| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Mittelsuper EAW 8176E Undine II
  •  
 1 2 3 4
 1 2 3 4
27.02.22 16:35
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

27.02.22 16:35
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

So Reparaturprofis,
jetzt habe ich mir endlich wieder diese Baustelle vorgenommen.
Vorwiderstand ist jetzt 60 Ohm,damit erreiche ich etwa 6,5V Heizspannung.
Anodenspannung ist vorhanden, der magische Fächer zeigt einen grünen Strich.
Trotzdem kein Ausgangssignal und kein Empfang.
Nach dem Messen aller Anodenspannungen, möchte ich den Fehler in den Umschaltkontakten des "TA"-Schaltschiebers lokalisieren.
Bei AM keine Anodenspannung an der Triode der ECH81, bzw. am Umschaltkontakt auf dem "UKW"-Schieber.

Kennt sich jemand mit dem mechanischen Aufbau dieses Tastensatzes aus, der wohl auch in anderen Geräten eingebaut wurde.
Die Frage stelle ich, um nicht einen evtl abgefallenen Kontaktstreifen auf dem Schieber von TA als vagabundierenden Kurzschluss zu haben.

Mechanisch ist das auch nicht sehr dauerhaft gelöst, beim Umschalten auf UKW hatte ich schon einmal die Rückholfeder ausgehängt und dann musste ich zum wieder Einhängen viel demontieren.

Ein 2. Fehler ist, das wohl auch der heiße Anschluss des Lautstärkepotis kurz geschlossen ist und dieser kommt ebenfalls vom Schieber der TA-Taste.

Beste Grüße
Florianska

P.S. Ich habe das Gerät noch einmal umgedreht und bemerkt, dass die Schieber von TA und LW nicht mehr durch die Tasten nach vorne gezogen werden.
Die Führung der Schieber wird von 2 Kunststoffzylindern geleistet, die in einer Aussparung der Pertinaxplatten für die Halterung der Kontaktfedern laufen. Bei TA und LW bewegen sich diese nicht mehr. Vorsichtig lassen sich die Schieber beim Niederdrücken der entsprechenden Tasten verschieben bis zur "Ein"-Rastposition.
Das oben erwähnte Ersatzgerät hat übrigens eine andere Konstruktion, also entfällt auch ein 1:1 Tausch.
Merkwürdig ist dann auch, dass die Stromzufuhr zum "UKW"-Schieber unterbrochen ist, obwohl ja der "TA"-Schieber in Ruheposition bleibt.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.22 17:30

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
27.02.22 21:21
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

27.02.22 21:21
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Hallo,

ich melde mich noch einmal von der Katastrophe.
Mittelwelle und Kurzwelle funktionieren jetzt ausreichend. ich habe den nicht funktionierneden Kontakt für die Abschaltung der HF- und ZF-Anodenspannung bei "TA" überbrückt.
Für UKW muss ich dem Austauschnetzteil noch eine 1,5 Batterie spendieren für die negative Vorspannung der UKW-HF-Vorstufe.

Laut Schaltbild wird dem AM-Oszillator immer ein angezapftes Spulenpaar zugeschaltet beim Niederdrücken der entsprechenden Taste.
Bei "LW" sollte dann ja nichts empfangen werden wegen des nicht funktionierneden Tastenschiebers (siehe oben).
Das heißt ich müsste dann auch den TA-Anschluss im NF-Eingang per Brücke anschließen.
Nachteil der Aktion: wenn man viel über Bluetooth hört, verbraucht sich trotzdem die EM80.

Hat jemand eine bessere Lösung?

Beste Grüße
Florianska

P.S. Meine Befürchtungen vom vorhergehenden Text sind real, eine Kontaktfläche im "TA"-Schieber steckt zwischen dem Kontakt der Rückkoppelung von der Sekundärspule des AT und der NF-Eingangsleitung zur EABC80.
Ersterer Kontakt begrenzt den Frequenzumfang bei AM und wird bei UKW und TA getrennt.

Jetzt läuft das alles wieder, nur oberhalb von 94MHz setzt der UKW-Empfang aus.

Fazit, wenn ein Fehler im Netzteil vorliegt, diesen beheben und erstmal alle Teerkondensatoren lassen und ALLES probieren.
Dann hätte ich vermutlich gesagt, eine andere von meinen 50 Truhen als Ersatz ist betriebssicherer.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.22 22:55

31.07.23 13:10
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

31.07.23 13:10
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

So, nach längerer Pause hat der Besitzer der Truhe nach seinem Stück gefragt.
Meine Antwort, entweder ich mach noch einmal eine konzentrierte Aktion oder er bekommt sein "Schätzchen" als nicht reparierbar zurück....
und siehe da, so nebenher gibt es das gleiche!!! Gerät als Ersatzteilspender in Leipzig Nord.
Habe ich mir gestern geholt, erster Eindruck, Netzteil und LSP massiv umgebaut (die handschriftlichen Schaltpläne leigen dabei),
Plattenspieler gegen einen von Ziphona getauscht und über einen Adapter angeschlossen. Leider den seltenen Bändchenhochtöner dabei entnommen.

Schaun wir mal.

Gruß Florianska

Zuletzt bearbeitet am 31.07.23 13:11

31.07.23 16:17
wumpus 

Administrator

31.07.23 16:17
wumpus 

Administrator

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Hallo Floriansk,

das macht sicher Freude ...

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

31.07.23 17:22
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

31.07.23 17:22
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Die Überaschung kommt wohl noch, wenn da noch Teerkondensatoren drin sind ....

02.08.23 12:47
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

02.08.23 12:47
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

So, heute endlich das Chassis ausgebaut...
Natürlich alle Teerkondensatoren und der ominöse Ratioelko noch drin.
Das Netzteil ist total geändert worden, merkwürdigerweise mit 2 neuen Netztransformatoren.
Einer nur für die Anodenspannung, der andere nur für die Heizspannungen.

Das schwierigste war, in Überkopf-Stellung ging nur die Austaste ohne Rastung.
In Arbeitsposition dann alles bis auf die TA Taste, diese erst nach energischem Drücken gegen einen Widerstand.
Jetzt funktioniert wenigstens die gegenseitige Auslösung und die Rückstellung durch die Austaste wieder.

Ob das auch im Innern zur entsprechenden Umschaltung führt.... wer weiß

Gruß
Florianska

Datei-Anhänge
d_eaw undine II chassis oberseite.jpg d_eaw undine II chassis oberseite.jpg (43x)

Mime-Type: image/jpeg, 706 kB

d_eaw undine II chassis unterseite.jpg d_eaw undine II chassis unterseite.jpg (38x)

Mime-Type: image/jpeg, 637 kB

d_eaw undine II netzteil geändert.jpg d_eaw undine II netzteil geändert.jpg (40x)

Mime-Type: image/jpeg, 579 kB

02.08.23 13:09
Dietmar-Klaus 

WGF-Nutzer Stufe 2

02.08.23 13:09
Dietmar-Klaus 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Hallo Florianska

Mit den Tastensatz würde ich vorsichtig umgehen , weil der Schaltschieber neben den Umschaltkontakten aus 2 Plastikschalen besteht , die gerne mal auseinander gingen. Dadurch sind die Schaltschieber schwergängig geworden und die Umschaltkontakte geben keinen Kontakt . Dann spielt das Radio nicht mehr . Das zu reparieren ist nicht ganz einfach . Ich hatte damals mir eine Skizze gemacht und alle kurzen Anschlüsse eingezeichnet und abgelötet . Dann den Tastensatz vom Chassis abgeschraubt so das ich das hintere Ende mit den Schieberfächern sehe. Durch bestimmtes Bewegen der Tasten rutschte die Mitnehmernase vom Tastenschieber aus den Führungsloch des Schaltschiebers, der dann ein Stück aus den Schieberfach rausragt. Dadurch konnte ich den Schieber reparieren und gleich die Kontakte reinigen. Die Gegenkontakte im in den Schieberfach reinigte ich damals mit einer zugeschnittenen Zahnbürste . Häute würde ich es BsPw. mit einem Trinkstäbchen Reiniger versuchen.

MfG. Dietmar-Klaus

02.08.23 14:42
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

02.08.23 14:42
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Erste Analyse des Reparaturauftrags:
Die Tasten TA und L bewegen den dahinter liegenden Tastenschieber nicht mehr.

Merde, das heißt alle ausgewechselten Kondensatoren wieder rausholen und in den neuen Spender einsetzen und hoffen, dass dessen Tastensatz funktioniert.
Oder würdet ihr erstmal die Teerkondensatoren lassen und so probieren, was geht, vor dem Tausch?

Gruß Florianska

02.08.23 16:53
Dietmar-Klaus 

WGF-Nutzer Stufe 2

02.08.23 16:53
Dietmar-Klaus 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Hallo Florianska

Ich würde erst mal die Kondensatoren wechseln, die an einen Ende eine hohe Spannung anliegen haben. Ein Kandidat wäre der Koppelkondensator von Anode Triode EABC80 zum Gitter 1 der EL84.

MfG. Dietmar-Klaus

02.08.23 17:11
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

02.08.23 17:11
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Mittelsuper EAW 8176E Undine II

Den mache ich gerade, Fingerbruch!
Dahinter liegt ein schon ausgelaufener, den muss ich auch machen, sonst komme ich da nicht mehr heran.
Dann möchte ich noch den der die Anodenspannung der E(AB)C80 zusätzlich siebt tauschen.

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Chassis   Reparaturbeschreibung   reparaturunfreundlich   Entstörkondensatoren   Anodenspannung   Mittelsuper   Hintergrundbeleuchung   welt-der-alten-radios   Gitterableitwiderstand   Florianska   Schaltschieberschacht   Voxhaus-Gedenktafel   Teerkondensatoren   Wumpus-Gollum-Forum   Kontrollmöglichkeit   Netzteil   Schaltschieber   Reflexionsbeleuchtung   Dietmar-Klaus   Autolampenproduktion