| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE 301 W - Reparatur
  •  
 1 2
 1 2
26.08.12 12:53
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

26.08.12 12:53
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: VE 301 W - Reparatur

Hi, Thx für die Antworten!

ad Rainer:

1) Wie stark ist das Brummen? Leise, laut, sehr laut? Das Brummen ist nicht wirklich laut, gerade wahrzunehmen, sprich leise
2) Was schließt Du an? Drahtantenne und Erde? Ja, Antenne und Erde
3) Kannst Du beim Anziehen der Rückkopplung ein Pfeifen / Quitschen hervor rufen? Gepfeife und Gequitsche kann ich eindeutig hervorrufen
4) Kannst Du mit der Fingerbrummprobe am Steuergitter der RES164 ein lautes Schnarren hervorrufen? Leider nicht!
5) Kannst Du mit der Fingerbrummprobe am Steuergitter der REN904 (Audion) ein lautes Schnarren hervorrufen? Ja, funktioniert
6) Sind die Kontakte des Wellenumschalters in Ordnung? Ja
7) Hörst Du ein Kracheln, während Du Antenne oder Erde in die entsprechenden Buchsen steckst? Ja
8) Kannst Du mit einem Vergleichsradio am Tage bei Dir auf LW oder Mittelwelle Radiosender hören? Ja

ad Nobby:
Danke für den bereitgestellte Netzteilplan, sieht alles in Ordnung aus!

ad Jürgen:
Habe alle Lötstellen so gut wie möglich kontrolliert, keine Fehler gefunden!

So, und jetzt kommt das Beste, wie ich das gerät eingeschlaten habe, um die Brummprobe auszuprobieren, war plötzlich ein Sender zu hören!! Sofort voller erstaunen den Drehko weiter gedreht und noch einer, deutlich zu hören! Kann es mir nicht erklären warum ich auf einmal etwas empfange, aber ich bekomme Sender rein
Das einzig störende ist vll. die Rückkopplung, die anfangs überhaupt nicht funktioniert, dann plötzlich die Lautstärke verstärkt, wobei man dabei nur sehr sehr langsam drehen darf und diese sehr empfindlich ist und dann nur mehr pfeifen und quitschen zu hören ist!
Und eben das die Brummprobe an der RES164 nicht erfolgreich war.

Beste Grüße, Thorsten

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
26.08.12 13:17
wumpus 

Administrator

26.08.12 13:17
wumpus 

Administrator

Re: VE 301 W - Reparatur

Hallo Thorsten,

nur zur Klarstellung: Geht das Gerät wieder oder war der Empfang nur da, während Du mit dem Finger am Steuergitter warst?

Anschlußfrage: Wenn was zu hören ist, kannst Du den Sender abstimmen?


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

26.08.12 13:22
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

26.08.12 13:22
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 W - Reparatur

Hallo Thorsten

Vermutlich gab es in der Peripherie der RES 164, an deren Fassung, ein Kontaktproblem. Möglicher Auslöser ist evtl. der Gitterableitwiderstand. Dieser wurde bereits als evtl. Ursache genannt.
Je nach Bauart der Widerstände gibt es die bekannten Kappenfehler bzw. Anschlusskorrosion, die vom Alter der Bauteile begünstigt nicht selten auftreten können.
Vielleicht kannst Du diesen bei Bedarf durch einen neuen bzw. intakten Widerstand ersetzen.

Freundliche Grüße von Dietmar

Zuletzt bearbeitet am 27.08.12 15:15

26.08.12 13:29
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

26.08.12 13:29
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 W - Reparatur

Hallo Thorsten!

Dann ist ja alles super. Das einzige was mir da noch einfällt wären Röhrenfassung, Lötstellen, Kabel und der 150 cm (pf) Kondensator am Gitter der RES 164. Ich versuche den Fehler zu reproduzieren durch vorsichtiges Bewegen der angefassten Bauteile.
Das mit dem Netzteil hatte ich gezeigt, weil es oft und mir auch schon passiert ist, das bei der halbautomatischen -g1 Erzeugung vergessen wird das nicht alle NT-Elkos mit minus direkt an Gerätemasse kommen. Beim VE ist zu diesem Zweck der 700 vorgesehen.
Für alle Fälle ist hier die Ersatzteilliste mit Best. Nr.

MFG Nobby

Zuletzt bearbeitet am 26.08.12 13:48

Datei-Anhänge
VE Ersatzteile.jpg VE Ersatzteile.jpg (308x)

Mime-Type: image/jpeg, 106 kB

27.08.12 11:26
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

27.08.12 11:26
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: VE 301 W - Reparatur

Hi,
das Gerät scheint wieder zu funktionieren, unabhängig ob ich mit dem Finger auf dem Steuergitter bin.
Gestern konnte ich den Sender einwandfrei abstimmen bzw. so dass ich ihn einwandfrei hab hören können, leider habe ich heute keinerlei Empfang, d.h. habe nur einen Sender sehr schwach und verrauscht hören können... Kann es sein, dass der Empfang Wetterabhängig ist? Gestern, Regen -> Guter Empfang; Heute, schönes Wetter -> schlechter Empfang, eigenartig...
Widerstände wurden, nochmal zur Klarstellung, alle kontrolliert und falls nötig getauscht!
Und Danke für die Ersatzteilliste

Beste Grüße, Thorsten

27.08.12 15:32
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

27.08.12 15:32
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: VE 301 W - Reparatur

Hallo,

Also ich stelle immer wieder fest wie stark wetterabhängig der Empfang ist. Scheint normal zu sein.

 1 2
 1 2
Gitterableitwiderstand   Ersatzteilliste   halbautomatischen   Abblockkondensator   Kondensatorblock   Digital-Multimeter   hervorrufen   Wellenumschalters   Steuergitter   Ableitwiderstand   kontrolliert   Fingerbrummprobe   welt-der-alten-radios   Thorsten   Netzteilschaltung   Schirmgitterspannung   Vergleichsradio   Anschlusskorrosion   entsprechenden   Reparatur