| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Inside DF96
  •  
 1
 1
17.01.21 15:23
HB9 

WGF-Premiumnutzer

17.01.21 15:23
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Inside DF96

Hallo zusammen,

hier die Bilder einer zerlegten DF96 mit durchgebranntem Heizfaden (ich war unschuldig...). Zum Öffnen habe ich das Glas am Teller mit einer Trennscheibe angerizt, ein Diamantwerkzeug wäre natürlich besser. Mit der Zeit bricht das Glas dann an dieser Stelle und bleibt am Stück, wie das Bild zeigt:



Man könnte jetzt etwas am Sockel befestigen und das Glas wieder draufkleben.

Hier das Elektrodensystem ohne den Glaszylinder:



Blick von oben, man erkennt den durchgebrannten Heizfaden (Kathode) als Drahtschleife, offenbar brannte er ganz unten durch und ist daher hier sehr lang. Links erkennt man bei ausreichender Vergrösserung den Spann-Mechanismus mit der Feder. Der Heizfaden ist gemäss Angaben von Valvo 12 dünn. Er besteht bei den 25mA-Heizungen aus Wolfram wegen der notwendigen Festigkeit.



Hier die Elektroden bei abgenommener oberer Abschirmung und Glimmerplatte. Innen das Steuergitter, danach das Schirmgitter, Bremsgitter, Anode und ganz aussen die Abschirmung. Im Gegensatz zu Trioden sind Pentoden (ausgenommen Endröhren) fast immer abgeschirmt.



Hier ist der Schirm entfernt, man sieht die Anode und durch die Löcher die Gitter:



Ohne Anode und Bremsgitter, man sieht das Schirmgitter und darin das Steuergitter:



Hier noch das Steuergitter, in der Mitte sieht man noch die weisse Abstützung für den Heizfaden, um die Mikrofonie-Problematik zu entschärfen. Der Abstand der Gitterdrähte ist recht hoch, was neben dem recht grossen Abstand zur Kathode die geringe Steilheit bewirkt. Ein Spanngitter wäre da eindeutig besser, aber auch teurer, und in der Unterhaltungselektronik zogen die erst später mit der PCC88, EF183/EF184 und der ECC86 ein, und auch da nur in den teureren Geräten.



Hier noch die versammelten Einzelteile:



Gruss HB9

Datei-Anhänge
Glas.jpg Glas.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 129 kB

Heizfaden.jpg Heizfaden.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 495 kB

Innereien.jpg Innereien.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 405 kB

ohne Anode.jpg ohne Anode.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 309 kB

ohne Glas.jpg ohne Glas.jpg (12x)

Mime-Type: image/jpeg, 158 kB

ohne Schirm.jpg ohne Schirm.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 215 kB

Steuergitter.jpg Steuergitter.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 138 kB

Einzelteile.jpg Einzelteile.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 207 kB

WalterBar, RWA, Axel, WoHo, Vorkreis, ingodergute, Roehren-Lutz, apollo, basteljero und wumpus gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
04.02.21 17:50
Roehren-Lutz 

WGF-Einsteiger

04.02.21 17:50
Roehren-Lutz 

WGF-Einsteiger

Re: Inside DF96

Hallo HB9,

Herzlichen Dank für Deinen Betrag!
Sehr informativ.

Das letzte Mal hatte ich als Jugendlicher eine Röhre zerlegt.
Da wurden Fotos noch mit Kleinbildfilme gemacht...

Viele Grüße
Lutz

05.02.21 10:15
wumpus 

Administrator

05.02.21 10:15
wumpus 

Administrator

Re: Inside DF96

Hallo zusammen, hallo HB9,

gute Aufnahmen. Zum Thema passend: bei Wumpus Welt der Radios gibt es auch zu einer ECH81 eine Röhreninnenansicht:


https://www.welt-der-alten-radios.de/technik-1-ech81-72.html



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

05.02.21 13:25
HB9 

WGF-Premiumnutzer

05.02.21 13:25
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Inside DF96

Hallo Rainer,

schön, dass dir die Aufnahmen gefallen, trotz Kunstlicht und einfacher Kamera. Mich hat noch erstaunt, wie steif die Gitter sind, rein vom Aussehen könnte man meinen, dass sich die Drähte schon bei der geringsten Krafteinwirkung verbiegen. Lediglich der Heizfaden ist sehr dünn, was bei der geringen Heizleistung auch nicht verwundert.

Wenn man das Steuergitter mit dem einer indirekt geheizten Regelröhre vergleicht (wie der ECH81), fällt auf, dass die Abstände der Gitterdrähte konstant und nicht variabel ist, wie das bei Regelröhren eigentlich sein sollte. Der Grund dazu ist aber einfach: Das Potential der direkt geheizten Kathode ändert über die Länge, bei der DF96 ist das obere Ende der Kathode auf Massepotential (Minuspol der Heizung), während das untere Ende 1.4V höher liegt, was gleichbedeutend ist mit einer um 1.4V erhöhten negativen Gittervorspannung. Somit bewirkt die Regelspannung, dass der Stromfluss zuerst am unteren Ende der Röhre unterbrochen wird, weil dort die negative Gittervorspannung am höchsten ist, und bei steigender Regelspannung die noch wirksame Röhre von unten her immer mehr verkürzt wird. Daher ist im Prinzip jede Röhre mit direkt geheizter Kathode regelbar.

Gruss HB9

 1
 1
Gitterdrähte   Massepotential   Mikrofonie-Problematik   Krafteinwirkung   welt-der-alten-radios   Steuergitter   25mA-Heizungen   Wumpus-Gollum-Forum   Gittervorspannung   Kleinbildfilme   durchgebranntem   Röhreninnenansicht   Diamantwerkzeug   durchgebrannten   Voxhaus-Gedenktafel   gleichbedeutend   technik-1-ech81-72   Spann-Mechanismus   Elektrodensystem   Unterhaltungselektronik