| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Handy mit DVB-T
  •  
 1 2 3
 1 2 3
06.07.14 19:54
ingodergute 

Moderator

06.07.14 19:54
ingodergute 

Moderator

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Volker,

wenn DVB-T nun 2016 durch das nicht-abwärtskompatible DVB-T2 ersetzt wird, dann hat DVB-T defacto keine lange Lebensdauer. Digitale Betriebsarten böten meiner Ansicht nach wesentlich bessere Voraussetzungen, Systeme und Standards zu entwickeln, die als Bestandteil zukünftiger Systeme langlebig sind.
Man braucht ja nur zu schauen, wie lange (MS-)DOS in einer ansonsten extrem schnellebigen Computerbranche praktisch unterstützt wurde. Gestartet Ende der 1980-er Jahre war es dann Basis von Windows 3.1, von Windows 95 und 98 und schließlich zuletzt noch um 2000 in Windows ME integriert. Damit hat es fast 15 Jahre überlebt und ist heute in Emulationen noch immer verfügbar.
Wenn ab 2016 der Übergang zu DVB-T2 vollzogen wird, ist DVB-T gerade mal 13 Jahre alt (PAL-Farbfernsehen existierte 40 Jahe lang). Hätte man den Willen zu Abwärtskompatibilität wäre sicher auch ein System zu schaffen, das skalierbar aber vielleicht auch teurer ist. Ökologisch sinnvoll wäre ein solches Herangehen auf jeden Fall.

Viele Grüße

Ingo.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.07.14 21:46
Frank

nicht registriert

06.07.14 21:46
Frank

nicht registriert

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Ingo,

ökologisch sinnvoll ist DVB-T noch nie gewesen, bei den niedrigen Nutzerzahlen müßte man es eigentlich sofort abschalten. Bei DVB-T2 wird das nicht viel anders werden, aber hier sind es die Hersteller die das haben wollen, so ein SD-Signal sieht auf einen 50 Zoll-Bildschirm einfach nicht scharf aus...

Gruß Frank

07.07.14 08:39
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.07.14 08:39
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Frank,

in den Städten, wo es auch das volle Angebot verfügbar ist, ist die Nutzungsquote bei über 25%. Das würde ich jetzt nicht als wenig bezeichnen. Die Quote hätte noch höher sein können, wenn die Einführung nicht so halbherzig passiert wäre, und man nicht in der Werbung den Leuten erzählt hätte, man könne künftig mit einer Kugelschreibergroßen Antenne wesentlich mehr empfangen als früher mit der Dachantenne.
Allerdings trägt die schlechte Bildqualität nicht gerade zur weiteren Marktsättigung bei, im Gegenteil: Mit jedem neuen Fernseher fällt auf, wie mies SD eigentlich aussieht. Von daher ist der Wechsel auf DVB-T2 schon erforderlich.

Grüße,
Volker

07.07.14 11:34
Frank

nicht registriert

07.07.14 11:34
Frank

nicht registriert

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Volker,

diese "Städte" in denen das "volle Angebot verfügbar ist" beschränken sich in Deutschland auf ganz wenige Großstädte. Ich weiß nicht wo du die 25% her hast, w*(F)*einlich hat da mal einer einfach alle verkauften TV-Geräte mit integrierten DVB-T-Tuner zusammen gezählt...

Gruß Frank

07.07.14 13:29
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.07.14 13:29
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Frank,

im Ruhrgebiet (und weiten Teilen von NRW) und in Berlin beispielsweise hat man praktisch alle wichtigen Programme über DVB-T. Und hier ist das eine wichtige Alternative zum Kabelanschluss, da kostenlos. Ich kenne Leute, die ihren Kabelanschluss gekündigt hatte, als DVB-T noch neu war. (Heute, im Zeitalter von HDTV, überlegt man sich das eher zweimal.) Technisch ist das Bild noch immer besser als per analogem Kabel. In England, wo man teilweise an die 90 Programme empfangen kann, verdrängt DVB-T zunehmend Kabel und Satellit. Kaum ein Haus ohne brandneue UHF-Antenne! Je besser das Angebot, desto höher auch die Nachfrage.

Grüße,
Volker

PS: Hat sich der automatische Wortfilter verschluckt?
Apollo/Mod.: Nein, w*(F)*einlich nur falsche Rechtschreibung.;-)

07.07.14 13:56
ingodergute 

Moderator

07.07.14 13:56
ingodergute 

Moderator

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Volker,

ich habe hier in Potsdam Kabel (DVB-C) mit nahezu allen öffentlich-rechtlichen Programmen in HD aber verglichen mit Satellit kann ich nur selten HD erkennen. Die Kompressionsrate ist teilweise so hoch, daß das SD-Bild vom DVB-T-Tuner nicht viel schlechter ist. Die Skalierung auf das 42"-HD-Bild kann mein Plasma-TV recht gut, so daß auch DVDs in SD-Qualität eigentlich gut aussehen.
HD-Fernsehen erlebe ich nur selten subjektiv als wirklich hoch aufgelöst. Als die Eröfnungsfeier der Olympiade war, habe ich zuerst bei einem Kollegen via Satellit HD geschaut und anschließend bei gleicher Bildgröße das DVB-C-Kabelsignal meines Anbieters. Letzteres hat mich total enttäuscht. Insofern ist für mich DVB-T immer noch eine Alternative, die auch zum Überbrücken von Kabelausfällen dient, die leider auch gelegentlich vorkommen (bei jedem größeren Gewitter und dann manchmal mehr als einen Tag lang).

Viele Grüße

Ingo.

07.07.14 15:27
Frank

nicht registriert

07.07.14 15:27
Frank

nicht registriert

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Volker,

im Ruhrgebiet und in Berlin geht es einigermaßen, in anderen Gebieten wie in Leipzig ist z.B. RTL über DVB-T verschlüsselt. Bei mir gehen frei grade mal 12 Programme und wenn man günstig wohnt bekommt man von den Regionalsendern noch was mit. Als alternative zu Sat oder Kabel sehe ich das nicht, das ist eher eine Notlösung. Aus dem Grund hat hier fast jeder eine Schüssel am Haus, und das dürfte sich auch kaum ändern, selbst wenn mehr Programme über DVB-T kommen...
Wenn in England kaum ein Haus ohne UHF-Antenne ist mag das dort anders sein, hier bei uns sagt man wo eine UHF-Antenne draußen hin paßt kann man auch eine Sat-Antenne hinbauen. Die Programmvielfalt die über Sat kommt wird DVB-T nie erreichen.

Gruß Frank

07.07.14 17:45
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.07.14 17:45
DrZarkov 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Ingo,

hier im "tiefen Westen" empfange ich über Satellit auch BBC. Wenn ein Sportereignis zufällig im britischem Fernsehen in "echtem" HD gezeigt wird, ist der Unterschied zum deutschen "HD-light" schon sehr deutlich. Solange allerdings 95% der Sendezeit ohnehin nur mit altem aufgezoomten Material gefüllt wird, spielt das allerdings kaum eine Rolle.

Grüße,
Volker

22.08.14 08:05
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

22.08.14 08:05
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Handy mit DVB-T

SSTV funktioniert besser als DVBT

nette Grüße
Martin

22.08.14 08:59
wumpus 

Administrator

22.08.14 08:59
wumpus 

Administrator

Re: Handy mit DVB-T

Hallo Martin,


SSTV = Slow Scan Television für Funkamateure ?

Geht übrigens nicht schlecht im AFU-Bereich. Habe das jahrelang aktiv auf UKW und empfangsmäßig auf KW betrieben...


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

 1 2 3
 1 2 3
Abwärtskompatibilität   Kugelschreibergroßen   deutschsprachigen   Schwarzweißfernsehern   Totschlagargument   Elektronikmüllberg   Farbsystementwickler   abwärtskomaptibel   Überallfernsehen   Kompressionsverfahren   Ausbreitungsbedingungen   Kunststoffgehäusen   Fernseh-Hersteller   Quasi-Flatrate-Streaming   nicht-abwärtskompatible   PAL-Farbfernsehen   öffentlich-rechtlichen   Satelliten-Fernsehen   zusammenschrumpfen   Europameisterschaft