| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

UKW Baustein Abgleich
  •  
 1
 1
22.07.21 21:47
Guegi 

WGF-Einsteiger

22.07.21 21:47
Guegi 

WGF-Einsteiger

UKW Baustein Abgleich

Hallo Forum

Während der Reparatur eines Nordmende Radio ( Netzteil,Siebelko,Koppelkondensator etc. )
ging mir der UKW-Baustein in Rauch auf.

R 59 ist abgebrannt ( Siehe Plan Auszug )
Schuld war der Trimmkondensator C 60. ( Hatte einen Kurzschluss auf Masse.

Trimmkondensator und Widerstand habe ich getauscht.

Meine Frage?
Wie gehe ich am besten vor, ohne großen Aufwand den UKW Teil wieder optimal abzugleichen.




Für Antworten bin ich Dankbar

Gruß Günther

Datei-Anhänge
UKW Baustein.png UKW Baustein.png (45x)

Mime-Type: image/png, 57 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
22.07.21 23:24
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

22.07.21 23:24
ELEK 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: UKW Baustein Abgleich

Hallo,

das ist der Ausgangskreis der Vorstufe, der ist nicht ganz so kritisch wie der Oszillatorkreis (oben darüber mit dem zweite Drehko), den sollte man bei einem Sender am oberen Frequenzbandende auf maximales Signal abgleichen. Da die Spule unverändert ist, braucht man das auch nicht wechselseitig wiederholen wie bei einem Neuabgleich, also am oberen Bandende mit C-Trimmer, am unteren Bandende mit Spule, das ganze ein paarmal wiederholen und am C-Trimmer beenden)

Bei UKW hat man auch nicht das "Dreipunktabgleichproblem" wie bei Mittelwelle, also würde ich einfach einen (schwachen) Sender bei 104...108MHz oder darüber suchen und mit dem neuen Trimmer auf Maximum einstellen, ggf bei einem benachbarten Sender nochmal kontrollieren. Einen zu stark einfallenden Sender kann man durch Abstecken der Antenne abschwächen. Bei schwachen Sendern ist das Maximum deutlicher ausgeprägt.

(Der Oszillatorkreis müßte etwas genauer gemacht werden mit Meßsender oder Zweitempfänger, weil ja der Empfangsbereich und die Skale dann wieder stimmen soll und der Empfänger auch nur in diesem Bereich optimal geht.) Natürlich kann man auch den Ausgangskreis der Vorstufe mit Meßsender abgleichen, seh ich aber kein Erfordernis !

...viell. gibts andere Meinungen, ein erster Schritt zu gutem Empfang wäre es auf jeden Fall ^^

Gruß Ingo

Zuletzt bearbeitet am 22.07.21 23:28

23.07.21 12:11
wumpus 

Administrator

23.07.21 12:11
wumpus 

Administrator

Re: UKW Baustein Abgleich

Hallo zusammen,

in solchen Fällen weise ich auch mal wieder gern auf meine Radio-Abgleichseite hin. Das sind zwar allgemeine Hinweise, aber vielleicht trotzdem nützlich:

https://www.welt-der-alten-radios.de/a--g-abgleich-53.html


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

23.07.21 12:44
HB9 

WGF-Premiumnutzer

23.07.21 12:44
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW Baustein Abgleich

Hallo Günther,

was noch wichtig ist: Es darf kein Schmutz zwischen den Platten des Drehkos sein, insbesondere nichts, das leitend ist, da am Stator des Drehkos die Anodenspannung anliegt (so wie auch beim Trimmer) und im Fall eines Kurzschlusses dieselbe Wirkung hat. Ist eine etwas unschöne Schaltung, aber Nordmende hat das bei allen mir bekannten UKW-Tunern so gemacht.

Ansonsten ist der Abgleich des neuen Trimmers einfach, sofern sich niemand an den übrigen Abgleichpunkten vergriffen hat und beim Kondensatortausch die Verdrahtung nicht verändert wurde, also die Drähte möglichst noch am originalen Ort sind, dann muss nur der Trimmer bei einem Sender am oberen Bandende auf Maximum abgeglichen werden. Der Kreis ist recht breitbandig und die Empfindlichkeit dieser Tuner sehr hoch, so dass der Abgleich nicht perfekt sein muss.

Gruss HB9

 1
 1
Anodenspannung   Oszillatorkreis   Forumbetreiber   Dreipunktabgleichproblem   Frequenzbandende   Zweitempfänger   Empfindlichkeit   a--g-abgleich-53   Abgleichpunkten   Trimmkondensator   Kondensatortausch   Kurzschlusses   Ausgangskreis   Wumpus-Gollum-Forum   Koppelkondensator   welt-der-alten-radios   Empfangsbereich   Voxhaus-Gedenktafel   Radio-Abgleichseite   Abgleich