| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)
  •  
 1 2
 1 2
11.01.23 12:32
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

11.01.23 12:32
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Hallo Manfred,

bei allem Verständnis für ein bischen Auflockerung (was ich gut finde): Gibst Du wenigstens zu, daß Du falsch gelegen hast mit "Zange für Wärmeableitung" ? Man sollte sachliche Argumente von dem anderen trennen, sonst kann man mit Polemik und Nebelkerzen zwar das Ego streicheln, aber das kann wohl nicht das Ziel einer sachorientierten Diskussion sein, oder ?

Die grundsätzliche Verfahrensweise mit (auch alter) HF-Litze war von vornherein klar, nur, es gelang damit nicht. Das kann auch an falscher Vorgehensweise liegen, aber es ging ja gerade darum, was tun, wenn das Schulbuchmäßige Vorgehen nicht funktioniert.
"Erhitzen bis die Drähtchen glühen" hat 2 Probleme: Die Schwelle zum Verbrennen, Schmelzen ("kugeliges Zusammenrollen") ist schnell überschritten und dann hält die hohe Temperatur durch die geringe Wärmekapazität nicht an, so daß die Drähtchen beim Erreichen des Spiritusses schon wieder "kalt" sind..

Gruß Ingo

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
11.01.23 12:59
Drehko 

Einsteiger

11.01.23 12:59
Drehko 

Einsteiger

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Hallo Ingo,

tatsächlich, Du hast Recht. Diese Brikettzange sollte eigentlich Hitzeableitwerkzeug heißen.
Wie würdest Du denn die massiven Metallriegel an den Enden der Kneife nennen , ihre Aufgabe und deren Handhabung bezeichnen? Solltest Du mich überzeugen können , dann muss ich meine Tablettendosis ändern oder ich gebe nach.


Grüße aus München

Manfred

11.01.23 13:14
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

11.01.23 13:14
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Zitieren:
... Solltest Du mich überzeugen können ...

...nein, das ist weder mein Ziel, noch mein Job, alles gut !!
Wenn die Anwendung für Dich so funktioniert, ist es doch in Ordnung

Viel Spaß und Liebe Grüße,
Ingo

Zuletzt bearbeitet am 11.01.23 13:14

12.01.23 20:19
GeorgK 

WGF-Premiumnutzer

12.01.23 20:19
GeorgK 

WGF-Premiumnutzer

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Mein bester Erfolg ist mit Löthonig.Kostet etwas, aber ist Super.




Schöne Grüße aus Hessen

http://oldradio.de.tl/Home.htm

Der Arbeitsplatz
http://up.picr.de/9757217ajq.jpg
Georg

23.01.23 19:43
Bulova 

WGF-Nutzer Stufe 2

23.01.23 19:43
Bulova 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Drehko:
Hallo Ingo,

tatsächlich, Du hast Recht. Diese Brikettzange sollte eigentlich Hitzeableitwerkzeug heißen.
Wie würdest Du denn die massiven Metallriegel an den Enden der Kneife nennen , ihre Aufgabe und deren Handhabung bezeichnen? Solltest Du mich überzeugen können , dann muss ich meine Tablettendosis ändern oder ich gebe nach.


Grüße aus München

Manfred

Hallo zusammen,
ganz klar Lackabziehpinzette, siehe Bild aus dem Bürklin-Katalog. Es sei aber dahingestellt, ob sich damit der Lack der Drähtchen einer HF-Litze entfernen lässt.


Ein effektiver Vorteil der HF-Litze gegenüber einem Volldraht ergibt sich übrigens nur in einem sehr eingeschränkten Frequenzbereich. In vielen Schaltungen benötigt man außerdem keine intrinsische Steigerung der Spulengüte, man kann diese auch aktiv erhöhen. Weiterhin: Beim Verarbeiten einer HF-Litze bzw. beim Verbinden der Einzeldrähtchen führt jedes verwaiste Drähtchen dazu, dass man eh schnell bei einer kleineren Güte ist als bei Verwendung von Volldraht.

Grüße
Dieter

Datei-Anhänge
Pinzette.PNG Pinzette.PNG (58x)

Mime-Type: image/png, 14 kB

14.02.23 13:32
DK1IS 

WGF-Nutzer Stufe 2

14.02.23 13:32
DK1IS 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Tip zum Verzinnen alter HF Litze (gesucht)

Hallo zusammen,

in meiner frühen SWL-Zeit (60er des letzten Jahrhunderts) hatte sich für hartnäckige Fälle Salicylsäure gut bewährt - damals als Pulver aus der Apotheke, heute kompakt als ASS-Tablette: kleines Häufchen bzw. Tablette auf eine feuerfeste Unterlage, Litzenende ohne Umspinnung darauflegen und mit Lötkolben erhitzen, bis die Salicylsäure schmilzt und den Lack wegätzt (Dämpfe nicht einatmen!), dann verzinnen.

Sicherlich nicht RoHS-konform, aber wirksam

Schöne Grüße, viel Erfolg - und immer: Nase weg!

Tom, DK1IS

 1 2
 1 2
Schulbuchmäßige   Hitzeableitwerkzeug   gesucht   Spiritus-Verfahren   Lack-Abkratzpinzette   Voxhaus-Gedenktafel   Überhitzungs-Löttechnik   Germanium-Halbleiter   Wärmeableitpinzette   Wärme-Ableitzange   welt-der-alten-radios   Lackabziehpinzette   Wumpus-Gollum-Forum   Elektroinstalltion   erfolgversprechender   Litzenlack-Kratzer   Polyamidlackisolation   Einzeldrahtisolierung   Verzinnen   temperatursensiblen