| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

230v fernseher auf 12v umbauen
  •  
 1
 1
05.04.15 23:53
speedex 

WGF-Einsteiger

05.04.15 23:53
speedex 

WGF-Einsteiger

230v fernseher auf 12v umbauen

hallo zusammen,
bin auf der suche nach einem flachbildschirm fernseher der neusten generation mit 40-42 zoll diagonale mit externem netzteil,
jedoch ist bei 27 zoll fertig mit externen netzteilen (hab bis jetzt noch keinen gefunden),
ich möchte dieses gerät im wohnmobil einbauen und ich sehe den sinn nicht ganz das ich mit einem inverter den 12v DC strom vernichte um 230v AC zu erzeugen um in dann im netzteil wieder umzuwandeln,
weiss jemand welche voltzahlen das bei neuen geräten am netzteil rauskommen?
frage lieber zuerst befor ich mir ein gerät zulege und ausprobiere,

bin um jeden gedankengang dankbar
grüsse aus der schweiz

sepp

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.04.15 12:58
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

06.04.15 12:58
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo Sepp,
benenne mal bitte den genauen Typ und Hersteller der "Glotze", danach findet sich bestimmt eine Lösung.

07.04.15 05:31
speedex 

WGF-Einsteiger

07.04.15 05:31
speedex 

WGF-Einsteiger

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

hallo harry,
danke für deine antwort
da ich das gerät noch nicht gekauft habe,
(vorsorge ist besser als nachsicht)
hättest du vielleicht ein tipp welcher der einfachste typ wär?
wenn alle in etwa den gleichen umbau aufwand haben würde ich mich liebsten für ein samsung der 5000er oder 6000er serie entscheiden
in 40-42 zoll,
sollte der umbau auf jedenfall kein problem darstellen würde ich die werbung beobachten und bei einem angebot zuschlagen,
mich nach dem kauf umgehend wieder melden
mfg.
sepp

07.04.15 06:56
wumpus 

Administrator

07.04.15 06:56
wumpus 

Administrator

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo zusammen,

zu bedenken bei Einbauten (Umbauten) von Geräten mit Sicherheit die Gewährleistung und / oder die Garantie erlöschen kann.

Ich wiederum kann noch nicht richtig den großen Nachteil von Spannungswandlern erkennen. Klar, es geht Stromenergie verloren, bei heutigen Wandlern aber hält sich der Wandlerverlust (auch bei Sinus-ähnlicher Kurvenform) doch in Grenzen.

Wohnmobile haben doch schon oft brauchbare 230 Volt-Systeme, akku-, motorgenerator- und solar - gestützt. Ich würde eher zu kleineren Bildschirmen tendieren, da man damit deutlich Strom sparen kann. Muß im Wohnmobil wirklich ein 42 Zoll Display sein?


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

07.04.15 07:27
speedex 

WGF-Einsteiger

07.04.15 07:27
speedex 

WGF-Einsteiger

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

hallo rainer,
danke für die info,
in meiner freizeit entwerfe und baue ich pick-up wohnkabinen,
mein projekt 2015 wird ein 3-achs wohnmobil sein der extra klasse ( system cartago)
und in diesem wird alles in big size format gebaut,
wie 4x slide-out das halbe dach mit solarzellen etc.
so wie ich das jetzt verstanden habe würdest du eher ein kleinen 230v inverter vorschalten?
in der regel verwende ich tv bis 24zoll und da gibs immer eine 12v alternative,
dann werde ich mal ein praxistest laufen lassen mit einem kleinen inverter und schauen wieviel strom er so nebenbei vernichtet,
mfg. sepp

Datei-Anhänge
1.2.jpg 1.2.jpg (225x)

Mime-Type: image/jpeg, 167 kB

07.04.15 09:21
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

07.04.15 09:21
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo Sepp,

@...da ich das gerät noch nicht gekauft habe, (vorsorge ist besser als Nachsicht)

Nun schaut die Sache schon ganz anders aus, da es bislang kein konkretes Modell gibt, wird eine Schaltbild Einsicht unmöglich, um Details zu benennen.
Auch stimme ich "Wolle" voll zu, ein 42 Zoll Modell zu wählen, da bei dieser Größe davon auszugehen ist, das doch verschiedene Spannungen zwischen 1,8 und 24 V/DC möglicherweise auch höher, im Gerät generiert werden.
12-24V/230V Wandler mit gutem Wirkungsgrad sind am Markt zu finden, letztendlich wird das dann die Kostengünstigere und vor allen Dingen der Garantie wegen, Kostengünstigere Variante.
LCD-TV Modelle der 2X Größe die mittels separatem 230 V Steckernetzteil betrieben werden, habe ich bereits mit kleinem Umbau, auf 12 V Bordnetz mit Erfolg umgerüstet.

07.04.15 11:03
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

07.04.15 11:03
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo Sepp,

neben dem bereits von Rainer angesprochenen Problem bezüglich der Garantie würde auch ich zu einem käuflichen Wandler für 230V tendieren. Diese bewährten Geräte gibt es für rel. kleines Geld im Handel, s.d. schon aus dieser Sicht ein Umbau des Fernsehers m.E. eher unsinnig erscheint.
Hinzu kommt der Gewinn für das Fahrzeug, wenn es über eine 230V Versorgung verfügt, die den Gebrauch weiterer Geräte ermöglicht; es müssen ja nicht gleich Großverbraucher sein.

Viele Grüße
Klaus

07.04.15 11:19
wumpus 

Administrator

07.04.15 11:19
wumpus 

Administrator

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo Harry,

ja ich denke ein 230 Volt-System im Wohnmobil ist fast ein MUSS. Schon, um mal eben irgend ein (nicht extrem Strom fressendes) 230 Volt-Gerät anschließen zu können. Oft haben sogar LapTop`s usw nur ein externes 230 Volt-Netzteil mit im Reisekoffer, etc.

Wie Klaus schon sagt, sinusähnliche Wandler bis ca 150 / 200 Watt gibt es preiswert. Die sind heute schon recht sicher und stabil, der Wirkungsgrad oft recht gut. Wenn Du hier ein gutes System aussuchst, liegst Du nicht daneben.

Wirkungsgrade um 85 bis 90 % sind möglich.




Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

07.04.15 12:47
speedex 

WGF-Einsteiger

07.04.15 12:47
speedex 

WGF-Einsteiger

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

hallo zusammen,
danke für eure infos und anregungen,
in der letzen kabine habe ich eine komplettes solar system verbaut mit 3 mono zellen á 100w und ein 2000/4000 inverter,
das ganze war eigendlich meiner ansicht gut bis auf den standby verbrauch vom inverter,
klar ist der verbrauch im standby höher bei einem starken inverter,
habe ihn dann mit einem hauptschalter ausgestattet und bei bedarf muss mann ihn halt einschalten
z.b. kaffemachiene, föhn,
das standart equipment läuft komplett auf 12v.wie beleuchtung, sound/tv entertaiment, pumpen etc. und verbraucht sehr wenig,
deswegen mein gedankengang des 230/12v tv umbau,
inzwischen habe ich mich ein wenig schlau gemacht bezüglich inverter bis 150w
kann ich davon ausgehen das diese 150w reichen ein ca.40-42 zoll neuster generation zu betreiben?
so wegen spitzenspannung und sinuswelle?
reicht eine modifizierte oder braucht eine echte?

dieses 3 achs wohnmobile soll ein prestige projekt geben und sollte möglichst logisch gebaut werden,
mit umwegen oder mit purer gewalt etwas bauen ist keine kunst,


mfg. sepp

07.04.15 13:05
wumpus 

Administrator

07.04.15 13:05
wumpus 

Administrator

Re: 230v fernseher auf 12v umbauen

Hallo Sepp,

so richtig Strom ziehen die LCDs mit voller Backlight-Stufe. Schon ein paar Stufen runter und der Strom wird moderater.

Genaue Nachfrage bei den Herstellern hilft weiter. Mein Gerät (40 Zoll) wird mit 61 Watt beschrieben, glaube ich nicht. Der elektronische Stromwächter meint bei bei vollem Backlight 118 Watt.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

 1
 1
Gewährleistung   Spannungswandlern   flachbildschirm   umbauen   Sinus-ähnlicher   fernseher   hauptschalter   motorgenerator-   spitzenspannung   Wandlerverlust   Großverbraucher   Kostengünstigere   möglicherweise   Backlight-Stufe   kaffemachiene   Steckernetzteil   gedankengang   Forumbetreiber   inverter   angesprochenen