| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Hagenuk Nordmark 758W, ein interessantes Radio von 1937
  •  
 1
 1
19.06.21 19:42
wumpus 

Administrator

19.06.21 19:42
wumpus 

Administrator

Hagenuk Nordmark 758W, ein interessantes Radio von 1937

Hallo zusammen,

von Zeit zu Zeit blättere ich gern mal wieder in alten Schaltbildern. Heute ist das Radio von Hagenuk Nordmark 758W aus dem Jahr 1937 dran.

Ein Sechs-Röhren-Super mit abgestimmter HF-Vorstufe und Bandbreitenregler (so deute ich den Differenzial-Drehko am ZF-Eingang) und mit einer Feldstärkeanzeige und Klangblende, Anschluß für Zweitlautsprecher und TA-Eingang.

Die Regelspannung wird über DREI Wege von beiden Dioden der ABC1 zur Mischstufe, ZF-Stufe und HF-Vorstufe geführt.



Für bessere Auflösung das Vorschaubild unter dem Beitragtext anklicken.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 19.06.21 19:48

Datei-Anhänge
nordmark-758W-schalt.jpg nordmark-758W-schalt.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 395 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
19.06.21 20:48
HB9 

WGF-Premiumnutzer

19.06.21 20:48
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Hagenuk Nordmark 758W, ein interessantes Radio von 1937

Hallo zusammen,

interessante Schaltung mit der Regelung. Die reduzierte Regelspannung für die Mischröhre dient wohl dazu, eine Übersteuerung zu vermeiden. So ist die Verstärkung der Mischröhre höher, was eine höhere Spannung am Demodulator und damit eine höhere Regelspannung ergibt, welche die HF-Vorstufe mehr zuregelt und damit das Eingangssignal am Mischer tiefer hält. Die Regelung der ZF-Röhre mit dem geglätteten NF-Signal ist etwas speziell, wenn man eine separate Regelspannung hat.
Ansonsten eine ähnliche Schaltung wie in meinem Biennophone 2066, dort einfach mit amerikanischen Röhren. Auch die Ankopplung des HF-Zwischenkreises mit einer Koppelwicklung ist dort so gemacht.

Gruss HB9

 1
 1
welt-der-alten-radios   interessantes   Vorschaubild   Eingangssignal   Regelspannung   Differenzial-Drehko   HF-Vorstufe   Schaltbildern   HF-Zwischenkreises   Übersteuerung   Forumbetreiber   Bandbreitenregler   Sechs-Röhren-Super   Voxhaus-Gedenktafel   Wumpus-Gollum-Forum   Feldstärkeanzeige   Koppelwicklung   Zweitlautsprecher   amerikanischen   Verstärkung