| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Stelltrafo ohne Schutzleiter
  •  
 1
 1
24.10.20 11:02
strabo 

WGF-Einsteiger

24.10.20 11:02
strabo 

WGF-Einsteiger

Stelltrafo ohne Schutzleiter

Liebe Freunde,
heute möchte ich euch eine grundsätzliche Frage stellen zu einem Stelltrafo ohne Schutzleiter[color=][color=red][/color][/color].
Wenn ich einen Stelltrafo habe ohne Schutzleiter (Ausgang 220 Volt) und daran ein Gerät (das 220 Volt benötigt) anschließe, das einen Schutzleiter hat, was geschieht dann im Falle eines Kurzschlußes im 2. Gerät ? und wie verhält sich dann der Stelltrafo ? Und was geschieht, wenn der Stelltrafo selbst einen Kurzschluß erleidet mit dem daran angeschlossenen Gerät ?
Gruß
Géza

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.10.20 13:51
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.10.20 13:51
basteljero 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Stelltrafo ohne Schutzleiter

Hallo Geza,

Der Stelltrafo übersetzt zunächst ja nur die Eingangsspannung von z.B.l 230 V Wechselspannung
auf die gewünschte Spannung eines angeschlossen Gerätes, sagen wir mal ein 220V Wechselspannungs-
Netzteil mit Metallgehäuse, dass mit dem Schutzleiter verbunden ist.
Mit "Kurzschluß" meinst du vermutlich einen Erdschluß im Gerät, wo z.B. durch eine defekte Wicklung im
Trafo Verbindung eines Außenleiters mit dem Metallgehäuse entstanden ist. (über Trafokern etc.)

Über den Schutzleiter fließt dann dann ein hoher Fehlerstrom, der die vorgeschaltete Sicherung in
der Verteilung auslösen lässt.
Wenn der Schutzleiter unterbrochen ist (durch unvorschriftsmäßigen Anschluss des Netzteiles an die Steckdose
des Stelltrafos ohne Schutzkontakt-Steckdose), liegt Spannung am Gehäuse. Ein Fehlerstrom fließt dann über Dich,
wenn Du z.B. das Gerät in die eine Hand nimmst und mit der anderen ein vorschriftsmäßig geerdetes
Gerät berührst. bzzzzzzzz...

Man darf also nur Geräte anschließen, bei denen kein Schutzleiter benötigt wird, s.
"de.wikipedia.org/wiki/Schutzklasse_(Elektrotechnik)"

Gruß
Jens

Zuletzt bearbeitet am 24.10.20 13:58

24.10.20 15:02
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

24.10.20 15:02
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Stelltrafo ohne Schutzleiter

Hallo Géza,

ein Stelltrafo ist ja normalerweise ein sogenannter Spartrafo, der nur eine Wicklung mit einem variablen Abgriff hat.
Wenn der Stelltrafo keinen Schutzleiter hat, dann wird (muss!!!) das Gehäuse des Stelltrafos nach aussen hin isoliert aufgebaut sein.
Wenn das zu regelnde 2. Gerät einen Schutzleiter hat, dann muss dieser mit dem Schutzleiter der Steckdose (vor dem Stelltrafo) verbunden werden, oder man verwendet vor dem Stelltrafo einen Trenntrafo mit zwei voneinander getrennten Wicklungen.
Ein (auf Fehlstrom geprüfter!)Trenntrafo und(oder) ein FI-Schutzschalter muss auf jeden Fall verwendet werden.

Lassen wir mal die induktiven Eigenschaften beiseite und betrachten wir stattdessen die (induktiven) Widerstände (R1a,R1b und R2).



A: Hat R1a+R1b einen Kurzschluss, dann wird U2 kleiner und der Stelltrafo wird heiss, oder es 'fliegt' sogar die Sicherung.

B: Hat nur R2, oder R1a+R1b+R2 einen Kurzschluss, dann passiert genau das Gleiche wie bei A:.

Eine dritte Variante wäre noch ein Kurzschluss zum Schutzleiter hin.



Gruss
Norbert

Datei-Anhänge
Regeltrafo.png Regeltrafo.png (20x)

Mime-Type: image/png, 7 kB

 1
 1
normalerweise   Wechselspannungs-   Schutzleiter   Schutzkontakt-Steckdose   [color=][color=red]   Eigenschaften   vorgeschaltete   Eingangsspannung   grundsätzliche   Stelltrafo   vorschriftsmäßig   Wechselspannung   Metallgehäuse   angeschlossenen   unvorschriftsmäßigen   Kurzschluss   Außenleiters   Elektrotechnik   FI-Schutzschalter   angeschlossen