| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57
  •  
 1 .. 4 5 6 7 8 9
 1 .. 4 5 6 7 8 9
28.08.09 10:00
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.08.09 10:00
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo,

die Röhren wurden auch alle durch Ersatzröhren getauscht außer der EZ81, einer EF89 und EBC41.
Könnten die Röhren... defekt sein?

Hoffe um eine Antwort.

nette Grüße aus Österreich


Alte Röhren soll niemand zerstören (Dietrich Drahtlos)

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
28.08.09 14:29
wumpus 

Administrator

28.08.09 14:29
wumpus 

Administrator

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Thorsten,
zu dem Prellen und Deppern: Bei voller Lautstärke neige alle Radios (auch Röhrenradios) zum Verzerren. Du darfst nicht vergessen, daß bei den Oldtimern Klirrfaktoren von bis zu 10 % bei Vollaussteuerung üblich waren. Moderne (80 iger bis 90 iger Jahre) echte HiFif-Geräte hatten nur 0,1 bis 1 % Klirrfaktor. Vollaussteurung bei Röhrenradios klingt immer etwas befremdlich.

Der Übertrager DR ist nur eine Bass-Drossel.

Das Brummen könnte wie üblich von den Netzteil-Elkos kommen.

Irgendwie habe ich Dein Schaltbild verlegt, kannst Du es noch mal per email zusenden?


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 28.08.09 14:32

28.08.09 15:58
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.08.09 15:58
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Rainer,

DANKE für deine Antwort.
Gerne sende ich dir die Unterlagen nochmal's zu.

Das mit dem Klirrfaktor wusste ich nicht, tja, man lernt nie aus .

mit freundlichen Grüßen, Thorsten


Alte Röhren soll niemand zerstören (Dietrich Drahtlos)

30.08.09 21:37
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

30.08.09 21:37
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Rainer,
Sind die Pläne angekommen?
nette Grüße Thorsten

Alte Röhren soll niemand zerstören (Dietrich Drahtlos)

31.08.09 08:00
wumpus 

Administrator

31.08.09 08:00
wumpus 

Administrator

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Thorsten,
Schaltbild angekommen. Also, das Netzbrummen kann durch verbrauchte Netzelkos verursacht werden. ABER: dieses Brummen müßte auch hörbar sein, wenn die Lautstärke voll runtergestellt ist !

Ist das der Fall, dann wäre C110, C111 und C112 ein Kandidat zum Wechseln. Wenn Du keine Aluminiumbecher-Elkos zum Verschrauben mehr bekommen kannst, nimm Bauformen mit zwei anschlußdrähten. Zum Testen, kannst Du auch den neuen Elko parallel zum bisherigen Elko löten, auf Polarität achten und die Sicherheitshinweise des Forums beachten. Diese Ersatz-Elkos für 350 / 400 Volt bekommst Du u.A. auch beim grossen C.


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 31.08.09 08:01

31.08.09 14:00
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

31.08.09 14:00
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Rainer

Das Brummen tritt nur auf wenn Musik ertönt, wenn jedoch die Lautstärke voll runtergestellt wird hört man kein Brummen , lediglich leise die Musik obwohl der Laustärkeregler voll runtergedreht ist, hört man leise Musik.

Die Elkos wurden sowie andere Bauteile durch neue 50µF Elkos getauscht.
C110=54,4µF
C111=48,3µF
C112=53,7µF

Was dem Radio fehlt....., der hat nur Probleme

mfg Thorsten


Alte Röhren soll niemand zerstören (Dietrich Drahtlos)

31.08.09 14:57
wumpus 

Administrator

31.08.09 14:57
wumpus 

Administrator

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Thorsten,

ja viele alte Radios haben gleichzeitig mehrere Fehler. Zu dem Brummen: Wenn das Brummen beim Runterdrehen der Lautstärke weg ist, sind die Elkos nicht defekt (sie wurden ja auch schon getauscht).

Was passiert, wenn Du das Radio auf Stellung TA einstellst und dann von ganz leise auf ganz laut drehst, OHNE ein Plattenspieler angeschlossen zu haben. Wird dann das Brummen (ohne Musik) auch hörbar?

Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.

31.08.09 15:18
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

31.08.09 15:18
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Rainer,

Ja, das Brummen ist auf der Stellung TA ohne Plattenspieler, ohne Musik, etc. auch hörbar.
Mittels Lautstärkeregler kann man das Brummen leiser oder lauter stellen.
Im Anhang das Shema wie mein Lautstärkeregler funktioniert.
Könnte die Kohlebahn verschmutzt sein und das Brummen auslösen?



nette Grüße Thorsten

Alte Röhren soll niemand zerstören (Dietrich Drahtlos)

Zuletzt bearbeitet am 31.08.09 15:19

Datei-Anhänge
POTI.JPG POTI.JPG (222x)

Mime-Type: image/pjpeg, 13 kB

31.08.09 21:42
wumpus 

Administrator

31.08.09 21:42
wumpus 

Administrator

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Thorsten,
das wird dann eine Brummeinstreuung sein. Kann eine unterbrochene Abschirmung um ein NF-Kabel sein, usw. Mache mal jetzt bitte folgendes:

Einstellung auf TA, wie bisher beim vorigen Test (Lautstärke-Poti drehen).

1) Ziehe die V5 (EABC80) raus. Brummen noch da?

Wenn ja:

2) Ziehe noch zusätzlich die V6 (EBC41) raus. Brummen noch da?


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 31.08.09 21:43

31.08.09 22:23
roehrenfreak

nicht registriert

31.08.09 22:23
roehrenfreak

nicht registriert

Re: 'Schlechter Klang' Philips Gerät

Hallo Rainer, hallo Thorsten,

wenn ich mal einen zarten Einwurf wagen darf: Der Beschreibung nach könnte das Problem von einer nicht mehr korrekten Abschirmung des Lautstärke-Stellers herrühren - Stichwort: Schlechte Masse-Verbindung. So etwas hatte ich auch schon mal. Meist sind die Gehäuse der Potentiometer nur einfach vernietet/verpresst und der Zahn der Zeit lässt die Verbindung der Bestandteile schlecht werden. Aber wie gesagt - nur mal ein Gedanke. Mikrophon zurück und wieder im Hintergrundrauschen...

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

 1 .. 4 5 6 7 8 9
 1 .. 4 5 6 7 8 9
Trafo-Lautsprecherkombination   freundlichen   Thorsten   Drahtlos   Computer-Soundbox-Verstärker   Schlechter   brummen   Pastorale   bearbeitet   Forum-Admin   ELA-TONFREQUENZ-ÜBERTRÄGER   Philips-Radio   Zuletzt   Lautsprecher   Grüße   Röhren   PHILIPS   Dietrich   zerstören   niemand