| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult
  •  
 1 2
 1 2
28.08.09 05:53
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.09 05:53
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

Hallo Freunde der Studiotechnik,

hier möchte ich meine letzte Studiobandmaschine von der Turow KG, vormals Sander & Janzen, vorstellen. Sie ist voll funktionsfähig und ist für die Bandgeschwindigkeiten 38,1 und 19,05 cm/s vorgesehen. Die Schichtlage des Tonbandes ist hier innen. Sie ist auf das ORWO-Studioband Typ 106 (letzte Produktion?) eingemessen.
Bild 1 zeigt die Ansicht der Maschine. Vorn rechts ist der Netzschalter. Dazu ist neben der rechten Umlenkrolle eine Lampe, die die richtige Polung des Netzsteckers anzeigt! Neben dem Netzschalter befindet sich der Bandgeschwindigkeitsumschalter. Darüber das Bandzählwerk mit Nullsteller. Links vorn befindet sich der Mithörhebel.
Auf der linken Seite sind die Bedientasten zu sehen. Darüber der Geschwindigkeitsregler für schnellen Vor- und Rücklauf.
An der linken Umlenkrolle ist die Gabel der "Saja-Bandzugregelung" zu sehen. In der Mitte der Kopfträger mit Bandschneidelehre
und Glas-Ferrit-Köpfen. Die 29cm Bandteller, einschliesslich der AEG-Aufnahme-Knebel können abgenommen werden. Darunter befinden sich die 3-Zack-Aufnahmen für Spulen. Nach Abnehmen des vorderen Deckels der Truhe kann das Laufwerk herausgenommen werden. darunter befinden sich die A/W Verstärker usw.
Bild 2 zeigt die Rückseite der Truhe mit den Anschlüssen. Die Tonleitungskabel haben 3-polige Grosstuchelstecker.
In der Mitte befindet sich der Fernbdienungsanschluss.
Die Bandmaschine besitzt 3 Motoren, wobei die Tonrolle(Capstan) mit Schwungmasse indirekt über einen Gummiriemen (Smaragd?) angetrieben wird. Zur Maschine ist die gesamte Dokumentation vorhanden.

Bild 3 zeigt die Draufsicht des Bedienpultes. Dieses hat ein versierter Amateur selbst gebaut und zusammengestellt.
Die Frontplatten und die dazugehörigen Kassetten sind Eigenbau.
Vorn von rechts nach links:
1. Netz
2. Ausgangsverstärker unsymetrisch
3. Ausgangsverstärker symetrisch
4. Studiopegelregler
5. Abhörverstärker
Oben von links nach rechts:
1. Abhörverstärkerpegel
2. Aussteuerungsanzeige Eingangswahl
3. Programmwahl
4. Fernbedienung
5. Kopfhörerverstärker
Bild 4 die Ansicht der RFT-Verstärkereinschübe. Das Bedienpult ist in eine Truhe für ein MTL38 der PGH Elektro-Akustik Leipzig eingebaut. Die Einschübe sind grösstenteils für eine Beschallungsanlage der 800er Serie vorgesehen. Sie entsprechen der Studionorm. Links unten die Messverstärker für das Stereolichtzeigergerät. Rechts oben die Buchsen für Kopfhörer und unsymetrische Ein- und Ausgänge.
Bild 5 Rückseite. Links der Eingang (Grosstuchel) der Mechlabor STM 610, ursprünglich für ein Eigenbauradio, sym. vorgesehen. Den Ausgang dazu habe ich noch nicht realisiert (Neumannstecker).
Dann Anschluss der Fernbedienung und Tonleitungen der T2221, unsymetrischer Eingang, Ausgang für Lautsprecher und Lichtzeigergerät J726.
Bild 6 Eigenbauabhörlautsprecherboxen mit 40W-Verstärker und Schulze-Koaxiallautsprecher-Chassis in Schrankgrösse. Sie sind in Anlehnung der Studiolautsprecher von HELI aufgebaut. Die Fa. Schulze, Berlin entwickelte die berühmten Eckmiller-Lautsprecher
aus den 1930er Jahren weiter.

Wird noch vervollständigt.













MTG20

Zuletzt bearbeitet am 31.10.09 15:21

Datei-Anhänge
T 2221 1, kl.jpg T 2221 1, kl.jpg (582x)

Mime-Type: image/jpeg, 137 kB

T 2221 2, kl.jpg T 2221 2, kl.jpg (319x)

Mime-Type: image/jpeg, 160 kB

Bedienpult 1, kl.jpg Bedienpult 1, kl.jpg (466x)

Mime-Type: image/jpeg, 131 kB

Bedienpult 2, kl..jpg Bedienpult 2, kl..jpg (407x)

Mime-Type: image/jpeg, 119 kB

Bedienpult 3, kl..jpg Bedienpult 3, kl..jpg (373x)

Mime-Type: image/jpeg, 163 kB

Lautsprecher, kl.jpg Lautsprecher, kl.jpg (559x)

Mime-Type: image/jpeg, 149 kB

Lichtzeiger J726, kl.jpg Lichtzeiger J726, kl.jpg (437x)

Mime-Type: image/jpeg, 174 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
20.09.09 15:49
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

20.09.09 15:49
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

hallo MTG,

ich besitze aus einer Erbschaft ebenfalls derartige Sachen.
Da es sich bei Studiobandmaschinen aber weder um Radios noch um Unterhaltungselektronik handelt stell ich hier keine rein.
Vielleicht können wir ja mal privat darüber plauschen, ich hab die Geräte eingelagert da ich mit der Bedienung und Verkabelung eh überfordert bin, vom Platz ganz zu schweigen

nette Grüße
Martin

20.09.09 16:11
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

20.09.09 16:11
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

Martin.M:
Da es sich bei Studiobandmaschinen aber weder um Radios noch um Unterhaltungselektronik handelt stell ich hier keine rein.
Hallo Martin,

solche Studiogeräte sehe ich immer sehr gerne, besonders gerne würde ich sie natürlich ausprobieren.
Die damalige feine Mechanik fasziniert mich immer wieder, wenn man im Vergleich dazu die heutige Digitaltechnik zur Aufnahme sieht.
Die Studiotechnik bildet schließlich eine Untergruppe der Unterhaltungstechnik, neben der Konsumertechnik. Warum sollte sie also nicht hierher gehören?
Zwar gibt es einige grundsätzliche Unterschiede, z.B. symmetrische Eingänge u.a.m., aber prinzipiell handelt es sich doch ebenso um Unterhaltungselektronik; also nur her mit den Bildern.

Viele Grüße
Klaus

20.09.09 16:35
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.09.09 16:35
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult


Hallo Martin,

es freut mich, daß sich jemand dafür interressiert. Hast Du auch meine anderen Studiobandmaschinen gesehen?
Es sind zwar keine Radios, aber sie gehören zweifelsfrei zur Rundfunktechnik.
Hier im Forum werden ja auch Tonbandgeräte vorgestellt. Die Maschinen sind nur die "großen Brüder", die über Jahrzehnte
Rundfunksendungen in größerem Umfang möglich machten.
Über 150 Zugriffe zeigen auch, daß es ein Publikum gibt. Was fehlt sind leider Anregungen und Hinweise dazu.
Ich finde, Du solltest auch mal wenigstens Bilder der Technik zeigen.
Wir können natürlich auch privat Kontakt aufnehmen. Mein Sammelgebiet ist erstmal nur die "Ost-Technik". Mit meinen 4 Maschinen glaube ich die wichtigsten Beispiele bzw. Hersteller zu haben, wo mir eine Beschaffung möglich war.

Viele Grüße

Winfried

20.09.09 19:00
roehrenfreak

nicht registriert

20.09.09 19:00
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

Hallo zusammen,

die Technik von Rundfunkstudios ist doch auch ein sehr interessantes Gebiet und soll meiner Meinung nach durchaus hier gezeigt werden können. Da, denke ich, spricht nichts gegen, oder? Die SONY U-matic, welche ich vor geraumer Zeit hier vorgestellt habe, drängte sich ja auch nicht gerade für den Consumer-Bereich auf und der TFK-Boatanchor von gestern irgendwie auch nicht

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

20.09.09 19:54
wumpus 

Administrator

20.09.09 19:54
wumpus 

Administrator

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

Hallo zusammen,

die Nutzer des WGF "zwingen" den Admin von Zeit zu Zeit Präzisierungen zum Themen-Katalog vorzunehmen .

Deshalb habe ich den Themen-Katalog der Unterforen "Audio" erweitert zu "Audio, Endverbrauchergeräte und Studio-NF-Technik".

Somit steht der Vorstellung eigener Geräte aus dem Studio-Bereich nichts mehr im Wege.

Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 20.09.09 19:55

20.09.09 20:25
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.09.09 20:25
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult


Hallo Rainer,

diese Entscheidung begrüße ich sehr.

Vielen Dank und Grüße

Winfried

20.09.09 22:13
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

20.09.09 22:13
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

hallo Klaus,
ich würde das auch gern ausprobieren, vielleicht kommen wir ja irgendwann gemeinsam zu der Gelegenheit.
Allerdings mit Vorwarnung, ich hab für den Abbau der Anlage schon mehr als 3 Tage benötigt, das Zeug ist jetzt alles in Holz verpackt, pallettiert und mit Plastikfolien versiegelt, ich mußte es gegen Entgeld einlagern da mir der Platz dafür fehlt. Du könntest in der Kabelkiste übernachten beim Aufbau

Hallo Rainer,
du bist ja richtig "flexibel" Weiter so.

Hallo Jürgen,
wie kommst du darauf ein BA wäre nicht für den Consumerbereich? Das ist eben Radio mit Breit-Reifen und Heckspoiler

Hallo Winfried,
dein Tonbandgerät ist offensichtlich die Viertelzoll-Master-Maschine. Also das Teil, wo das Endprodukt drauf landet.
Der normale Studioaufbau sieht so aus, da ist erstmal die große Konsole (schlachtet man die aus ist man mit Potis versorgt bis zur Rente...), rundrum die 19-Zoll-Sachen zum Geräuschemachen und filtern, und die große Bandmaschine mit den vielen Spuren die den Rekord herstellt den man dann in Ruhe mixen, cutten und bearbeiten kann. Kurzum da wird auch ein großes Zimmer noch randvoll.,. wie machst du das ? Du hast ein Studio
Nebenzimmer hat ein Glasfenster zum Pult hin, Schallisolation und die Mikrofon- und Stativsammlung, ohne das geht auch nix...
Als Hobby stell ich mir das reichlich kompliziert vor. Aber geht nicht gibts nicht, es soll auch Leute geben die mehrere große Zimmer voller alter Radios haben

Viertelzoll-Master aus der Schweiz, Fa. Studer, A-810. Mit Fahrwagen, ca 1984.
Der Abhörverstärker heist Glockenklang. Bilder bei Gelegenheit.

nette Grüße
Martin















Zuletzt bearbeitet am 20.09.09 23:04

20.09.09 23:16
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.09.09 23:16
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult


Hallo Martin,

wie ich hier mitbekomme bin ich einige Nummern kleiner.
Was Du eingelagert hast ist scheinbar ein komplettes Studio.
Die 2 Maschinen, die ich am Bedienpult, kein Mischpult,
angeschlossen habe, können so nicht zum Mastern verwendet werden. Höchstens als Zuspieler für einen Sendebetrieb.
Ich bin froh, daß ich da ein paar CD's für den Vorführeffekt aufnehmen kann.
Deine A810 gehört ja zu den unübertroffenen Studer-Maschinen. In meinem Bildarchiv habe ich jetzt nur eine A81 mit den Bandwaagen zur Bandzugsregelung gefunden. Eine A812 und eine A820 mit 1''?-Band. Letztere ist mit mehreren Spuren eher als Mastermaschine geeignet. Ich bin zufrieden, wenigstens eine A77 zu haben. Ein Studio habe ich nicht. Wie ich unter Sander & Janzen
geschrieben habe, hatten wir in einem Schmalfilmstudio eine Anlage mit 3 Bandmaschinen, einem Misch-(Steuer-)pult und einer Abhörbox vom Sender Weimar. Diese wurde zu Mono-Zeiten für den Sendebetrieb genutzt. Das Pult hatte, wenn überhaupt, 10 Regler.
Später hatte man auch hier diese riesigen Mischpulte. Beim Rundfunk hatte man dann zur Wiedergabe keine Klangregler usw., weil die Aufnahmen fertig vorlagen.

Viele Grüße

Winfried

20.10.09 14:53
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.10.09 14:53
MTG20 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Studiomagnetbandtruhe T2221 mit Eigenbaubedienpult

Hallo,

wer die Schulz-Lautsprecher näher betrachten möchte, suche bei G... und dann eb... Österreich.

Viele Grüße

Winfried

 1 2
 1 2
Eigenbaubedienpult   Bandgeschwindigkeiten   Abhörverstärkerpegel   Endverbrauchergeräte   Unterhaltungselektronik   Bandgeschwindigkeitsumschalter   Aussteuerungsanzeige   Unterhaltungstechnik   Viertelzoll-Master-Maschine   Ausgangsverstärker   Studiomagnetbandtruhe   Fernbdienungsanschluss   Eigenbauabhörlautsprecherboxen   Saja-Bandzugregelung   Eckmiller-Lautsprecher   Geschwindigkeitsregler   Studiobandmaschinen   Schulze-Koaxiallautsprecher-Chassis   Stereolichtzeigergerät   RFT-Verstärkereinschübe