| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ist jedes alte Radio ein Volksempfänger?
  •  
 1 2
 1 2
08.04.19 18:21
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

08.04.19 18:21
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ist jedes alte Radio ein Volksempfänger?

Hallo Zusammen,

wir waren mal mit der Schulklasse, schon ein paar Jahre her, im deutschen historischen Museum in Berlin.

Bei der Führung durch eine Sonderausstellung zum 2. Weltkrieg, erklärte der Museums Mitarbeiter zu einem
Empfänger in einer Vitrine, es sein ein "Volksempfänger"
.... es war irgendein Telefunken Radio aus den 30/ 40er Jahren,
aber definitiv kein Volksempfänger.

Der Mitarbeiter hat ein bisschen wie ein Auto geschaut, als ich ihn darüber aufgeklärt habe.

Viele Grüße Technikfreund

Zuletzt bearbeitet am 08.04.19 18:22

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
08.04.19 22:41
apollo 

Administrator

08.04.19 22:41
apollo 

Administrator

Re: Ist jedes alte Radio ein Volksempfänger?

Dazu fällt mir ein - jeder Dackel ist ein Hund, aber nicht jeder Hund ist ein Dackel

20.09.19 10:32
wumpus 

Administrator

20.09.19 10:32
wumpus 

Administrator

Re: Ist jedes alte Radio ein Volksempfänger?

Hallo zusammen,

nicht jeder Volksempfänger ist ein Volksempfänger.

Dieser widersinnige Satz stimmt aber irgendwie indirekt doch

Es gab 1932 von Nora ein "Volks-3-Röhren-Empfänger Form 3B". Zumindest eine Werbung von Nora benennt den Form B mit diesem Zusatznamen. Irgendwie lag wohl damals ein Volks-Empfänger in der Luft.

Hier ein Link zu meinen "Werbungen der frühen Jahre" - Seiten, wo das Gerät auch technisch vorgestellt wird.


https://www.welt-der-alten-radios.de/r--z-werbung-8-502.html


Hier schon mal das Foto der Vorderseite der Werbung:




Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Datei-Anhänge
nora-volks-1.jpg nora-volks-1.jpg (298x)

Mime-Type: image/jpeg, 261 kB

25.05.22 08:24
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

25.05.22 08:24
basteljero 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ist jedes alte Radio ein Volksempfänger?

Moin,

Zitieren:
Es gab 1932 von Nora ein "Volks-3-Röhren-Empfänger Form 3B". Zumindest eine Werbung von Nora benennt den Form B mit diesem Zusatznamen. Irgendwie lag wohl damals ein Volks-Empfänger in der Luft.

Nicht nur das, Volksempfänger wurden auch schon fleißig selbst gebaut, wie ein Funkschau-Artikel zeigt:
(Funkschau 1935 Heft 34)
https://archive.org/details/funkschau-19...up?view=theater
(Addeddate 2021-09-15 18:06:26)
h t t p s://www.bastel-radio.de/funkschau-die-20er-und-30er-jahre/

Auszüge aus dem Artikel "Funkschau-Volksempfänger muß umgetauft werden"

Zitieren:
"Auf Wunsch der Reichsrundfunkkammer muß der FUNKSCHAU-Volkssuperhet einen neuen Namen bekommen.
Es wurde nämlich, wie die Reichsrundfunkkammer schreibt, von Rundfunkhandelsseite und auch in Kreisen
der Rundfunkhörer, die Befürchtung ausgesprochen,
daß die Propagierung des Bastelgerätes unter der Bezeichnung "Volks-Super" eine Irreführung des Laienpublikums dahingehend hervorruft, dass außer dem bekannten Volksempfänger VE301 etwa noch ein anderes von der Reichsregierung geprüftes und genehmigtes besseres Volksgerät besteht"

Das "Lustige" aus heutiger Sicht daran ist natürlich, dass Begriffe wie Volksempfänger, Volksgerät usw. lange vor
dem VE301 im Allgemeinen Sinne gebräuchlich waren, worauf die Funkschau-Mitarbeiter noch hinzuweisen wagten:

Zitieren:
... Wir erwähnen zum Beweis dessen nur einen Artikel, der bereits im Jahre 1928 erschienen ist und der den Titel trägt:
"Vierröhrensuperhet, der gegebene Volksempfänger".
Darin werden auf Grund einer veröffentlichten Bastelschaltung
ausführlich erörterte Vorschläge gemacht für ein billiges, dabei leistungsfähiges Superhetgerät, und das zu einer Zeit,
da keine andere Stelle sich mit solchen Fragen beschäftigte.
Im Jahre 1930 (zweites Septemberheft erschien dann ein neuer "Volkssuperhet" von und mit 4 Röhren, wiederum
die höchste Leistung nach dem damaligen Stand der Technik...

----

Der "Volksempfänger" von 1933 , das "Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst"[*2] schon 1928
von der Technik her veraltet ?
Das konnte nicht sein, das durfte nicht sein...


Neue Infos bewirken bisweilen auch ein Umdenken, und so setze ich für mich nun den "Volksempfänger" VE301
in Anführungszeichen und verstehe den Begriff Volksempfänger wieder in seinem ursprünglichen, allgemeinen
Sinne als Oberbegriff für einfache Radiogeräte der damaligen Zeit für die Allgemeinheit, "für's Volk" eben.



Der Funkschau-Volkssuper erhielt übrigens den martialischen Namen "Vorkämpfer-Super", und dieser Name wurde
später nicht wieder beanstandet.

----
[*] So jedenfalls ein gut bekannter Minister (für Propaganda) der damaligen Zeit

Gruß
Jens

Zuletzt bearbeitet am 25.05.22 10:08

 1 2
 1 2
Funkschau-Volkssuper   Funkschau-Mitarbeiter   Voxhaus-Gedenktafel   Volks-3-Röhren-Empfänger   Wumpus-Gollum-Forum   Gemeinschaftsempfängern   Reichsrundfunkkammer   welt-der-alten-radios   Rundfunkhandelsseite   FUNKSCHAU-Volkssuperhet   Internet-Marktplatz   r--z-werbung-8-502   Vierröhrensuperhet   Internetmarktplatz   funkschau-die-20er-und-30er-jahre   fälschlicherweise   Volksempfänger   Funkschau-Volksempfänger   Rundfunkverbrecher   Anführungszeichen