| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?
  •  
 1
 1
03.02.20 20:22
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.02.20 20:22
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Hallo zusammen.
Auf https://www.heise.de/newsticker/meldung/...au-4651422.html kann man die Tage lesen, dass nun für Haushalte mit größerem Verbrauch (über 6000kWh) die Smart Meter Pflicht werden. Meine Glaskugel sagt, dass das auch später für alle gelten wird.
Jetzt liest man darüber, dass es diese Teile mit Powerline gibt.
Hat jemand so ein Gerät schon, gesehen und kann über die verwendeten Frequenzbereiche Auskunft geben?
Man liest einerseits, dass das zu einem anderen Powerline-Modem vom Energieanbieter geht und damit ist die Leitung lang --> hohe Sendeleistung.--> extreme Störungen. Es soll aber auch Geräte mit Mobilfunkmodem geben.

LG Pentium4User

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
03.02.20 21:14
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

03.02.20 21:14
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Wir haben in der Firma schon lange „fernablesbare“ Stromzähler installiert bekommen. Die haben ein analoges Modem und werden zum „Ablesen“ vom Energieversorger „angerufen“ (hängen an analogen a/b-Ports der Telefonanlage).

03.02.20 21:17
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.02.20 21:17
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Das wird aber bei Privatkunden nicht praxistauglich sein, denn die wenigsten Leute haben noch einen Analog-Anschluss/ISDN (vielen wurde der gekündigt).
Über VoIP ist so ne Modem-Einwahl fast nicht möglich (langsam, bricht oft ab) bzw. wird vom Provider ganz blockiert.

03.02.20 23:18
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

03.02.20 23:18
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Es gibt erstmal die Pflicht zu Installation moderner Stromzähler, die auch gern Smartmeter genannt werden. Das ist erstmal nichts anderes als ein Zähler mit digitalem Zählwerk der seinen Zählerstand so nicht versenden kann. Kostet natürlich im Jahr mehr als der alte Ferraris-Zähler. Möchte man solchen Spaß wie Fernablesen, dann kostet das nochmal extra (bei uns ca. 100 Euro/Jahr) und man hat dann ein Kommunikationseinheit/Smart Meter Gateway. Zu letzterem besteht aber keine Pflicht und der Ableser darf auch weiter jedes Jahr kommen. Wobei wir unseren Zählerstand im Rahmen eines Onlinevertrags sowieso schon jährlich selbst melden, händisch, ablesen vom SmartMeter und eintippen ins Onlineformular. Die Pflicht umfasst also nur einen modernen Stromzähler mit der theoretischen Möglichkeit der Fernablesung. Solange die Messstellenbetreiber für die "Onlinefunktion" aber noch Geld haben wollen, glaube ich das kaum ein Privathaushalt das freiwillig und zusätzlich ausgibt, denn der wird schon für den saftigen Gebührenanstieg von Ferraris zu "modernen" Zähler in den Hintern gef* … getreten!

Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 03.02.20 23:29

04.02.20 12:46
HB9 

WGF-Premiumnutzer

04.02.20 12:46
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Hallo zusammen,

zum Frequenzbereich für Stromzähler-Powerline-Kommunikation: Ursprünglich (als die Idee der Smart-Meter kam) wurde dafür ein Frequenzbereich um 130kHz reserviert. Die Frequenz muss tief sein, da die Distanzen relativ lang sind (mindestens bis zum örtlichen Verteiltrafo). Gemäss gut informierten Quellen gibt es da allerdings mittlerweile ein grosses Problem, nämlich dass all die kleineren und grösseren elektronischen Umweltverschmutzer diesen Bereich derart verseucht haben, dass die Kommunikation nicht mehr oder mindestens nicht ausreichend zuverlässig funktioniert und dass man auf der Suche nach alternativen Kanälen ist. Die Kurzwelle dürfte ausnahmsweise mal verschont bleiben, da sie für diesen Zweck definitiv nicht funktionieren würde. Mal abwarten, was da noch alles passiert...

Gruss HB9

04.02.20 12:47
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

04.02.20 12:47
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

HB9:
Hallo zusammen,

zum Frequenzbereich für Stromzähler-Powerline-Kommunikation: Ursprünglich (als die Idee der Smart-Meter kam) wurde dafür ein Frequenzbereich um 130kHz reserviert. Die Frequenz muss tief sein, da die Distanzen relativ lang sind (mindestens bis zum örtlichen Verteiltrafo). Gemäss gut informierten Quellen gibt es da allerdings mittlerweile ein grosses Problem, nämlich dass all die kleineren und grösseren elektronischen Umweltverschmutzer diesen Bereich derart verseucht haben, dass die Kommunikation nicht mehr oder mindestens nicht ausreichend zuverlässig funktioniert und dass man auf der Suche nach alternativen Kanälen ist. Die Kurzwelle dürfte ausnahmsweise mal verschont bleiben, da sie für diesen Zweck definitiv nicht funktionieren würde. Mal abwarten, was da noch alles passiert...

Gruss HB9
Aha, deshalb auch der Teleswitch auf 139kHz aus Burg.

08.02.20 10:46
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

08.02.20 10:46
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Es soll welche mit Powerline geben, die wohl auf der KW arbeiten und andere Powerline-Adapter (dLAN) stören: https: // extreme. pcgameshardware.de/so...n-haeusern.html

08.02.20 16:19
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

08.02.20 16:19
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Smart Meter (mit Powerline?) werden Pflicht- Das Ende der Kurzwelle?

Hallo Marco,

die wenigen Smart Meter, die mir begegnet sind (bin schon 3,5 Jahre in Pension), hatten alle eine ganze Reihe von konfigurierbaren Funk(fern)steuerungen mit an Bord: PLC, WLAN, Bluetooth usw. Die Kontrollmöglichkeit des Stromkunden ist nur ein Aspekt. Ein wesentlicher, weiterer ist die Möglichkeit, nach einem Blackout die Haushalte nicht zeitgleich, sondern zeitversetzt wieder zuschalten zu können. Wird Solarstrom erzeugt, soll die Einspeisung bei Netzinstabilität auch abgeschaltet oder gedrosselt werden können.

Bei 100%igem Einsatz regenerativer Energie wird der einzelne Haushalt um eine Batteriepufferung nicht herumkommen. Das sollen dann geschickterweise irgendwann die Fahrzeugbatterien übernehmen. Wahrscheinlich dauert das noch etwas, bis dahin werden wohl die letzten AM-Signale verschwunden sein.

Übrigens habe ich in Polen noch nie einen alten Zähler mit Laufrad gesehen. Alle hatten ein grün hinterleuchtetes Digitaldisplay. Irgendwie hinken wir in vielen Bereichen hinterher. Mein Gaszähler klappert vor sich hin, ist 20 Jahre alt und vom Zählerstand schon einmal rundgelaufen. Das Eichgesetz lässt grüssen.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 08.02.20 16:26

 1
 1
Frequenzbereich   Powerline   geschickterweise   Kommunikationseinheit   Kontrollmöglichkeit   Batteriepufferung   Energieversorger   Analog-Anschluss   Netzinstabilität   hinterleuchtetes   „fernablesbare“   Frequenzbereiche   Messstellenbetreiber   konfigurierbaren   Ferraris-Zähler   Powerline-Adapter   Kurzwelle   Umweltverschmutzer   Stromzähler-Powerline-Kommunikation   Fahrzeugbatterien