| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Störungen UKW
  •  
 1 2
 1 2
23.06.22 14:31
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

23.06.22 14:31
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Im Radio ist es mir zuerst mal aufgefallen das Die Stereoanzeige ständig schwankte. Bei moderneren Syntesizer Tuner kommt es tatsächlich vor das die dann kurzfristig stumm schalten wenn der Empfang zu stark abnimmt. Ich hab derzeit einen Braun Receiver am laufen. Der hat für die Feldstärke 5 LED und dann noch drei für die mitte sprich eine grüne und dann je links und rechts eine rote. Erst hat man drei LED am leuchten. Dann zwei die mite schwankt dann ist tote Hose und gleich darauf ist er wieder da. Einen ähnlichen Efakt hab ich auch bei anderen Geräten. Rein analoge fangen wie du schon sagst an zu rauschen bis der Sender weg geht. Leider altag bei uns im Haus. Das ist aber eine andere und länger Geschichte.
Im Auto hab ich wie gesagt ein normales Radio. Da hört es sich teils an wie eine kaputte CD. Ich find das traurig das da keiner was merkt oder macht.
Ich werd aber die Tage die Sender anschreiben um mal deren Meinung dazu zu hören

Wolfgang

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
23.06.22 18:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.06.22 18:37
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Störungen UKW

Also so oft, dass es wie eine kaputte CD klingen würde, gibt es hier bei UKW-Empfang keine vom Programmanbieter zu verantwortenden Aussetzer. Wenn es hochkommt, mal ein Aussetzer für ca. 1 Sekunde im Monat. Aber das wäre schon sehr oft. Es ist auf keinen Fall ein reines Empfangsproblem, weil bisher für den Augenblick des Aussetzers einfach nur ein unmodulierter Träger weiterhin gesendet wird.

Klingt so, als ob jemand über das Kabel mit dem Modulationssignal gestolpert wäre und es aus dem Sender gerissen und schnell wieder reingesteckt hat. Nein, ich weiß, dass das heute so nicht (mehr) möglich sein wird.

Gruß

(Reflex-)Kalle

23.06.22 23:15
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

23.06.22 23:15
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Das mit der kaputten CD sollte ja nur verdeutlichen wie sich die Störung anhört. Kurz alles weg und gleich wieder da. Das mit der Sekunde kommt hin. Nur das es mir in letzter Zeit da ich immer den Dudelkasten an habe öfter aufgefallen ist. Und wenn man es einmal mitbekommen hat hört man es halt immer wenn es da ist. Im Auto merkt man es vermutlich nicht so weil man sich auf den Verkehr konzentriert. Mir ist es halt dort zuerst aufgefallen


Gestern Nacht war es bei mir oder bei uns im Haus ganz schlimm. Aussetzer von drei vier fünf Sekunden. Leider liegt das wohl am Kabelbetreiber und an den Steinalten Kabeln bei uns im Haus. Da kommt dann beides zusammen. Unser Hausverwalter hat dazu einen lustigen Aushang gemacht der so ähnlich lautete. Bitte unterlassen sie es einen Internetanschluß über das Breitbandkabel zu betreiben, bla bla Kabel überlastet und so weiter. Das ist halt die Situation bei mir.
Da die Kabelbetreiber ja das einspeisen was sie von den Sendern geliefert bekommen hab ich dann irgentwie die Popokarte. Die Störungen werden eingespeist und urch das nicht so gute Kabelnetzt verstärkt. Dann kommt es zu den maroden Kabeln bei uns im Haus. Der Rest na ja, ist halt so

Wolfgang

24.06.22 07:26
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

24.06.22 07:26
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Hallo zusammen,

na, da ist der Hausbesitzer im Benehmen mit einem Fachbetrieb aber auch in der Pflicht. Wenn der Kabelbetreiber die Anzahl der Kanäle/Frequenzen verdoppelt, dann reduziert er auch den Pegel um 3...4dB. Da muss man beizeiten neu einpegeln und vielleicht über einen anderen Verteilverstärker nachdenken. Sind die Auskoppeldämpfungen der Dosen noch stimmig? Die Qualität der Kabel kommt zuletzt dran und ist nur relevant auf Kanälen mit örtlich relevanter, terrestrischer Funkbelegung.

Je nach Situation kann der Kabelbetreiber bis zur Wohnungsbuchse zuständig sein. Also nicht meckern, sondern handeln. Es gibt übrigens auch die Störungsannahme der Bundesnetzagentur in Itzehoe.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vpor...rung/start.html

Wenn man schon mal auf der Webseite ist, lohnt eine Info über die aktuelle Versorgungssituation

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fach...gung/start.html


Gruss
Walter

Nachtrag:

Es gibt schon längere Zeit Verteilnetze OHNE analogen UKW-Rundfunk. Was man dann empfängt, sind die terretrischen Sender über Kabel-Leckstellen. So ist es in meiner Region (keine analogen Signale mehr, digital 114-994 MHz) auch schon seit mindestens 2021:

https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/s...al&netz=728

Das wird zwischen Düren und Köln vermutlich nicht anders sein. Es hilft hier also nur noch eine Wurf- oder Dachantenne.

https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/s...al&netz=723

Nachtrag:

50 Jahre alte Technik und dann Internet-Nutzung !!?? Sorry, das passt nicht zusammen.

Zuletzt bearbeitet am 25.06.22 11:50

24.06.22 11:49
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

24.06.22 11:49
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Hallo Walter

Wir haben noch normales UKW im Kabel. Bei uns im Haus ist es leider so das es alles Eigentümer sind und die schlicht nicht an einer erneuerung des Kabels interessiert sind. Als Mieter kann ich da leider wenig machen. Da ich ja keinen Vertrag beim Kabelbetreiber habe sondern nur die freien Programme auf meiner Dose habe kann ich mich auch dort nicht beschweren. Und wie das bei Hausverwaltungen so ist drücken die sich natürlich wo es geht. In meiner Wohnung hab ich leider keinen Balkon und so kann ich werder eine Schüssel noch eine Antenne benutzen. Und eine Wurfantenne in einem 11 Stöckigen Betonbau geht auch nicht wirklich.

Wolfgang

24.06.22 13:02
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

24.06.22 13:02
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Hallo Wolfgang,

Du solltest den Kabelbetreiber einmal nennen. Du schreibst da mehrere Dinge, die nicht zusammenpassen:

"Die Störungen werden eingespeist und durch das nicht so gute Kabelnetz verstärkt".
"Da die Kabelbetreiber ja das einspeisen, was sie von den Sendern geliefert bekommen, hab ich dann irgendwie die ..."

Am Anfang des Beitrags schreibst Du, die terrestrisch empfangbaren Sender (z.B. im Auto) wären vergleichbar gestört. Das sollte erst einmal klar festgestellt werden, durch parallelen Empfang in einem Kofferradio und dem Braun-Receiver am Kabelanschluss. Das hier unterschiedliche Frequenzen im Spiel sind, brauche ich nicht zu erklären.

Ist das geklärt, kannst Du die Beschwerde gezielt absetzen. Auch wenn Du nur die Grundversorgung vom Anbieter beziehst, hast Du ein Recht auf störungsfreien Empfang. Den nötigen Link habe ich ja schon gesetzt.

Eine Einspeisung der Störungen halte ich aber für ziemlichen Unfug. Es ist eigentlich eher umgekehrt so, dass die vielen Analogträger des UKW-Bandes die 256-QAM-Signale des Fernsehens stören können. Es müssten dann ja alle betroffen sein. Hier können alleine die Oberwellen ein Problem darstellen. Deswegen werden die Trägerpegel stark reduziert. Es sollte einmal der Wert von unabhängiger Seite gemessen werden. In der Regel zeigen die Receiver-S-Meter aber vollen Ausschlag an, wenn die Antennendose und das Anschlusskabel in Ordnung ist. Eine Dose habe ich übrigens in meiner Zweitwohnung auch schon einmal ausgewechstelt. Man muss aber wissen, was man macht (Dämpfung zur abgehenden Stammleitung, Höhe der Auskoppeldämpfung). Statistisch gesehen sind aber die Anschlusskabel deutlich häufiger defekt. Vor allem die Kontaktgabe zur Abschirmung kann problematisch sein.

Die Verarbeitung der analogen Signale ist recht verschieden. Früher geschah die Aufbereitung des Bandes in Frechen, das mag inzwischen anders sein. Man wird dabei auf die digitale Infrastruktur zurückgreifen. Da sind wir wieder bei der Rücksetzthematik einer Baugruppe. Es ist erfahrungsgemäss nämlich so, dass die wenigsten Kabelkunden Radio darüber hören. Und bis sich Leute hinsetzen und anrufen, dauert es in der Regel sehr lange. 99 Prozent ertragen die Situation einfach.

Stahlbeton und kein UKW-FM-Empfang.

Das habe ich ohne Probleme mit Teleskopantenne während mindestens 4 Jahren an zwei Standorten praktiziert und nie ein Problem gehabt. Ich habe es aber erlebt, dass Kabelkunden einen Klingeldraht in die Dose gesteckt und mit der Teleskopantenne verbunden haben. Das ist unzulässig und wird verfolgt, weil es enorme Störungen erzeugen kann. Auch hier gilt wieder der besagte Link.

Viel Erfolg bei der Behebung
Walter

Übrigens:

Sporadisch meldete sich früher "Dieter" aus Chörau in diesem Forum, der ein ausgesprochener Kabelexperte ist.
Die Analog-Radio-Belegung ist schwer zu finden, daher folgender Link:
https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/w...KW-Radio_in_NRW
Mit den alten Koaxkabeln hat das alles nichts zu tun, eher mit einem schwingenden Verteilverstärker !! Lezteres ist auszuschliessen, wenn der TV-Empfang keine Probleme macht. Eine gezielte Verärgerung analoger Restkabelkunden ist möglich, so nach dem Motto: Bis zu einem Totalausfall bleibt die Komponente in Betrieb.
Du kannst mir aber nicht weißmachen, dass sich terrestrisch analoger Radioempfang vergleichbar verhält. So manche Empfangstechnik kommt halt in die Jahre, meine übrigens auch.

Zuletzt bearbeitet am 24.06.22 19:49

24.06.22 23:54
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

24.06.22 23:54
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Hallo

Bei uns im Haus ist es so das es dort pro Haus 36 Wohnungen sprich Eigentümer gibt. Die Kabelanlage ist nun 50jahre alt. Die von mir angesprochenen Störungen gibt es in mindestens der 70% der Wohnungen. Dies wird auch regelmäßig bei Eigentümersitzungen angesprochen. Es ist aber so das die Störungen nur sporadisch auftreten und es den meisten am Hintern vorbei geht. Ich merke das mit den Störungen stärker wie die meisten anderen da ich auf solche Dinge achte und auch durch meine Schlaflosigkeit natürlich rund um die Uhr den Fernseher bzw das Radio betreibe und es mir daher stärker auffällt. Der Betreiber ist Vodafon oder Unitymedia. Was natürlich auch als Fehlerquelle noch dazu kommt ist die Tatsache das viele ihre Wohnungen Renoviert haben und zusätzliche Dosen angebracht haben. Ob die alle richtig sind weiß keiner. Sie belasten unser altes marodes Kabel aber noch zusätzlich

Zu den Störungen die mit eingespeist werde. Meine Mutter wohnt in einer Paralelstraße. Alle Kabel auf dem aktuellen Stand. Neuer Verstärker für die Hausverteilung vom Kabelbetreiber und sie hatte massive Aussetzer die eindeutig vom Betreiber kamen. Besserung gab es trotz Beschwerden nicht. Ist ja alles OK kann mal vorkommen waren die Kommentare. Wenn bei meiner Mutter ein paar Klötzchen drinn wahren betraf es bei mir das halbe Bild. Ich hab mich weiß nicht wie oft bei unserer Hausverwaltung beschwert. Nichts geschieht. Bei meiner Nachbarin war ein Techniker. Der hat ihre und noch ein paar andere Wohnungen gemessen. Sein Kommentar zur Kabelanlage war nicht Jugendfrei. Solange die Eigentümer nicht bereit sind Geld in die Hand zu nehmen und die Kabelanlage zu erneuern kann ich nicht viel machen und muß mit den Störungen leben.

Beim UKW empfinde ich die Störungen aber schlimmer wie beim TV. Jetzt frag aber nicht warum, das weiß ich selbst nicht

Wolfgang

Gestern 05:53
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Gestern 05:53
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Störungen UKW

Dann solltest du das ansprechen und eine Frist zur Behebung setzen sowie freundlich androhen, dass du sonst die Kosten für das Kabel-TV nicht mehr zahlen wirst, denn du musst bei der Verwaltung für eine Leistung zahlen, die du nicht richtig in Anspruch nehmen kannst.

 1 2
 1 2
Rücksetzthematik   Analog-Radio-Belegung   Störungen   Bundesnetzagentur   Auskoppeldämpfungen   Kontrollmechanismen   Kabelbetreiber   Eigentümersitzungen   Programmanbieter   Auskoppeldämpfung   Kabelnetzbetreiber   Versorgungssituation   Internetanschluß   vodafonekabelforum   Eigentumswohnungen   erfahrungsgemäss   Modulationssignal   Sendeunterbrechungen   Verteilverstärker   höchstwahrscheinlich