| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bauteile auslöten
  •  
 1
 1
22.10.15 14:32
Wellenreiter

nicht registriert

22.10.15 14:32
Wellenreiter

nicht registriert

Bauteile auslöten

Hallo an Alle,


ich habe mal eine Frage über die manche hier jetzt schmunzeln werden.

Gott sei Dank mußte ich Dank Dietmars guten Rat bei meinem Radiobausatzt kein Bauteil in diesem Falle wäre es ein Bauteil mit 7 Lötstellen.
Ich bin eigentlich noch nie in die Verlegenheit gekommen so ein Bauteil auszulöten.

Nun meine Frage,wie gehe ich da am besten vor ohne das die Lötaugen auf der Platine beschädigt werden ?

Soll ich so eine Entlötpumpe benutzen oder besser eine Entlötlitze oder gibt es noch andere Möglichkeiten ?

Würde mich über einen guten Ratschlag sehr freuen.

Grüße an alle

Kurt

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
22.10.15 14:42
apollo 

Administrator

22.10.15 14:42
apollo 

Administrator

Re: Bauteile auslöten

Hallo Kurt,
erst mal einen schönen Gruß rüber nach Dorfen.
Es läuft ein aktueller Thread im Forum, über genau dieses Thema.

http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...ke-32_59_1.html

Zumindest am Anfang geht es noch um das Auslöten.
Weitere Fragen werden bestimmt gerne auch hier beantwortet.

Bei dem Wetter kann man sich nur in der Werkstatt verkriechen.

Netten Gruß,
Alfred

22.10.15 15:56
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

22.10.15 15:56
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bauteile auslöten

Hallo Kurt,

neben den von dir genannten Möglichkeiten könntest du auch versuchen, einen Heißluftfön mit entsprechender Düse und einstellbarer Temperatur zu verwenden; besonders bei sehr vielen Anschlüssen (hochintegrierte Schaltkreise) bietet das manchmal Vorteile.

Persönlich konnte ich meist mit Entlötlitze oder Zinnabsaugpumpen das Problem lösen.

Viele Grüße
Klaus

22.10.15 17:17
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

22.10.15 17:17
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bauteile auslöten

Hallo Kurt,

wenn es sich bei den Lötstellen um eine universelle Lochplatine handelt, dann würde ich auch Sauglitze empfehlen. Das ist zwar eine 'schonende' Methode, aber auch hier sind die Lötaugen schnell an der Litze. Der Lötvorgang muss schnell gehen und man sollte nach Möglichkeit die Sauglitze nicht zu stark mit dem Lötkolben auf das Lötauge drücken.
Bei einlagigen industriell gefertigten Platinen gehe ich nicht so zimperlich um. Ich habe mal eine Bilderfolge darüber gemacht, wie ich ein 8-Pin IC auslöte. Zuerst verlöte ich alle 8 Pins und dann erhitze ich sie und ziehe gleichzeitig das IC heraus. Altes Lötzinn entfernen, Platine mit Pinsel und Alkohol reinigen und das war es dann.

Gruss
Norbert

Datei-Anhänge
Bilder1.jpg Bilder1.jpg (424x)

Mime-Type: image/jpeg, 739 kB

 1
 1
universelle   Schaltkreise   gleichzeitig   industriell   Möglichkeit   entsprechender   Zinnabsaugpumpen   Radiobausatzt   gefertigten   Möglichkeiten   Entlötlitze   Heißluftfön   auslöten   einstellbarer   hochintegrierte   Verlegenheit   wumpus-gollum-forum   verkriechen   beantwortet   Bilderfolge