| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio
  •  
 1
 1
13.10.21 10:06
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

13.10.21 10:06
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Hallo zusammen,

während sich Jens und Wumpus mit bodennahen Antennendrähten beschäftigen, dachte ich heute morgen, es wäre einmal an der Zeit, auf der Astra- und Hotbirdsatellitenposition nach 2 Jahren mit meiner betagten Dreambox (SD und Metz-Röhren-TV! Gruss an MB-RADIO und Reflex-Kalle!) einen Sendersuchlauf zu machen. Dabei staunte ich nicht schlecht. Mir fiel sofort der ARD Hinweis zum 14.12.2021 auf. Es ist also soweit: Der Beginn, die "alte" Technnik zu Grabe zu tragen, hat begonnen:



Auch die Radioprogramme werden in der "alten" Codierung im neuen Jahr verschwinden:



Da ich kein Mensch der langen Worte und der Selbstdarstellung bin, verweise ich auf die Ausführungen von Prof.Dr. Rudolph im RM:

https://www.radiomuseum.org/forum/xhe_aa...en_radio_1.html

Durchleuchtet man die gängigen HD-Receiver nach ihrer technischen Befähigung, den neuen Radio-Codec zu demodulieren, ist man schlichtweg schockiert. Ich möchte die WGFler einmal bitten zu prüfen, welche Receiver imstande sind, den neuen xHE-AAC-Radiostream zu decodieren, denn er wird ja seit Sommer bereits im Simulcastbetrieb gesendet. Eine wertfreie Auflistung der Receiver an dieser Stelle wäre nicht schlecht. Will man das nach "Aktenlage" (Datenblatt) erledigen, kann das schief gehen.

Ich beginne mit dem Technisat Technistar S6 HD+

Zusätzliche Anmerkung:

Im Bereich des SR und bei den WDR-Lokalfenstern greifen ab 15.12.21 ebenfalls Änderungen.


Gruss
Walter

Nachtrag:

Zu Scannen sind die Transponder 39 auf ASTRA-1L 11053 MHz und 61 auf ASTRA-1M 10891 MHz horizontal.
Ungewohnte Einstellungen (falls erforderlich): 8PSK, SR 22000, FEC 2/3 und damit bei schlechtem Wetter weniger robust.

Zuletzt bearbeitet am 13.10.21 13:25

Datei-Anhänge
ARD_TV.jpg ARD_TV.jpg (80x)

Mime-Type: image/jpeg, 167 kB

WDR_RADIO.jpg WDR_RADIO.jpg (78x)

Mime-Type: image/jpeg, 252 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
15.10.21 16:32
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

15.10.21 16:32
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Hallo zusammen,

bislang war der Upink in Langenberg zum Satelliten ASTRA auf dem exklusiven Hörfunktransponder
mit 324 kbps in MP2 die qualitativ hochwertigste Verbreitungsart. Damit ist es im Dezember
nun vorbei. Pop-Programme kommen fortan auf den beiden DVB-S2 Transpondern als TV-Untermieter
nur noch in 128 kbps im AAC-LC-Format ("Low Complexity"). Das entspricht qualitativ nur noch
den meisten Internetradios. Klassikprogrammen billigt man immerhin 256 kbps zu.

Einige Veröffentlichungen behaupten, dass alle neueren HD-DVB-S2-Receiver das Audioformat
beherrschen, was aber nicht stimmt. Daher mein Posting.

Da der Radiotransponder auch zur Einspeisung in Kabelnetze diente, ist dort in Zukunft auch mit einer
Verschlechterung der Qualität (oder Wegfall in kleineren Netzen) zu rechnen.

Das mangelnde Interesse der Bevölkerung (und die der WGF-ler hier) gibt der ARD-Entscheidung
allerdings Recht, denn die Online-Petition ist mit 7% erreichter Stimmen relativ erfolglos:

https://www.openpetition.de/petition/onl...tellung-auf-aac

Kritiker behaupten, das Verfahren ist kaum besser als Mittelwelle mit geschickt moduliertem Rauschen
im oberen Audiospektrum (SBR).


Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 20.10.21 11:37

25.10.21 09:42
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

25.10.21 09:42
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

WalterBar:

Durchleuchtet man die gängigen HD-Receiver nach ihrer technischen Befähigung, den neuen Radio-Codec zu demodulieren, ist man schlichtweg schockiert. Ich möchte die WGFler einmal bitten zu prüfen, welche Receiver imstande sind, den neuen xHE-AAC-Radiostream zu decodieren, denn er wird ja seit Sommer bereits im Simulcastbetrieb gesendet. Eine wertfreie Auflistung der Receiver an dieser Stelle wäre nicht schlecht. Will man das nach "Aktenlage" (Datenblatt) erledigen, kann das schief gehen.

Ich beginne mit dem Technisat Technistar S6 HD+

Hallo Walter,

da ich am Wochenende von Bekannten auch gefragt wurde, welcher Receiver AAC richtig wiedergeben kann, habe ich diese Auflistung der dafür geeigneten Empfangsgeräte gefunden

www.telemann.media/media4.html

und welche Geräte es nicht können

www.telemann.media/media5.html

Gruß

(Reflex-)Kalle

25.10.21 09:56
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

25.10.21 09:56
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Hallo Kalle,

danke für die beiden Links. Die Liste der geeigneten Geräte ist auffallend lang. Sie ist hoffentlich nicht nach "Datenblattlage" sondern nach Empfangsversuch entstanden, was ich aber nicht glaube. In einem Forum habe ich gelesen, dass sich sogar Technisat nicht die Mühe gemacht haben soll, es wirklich auszuprobiert zu haben. Was nützt eine Dekodierung, die von lauter Unterbrechungen begleitet wird? Es ist auch bekannt geworden, dass der Codec auf der Senderseite in den letzten Monaten angepasst wurde um Inkompatibilitäten zu vermindern.

Gruss
Walter

Nachtrag: Bei einem Scan des Technisat S2 HD, der auf der Negativliste steht, gingen immerhin die beiden Programme MDR1 und NDR kultur.

Zuletzt bearbeitet am 28.10.21 11:17

03.11.21 09:16
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

03.11.21 09:16
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Für die, die Satelliten-Radio 1:1 ins KabelTV-Netz eingespeist bekommen, was zumindest kleinere KabelTV-Netzbetreiber und auch PŸUR (ehemals TeleColumbus) machen, hat Tecnnisat ein neues Digital-Kabelradio Cablestar 100 mit AAC vorgesehen

https://www.technisat.com/de_DE/CABLESTAR-100/352-12037-23599/

Gruß

(Reflex-)Kalle

04.11.21 15:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

04.11.21 15:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Hallo Kalle,

an dieser Radiobox gefällt mir die Kompaktheit und die einfache Fernbedienung. Die "normale" halte ich für Radio eine echte Zumutung:



Wahrscheinlich ist das einer der Gründe für den eher mässigen Erfolg des SAT-Radios.

Gruss
Walter

Nachtrag vom 05.12.2021, Link zum RM:

https://www.radiomuseum.org/forum/ard_zu...szenzstufe.html

Zuletzt bearbeitet am 05.12.21 09:37

Datei-Anhänge
Fernbedienung.jpg Fernbedienung.jpg (56x)

Mime-Type: image/jpeg, 165 kB

07.01.22 15:35
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

07.01.22 15:35
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Re: xHE-AAC Audiocodierung..... Glück gehabt ?

Mein Sat-Receiver
TechniSat ISI 0 (nicht ISO) kann die ARD-Radiosender auf ASTRA 19° Ost empfangen, obwohl die Kiste etwa 5 Jahre alt ist!



Hatte schon Angst, dass die neue Codierung nach xHE-AAC nicht passt.
Habe nur neuen Suchlauf gemacht, weil auch die Transponderfrequenzen geändert wurden.

Ansonsten habe ich wenig Ahnung was sich da so alles abspielt.
Könnte es sein, dass über den Satelliten unbemerkt Software-Updates eingespielt wurden? Manchmal, mitten in der Nacht, springt der Receiver an und macht für mich unerklärliche Dinge
Alles Teufelskram, sag' ich mal.....

Gruß aus NL, Wolfgang

Datei-Anhänge
SCAN0473.png SCAN0473.png (46x)

Mime-Type: image/png, 38 kB

07.01.22 16:35
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.01.22 16:35
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: xHE-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Hallo Wolfgang,

wie man so hört, hat die ARD bis zuletzt Anpassungen auf der Senderseite vorgenommen, damit möglichst viele "Alt"-Receiver funktionieren. Alt bedeutet nur wenige Jahre, man glaubt es nicht. Ich würde mich auch nicht zu früh freuen und die interessierenden Sender ein paar Minuten laufen lassen. Es wurde teilweise berichtet, dass sich einige Empfänger nach 1 bis 2 Minuten aufhängen oder zumindestens laut knacken.

Teufelszeug - in der Tat! Ich habe meinen Receiver an die Kette (Ausschalter) gelegt.

Gruss
Walter

PS.: Dietmar Rudolph ist gestorben.
Er hat an der Fachhochschule der DBP in Berlin unterrichtet und viele RM Beiträge verfasst.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.22 16:59

07.01.22 18:15
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

07.01.22 18:15
WoHo 

WGF-Premiumnutzer

Re: LC-AAC Audiocodierung beim Satelliten-Radio

Danke Walter

Ich habe ein bisschen mein Wissen über die komplexe Audiokodierung beim Satellitradio verbessert und das gefunden:

"Künftig setzt die ARD auf AAC-LC (Advanced Audio Codec-Low Complexity), um die Verbreitung der Hörfunkprogramme via Satellit zukunftsfähig aufzustellen. Dieser Standard benötigt bei gleicher Klangqualität weniger Datenrate und erlaubt so eine effizientere und kostengünstigere Verbreitung. Der Audiostandard AAC-LC ist Bestandteil des DVB-S2-Standards und wird seit etwa 2012 von im Markt erhältlichen standardkonformen DVB-S2-Empfängern (Set-Top-Box oder Fernseher) unterstützt."

Also, weniger komplex hat man das gemacht, wie Du schon angedeutet hast.....

Gruß aus NL

Zuletzt bearbeitet am 07.01.22 18:16

 1
 1
Audiocodierung   Veröffentlichungen   Simulcastbetrieb   HD-DVB-S2-Receiver   KabelTV-Netzbetreiber   DVB-S2-Empfängern   Hörfunkprogramme   Klassikprogrammen   Digital-Kabelradio   Hörfunktransponder   Hotbirdsatellitenposition   Inkompatibilitäten   standardkonformen   Transponderfrequenzen   Satelliten-Radio   WDR-Lokalfenstern   Selbstdarstellung   kostengünstigere   xHE-AAC-Radiostream   Software-Updates