| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Schallplatten, Audio-Cassetten, CDs. Früher war alles besser?
  •  
 1
 1
16.06.22 16:24
wumpus 

Administrator

16.06.22 16:24
wumpus 

Administrator

Schallplatten, Audio-Cassetten, CDs. Früher war alles besser?

Hallo zusammen,

früher war alles besser? Ja und nein.

Meine Generation ist mit Schallplatten und Tonbandgeräten zur Abspielung von Musik in jeder Form aufgewachsen. Später kam die Tonband-Compact Cassette hinzu, dann schließlich die Compact Disc und zuletzt die Speicherung auf alle möglichen Datenträger in digitaler Form.

Den Sprung ins Miet-Streaming über Sharing-Dienste habe ich nicht mehr mitgemacht. Warum? Weil ich die Musik irgendwie haptisch haben will und nicht nur in der Cloud mit der Gefahr, wo irgend jemand den Nutzungsablauf erklärt.

Klar ist aber auch: Zumeist ist eine digitale Dareichung vom Smartphone, usw. praktisch und auch vom Klang her akzeptabel. Man kann auch auf dem Smartphone tausende Stück speichern und abrufen. Das hat schon was.

Jetzt kommt aber eben das (für mich) große ABER: Diese erwähnte Nutzungsart scheint mir nicht stabil andauernd zu sein. Ändere ich meinen Sharing-Vertrag oder verschwindet ein solcher Anbieter vom Markt, sind meine angemieteten Musikstücke weg oder ich vergesse beim Sprung zum nächsten Smartphone alles zu übernehmen. Ja, man kann das alles manuell machen, aber irgendwie schaffe ich es immer mal wieder Daten-Backups zu verfummeln. So sind mir z.B. über 3000 Digitalfotos und MPeg3-Dateien aus den 90-iger Jahren bei irgendeinem Rechnerwechsel verloren gegangen.

Und: Das kommt hinzu: Meine Schallplatten mit großen oft aufwändig gestalteten Hüllen und Einlegeblätten, Postern, Stücke-Texten, Fotos, usw. bereiten ein ganz anderes Vergnügen damit umzugehen. Dann das Abspielen der Platte auf einem guten Plattenspieler ist was ganz anderes, als sich auf dem Smartphone eine App zu starten.

Schon die CD und die Compact Cassette sind in diesem Sinn ein gewisser Rückschritt.

Früher war alles besser. Ja und nein. Für mich (ewig von gestern?) eher ja.

Trotzdem habe ich gerade die Platte von Pink Floyd "Dark side of the moon" auf Mpeg umkopiert und höre sie gerade beim Schreiben mit meinem Bluetooth-Hörer an. Inkonsequent ? Ja.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 16.06.22 16:25

WalterBar, Wolle4tubes, RWA, apollo, HB9 und Debo gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
23.06.22 02:17
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

23.06.22 02:17
Wolfgang2 

WGF-Premiumnutzer

Re: Schallplatten, Audio-Cassetten, CDs. Früher war alles besser?

Hallo Rainer

Ich habe schon recht früh angefangen Schallplatten zu kaufen. Als die CD kam hatte ich nie die Qual der Wahl, ich hab beides gekauft. Ich muß gestehen das ich mich nie der Faszination von Bandgeräte entziehen konnte. Als Jugendlicher (das werden alle hier kennen) saß man mit dem Finger an der Aufnahmetaste und hat seine Lieblingsstücke aufgenommen. Am ende des Stücks schenell an die richtige Stelle spulen und dann das nächste Stück. Der Supergau war dann natürlich der Verkehrsfunk, Piiep und die Aufnahme war hin.
Es gab noch ein schönes Medium von Sony welches aber nicht so rechten Anklang fand, die Minidisc. Ich liebe diese Dinger über alles. Nahe der CD und solange neu bespielen bis der Arzt kommt und das ohne Verluste.
Die von die genannten Streamingdienste find ich nicht wirklich gut. Ich zahle für ein Stück oder Album was dann nicht wirklich mir gehört weil es ja nur gemietet ist. Die Qualität ist meist so lala und daher ist es auch so meine ich zu teuer.
Musik vom Handy ist OK. Ich hab einige originale als Flac Dateien drauf und die meisten Handys sind erstaunlich gute Abspieler die sich oft vor Heimgeräten nicht verstecken müssen
Fazit für mich ist zumindest das was Musik betrifft früher doch einiges sagen wir mal schöner war. Eine LP aufzulegen hat was Mystisches. Dazu kommt wie auch bei einer CD das Cover und Booklett. Man hat ein kleines Kunstwerk in der Hand. Bei Bandgeräten ist es ähnlich. Man überlegt was nehm ich auf, paßt es alles auf's Band. Mir macht das einfach Freude. Und das soll man beim Musikhören ja haben.

Wolfgang

 1
 1
Rechnerwechsel   Miet-Streaming   Lieblingsstücke   Forumbetreiber   Einlegeblätten   Streamingdienste   Voxhaus-Gedenktafel   Wumpus-Gollum-Forum   Sharing-Vertrag   welt-der-alten-radios   Audio-Cassetten   Bluetooth-Hörer   Plattenspieler   Sharing-Dienste   Schallplatten   MPeg3-Dateien   Stücke-Texten   Tonbandgeräten   Tonband-Compact   Nutzungsablauf