| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Sogenannte Flatrates
  •  
 1 2 3
 1 2 3
28.04.12 07:23
wumpus 

Administrator

28.04.12 07:23
wumpus 

Administrator

Sogenannte Flatrates

Hallo zusammen,

Für viele junge Menschen ist ja bekanntlich Radio (UKW oder DAB+) uncool und überhaupt nicht stylisch. Es gibt für sie eine scheinbar unschlagbare Alternative: Das Smartphone in seinen diversen Ausprägungen. (Auch ich nutze gern und ausführlich mein Smartphone).

Wer nun mit dem Smartphone an der neuen Medienwelt teilnehmen will, kann das nur über das mobile Internet machen. Dabei ist eine Flatrate UNVERZICHTBAR. Wem diese Erkenntnis unklar ist, kann schnell mit dem Handy-Standardtarif sein "Vermögen" verlieren. Je nach Handy-Provider können ein paar Dutzend MegaByte Stream-Download eines Radio- oder TV-Programmes den Geldbeutel nachhaltig plündern.

Es gibt ja scheinbar einen Ausweg: Die Mobilphone-Flatrate! Ha Ha! Diese sogenannten Flatrates entpuppen sich (aus meiner Sicht) oft als Mogelpackung. Flatrate ja, aber nur hinsichtlich der Verfügbarkeit des Internet-Zugangs. Wird ein Downlod-Limit erreicht, schaltet der Provider für den Restmonat die Geschwindigkeit von (für Streams notwendig) UMTS runter auf nur ca. 60 kBit / Sek). Damit ist das Hören von Streams wenig sinnvoll.

Dieses Highspeed-Tempo-Limit ist bei den Providern zwar sehr unterschiedlich, aber eines steht fest. Zeitlich unbegrenztes Radiohören oder Fernsehen wie beim klassischen Rundfunk über jeweils viele Stunden (ich meine damit nicht einzelne Podcasts oder Video-Schnipsel) ist im Grunde für Normal-Geldbeutel-Besitzer kaum möglich. Wird also Radio und Fernsehen über Handy ein elitäres Vergnügen? Die Frage könnte man durchaus auch an die sogenannte "Deutsche Welle" richten, die ja das kostenlose Radiohören schon fast eingestellt hat.

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
28.04.12 09:20
Willi2 

WGF-Einsteiger

28.04.12 09:20
Willi2 

WGF-Einsteiger

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo Rainer!

Dein Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf! Bei uns in Österreich ist die Situation ähnlich. Und mein Junior streamt auch in seiner Flatrate. Nur für meine über 65-jährigen Augen ist das wenige Zentimeter große TV Bild auf dem Smartphone wenig zumutbar, wenn im Wohnzimmer der große Flat-TV steht. Und damit empfange ich übers Kabel auch hunderte digitale europoäische Radiostationen.
Die Zeiten haben sich leider geändert, und wir mit ihnen.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues Prüfen"

28.04.12 10:32
Holzradio 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.04.12 10:32
Holzradio 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo,
durch diese allgemein üblichen un-flatrates hat eine neue Floskel in den allgemeinen Sprachgebrauch Einzug gefunden. Da hört man immer öfter "guck du mal nach, meine MB sind alle" wenn mal rasch was gekugelt oder bei YT angesehen werden muss. Und jeder weiß sofort was gemeint ist.

VG Björn

Es strahlen die Sender Bild, Ton und Wort elektromagnetisch an jeden Ort
-Kraftwerk-

28.04.12 17:52
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

28.04.12 17:52
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo zusammen,

die Datenlimitierung stellt durchaus ein Problem bei machen Nutzern dar.
Ein Familienangehöriger hat sich deshalb extra einen DSL-Anschluss zugelegt; jetzt ist die Welt wieder in Ordnung.

Viele Grüße,
Klaus

28.04.12 20:48
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.04.12 20:48
yehti 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Sogenannte Flatrates

Moin!
Es ist inzwischen leider oft so:
Der Kunde wird bis zum Schluß (absichtlich?) darüber im unklaren gelassen
-was er bekommt
-was er nicht bekommt
-was er eigentlich und überhaupt zu bezahlen hat.
Gruß Gerrit

29.04.12 12:39
apollo 

Administrator

29.04.12 12:39
apollo 

Administrator

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo, spitzfindig, wie die schlauen Anbieter nun mal sind, haben die 2 verschiedene Flatrate im Angebot. Die eine ist Zeit abhängig und die andere Volumen abhängig. Eine echte Flat sollte natürlich beides sein.
LG Alfred

29.04.12 12:55
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

29.04.12 12:55
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Sogenannte Flatrates

Zitieren:
Der Kunde wird bis zum Schluß (absichtlich?) darüber im unklaren gelassen
-was er bekommt
-was er nicht bekommt
-was er eigentlich und überhaupt zu bezahlen hat.

Hallo Gerrit,

vermutlich liegt es eher an einer Fehleinschätzung des benötigten Datenvolumens.
Die von dir genannten Parameter waren nämlich seitens des Anbieters bekannt.

Viele Grüße,
Klaus

29.04.12 16:32
wumpus 

Administrator

29.04.12 16:32
wumpus 

Administrator

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo zusammen,
mein Mobilephone-Provider z.B. bietet für 19.95 eine "Flatrate", im Kleingedrucken dann lediglich eine 200 MB-High Speed Flatrate pro Monat. Wird das Limit überschritten, geht es mit statt mit 3,9 Mbit vielmehr mit 64 KBit bis Monatsende weiter. Das kann bedeuten , dass man nach 2 Tagen Tageschau sehen oder DRadio Wissen über Handy hören raus aus dem Streamen ist.

Netterweise kann man bei meinem Provider auch nicht irgendwo nachsehen, wieviel man schon verbraucht hat. Allerdings kann ich für 4,95 weitere 200 MB nachtanken.


Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

30.04.12 00:16
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

30.04.12 00:16
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Sogenannte Flatrates

Hallo zusammen,

ich hoffe es hat niemand geglaubt, dass man das digitale System nur erfunden hat, damit wir kontrastreicher fernseh sehen, oder Radio ohne störende Geräusche hören können. Hier geht es doch immer nur um Geld und zwar um das von uns.
Wie oft wird uns erzählt, dass man mit dem XY-System reich werden kann. Wer ist denn schon so blöd, dass er Fremde reich machen will und selbst Klinken putzen geht?
Sorry, aber bei diesem Thema brodelt es immer in mir.

Gruss
Norbert

23.05.12 18:57
Kurzwelle 

Einsteiger

23.05.12 18:57
Kurzwelle 

Einsteiger

Re: Sogenannte Flatrates

Die Wirtschaft ist eben der Motor hinter allen technischen Entwicklungen. Glaubt bloss nicht wenn euch jemand was vom Krieg als Vater aller Dinge erzählen will, das war vielleicht im alten Griechenland noch so, als sich das jemand so erklärt hat. :)
Aber ich sehe das nicht so pessimistisch, der Vorteil ist nämlich, dass es unglaublich praktisch ist, immer ein tragbares Gerät für das Internet dabei zu haben. Und mit meiner Flatrate habe ich auf Empfehlung meines Sohnes Blau.de genommen und bis jetzt noch nichts von Verlangsamung gemerkt. Was vielleicht daran liegt, dass ich nicht nonstop das Internet nutze, aber umso besser. Auf der xxx konnte ich aber auch keine solche Klausel finden, daher bis jetzt nix zu meckerm.

Bitte keine Links auf kommerzielle Seiten setzen. siehe Forumsregeln.
Mit vielen Grüßen.
Wolfgang, Co- Moderator

 1 2 3
 1 2 3
Flatrate-Interpretation   Normal-Geldbeutel-Besitzer   Wunschmusikrichtungen   Mobilephone-Provider   Sogenannte   Mobilphone-Flatrate   Kurzwellenverbindung   GHz-Richtfunkstrecken   Handy-Standardtarif   technikdesinteressierten   welt-der-alten-radios   Weitverkehrstechnik   Leistungsverhältnis   Internetspartenradio   Flatrates   Kommunikationsapparat   Mögel-Dellinger-Effekt   Familienangehöriger   Highspeed-Tempo-Limit   Überseeglasfaserleitung