| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wackelkontakt im Röhrenfernseher
  •  
 1 2
 1 2
17.09.17 15:37
apollo 

Administrator

17.09.17 15:37
apollo 

Administrator

Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo zusammen,
mein fast 20 Jahre alter Tevion hat hin und wieder einen Bilddefekt.


Sollte 16:9 darstellen


Ein Klaps auf die Oberseite ist im Moment eine schnelle Reparaturlösung.
Ich kann mir aber denken, dass das so nicht bleiben wird.

Da ich vor Fernseher und deren Spannungen großen Respekt habe,
möchte ich vorerst nur eine Sichtprüfung machen.
An welchen Bauteilen könnte denn so ein Wackelkontakt auftreten.
Gibt es dafür typische Anschlüsse, etwa im Bereich der Bildröhren-Fassung.

Netten Gruß,
Alfred

Datei-Anhänge
PICT1384.JPG PICT1384.JPG (109x)

Mime-Type: image/jpeg, 633 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
17.09.17 16:06
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

17.09.17 16:06
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Alfred.

Der Fehler liegt im Bereich der Horizontalablenkung, die Ost - West - Korrekturschaltung hat irgendwo eine kalte Lötstelle. Hier kannst Du gefahrlos im ausgeschalteten Zustand hantieren. Mit gefährlichen Ladungen von Kondensatoren hast Du nicht zu rechnen.
Ich empfehle Dir, mit der Fehlerbeseitigung nicht allzu lange zu warten. Ein Totalausfall der Horizontalablenkung ist sonst möglich.
Die Horizontalablenkung enthält einen Leistungstransistor, der auf einem Kühlblech montiert ist. in diesem Bereich findest Du auch die Ost - West - Korrektur. Vielleicht kannst Du mir den Mädchennamen von dem Tevion nennen?
Du kannst auch im Betriebszustand versuchen, den Fehler zu provozieren. Ein Werkzeug aus Kunststoff leistet dabei gute Dienste.

Mit vielen Grüßen.
Wolle.


Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

17.09.17 18:04
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

17.09.17 18:04
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Zusammen,

möchte noch ergämzen, eine weitere Möglichkeit wären auch die Schneidklemmverbindungen der Flachbandleitung zum Chassisstecker (wenn der Tevion so gebaut ist).
Bei Telefunkenchassis der End 80er/90er Jahre war das mal früher. Wir haben die nachgelötet und gut war es für die restliche Lebenszeit der Kisten

Grüsse
DeBo

Zuletzt bearbeitet am 17.09.17 18:35

17.09.17 19:01
apollo 

Administrator

17.09.17 19:01
apollo 

Administrator

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Wolle und Debo,
danke für die Hinweise.

Ich werde in der kommenden Woche das Gerät öffnen, Fotos machen
und dann bitte ich um eure Hilfe, bzgl. wo sitzt was.

@Wolle Den Mädchennamen könnt ich noch herausbekommen.

Dank und netten Gruß
Alfred

17.09.17 19:25
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

17.09.17 19:25
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Debo, hallo Apollo

Ich würde annehmen, dass es sich hier um eine Dönerkiste handelt, Schüttgutfamilie Tevion TV---. beziehungsweise Medion MD---. Mal sehen, was es im Endeffekt sein wird. Herstellungszeitraum Mitte bis Ende der neunziger Jahre.

Mit vielen Grüßen.
Wolle.

Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

17.09.17 19:42
apollo 

Administrator

17.09.17 19:42
apollo 

Administrator

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Wolle:
dass es sich hier um eine Dönerkiste handelt, Schüttgutfamilie Tevion TV---.

Stimmt!

Hallo Wolfgang,
ein Drittgerät für das Gästezimmer von ALDIalda.

Wenn er geht, geht er gut. Hab ihn an der Schüssel.

Der Mädchenname lautet: CTV 7110a

Lieben Gruß
Alfred

17.09.17 20:48
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

17.09.17 20:48
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Alfred.

Der CTV7110a Tevion alias SEG CTV7110a ist ein Chassis 11AK53 von Vestel, einem türkischen Hersteller. Es handelt sich um ein Gerät in 100 Hz - Technik. Im Wesentlichen gilt zur Reparatur das von mir bereits gesagte. Kalte Lötstellen sind die Ursache. Diese bitte kontrollieren.

Mit vielen Grüßen.
Wolfgang.


Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

17.09.17 21:00
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

17.09.17 21:00
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo,

Mist, mein ganzer Text grad weg.... immer nochmal kopieren...

Kurzfassung: ich schließ mich unbedingt Wolle an ! Kalte Lötstellen auf der Chassisplatte im Bereich Horizontalablenkung suchen ist die erste Amtshandlung, dann schließt sich die Suche nach möglichen "inneren Unterbrechungen" an Bauteilen an (hochbelastete Kondensatoren größerer Bauform..) aber am ehesten kommen Lötstellen an Induktivitäten in Frage, die sich mit der Zeilenfrequenz mechanisch im sub-1/10-mm-Bereich "bewegen" und sich über die Jahre aus den Lötstellen wackeln. Im Wikipedia gibts unter Löten - kalte Lötstelle schöne Bilder von solchen mechanisch überlasteten, eigtl. einwandfreien Lötstellen. Das war ein Designfehler bei vielen, auch guten, Herstellern: zu schwere, mechanisch schwingende oder Temp-Spannungen ausgesetzte Bauteile wurden oft einfach wie ein Widerstand eingelötet, das führte in Zusammenhang mit zu sparsamen Lötzinneinsatz dann zu den Problemen, aber auch gut reproduzierbaren Standardfehlern, wenn man diese Macken kannte...
Es gab auch Chassis-Lpl mit SMD-Bauteilen, deren Unterbrechung an Lötstellen oder im Bauteil selbst zu lustigen und nicht so lustigen Fehlern führten, letztere im Schaltnetzteil führen dann zum "Abräumen" von vielen Bauteilen, wenn man den Kandidaten doch noch nicht gefunden hatte und den Trick mit dem Schutzwiderstand nicht kannte oder nicht anwenden konnte.

Gerät bitte nicht mehr weiterbetreiben, neben Folgefehlern besteht ein gewisses Brandrisiko (Suchbegriff "Loewe Rückrufaktion" in den frühen 2000-ern), obwohl ich den ominösen Rücklauf-C hier nicht so Verdacht hab.

Gruß IngoZ

edit1) Achso, es gibt eine bestimmte Drossel in der HK-Endstufe, die bei diesem Fehlerbild ins Blickfeld rückt: die O/W-Sperrdrossel, das ist eine rel. unscheinbare Drossel, die die hohe Impulsspannung der Zeilenendstufe (>1kV) vom O/W-Ansteuer-Schaltung (20...30V) fernhält und nur die "Gleichspannung" der OW-Modulationsspannung durchläßt. Die geht bei vielen Geräten rel. oft an Windungsschluß kaputt, dann stirbt aber meist die Zeilenendstufe an Überlastung. Wenn die Drossel einen Wackler hat (Lötstellen!), liegt das Fehlerbild "zu geringe Bildbreite und Ost-West-Kissenverzerrung (Bild links und rechts eingebeult)" nahe.

Zuletzt bearbeitet am 17.09.17 21:04

18.09.17 01:06
apollo 

Administrator

18.09.17 01:06
apollo 

Administrator

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo IngoZ,
danke für die ausführliche Fehlerbeschreibung.

Und Wolfgang, mal kein Chinesen Produkt, sondern aus dem Morgenland.
Jetzt verstehe ich auch die "Dönerkiste"
Der arme Grundig hat es dann ausbaden müssen.

Netten Gruß
Alfred

Zuletzt bearbeitet am 18.09.17 06:40

18.09.17 02:39
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

18.09.17 02:39
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wackelkontakt im Röhrenfernseher

Hallo Alfred.

Der "arme" Grundig aus Dönerland wäre ein Beko. Wer die Geräte mal reparieren durfte, weiß, wovon ich mich dankend abwende. Wenn nur noch der Vertrieb von Grundig in Deutschland stattfindet, muss man sich nicht wundern.
Dafür ist die neue Zahnbürste von Grundig aus China einfach easy. (Ironie aus).
Bei den Röhrenfernsehgeräten von Grundig (Beko) waren die Kabel zum Chassis so kurz, das man dieses kaum zum Service bewegen konnte.
Nun gut, das ist alles vorbei.
Mit vielen Grüßen.
Wolfgang.

Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

 1 2
 1 2
transistorisierten   Fehlerbeschreibung   Horizontalablenkung   W-Ansteuer-Schaltung   Bildröhren-Fassung   Röhrenfernseher   Leistungstransistor   Korrekturschaltung   Ost-West-Kissenverzerrung   Kontaktsammlungen   OW-Modulationsspannung   Horizontalablenkungen   Röhrenfernsehern   Spechtschaltung   Wackelkontakt   Herstellungszeitraum   Schüttgutfamilie   Röhrenfernsehgeräten   Schneidklemmverbindungen   Trommelkanalwähler