| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bernhards Radiobasteleien...
  •  
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
23.10.18 18:04
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 18:04
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Nun ich habe ja schon den Pimoroni-Internetradio-Bausatz vorgestellt und auch eigene Umbauten mit Kleinrechnern von Raspberry, LeMaker und Hardkernel/Odroid gezeigt. Nahezu alle diese Radios habe ich nachträglich, also neben dem Internetradioempfang, auch den Empfang von DAB beigebracht. Oft verwende ich dazu direkt die Module der DAB-Chiphersteller, hin- und wieder aber auch die billigen SDR-Sticks für unter 10 Euro. Hier möchte ich kurz zeigen wie man damit ein DAB+ Radio realisieren kann.

Ein solcher Stick ist hier abgebildet.



Meine Buchempfehlungen unter den unten genannten Links erleichtern die Arbeit natürlich ungemein:

https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=11462
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=11472
https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=11473

Sämtliche Dateien zum Einrichten des DAB+ Empfangs liegen in einem komprimierten Archiv was ich hier zum Download anbiete.

https://mega.nz/#!Te4CUarI!6_1UtG4vXnSLj...cogfwHPH2HqUMy4

In der Archivdatei sind drei Ordner vorhanden.

1. rtl-sdr : alles was wir für den oben genannten Stick benötigen (auch einige Testprogramme)
2. eti : Programme zum Erzeugen eines ETI-Datenstroms von einer „Luftschnittstelle“
3. dablin : Programm (für Konsole und GUI) das den ETI-Datenstrom demoduliert und an eine Soundkarte weiterreicht oder als PCM zur Weiterverarbeitung ausgibt

Achtung: Alle obige Programme benötigen auf den Zielsystemen noch Bibliotheken wie zum Beispiel FFTW3, libsndfile, libsamplerate und und und. Diese sind mal mehr oder auch weniger (oder gar nicht) auf den unterschiedlichen Systemen schon installiert. Wenn der Compiler also nach einer passenden Lib fragt und aussteigt, so muss diese dann natürlich nachinstalliert und der Compilierungsprozess neu gestartet werden. Wer meine Bücher oben gelesen hat, für den ist das kein Problem.

1. Im ersten Schritt compilieren und instalieren wir erstmal alles aus dem Ordner rtl-sdr

Wir wechseln also nach /rtl-sdr/build und starten den Prozess.

cd rtl-sdr/build
cmake ../
make
sudo make install
sudo ldconfig

Wenn wir den SDR-Stick später ohne Root-Rechte ansprechen wollen muss man dem cmake noch die
Option -DINSTALL_UDEV_RULES=ON mitgeben, also cmake ../ -DINSTALL_UDEV_RULES=ON

Wenn das alles erledigt ist, findet man in build/src die bekannten Tools wie

rtl_test
rtl_tcp
rtl_sdr usw.

An dieser Stelle sollte man mit dem gesteckten Stick schon sprechen können, mit rtl_adsb Transponderdaten von 1090 MHz empfangen oder mit rtl_fm auch UKW-Radio hören können.

rtl_test liefert schon eine Antwort mit verschiedenen technischen Daten zum SDR-Empfänger:

odroid@odroid64: rtl_test
Found 1 device(s):
0: Generic, RTL2832U, SN: 77771111153705700

Using device 0: Generic RTL2832U
Found Rafael Micro R820T tuner
Supported gain values (29): 0.0 0.9 1.4 2.7 3.7 7.7 8.7 12.5 14.4 15.7 16.6 19.7 20.7 22.9 25.4 28.0 29.7 32.8 33.8 36.4 37.2 38.6 40.2 42.1 43.4 43.9 44.5 48.0 49.6
[R82XX] PLL not locked!
Sampling at 2048000 S/s.

Info: This tool will continuously read from the device, and report if
samples get lost. If you observe no further output, everything is fine.

Reading samples in async mode...
^CSignal caught, exiting!

User cancel, exiting...
Samples per million lost (minimum): 0

2. Im zweiten Schritt bauen wir uns unser Werkzeug mit dem wir aus der Luftschnittstelle einen ETI-Datenstrom generieren.
Unterstützte Empfänger können neben den oben gezeigten DAB-Sticks(osmocom-Treiber!) auch
ein SDRplay, AIRSpy sein. Auch aufgezeichnete Rohdaten von Festplatten werden akzeptiert!

Wir wechseln also nach /eti/eti-stuff/eti-cmdline/build

cd /eti/eti-stuff/eti-cmdline/build

jetzt rufen wir cmake mit einem Parameter auf.

cmake .. -DXXX=ON

XXX kann dabei folgendes, nämlich die Empfängerschnittstelle sein:

RTLSDR, SDRPLAY, AIRSPY, RAWFILES, WAVFILES

Da wir mit dem RTLSDR empfangen wollen lautet der cmake Aufruf also so:

cmake .. -DRTLSDR=ON

Dann noch ein „make“ zum Compilieren.

make
sudo make install

Zuletzt bearbeitet am 23.10.18 23:30

Datei-Anhänge
DAB_Adapter.jpg DAB_Adapter.jpg (145x)

Mime-Type: image/jpeg, 39 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
23.10.18 18:05
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 18:05
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Das Werkzeug was der Compiler nun erzeugt wird
eti-cmdline-XXX lauten, das XXX ist wieder die obige Bezeichnung der Zuspielquelle. In unserem Fall
lautet das übersetzte Werkzeug also eti-cmdline-rtlsdr und hat einige Aufrufoptionen wie man sehen kann:

$ eti-cmdline-rtlsdr -h
eti-cmdline-xxx options are

  -D number   time (in seconds) to look for a DAB ensemble
  -B Band     select DAB Band (default: BAND_III, or L_BAND)
  -P number   PPM correction
  -C channel  DAB channel to be used (5A ... 13F resp. LA ... LP)
  -G Gain     gain for device (range 1 .. 100)
  -Q          autogain for device (not all tuners support it!)
  -F     filename load samples from file
  -E          only for files: continue after EOF (replay file)
  -O filename write output into a file (instead of stdout)
  -S          do not display quality messages while running
  -R filename (if configured) dump to an *.sdr file
 
  -h          show options and quit


Soweit so klar!

3. Jetzt bauen wir uns unsere Demodulatorstufe mit der wir DAB (MP2) oder DAB+ (AAC-LC, HE-AAC, HE-AAC v2)  „hörbar“ machen.


Wir wechseln also nach /dablin/build .

Zunächst installieren wir noch ein paar Bibliotheken falls diese noch nicht auf dem Zielsystem vorhanden sind.

sudo apt-get install libmpg123-dev libfaad-dev libsdl2-dev libgtkmm-3.0-dev

Achtung beim späteren Build-Prozess können auch andere und performantere Dekoder für schmalere Zielsystem installiert werden! Auch kann man sich entscheiden ob man den Sound „analog“, sprich zur Soundkarte schieben will oder ob einfach nur PCM-Samples erzeugt werden sollen mit denen man weitere Dinge anstellen kann. Wie das alles geht steht in den Docs, es wäre zu unübersichtlich hier jede Option durchzukauen.

Starten wir also den Buildprozess, wir befinden uns in /dablin/build

cmake ..
make
sudo make install

Als Ergebnis erhalten wir die beiden Demodulatoren „dablin“ für die Kommandozeile und
„dablin_gtk“ mit einer zusätzlichen grafischen Benutzeroberfläche. Für unsere Digitalradios brauchen wir im Prinzip nur dablin, die Benutzeroberfläche entwickeln wir ja selbst!

Rufen wir einfach mal dablin auf, was erhalten wir als Antwort:

odroid@odroid64:/usr/bin$ dablin
DABlin v1.9.0 - capital DAB experience
Plays a DAB/DAB+ audio service from a frame-aligned ETI-NI stream.
 https://github.com/Opendigitalradio/dablin

SDLOutput: using SDL version '2.0.4'
ETISource: reading from 'stdin'
^C...DABlin exits...

Das Tool dablin wartet also auf einen ETI-Datenstrom von stdin, welche Aufrufparameter kann dablin haben? Schauen wir mal:

/usr/bin$ dablin -h
DABlin v1.9.0 - capital DAB experience
Plays a DAB/DAB+ audio service from a frame-aligned ETI-NI stream.
 https://github.com/Opendigitalradio/dablin

Usage: dablin [OPTIONS] [file]
 -h            Show this help
 -d <binary>   Use DAB live source (using the mentioned binary)
 -D <type>     DAB live source type: "dab2eti" (default), "eti-cmdline"
 -c <ch>       Channel to be played (requires DAB live source)
 -l <label>    Label of the service to be played
 -s <sid>      ID of the service to be played
 -x <scids>    ID of the service component to be played (requires service ID)
 -r <subchid>  ID of the sub-channel (DAB) to be played
 -R <subchid>  ID of the sub-channel (DAB+) to be played
 -g <gain>     USB stick gain to pass to DAB live source (auto gain is default)
 -p            Output PCM to stdout instead of using SDL
 -u            Output untouched audio stream to stdout instead of using SDL
 file          Input file to be played (stdin, if not specified)


Wie man leicht erkennen kann, kann man mit -d eine „ETI-Quelle“ wählen, in unserem Fall also das
eti-cmdline-rtlsdr Programm , mit -D wird klar das eti-cmdline die Live Source sein wird.
In -c kann man einen DAB+ Kanal übergeben, nehmen wir doch einfach mal den Kanal „5C“, also den Nationalmux, mit -g kann man das Autogain des USB-Sticks übersteuern und mit -s die Service-ID des
Programmes im DAB Mux festlegen welches wir hören wollen.

23.10.18 18:07
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 18:07
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Führen wir doch mal den folgenden Befehl aus und lauschen auf Kanal 5C:

dablin -d ./eti-cmdline-rtlsdr -D eti-cmdline -c 5C

DABlin v1.9.0 - capital DAB experience
Plays a DAB/DAB+ audio service from a frame-aligned ETI-NI stream.
 https://github.com/Opendigitalradio/dablin

SDLOutput: using SDL version '2.0.4'
ETISource: playing from channel 5C (178352 kHz) via eti-cmdline (gain: auto)
tunedFrequency =  178352000
OK, functions seem to be loaded
Found Rafael Micro R820T tuner
[R82XX] PLL not locked!
samplerate set to 2048000
Supported gain values (29): there might be a DAB signal here
ensemble DR Deutschland   detected
program ( 1) ERF Plus         1A64 is in the list
program ( 2) Dlf Nova         D230 is in the list
program ( 3) Radio Horeb     D01C is in the list
program ( 4) sunshine live   15DC is in the list

yes, here we go
Handling ensemble DR Deutschland  until you quit
program ( 5) KLASSIK RADIO   D75B is in the list
program ( 6) RADIO BOB!       15DD is in the list
program ( 7) Dlf             D210 is in the list
program ( 8) Absolut relax   17FA is in the list
program ( 9) SCHLAGERPARADIES 10C3 is in the list
program (10) ENERGY DIGITAL   1A45 is in the list
program (11) Schwarzwaldradio 100D is in the list
program (12) DRadio DokDeb   D240 is in the list
FICDecoder: SId 0xD75B: audio service (SubChId  6, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x15DC: audio service (SubChId 21, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0xD01C: audio service (SubChId  5, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x1A64: audio service (SubChId  2, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0xD210, SCIdS  1: service component label 'DlfTXT'
FICDecoder: SId 0x100D, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0x1A45, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0x10C3, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0x17FA, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SubChId 33: start 468 CUs, size  12 CUs, PL EEP 3-A =  16 kBit/s
FICDecoder: SubChId 31: start 456 CUs, size  12 CUs, PL EEP 3-A =  16 kBit/s
FICDecoder: SubChId 30: start 444 CUs, size  12 CUs, PL EEP 3-A =  16 kBit/s
FICDecoder: SubChId 22: start 390 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SubChId 21: start 336 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SubChId 20: start 294 CUs, size  42 CUs, PL EEP 2-B =  64 kBit/s
FICDecoder: SubChId  7: start 252 CUs, size  42 CUs, PL EEP 2-B =  64 kBit/s
FICDecoder: SId 0xD240: programme service label 'DRadio DokDeb'
FICDecoder: SubChId  6: start 198 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SubChId  5: start 162 CUs, size  36 CUs, PL EEP 3-A =  48 kBit/s
FICDecoder: SubChId  4: start 108 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SubChId  3: start  54 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SubChId  2: start   0 CUs, size  54 CUs, PL EEP 3-A =  72 kBit/s
FICDecoder: SId 0xD210: audio service (SubChId 10, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0xD220: audio service (SubChId 11, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0xD230: audio service (SubChId 12, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0xD240: audio service (SubChId 13, DAB+, primary)
FICDecoder: SubChId 10: start 480 CUs, size 104 CUs, PL EEP 2-A = 104 kBit/s
FICDecoder: SubChId 11: start 584 CUs, size 112 CUs, PL EEP 2-A = 112 kBit/s
FICDecoder: SubChId 12: start 696 CUs, size 104 CUs, PL EEP 2-A = 104 kBit/s
FICDecoder: SubChId 13: start 800 CUs, size  36 CUs, PL EEP 3-A =  48 kBit/s
FICDecoder: SubChId 14: start 836 CUs, size  24 CUs, PL EEP 3-A =  32 kBit/s
FICDecoder: SId 0x100D: audio service (SubChId  7, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x1A45: audio service (SubChId  4, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x10C3: audio service (SubChId 20, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x17FA: audio service (SubChId  3, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x15DD: audio service (SubChId 22, DAB+, primary)
FICDecoder: SId 0x15DD, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0xD75B, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0x1A64, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0x15DC, SCIdS  0: Slideshow (2 bytes UA data)
FICDecoder: SId 0xD75B, SCIdS  0: MSC service component (SubChId  6)
FICDecoder: SId 0xD240, SCIdS  0: service component label 'DRadio DokDeb'
[i]FICDecoder: SubChId 20:

...

23.10.18 18:09
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 18:09
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Ahh! Nun sehen wir was sich im 5C alles verbirgt. Welche Programme mit welchen Service-Ids und
Datenraten usw.

Wollen wir mal die Service-ID 0x100D, also das Schwarzwaldradio hören, ändern wir unseren Befehl oben ab:

sudo dablin -d ./eti-cmdline-rtlsdr -D eti-cmdline -c 5C -s 0x100D 

Und schon tönt das Schwarzwaldradio aus unserem Monitor. Beenden tun wir das ganze wie immer in der Konsole mit Strg + c.

Nun steht unserem DAB+ Eigenbauradio eigentlich nichts mehr im Wege. 

Abschließend ein Bild des „Demodulators“ mit der mitgelieferten grafischen Oberfläche, ändern wir einfach dablin durch dablin_gtk, dann springt uns auf dem Unix-Desktop gleich ein fertiges DAB+ Radioprogramm, eingestellt auf Schwarwaldradio entgegen.



Eigentlich doch alles ganz einfach und mit genau solchen Werkzeugen können wir auch einen DAB+ Sender aufbauen.

Viele Grüße
Bernhard


PS: Rainer, warum müssen die Textbeiträge eigentlich auf 5000 Zeichen begrenzt werden? Solche Limits sind doch selbst bei SMS (ehemals nur 160 Zeichen) schon beseitigt!
---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 23.10.18 18:10

Datei-Anhänge
dab1.jpg dab1.jpg (125x)

Mime-Type: image/jpeg, 120 kB

dab2.jpg dab2.jpg (133x)

Mime-Type: image/jpeg, 95 kB

23.10.18 18:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

23.10.18 18:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,

auweia, das geht hier ja Schlag auf Schlag.....ich wollte noch...............

@Bernhard" Nun das Display .... ja mein Sorgenkind! Warum? Nun technisch ist alles top, es passt sehr gut zum Gerät und läuft tadellos, jedoch haben meine Videokameras große Probleme damit das Display abzufilmen. Sämtliche Anzeigewerte werden von der Hintergrundbeleuchtung des TFT überstahlt. Ich wollte ein Demovideo für Youtube machen, aber das ist das Ergebnis:"

...........nachfragen ob das nicht bei hellem Tageslicht vielleicht möglich ist. Würde uns echt interessieren wie sich das Diplay in Bewegung setzt.

VG
Joerg

23.10.18 20:07
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 20:07
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Joerg,

ich habe helles Tages und Kunstlicht genommen in der Hoffnung das sich der Kamerachip da irgendwie einpegelt, auch ein ganz dunkles Zimmer bringt nichts.
Ich vermute einfach das der CMOS Chip irgendwie vom hellen Hintergrund des Display übersteuert wird. AF spielt dann auch verrückt. Selbst bei den Standbildern weiter oben musste ich mich sehr anstrengen das so hinzubekommen. Im Fotomodus klappt das dann leidlich, im Kameramodus (ist doch der gleiche Chip!) versagt aber alles. Ein ähnliches Problem hatte ich bei meinen Nachbauten von magischen Augen mittels OLED. Da kam es aber nur zu Farbverfälschungen und Schrift musste nicht vom Display erkannt werden. Was sagen denn die Fotoprofis hier im Forum? Rainer du hast doch ein Fotoforum! Hilf mir Doch mal? Muss ich alle Displays durch eine rußgeschwärzte Scheibe filmen?

---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 23.10.18 20:08

23.10.18 22:07
holger01 

Einsteiger

23.10.18 22:07
holger01 

Einsteiger

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,
erst mal danke für die Software und die tolle Anleitung!

Ich habe gleich mal angefangen... und bin auf das folgende Problem gestoßen. :-(

---------------------------------------------------------------------------------------
pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $ cmake ../ -DINSTALL_UDEV_RULES=ON
-- Build type not specified: defaulting to release.
-- Extracting version information from git describe...
-- Building with kernel driver detaching disabled, use -DDETACH_KERNEL_DRIVER=ON to enable
-- Building for version: 0.6.0-2-gf68b / 0.6git
-- Using install prefix: /usr/local
-- Configuring done
-- Generating done
-- Build files have been written to: /home/pi/rtlsdr/rtl-sdr/build

pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $ make
make[2]: *** Keine Regel vorhanden, um das Ziel „/usr/lib/aarch64-linux-gnu/libusb-1.0.so“,
benötigt von „src/librtlsdr.so.0.6git“, zu erstellen. Schluss.
CMakeFiles/Makefile2:228: die Regel für Ziel „src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/all“ scheiterte
make[1]: *** [src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/all] Fehler 2
Makefile:127: die Regel für Ziel „all“ scheiterte
make: *** [all] Fehler 2

pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $ ldconfig -p | grep libusb
libusbmuxd.so.4 (libc6,hard-float) => /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/libusbmuxd.so.4
libusb-1.0.so.0 (libc6,hard-float) => /lib/arm-linux-gnueabihf/libusb-1.0.so.0
libusb-0.1.so.4 (libc6,hard-float) => /lib/arm-linux-gnueabihf/libusb-0.1.so.4
pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $
--------------------------------------------------------------------------------------------

libusb-1.0 ist installiert, aber scheinbar gibt ein Problem mit den Pfaden...

Hast Du einen Tip für mich?

Gruß aus Kiel
Holger

Datei-Anhänge
console.png console.png (154x)

Mime-Type: image/png, 30 kB

23.10.18 22:49
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 22:49
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Holger

sicherlich musst Du erstmal alle cachefiles aus dem Projektordnern nehmen wenn Du das auf einer anderen Zielplattform bauen willst, dann baut er das auch auf
dem Raspberry (hier Zero) durch wie ich gerade getestet habe:

pi@raspberrypi:~/dab/rtlsdr/rtl-sdr/build $ make
Scanning dependencies of target rtlsdr_shared
[ 3%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/librtlsdr.c.o
[ 6%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/tuner_e4k.c.o
[ 10%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/tuner_fc0012.c.o
[ 13%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/tuner_fc0013.c.o
[ 16%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/tuner_fc2580.c.o
[ 20%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_shared.dir/tuner_r82xx.c.o
[ 23%] Linking C shared library librtlsdr.so
[ 23%] Built target rtlsdr_shared
Scanning dependencies of target convenience_static
[ 26%] Building C object src/CMakeFiles/convenience_static.dir/convenience/convenience.c.o
[ 30%] Linking C static library libconvenience_static.a
[ 30%] Built target convenience_static
Scanning dependencies of target rtl_sdr
[ 33%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_sdr.dir/rtl_sdr.c.o
[ 36%] Linking C executable rtl_sdr
[ 36%] Built target rtl_sdr
Scanning dependencies of target rtl_fm
[ 40%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_fm.dir/rtl_fm.c.o
[ 43%] Linking C executable rtl_fm
[ 43%] Built target rtl_fm
Scanning dependencies of target rtlsdr_static
[ 46%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/librtlsdr.c.o
[ 50%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/tuner_e4k.c.o
[ 53%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/tuner_fc0012.c.o
[ 56%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/tuner_fc0013.c.o
[ 60%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/tuner_fc2580.c.o
[ 63%] Building C object src/CMakeFiles/rtlsdr_static.dir/tuner_r82xx.c.o
[ 66%] Linking C static library librtlsdr.a
[ 66%] Built target rtlsdr_static
Scanning dependencies of target rtl_tcp
[ 70%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_tcp.dir/rtl_tcp.c.o
[ 73%] Linking C executable rtl_tcp
[ 73%] Built target rtl_tcp
Scanning dependencies of target rtl_test
[ 76%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_test.dir/rtl_test.c.o
[ 80%] Linking C executable rtl_test
[ 80%] Built target rtl_test
Scanning dependencies of target rtl_adsb
[ 83%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_adsb.dir/rtl_adsb.c.o
[ 86%] Linking C executable rtl_adsb
[ 86%] Built target rtl_adsb
Scanning dependencies of target rtl_eeprom
[ 90%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_eeprom.dir/rtl_eeprom.c.o
[ 93%] Linking C executable rtl_eeprom
[ 93%] Built target rtl_eeprom
Scanning dependencies of target rtl_power
[ 96%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_power.dir/rtl_power.c.o
[100%] Linking C executable rtl_power
[100%] Built target rtl_power
pi@raspberrypi:~/dab/rtlsdr/rtl-sdr/build $


Ansonsten wäre es ganz toll wenn dieser Bastelthread nicht zu einem Supportthread über Probleme mit Buildsystemen und Compiler wird! DANKE!

---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 23.10.18 23:25

23.10.18 23:26
holger01 

Einsteiger

23.10.18 23:26
holger01 

Einsteiger

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,
ja guter Tip, das hat funktioniert. :-)

...
Scanning dependencies of target rtl_power
[ 96%] Building C object src/CMakeFiles/rtl_power.dir/rtl_power.c.o
[100%] Linking C executable rtl_power
[100%] Built target rtl_power

pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $ sudo make install
[ 23%] Built target rtlsdr_shared
[ 30%] Built target convenience_static
[ 36%] Built target rtl_sdr
[ 43%] Built target rtl_fm
[ 66%] Built target rtlsdr_static
[ 73%] Built target rtl_tcp
[ 80%] Built target rtl_test
[ 86%] Built target rtl_adsb
[ 93%] Built target rtl_eeprom
[100%] Built target rtl_power
Install the project...
-- Install configuration: "Release"
-- Installing: /etc/udev/rules.d/rtl-sdr.rules
-- Installing: /usr/local/lib/pkgconfig/librtlsdr.pc
-- Up-to-date: /usr/local/include/rtl-sdr.h
-- Up-to-date: /usr/local/include/rtl-sdr_export.h
-- Installing: /usr/local/lib/librtlsdr.so.0.6git
-- Up-to-date: /usr/local/lib/librtlsdr.so.0
-- Up-to-date: /usr/local/lib/librtlsdr.so
-- Installing: /usr/local/lib/librtlsdr.a
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_sdr
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_sdr" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_tcp
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_tcp" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_test
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_test" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_fm
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_fm" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_eeprom
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_eeprom" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_adsb
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_adsb" to ""
-- Installing: /usr/local/bin/rtl_power
-- Set runtime path of "/usr/local/bin/rtl_power" to ""

pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $ sudo make ldconfig
make: *** Keine Regel, um „ldconfig“ zu erstellen. Schluss.
pi@RaspberryPI3B:~/rtlsdr/rtl-sdr/build $


Nun hakt es beim make ldconfig :-0

23.10.18 23:32
Bernhard45

nicht registriert

23.10.18 23:32
Bernhard45

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Lasse mal das make weg. sudo ldconfig.

Schreibe mit bei Probs eine PN, das zerpflückt den Thread dann nicht so. Die Dumps sind ja in der Regel doch immer mal länger.
So für heute mache ich aber Schluß, bin totmüde. Gute Nacht!

---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 23.10.18 23:41

 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
zusammen   natürlich   Display   Software   Bernhards   Zuletzt   bearbeitet   Arduino   mbernhard1945   einfach   Röhrenradios   Radiobasteleien   Bernhard   Firmwareentwicklung   FICDecoder   mittels   Modernisierung   Internetradio   Problem   können