemand aufregt.


Hallo Rainer,

„so schnell schießen die Preußen nicht“ und Microsoft ist auch nicht so schnell.
Der Support für Windows 10 endet erst 2025! Vielleicht wird das auch noch von Microsoft nach hinten verschoben oder bietet eine Supporterweiterung wie bei Windows 7, was noch bis 2023 Updates bekommt.

Ob TMP 2.0 für Windows 11 zwingend notwendig ist, ist auch noch fraglich. Jedenfalls lassen sich die letzten Pre-Releases von Windows 11 auch ohne TMP Unterstützung problemlos installieren, nutzen und von Hand auch updaten. Letzteres wird von Microsoft auch als einzige Einschränkung angegeben, also nur keine automatischen Updates bei Computern ohne TMP.

Dass kaum (noch) jemand aufschreit, dass Windows 11 neue und höhere Ansprüche an die Hardware stellt, liegt vielleicht auch daran, dass im privaten Bereich Windows-Computer immer mehr durch SmartPhones und Tablets verdrängt werden. Um das Forum nutzen zu können, braucht man jedenfalls keinen Computer mehr.

Gruß

(Reflex-)Kalle

01.09.21 18:18
wumpus 

Administrator

01.09.21 18:18
wumpus 

Administrator

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Hallo zusammen, hallo Kalle


wenn das mit 2025 so einfach wäre: Ich habe im WWW und bei Microsoft zu meiner aktuellen Version 20H2 , heute manuell auf 21H1 aktualisiert (obwohl automatisches Update aktiviert war) insgesamt 8 verschiedene Support-Ende-Termine zur Kenntnis nehmen können.

Danach endet der Support eigentlich immer schon im Jahr 2022.

Meine Version: Windows 10, Version 21H1 / 19043.1165

Selbst auf den Microsoft-Seiten widersprechen sich diesbezügliche Angaben.

Ergebnis: Ich schaue nicht mehr durch.

Jede WEB-Site, die was zu Thema sagt, kommt zu anderen Support-Ende Ergebnissen.

Linux, Unix, Sowiesonix: Ich will eigentlich auf meine alten Tage nicht noch mal von vorn anfangen (Nutze PCs seit 1979, seit 1988 Windows). Meine Linux-Versuche vor Jahren endeten in Katastrophen. Bedienkomfort gleich NULL. Programm-Installationen trotz Bedienoberfläche landeten gern im Nirvana!!! Mag heute besser sein, aber es gibt auch Jammer-Foren, die mir Sorge machen zur Stabilität und Umgang damit.

Oh je, jetzt bemerke ich, dass ich drauf und dran bin, ein Pro / Contra Thread Windows / Linux etc. zu generieren, will ich aber eigentlich gar nicht ....

@ Kalle: Bildbearbeitung im Bereich unregelmäßige Umrandungen für Freistellungen , etc ist mit Tablets, Smartphones ernsthaft kaum realisierbar. Da braucht man Maus oder Zeichnen-Platte. Ich bin mehrfach täglich dabei solche Bildbearbeitungen zu machen, da ist ein PC schon für feinmotorische Mausführung unverzichtbar. Automatiken stossen schnell an ihre Grenzen.




Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 01.09.21 18:26

01.09.21 18:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

01.09.21 18:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

wumpus:
Hallo zusammen, hallo Kalle


wenn das mit 2025 so einfach wäre: Ich habe im WWW und bei Microsoft zu meiner aktuellen Version 20H2 , heute manuell auf 21H1 aktualisiert (obwohl automatisches Update aktiviert war) insgesamt 8 verschiedene Support-Ende-Termine zur Kenntnis nehmen können.

Danach endet der Support eigentlich immer schon im Jahr 2022.



Hi Rainer,

zu Windows 10 20H2/21H1 kann ich nichts genaues sagen. Man ist ja bisher nicht gezwungen gewesen, von Windows 10 19Hx auf 20Hx upzugraden. Das wird nur als optionales Update angeboten und man ist bei Microsoft schon immer gut beraten, keine optionale Updates zuzulassen, außer man hat dafür wirklich einen ganz bestimmten Grund.

Kann also gut sein, dass Windows 10 21Hx nächstes Jahr zwangsweise auf Windows 11 geupdatet wird. Microsoft will ja am 5. Oktober diesen Jahres mit dem Rollout des „fertigen“ Windows 11 für „berechtigte“ Computer (mit aktuellem Windows 10 21Hx ???) beginnen und bis Mitte nächsten Jahres das Rollout abgeschlossen haben.

Gruß

(Reflex-)Kalle

01.09.21 19:43
Debo 

WGF-Premiumnutzer

01.09.21 19:43
Debo 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Hallo Zusammen,

könnt Ihr das nochmal genauer erklären? Was heisst das TPM 2 Fähigkeit und das ist wofür?

Ich habe noch Win 7 Prof. am laufen. Auf meinem MiniTower Heimbüro und auf dem Heim-Schlepptop. Alle Geräte sind von 2008 rum. Die haben Intel Core i3 Prozessoren. Selbstverständlich habe ich aktuelle Virenschutzprogramme drauf.
Übrigends, Win7 Updates gibt es doch nur noch für Firmenkunden mit Serviceverträgen von MS oder? Und da waren die öffentlichen Verwaltungen bis jetzt noch am längsten dabei, während Privatwirtschaft schon längst umgestellt hat.

Win 10 habe ich auf meiner Diensstelle - ja. Aber auch erst seit diesem Jahr!

Win 8 war ja damals privat eine Katastrophe von der Bedienung her, so daß man eine "Chassic-Shell Win 7" Bedienoberfläche drüberbügeln musste um es wie gewohnt bedienen zu können. Deshalb habe damals privat Abstand genommen mein Win 7, das sehr stabil läuft upzudaten. Win 10 ist dann bisher an mir vorbei gegangen.
Meine MS-Officeprogramme (einzeln gekauft), gehen auch bis zum Jahr 2001 zurück.

Ja das heisst ich soll lieber warten bis Win 11 dann voll eingeführt ist? Ich kaufe PC's gerne als komplett nach Maß installierte Kisten, die ich dann eben wieder so eine typische Zeit - vielleicht 10 Jahre benutzte gerne sicher und stabil nutzen möchte, weil ich bin leider eher nur User.

Was ist Euer Rat?

Gruss
Debo

Zuletzt bearbeitet am 01.09.21 19:54

01.09.21 19:51
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

01.09.21 19:51
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Zitieren:
Was heisst das TPM 2 Fähigkeit und das ist wofür?
Trusted Platform Module.

Soll die "Integrität" eines Systems herstellen, für Privatnutzer normalerweise irrelevant.
Zudem auch Verwaltung von kryptografischen Schlüsseln. Rechner funktionieren auch problemlos ohne.

Zitieren:
Ich habe noch Win 7 Prof. am laufen. Auf meinem MiniTower Heimbüro und auf dem Heim-Schlepptop. Alle Geräte sind von 2008 rum. Die haben Intel Core i3 Prozessoren. Selbstverständlich habe ich aktuelle Virenschutzprogramme drauf.
Der Virenschutz hilft aber nichts gegen Sicherheitslücken, welche vorhanden und bekannt sind, aber niemals mehr durch Updates behoben werden.
Von daher ein erhebliches Sicherheitsrisiko.

Zitieren:
Ja das heisst ich soll lieber warten bis Win 11 dann voll eingeführt ist? Ich kaufe PC's gerne als Komplett installierte Kisten, die ich dann eben wieder so eine typische Zeit - vielleicht 10 Jahre benutzte, weil ich bin leider eher nur User.
Eine Windows-Installation ist nicht schwer, man muss nur von der CD/vom Stick booten und dann eigentlich nur durchklicken. Ich traue dir zu, da Windows 10 zu installieren. Für die nächsten 4 Jahre ist das ja auch ausreichend.
Dann würde ich drauf warten, ob das dann auch wirklich so durchgesetzt wird, oder ob es da Tools gibt, die diese Restriktionen durch MS umgehen.
Die geleakten Beta-Versionen von Win 11 laufen sowohl ohne UEFI als auch ohne TPM.

01.09.21 20:36
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

01.09.21 20:36
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Debo:

Ich habe noch Win 7 Prof. am laufen.

Übrigends, Win7 Updates gibt es doch nur noch für Firmenkunden mit Serviceverträgen von MS oder?


Vom Prinzip her ist das von Microsoft so gedacht und die Firmen müssen richtig viel Geld für die Windows 7 Updates jährlich bezahlen. Findige Leute haben aber einen Weg gefunden, wie man auch ohne Bezahlung noch bis 2023 die Updates automatisch bekommt.

Pentium4User:

Die geleakten Beta-Versionen von Win 11 laufen sowohl ohne UEFI als auch ohne TPM.

Die letzten Preview-Versionen des Insider-Programms von Microsoft enthalten auch nur noch Hinweise, dass ein Computer nicht unbedingt für Windows 11 geeignet sein könnte und man kann diese Hinweise wie fehlendes TMP 2.0 usw. einfach bei der Installation übergehen. Fehlendes TMP 2.0 ist jedenfalls z.Z. kein Problem mehr, aber Microsoft weist ausdrücklich daraüf hin, dass eine solche Installation von Windows 11 keine Updates automatisch installiert. Die Updates werden zwar gefunden und angeboten, aber die Installation muss man dann selber von Hand anstoßen. Damit will Microsoft wohl verhindern, dass durch automatische Updates auf als nicht geeignet erscheinenden Computern zu zu viel Problemmeldungen kommt. Macht man ja alles auf eigenen Wunsch von Hand so oder eben nicht.

Was ab 5. Oktober dann als „fertiges“ Windows 11 Upgrade wem angeboten wird, wird sich noch zeigen. Höchstwahrscheinlich aber eh nur für Computer mit zu dem Zeitpunkt aktuellem Windows 10 System, also 21Hx oder in 2022 dann 22Hx.

01.09.21 20:41
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

01.09.21 20:41
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ähnlickeiten ? UKW-Abschaffung und PC-Zwangsneukauf wegen Windows 11

Zitieren:
Vom Prinzip her ist das von Microsoft so gedacht und die Firmen müssen richtig viel Geld für die Windows 7 Updates jährlich bezahlen. Findige Leute haben aber einen Weg gefunden, wie man auch ohne Bezahlung noch bis 2023 die Updates automatisch bekommt.
Wobei das "normal" ist. Irgendwann ist der Support zu Ende, das gibt es z.B. auch bei Ubuntu oder RedHat. Auch da bekommt man gegen Geld länger Support.
Das Umgehen dessen wird MS wohl nicht so gern sehen und vermutlich auch nicht legal sein, für Firmen mit Volumenlizenzvertrag ggf. problematisch.

Da ich aber schon länger bei Ubuntu bin kümmert mich das wenig, das ist aber eine "harte" Umstellung, man muss da lernwillig für viel Neues sein.
Bis man sich da eingearbeitet hat, dauert es auch einige Monate.

Zitieren:
Die letzten Preview-Versionen des Insider-Programms von Microsoft enthalten auch nur noch Hinweise, dass ein Computer nicht unbedingt für Windows 11 geeignet sein könnte und man kann diese Hinweise wie fehlendes TMP 2.0 usw. einfach bei der Installation übergehen.
Was aber immerhin schonmal gut ist, denn man informiert wenigstens darüber und macht nicht einfach was.

Man hat ja noch 4 Jahre Zeit mit der Umstellung.

 1 2
 1 2
Selbstverständlich   Kompatibilitäts-Test-Software   Elektronikkomponenten   Virenschutzprogramme   Windows   Kompatibilitäts-Test   Voxhaus-Gedenktafel   UKW-Abschaffung   Windows-Installation   PC-Zwangsneukauf   Microsoft   Höchstwahrscheinlich   Windows-10-Fähigkeit   Programm-Installationen   welt-der-alten-radios   Ähnlickeiten   Hardware-Komponenten   Support-Ende-Termine   Volumenlizenzvertrag   Wumpus-Gollum-Forum