| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?
  •  
 1 2
 1 2
08.11.09 23:16
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

08.11.09 23:16
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo,

weiß jemand, welches das erste kommerziell erhältliche Radiogerät auf der Welt gewesen ist und wieviel davon gebaut wurden?

Beste Grüße
Eckhard
-
Richtige Fernseher haben Röhren!

WalterBar gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
09.11.09 07:57
wumpus 

Administrator

09.11.09 07:57
wumpus 

Administrator

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo Eckhard,
um 1999 fand ich im WWW auf einer amerikanischen Seite den Hinweis auf das Buch "Vintage Radio 1887-1929". Dort wird (wie auch bei Ernst Erb "Radios von Gestern" , Auflage 2, Seite 77) für das erste Radio der "Catch in" -Detektor genannt. Verkaufsort Pittsburgh, PA, USA genannt im Jahr 1919 genannt.

Das Problem bei der Sache ist aber die Begriffsbestimmung "Radio". Sicher konnten mit kommerziell gefertigten Detektoren (für Nicht-Rundfunk-Aufgaben) auch Radiosendungen empfangen werden. Die gab es natürlich schon vor 1919. Da hat sicher auch z.B. Deforest seine Hand im Spiel gehabt.

Aber ein erstes Radio im Sinne "Empfänger für den allgemeinen Rundfunkempfang" könnte schon am oben erwähnten Ort mit dem "Catch in" existiert zu haben.

Auch im Wumpus-Kompendium wird auf den "Catch in" verwiesen:
http://www.oldradioworld.de/hints-reparaturen.htm#126

Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 09.11.09 07:58

09.11.09 21:57
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

09.11.09 21:57
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo Rainer,

herzlichen Dank für den Hinweis. Hast Du auch eine Idee, welches das erste Radio mit einer Röhre gewesen sein könnte?

Schöne Grüße
Eckhard
-
Richtige Fernseher haben Röhren!

11.11.09 17:44
wumpus 

Administrator

11.11.09 17:44
wumpus 

Administrator

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo Eckhard,
schwierig zu beantworten. Sogar auf amerikanischen WEB-Seiten findet man dazu kaum was. Die Amerikaner lieben ja "Das höchste Gebaude der Welt", " die längste Brücke", das erste Telefon", usw. Aber zu "World's first radio set" läuft man ins Leere. Es kann daran liegen, dass man vielleicht nicht das erste gewerbliche Radio findet, weil es vielleicht von einer ganz kleinen Firma 20 mal gebaut wurde und heute kein Exemplar mehr besteht. Vielleicht hat diese Firma auch nirgends geworben.

Es kann auch sein, daß irgend jemand auf dem Boden ein Radio mit Verkaufsrechnung vom 1.2.1920 - oder so - findet.
Will sagen, sebst wenn man sagen würde, der "11" von Cutting & Washington aus 1922 oder der "57" von Federal Telephone & Telegraph Co. aus 1922 oder der "220" von Tuska aus 1922 gehören zu den ersten gewerblichen Radios der Welt, findet man sicher frühere Modelle.

Das gilt auch sinngemäß für das erste gwerbliche deutsche Radio. Ist es der Rfe1 von Siemens oder der EN10 von Seibt oder der RF1 von Reico oder derRE123 von Lorenz oder der RE21 von DeTeWe, alle von 1923 oder ein anderes Modell?


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.

11.11.09 21:00
roehrenfreak

nicht registriert

11.11.09 21:00
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo zusammen,

über die Geschichte des Radios fand ich zumindest einen interessanten Artikel des freien Journalisten Daniel Große (Leipzig). Am Heiligabend des Jahres 1906 wurde demnach die erste Rundfunksendung von dem Kanadier Reginald Aubrey Fessenden im Langwellenbereich übertragen. Darüber, ob und welche (kommerziell hergestellten) Rundfunkempfänger zu dieser Zeit zur Verfügung standen, schweigt sich der Artikel jedoch auch aus. Vermutlich waren es insbesondere Amateurbauten mit denen das neue Medium ins Leben startete.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

11.11.09 22:08
Willi 

WGF-Nutzer Stufe 2

11.11.09 22:08
Willi 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Einer der ersten professionell verkauften deutschen "Halbgeräte" erscheint mir der E266 zu sein. Leider sind die Preise in dem alten Prospekt, an dem ich leider keine Rechte habe, nicht mehr erkennbar. Aber der Text ist mE. recht interessant:

E266

Der E266 ist das kleinste, einfachste, auf geringste Empfangsenergien ansprechende Audiongerät von mannigfacher Anwendungsmöglichkeit. Seine große Bedeutung liegt darin, das es als sebständiger Primärempfänger und als Zusatzgerät für einen etwa vorhandenen Detektorempfänger zu benutzen ist, wobei es diesen den Anforderungen eines modernen Empfangs anpaßt. Es eignet sich ebenso zur Aufnahme tonender und Telephoniesender, wie der mehr und mehr zur Einführung kommenden ungedämpften Sender. An Lautstärke ist es dem Detektorempfänger 50 bis 100 fach überlegen.

In Verbindung mit einem Primär-Detektorempfänger liefert der E266 Sekundärempfang und in Verbindung mit einem Sekundär-Detektorempfänger Tertiärempfang; er wirkt dadurch im erheblichen Maße störbefreiend (selektiv)

Außerdem ist das Gerät als Wellenmesser oder Stationsprüfer verwendbar. In einfachster Weise auswechselbare Spulen geben dem E266 einen Wellenbereich von 200 bis 18000 m. Als normal gilt der Apparat mit der Welle 300 - 600m

Speisung Gleichstromnetz 32-220V
Suchempfänger an jeder Antenne

Schaltung: 1x RE11, regelbare Rückkopplung, Telefon mit dem Audionkreis über einen Eisentransformator verbunden

Angebot:
1 Gerät E 266 300 - 600 m mit Batterien
2 Gerät E 266 300 - 600 m Anschlussklemmen für 32-220V DC
3a Zusatzspulen für 200 - 400 m
b Zusatzspulen für 500 - 1500 m
c Zusatzspulen für 1200 - 3600 m
d Zusatzspulen für 2600 - 8000 m
e Zusatzspulen für 6500 - 18000 m
4 den gesamten Spulensatz

Gesellschaft für drahtlose Telegraphie M.B.H.
Berlin SW11, Hallesches Ufer 12

TELEFUNKEN

Werbeblatt 9 Codewort Taalvitter Ausgabe Mai 1921


mfG Willi

Zuletzt bearbeitet am 11.11.09 23:26

11.11.09 22:14
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.11.09 22:14
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo Rainer, hallo Willi,

in den USA ging es 1920/21 mit regelmäßigen Rundfunk-Sendebetrieb los. So ist ein weiterer Kandidat für mich das Aeriola-Gerät von Westinghouse:

http://www.radiolaguy.com/Showcase/AeriolaFam.htm

Beste Grüße
Eckhard
-
Richtige Fernseher haben Röhren!

12.11.09 07:48
wumpus 

Administrator

12.11.09 07:48
wumpus 

Administrator

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo zusammen,

das Problem bei der Sache ist die Begriffsbestimmung "Radio". Ich bin hier auf meine Sicht der Dinge schon eingegangen:
http://www.oldradioworld.de/hints-reparaturen.htm#126

Ein Radio im deutschen Sprachraum ist ein Empfangsgerät zum Empfang von Rundfunksendungen, also nicht zum Empfang von Schiffsfunk oder Zeitzeichensendern, Militär, usw. In anderen Ländern ist "Radio" ein allgemeiner Begriff für Funk; so stand auf amerikanischen Marine-Funkstuben-Türschildern auf Schiffen (Sende- und Empfangsbetrieb) "Radio-Room". So gesehen sind in diesem Sprachraum Radios recht leicht keine "echten" Radios, sondern oft Sende-Empfänger oder Empfänger für ANDERE Zwecke.

Rundfunk-Sender verbreiten allgemeine Informationen und Musik an alle. Rundfunksender richten sich (in der Regel) nicht an Marine, Militär, usw.

Empfangsgeräte, die jeweils vor der ersten offiziellen Rundfunk-Sendebeginne in einem Land "Rundfunk hätten empfangen können, sind nach dieser Definition keine Radios, obwohl sie Rundfunk-empfangsfähig wären.

So gesehen, ist ein Empfangsgerät von z.B. 1909 eigentlich niemals ein Radio, auch wenn es da mal eine Versuchs-Rundfunksendung gegeben hatte. Es wurde nicht für Rundfunk gebaut.

Und die Frage von Eckhard ging ja auch noch weiter: Gewerbliche gebautes Radio, also keine Selbstbaugeräte. Ich würde dabei sogar noch Marine-, Flugfunk,- und Militärgeräte ausschließen; diese Geräte KÖNNTEN teilweise auch Rundfunk empfangen.






Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 12.11.09 07:51

04.04.22 09:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

04.04.22 09:50
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo zusammen,

ich bin auf diesen alten Beitrag gestossen, nachdem es mich interessierte, wie oft es hier im WGF einen Treffer für das Suchwort "Fessenden" gibt. Sieht man von den jüngsten Recherchen von Jens/basteljero einmal ab, ist es ausser diesem hier nur ein Einziger! Es ist also keine Bildungslücke, diesen rührigen Professor nicht zu kennen. Das soll seine Verdienste in der Entwicklung der Funkentelegrafie aber nicht schmälern.

Interessant ist für mich aber nach wie vor die Frage, welches das erste kommerziell erhältliche Radiogerät mit einer Röhre war?

Es steht für mich ausser Frage, dass man wegen des Entwicklungsvorsprungs nur in den USA fündig wird. Nach dem momentanen Stand meiner Recherche ist es der "Vacuum Tube Detector Type 211" der General Radio Company aus Cambridge, Massachusetts. Das Gerät wird aus dem Jahr 1919 vermutet (RM) und lässt sich im Bulletin 902 im Mai 1920 ansehen:



Der Preis war 32$ ohne Röhre. Verwendet werden sollte vornehmlich die RCA UV-200, die im gleichen Jahr auf den Markt kam. Wahrscheinlich wird man sich schwer tun, ein noch früheres Modell zu finden. Die gleiche Firma bot auch diesen 2-Röhren-Verstärker an, der diesem Gerät nachgeschaltet werden konnte:

https://www.wumpus-gollum-forum.de/forum...mp;thread=203#6

Kundschaft dieses "Radios" waren primär die Entwickler von Radios einer gerade erst entstehenden Industrie.
Zwar gab es das "deForrest Audion RJ9" für 14$ im Jahr 1916 schon früher, aber kann man das auch schon als Radio bezeichnen? Vor allem, weil man es noch nicht abstimmen konnte und daher eher ein Empfangsgleichrichter war. (Nachtrag: ... was verständlich ist, denn bei den anfänglich verwendeten, sehr tiefen Frequenzen brachte die Antennenabstimmung schon eine gewisse Selektion mit sich.)

https://www.radiomuseum.org/r/deforest_audion_rj9.html


Gruss
Walter

Nachtrag:

Der RJ6 aus dem gleichen Jahr im Gehäuse und entsprechenden Selektionsmitteln kostete den zehnfachen Preis des RJ9:
"Experimental and general use", mit Sicherheit heute (>21.000 EUR) wie damals (150USD) unerschwinglich.
Wellenlänge 200 bis 2500m.
Zwei Quellen geben 1914 als Erscheinungsjahr an, ein 2018 in der Bucht verkauftes Exemplar trug die Ser.No.18.
Das ist alles mit Vorsicht zu geniessen. Funktionierende de-Forest-Trioden dürfte es ohnehin nicht (mehr) geben.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.22 13:27

Datei-Anhänge
VTD211.jpg VTD211.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 92 kB

04.04.22 11:02
wumpus 

Administrator

04.04.22 11:02
wumpus 

Administrator

Re: Welches war das erste kommerziell erhältliche Radiogerät?

Hallo Walter,


zumindest hier ist er auch zu finden:

https://www.welt-der-alten-radios.de/ges...ersonen-19.html



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

 1 2
 1 2
kommerziell   Präzisionsinstrument   Rundfunk-Sendebetrieb   Radiogerät   Welches   Anwendungsmöglichkeit   Empfangsgleichrichter   Sekundär-Detektorempfänger   Rundfunk-Sendebeginne   erhältliche   Rundfunk-empfangsfähig   2-Röhren-Verstärker   Entwicklungsvorsprungs   50mA-Schmelzsicherungen   Primär-Detektorempfänger   Nicht-Rundfunk-Aufgaben   wumpus-gollum-forum   Versuchs-Rundfunksendung   Marine-Funkstuben-Türschildern   welt-der-alten-radios