| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

ECC2000 Telefunken ohne Raute und Goldpin???
  •  
 1
 1
11.04.20 20:48
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.04.20 20:48
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

ECC2000 Telefunken ohne Raute und Goldpin???

Hallo Zusammen,

ich habe hier zwei ECC2000 Röhren original aus OVP geöffnet. Zu meiner Überraschung haben diese keine vergoldeten Anschlußstifte???

Alle Röhren die man so gurgeln kann haben aber vergoldete Anschlusspins. So, nun kann man denken "das ist halt was umgelabeltes u.s.w...." kennt man ja, so dacht ich auch.
Aber: Die telefunkentypische weisse Verpackung mit der blauen Banderole mit der Röhrenhand, sowie die Altersspuren, Verblichenheit der Banderole auf der geöffneten Seite, Art der Pappenstruktur, lassen eigentlich keinen Zweifel an Alter und der Echtheit aufkommen!








Frage:
Wer hat die ECC2000 eigentlich zuerst aufgelegt? War das Valvo? Valvo Anodenkästen haben ja noch diese umgeknickten sichtbaren Blechlaschen. Diese Röhren haben die nicht und m.W. die Siemens ECC2000 auch nicht. Habe aber keine Siemens und Valvo da momentan.

Meine Röhren haben natürlich auch keine Raute im Glasboden und auch keine U oder Bxxxxxx Nummer aufgedruckt, sondern eine fünfstellige Zahl. Ok, kann schon sein das TFK die nie selbst in Ulm oder Berlin hergestellt hat. Komischerweise ist der Aufdruck grottenschwach, teils hat er sich ganz aufgelöst /abgefallen/ pulverisiert.
Was meint Ihr dazu?

Gruss
Debo

Zuletzt bearbeitet am 11.04.20 20:58

Datei-Anhänge
ECC2000 ohne Goldpin und schlechtester Druck.jpg ECC2000 ohne Goldpin und schlechtester Druck.jpg (21x)

Mime-Type: image/jpeg, 475 kB

ECC2000 ohne Goldpin Schachtel.jpg ECC2000 ohne Goldpin Schachtel.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 460 kB

ECC2000 restliche Schachteln OVP.jpg ECC2000 restliche Schachteln OVP.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 681 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
11.04.20 21:30
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

11.04.20 21:30
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: ECC2000 Telefunken ohne Raute und Goldpin???

Täuscht das Photo oder sind die Sockelstifte auch sonst so „verrottet“?

Gruß

(Reflex-)Kalle

12.04.20 00:05
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

12.04.20 00:05
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: ECC2000 Telefunken ohne Raute und Goldpin???

Reflex-Kalle:
Täuscht das Photo oder sind die Sockelstifte auch sonst so „verrottet“?


Hi Reflex-Kalle,

nee, die sind ganz normal. Kommt auf dem Bild etwas dunkel daher. Der Durchmesser ist auch "dick", also nicht wie bei den neuen heutigen Röhren.
Vielleicht war die ECC2000 tatsächlich anfangs nicht vergoldet???

Gruss
Debo

12.04.20 13:31
Walterh 

WGF-Nutzer Stufe 2

12.04.20 13:31
Walterh 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: ECC2000 Telefunken ohne Raute und Goldpin???

Hallo Debo

RM.org gibt wohl die Antworten mit den Angaben Mullard als Entwickler und Verwendung in Antennenverstärkern.

Wie von den M8183 gesehen wurden bei Mullard Röhren mal mit mal ohne Goldpins fabriziert.

Der lausige Zustand des Drucks erinnert mich an andere Röhren, die nachweislich in Servicekoffern waren und genau auch solche, wohl durch die Erschütterungen beim langdauernden Transportieren hervorgerufenen verwischten Aufdrucke zeigen.

Gruss und schöne Rest-Ostern!

Walter

 1
 1
Erschütterungen   Servicekoffern   Anodenkästen   Telefunken   telefunkentypische   fünfstellige   Pappenstruktur   hervorgerufenen   Reflex-Kalle   „verrottet“   Transportieren   Anschlusspins   Sockelstifte   Verblichenheit   grottenschwach   ECC2000   Überraschung   Anschlußstifte   Antennenverstärkern   Komischerweise