| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

"Bösartige" Keramiktetrode GU-74B
  •  
 1
 1
20.04.21 17:01
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

20.04.21 17:01
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

"Bösartige" Keramiktetrode GU-74B

Hallo zusammen,

russische Svetlana Röhren des Typs GU-74B (baugleich 4CX800) sind in
etlichen 1kW-Endstufen verbaut worden, z.B. Dressler-Aladin, Alpin 100,
Acom 1010, Teltow-1000 usw. Irgendwann steht ein Röhrenwechsel an,
bei dem folgendes beachtet werden sollte:

Die NOS-Röhren stammen meistens aus russischen, militärischen Ersatzteil-
lagern und haben eine Liegezeit von mehreren Jahrzehnten hinter sich. Aus
dem Datenblatt ist ohnehin zu entnehmen, dass das Anlegen der Schirmgitter-
und Anodenspannung nach dem Anheizen (12,6V, knapp 4A) frühestens nach
2,5 Minuten erfolgen darf, damit es keine Elektrodenüberschläge in der
Röhre gibt. Röhren und Endstufen, die lange Zeit nicht betrieben wurden,
müssen unbedingt minimal 12 Stunden, besser 48 Stunden durchgeheizt werden.
Danach reichen die 2,5 Minuten, wenn die Röhre mindestens alle 3 Monate hoch-
gefahren wird. Selbst nach dieser Behandlung können in den ersten Vollast-Stunden
immer noch Überschläge passieren, selbst bei einer Sperrung der Röhre über
das Steuergitter mit einer Vorspannung von -90V. Eine flinke Anodensicherung
sollte also immer vorhanden sein



Die Konstruktion der Röhre erlaubt es nicht, die Heizleistung von knapp
50 Watt ohne Kühlung unbeschadet zu überstehen. Daher muss ein Kamin
um die Röhre gebaut werden. Zur Kühlung reicht ein Axiallüfter völlig aus,
während man in der Endstufe selbst fast immer einen Radiallüfter verwendet,
um den nötigen Druck für die Abführung der Verlustwärme zu garantieren
(200 ... 400 Watt!). Das Bild zeigt den Original-Svetlana-Kamin, der aus
Kostengründen in kommerziellen Amateurendstufen häufig fehlt und durch
dicke Teflonfolie ersetzt ist.



Empfehlenswert ist auch die langsame "Eingewöhnung" an einen Anodenstrom,
hier bei Ua=Ug2=300V, 100mA und Ug1=-50V. Mehr schafft das Heathkit-
Netzteil leider nicht.




Gruss
Walter

Nachtrag vom 28.04.2021:

Ich habe einige Handbücher bezüglich Röhrentausch konsultiert. In einem wird empfohlen,
den Heizfaden der neuen Röhre vor dem Einbau mit einem 12V-Netzteil mit Strombegrenzung
zu verbinden und jeweils 3 Minuten lang 0,5 - 1 - 2 - 3 - 4 Ampere fliessen zu lassen. Die
Prozedur sollte nach 15 Minuten wegen der Wärmeentwicklung abgeschlossen sein, und die
Röhre in die Fassung gesetzt werden. Ich halte das für eine Notlösung mit grossem Risiko.

Die meisten anderen Handbücher empfehlen für den Röhrentausch generell die Einschaltung
einer Fachwerkstatt. Vorbehandelte Röhren kosten übrigens mitunter über 500 Euro. Die
GU-74B wird ähnlich wie vor Jahren die GU-84B langsam knapp. Die kleine GU-50 ist noch
reichlich verfügbar.

Nachtrag vom 02.05.2021:

Die Messungen und das "Einbrennen" meiner 6 Röhren ist beendet. Die Exemplarstreuungen
sind erwartungsgemäss. OM Dressler DC9DZ neigte wohl zu Übertreibungen. 4 der Röhren
befinden sich nun in der Bucht.



Zuletzt bearbeitet am 02.05.21 10:38

Datei-Anhänge
GU-75B-Datenauszug.jpg GU-75B-Datenauszug.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 86 kB

Einbrenngerät_GU-74B.jpg Einbrenngerät_GU-74B.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 116 kB

90W Verlustwärme.jpg 90W Verlustwärme.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 193 kB

#19216.jpg #19216.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 39 kB

#12469.jpg #12469.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 44 kB

#166010.jpg #166010.jpg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 42 kB

#17465.jpg #17465.jpg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 43 kB

#26383.jpg #26383.jpg (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 46 kB

#12747.jpg #12747.jpg (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 43 kB

Exemplarstreuungen.jpg Exemplarstreuungen.jpg (1x)

Mime-Type: image/jpeg, 75 kB

Roehren-Lutz, Axel, Wolle4tubes und WoHo gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
 1
 1
militärischen   Wärmeentwicklung   Übertreibungen   Kostengründen   abgeschlossen   Röhrenwechsel   Elektrodenüberschläge   Keramiktetrode   erwartungsgemäss   Empfehlenswert   Exemplarstreuungen   Anodensicherung   Strombegrenzung   Anodenspannung   Amateurendstufen   Vorbehandelte   Original-Svetlana-Kamin   Röhrentausch   Vollast-Stunden   Dressler-Aladin