| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich
  •  
 1 2 3 4 5 .. 8
 1 2 3 4 5 .. 8
18.11.18 20:18
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

18.11.18 20:18
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Ich habe früher UKW gehasst, weil das so fehleranfällig war. Ich wollte, dass der SWR z.B. DasDing über MW ausstrahlt, weil das so störungsarm war (im Keller).
Ich konnte das nur richtig auf dem Telefunken meines Opas im 3. Stock mit eingebauter Antenne hören.
Ich habe zudem kein Auto und würde nie und nimmer eines mit so toller Elektronik anschaffen, weil man hier geplant Obsoleszenz einbauen kann (kennen wir von Druckern).
So eine UKW-Dachantenne ist nicht schlecht, hatten wir aber nie (mein Vater ist gegen jede sichtbare techn. Anlage).
Unser Renault von 2012 hatte kein DAB+, aber LW. Soviel zum Thema hat jedes moderne Auto (erfreulicherweise nicht).
Ein Haufen neuer Fahrzeuge hat kein DAB+, deshalb kommt die Einbaupflicht.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.11.18 22:32
Micha94 

WGF-Nutzer Stufe 2

18.11.18 22:32
Micha94 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Guten Abend,

auch ich habe noch keinen Führerschein. Den werde ich mir finanziell wohl erst in 2 Jahren leisten können. Aber auch bei mir ist eines klar. So ein modernes mit Elektronik voll gestopftes Auto werde ich mir niemals kaufen. Man sieht ja, was den VW-Dieselfahrern gerade erst passiert ist.

Für mich kommt eigentlich nur in Frage Mercedes /8, W123, W124. Diesel! Am besten in den seltenen Ausführungen als Kombi mit Anhängerkupplung und Klimaanlage. Als Oldtimer zahlt man nur pauschal 129€ Steuern und Fahrverbote interessieren nicht. Zudem sind die Kisten erprobt, langlebig, die Ersatzteile günstig und man weiß vorher schon, was bald kaputt gehen wird und kann es instinktiv im Vorfeld ersetzten. Im Notfall repariert man die Kisten mit Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick. Und geht der Sprit mal aus (Krisenzeiten), kann man notfalls auch mit Heizöl sowie gesiebten Altöl oder Frittenfett fahren.

In das Auto kommt dann Stilecht ein Radio mit Kassettenteil rein. Service ist für mich kein Problem, da habe ich schon ganz andere Mechanik zerlegt. Zum Bespielen der, neuerdings wieder neue erhältlichen, Kassetten, habe ich hier ein frisch gewartetes Pioneer Spitzengerät aus 1989 stehen. Eines der letzten. Neupreis 800DM. eBay-Preis: 35€ inkl. Versand + 2 Stunden Service + Ersatzriemen und Pully für 15€. Und falls ich unterwegs alle Kassetten durch habe, habe ich hier noch so eine tolle Adapterkassette auf Klinke liegen. Da kann ich dann auch mal mein, vor 3 Jahren geschenkt bekommenes, Schlaufohn dranstecken. Da steht eine 64GB SD-Karte drinnen. Das langt für einiges an Musik. Ich nutze das Teil nicht viel. Hätte ich es nicht geschenkt bekommen, hätte ich wohl noch mein Nokia 6020

Ich habe hier teilweise über 40 Jahre alte Kassetten und über 50Jahre alte Tonbänder liegen, die lassen sich noch einwandfrei abspielen. Gute Geräte brauchen auch nicht viel Wartung. Hier und da mal einen Tropen Öl- oder Fett und alle 20 - 30 Jahre mal neue Riemen. Lediglich eine regelmäßige Tonkopfreinigung sollte man machen, um die Klangqualität nicht zu sehr schlecht werden zu lassen.

Übrigens: Ich bin nicht gegen neues, ganz im Gegenteil, den ich Arbeite in einem Rechenzentrum an hochkomplexen Systemen, welche stets aktuell und sicher vor Angreifern gehalten werden müssen. Aber auch hier stirbt das Magnetband nicht aus. Datensicherungen von kritischen Daten oder von Daten, welche lange vorgehalten werden müssen, erfolgen immer noch mittels Streamergeräten und Bandrobotern auf Bandkassetten. Die Lagerung erfolgt ganz altmodisch "offline", sodass von außen nicht manipuliert werden kann.

Auch das gute alte IBM-System/360 hat mit dem heutigen Modell, dem z14 Mainframe noch nicht ausgedient. Ein hochmoderner Computer, welcher Abwärtskompatibel bis in die 60er Jahre ist! Es können heute noch Programme ohne Veränderungen ausgeführt werden, welche ehemals auf Lochkarten gespeichert waren. Mit den neu hinzugekommenen Anpassungen und neuen Schnittstellen kann man solch eine alte Anwendung sogar an das Internet anbinden, wo dann Kunden Daten eingeben und ausgeben können. Vorausgesetzt, der Programmierer kann das alte Cobol und dazu das moderne Java...
Große Sozialversicherungen und Banken nutzen diese Systeme noch genau, wie genannt!
Es läuft einfach zuverlässig, braucht wenig Wartung und IBM sichert weiterhin die Kompatibilität zu.

Viele moderne ITler hassen dieses System, ich liebe es! Aus genau den genannten Gründen! Es geht also auch digital und kompatibel. Etliche sagen seit 30 Jahren schon, "der Mainframe wird aussterben", es gibt Ihn aber bis heute. Totgesagte Leben eben länger! Altbewährtes wird auch in der digitalen Welt behalten. Warum also nicht auch in der Radiotechnik?!

In Osteuropa, Ameria, sowie Asien werden nach wie vor neue Lang-, Kurz-, Mittelwellen sowie Ultrakurzwellensender gebaut. Und da sind teils richtige "Brummer" mit Leistungen im MW-Bereich dabei. Und dort ist oft wesentlich weniger Geld vorhanden als hier.

Warum schafft das reiche Deutschland- und Europa nicht? Ganz einfach! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Admin: Gelöscht, siehe Folgebeitrag). Jeder denkt nur noch an sich und nicht an die Gemeinschaft. Frei nach dem Motto "denkt jeder an sich selbst, so ist jedem geholfen". Und hier geht es nicht um Schwarz- und Weiß, da kann man alle Parteien in einen Topf werfen.
Es wird wieder besseren Wissens gehandelt, nur um eine Geldsumme mit Betrag X von Person YZ zu erhalten.

Ich empfinde zunehmend so, dass die meisten Positionen in Deutschland nicht mit den fachlich Kompetentesten Personen besetzt ist, sondern mit denen, die sich am besten "Verkaufen" können. In der heutigen Marktwirtschaft ist ein windiger, verkauftstalentierter Marketingberater besser gestellt, als ein Techniker mit enormen Fachwissen. Die restlichen Positionen werden mit Freunden, Bekannten, Verwandten oder Interessengleichen gefüllt.

Hoffentlich nicht zu politisch...

Gruß Micha

19.11.18 08:57
apollo 

Administrator

19.11.18 08:57
apollo 

Administrator

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Hallo Micha,
„Hoffentlich nicht zu politisch“
Ein schöner Beitrag, der bzgl. Autos und Tonbänder meine Zustimmung hat.
Da wir hier aber in einem Fachforum sind, haben Ansichten und Meinungen wie in den letzten beiden Absätzen deines Beitrages keinen Platz.

Nette Grüße
Alfred

19.11.18 08:59
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

19.11.18 08:59
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Ich sehe den Grund für viele Umstellungen darin, dass sonst keine neuen Geräte gekauft werden, denn die alten laufen noch.
Dann führt man mal eben einen neuen Standard ein und schon gehen die Verkaufszahlen (eventuell) wieder hoch.

19.11.18 09:26
wumpus 

Administrator

19.11.18 09:26
wumpus 

Administrator

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Hallo zusammen,

im Beitrag von Micha94 musste ich einen Satz löschen, da pauschale herabwürdigende Tatsachenbehauptungen gegen Politiker und Sendeanstalten gegen die Forum-Regeln (Punkt 3, I, J, L) verstossen und zu rechtlichen Schritten gegen den Forum-Betreiber führen könnten.

Nicht exakt belegbare Tatsachenbehauptungen (so ist lautet der rechtlich relevante Begriff) über das vermutete Verhalten DER Politiker sind unfair und führen (aus gemachter Erfahrung) zur Spaltung der Nutzer eines technischen Fachforums und Ketten-Diskussionen.

Pauschale politische Einschätzungen können vielleicht in reinen politischen Foren vorgetragen werden, wenn dortige Admins das zulassen.

Das ist kein "Angriff" gegen Micha94 (warum auch, ich teile ansonsten zum Teil seine Meinungen), sondern lediglich dem rechtlichen Rahmen folgend.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich und sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 19.11.18 09:46

19.11.18 11:26
Micha94 

WGF-Nutzer Stufe 2

19.11.18 11:26
Micha94 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Guten Morgen,

tut mir leid. Eigentlich wollte ich mich nicht so drastisch ausdrücken, aber bei der aktuellen Situationen geht einem auch einmal das sprichwörtliche "Messer in der Tasche auf". Ich gelobe Besserung Aus politischen Foren bin ich inzwischen komplett raus. Dort findet sich nie ein Nenner, es gibt unendliche Diskussionen und die User "zerfleischen" sich. Nicht meine Welt.

Was ich mit dem Beitrag eigentlich sagen wollte: Es wird wieder Zeit für mehr Vernunft. Es sollte mehr der rein technische, klare Sachverhalt betrachtet werden und daraus sollten die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Hierbei sollte das sachliche Ergebnis über persönlichen Vorlieben stehen. Erfahrungsgemäß gibt es aber auch hier riesigen Diskussionsstoff!

Und nun wieder zurück zum eigentlichen Thema.
Wumpus, ich wollte dir nicht auf die Füße tretten und verstehe deine Reaktion voll und ganz.

Beste Grüße

Micha

Zuletzt bearbeitet am 19.11.18 11:37

19.11.18 12:39
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

19.11.18 12:39
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Du musst sehen, dass es sich hierbei um die Betreiber handelt. Firmen wie MediaBroadcast, private Sender oder auch der ÖR müssen aufs Geld schauen, siehe KEF. Da bei DAB+ die Sendeleistung geringer ist, sind die laufenden Kosten geringer als bei UKW.
Der Simucast ist noch teurer, daher will man möglichst schnell davon weg.
Dass das erst jetzt passiert liegt an der mangelden Akzeptanz seitens Industrie und Hörer.
Geplant war 2015, mal gespannt ob es erst 2025 passiert.
Wenn es nach der KEF, geht, vermute ich es sollte bereits gestern geschehen, da die Kosten einfach vorhanden sind.

@Micha94
Hat denn dein Wunsch-Mercedes noch KW, denn die wird auch dann noch laufen!

19.11.18 18:17
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

19.11.18 18:17
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Hallo, Micha
Ah, da kommen Erinnerungen auf, so einen 123er Diesel-Benz habe ich als Fahranfänger gehabt. Mit Becker Europa den ich später durch einen Blaupunkt Heidelberg ersetzte, wegen Kassetten hören. Habe noch einige Blaupunkt Kassettenradios liegen. Falls UKW mal weg sein sollte, dann habe ich jede Menge Schallplatten, Kassetten und auch CDs. Radio höre ich fast nur noch Österreichische Sender, manchmal noch Bayern 2 Wort. Das Internet ist bei mir nur als Ergänzung zum Nachschauen
wie der Titel heißt, der da und da gelaufen ist. Auf Youtube (Wie lang gibt's das noch?) schau ich dann noch das Video dazu an.
Gruß
Jochen

19.11.18 18:28
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

19.11.18 18:28
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Zu Youtube gibt es hier eine Diskussion: http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...amp;thread=26#6
Da werden einfach die betreffenden Clips gelöscht und gut.
Google wird nie und nimmer das Teil dichtmachen, denn dann sind hunderttausende Jugendliche aus dem Häuschen.
@Jochen
Heute kannste leider nichts mehr ausbauen und ersetzen, wenn dann UKW wegfällt bleibt nur noch wenn vorhanden LW (franz.) oder Nachts MW.

19.11.18 21:06
Antennow

nicht registriert

19.11.18 21:06
Antennow

nicht registriert

Re: Petition zum Erhalt der Rundfunkausstrahlung im Ultrakurzwellenbereich

Liebe Freunde des Forums,

Diskussionen um Petitionen gegen die aus unübertrefflicher Weisheit gefaßten Beschlüsse unserer hoch demokratischen und treu für unsere Interessen sorgenden Regierung gehören in den Bereich der Politik und gehören demzufolge überhaupt nicht in unser Technik-Forum, wie Wumpus auch bereits angemahnt hat, und wie ich auch anerkennen mußte. Natürlich bin ich jetzt ein "Pegidi" oder noch schlimmer, aber das ist normal, denn ich wohne in Dresden, wo wir dem Staatsrundfunk immer mißtraut haben, und wo wir vielleicht gar nicht bemerken werden, daß dieser abgeschaltet wird. Schätze, zu eurem Trost, die Dudelsender werden wohl mit Minisendern weiter dudeln, und die bleiben euch ja dann auch erhalten, Wetten?

Wie ich die Marktwirtschaft kenne, arbeiten jetzt bereits eine Menge unternehmerisch Denkender an Ideen, wie sie die frei werdenden Frequenzen profitabel verwerten können, während ihr rumjammert und auf Petitionen vertraut.

Denkt doch lieber nach, wie wir die abgeschalteten Sender durch unsere eigenen ersetzen können :-) - die Frequenzen werden doch frei, auch für uns? Hoffentlich! Aber nur wenn wir ernsthaft was machen würden, und zwar was Ernsthaftes gelle?

Gruß!

Antennow


ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........

Zuletzt bearbeitet am 19.11.18 21:37

 1 2 3 4 5 .. 8
 1 2 3 4 5 .. 8
Voxhaus-Gedenktafel   Compact-Cassettenlaufwerke   bearbeitet   Rundfunkausstrahlung   Zwangsrundfunkgebühr   mbernhard1945   Wiedersynchronisationszeiten   Kleinleistungstransistoren   welt-der-alten-radios   Petition   youtube   Standardisierungsarbeiten   Spektralbandreplikation   Wumpus-Gollum-Forum   Empfangsempfindlichkeit   Zuletzt   Ultrakurzwellenbereich   Firmwareentwicklung   können   Internetradio