| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Zauberklang 5080 restaurieren
  •  
 1
 1
30.05.20 21:44
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

30.05.20 21:44
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

Zauberklang 5080 restaurieren

Hallo Zusammen,

ich habe ein Grundig 5080 aus dem Müll gebuddelt, Rückwand
ist vorhanden, Schriftlogo vorne links fehlt, ich denke es ist das Modell 5080 "Zauberklang".

Nun möchte ich es gerne restaurieren, vorallem kritische Kondensatoren tauschen und
andere, ggf. problematische Punkte überarbeiten.

Schaltplan ist vorhanden, jedoch tue ich mich immer schwer, inwieweit ich welche Kondensatoren
so tauschen kann und wo diese ggf. als ausgemessene und abgeglichene Werte eingebaut werden müssen.

Ich habe mal angefangen im Schaltplan Auszug meiner Meinung nach zu überprüfende und ggf. zu tauschende Kondensatoren markiert.

Freue mich auf eure Hilfe.

Viele Grüße Technikfreund.

Datei-Anhänge
Schaltplan Auszug Zauberklang 2.jpg Schaltplan Auszug Zauberklang 2.jpg (285x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.018 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
31.05.20 10:09
wumpus 

Administrator

31.05.20 10:09
wumpus 

Administrator

Re: Zauberklang 5080 restaurieren

Hallo Technikfreund,



wenn Du vorsorglich Kondensatoren und Elkos in dem Radio tauschen willst, würde ich wie folgt vorgehen:

1) Keine Kondensatoren im UKW-Teil nur auf Verdacht tauschen.

2) Primär Kondensatoren tauschen, wo mittlere bis hohe Gleichspannungen zwischen den beiden Seiten liegen

3) Nach Tausch JEDES Kondensators eine Funktionsprobe machen (Geht das Radio nach dem Tausch des jeweiligen Kondensators noch?
So kann man vermeiden, dass nach Tausch von 20 Kondensatoren ein Fehler entstanden ist, den man erst mühsam aufspüren muss.

Du wirst jetzt sicher weitere Handlungsvorschläge als Antwort erhalten, nachdem ich meinen Vorschlag vorgetragen habe, Du musst dann entscheiden, welchen der Vorschläge Du anwendest.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 31.05.20 10:11

01.06.20 20:13
HB9 

WGF-Premiumnutzer

01.06.20 20:13
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Zauberklang 5080 restaurieren

Hallo Technikfreund,

als Ergänzung zu den Ausführungen von Rainer gibt es nach meinen Erfahrungen Kondensatortypen, die so gut wie nie defekt sind und daher nicht getauscht werden müssen:

- Keramische Kondensatoren (Rohr- oder Scheibenform)
- Kunststoff-Folienkondensatoren (z.B. die ockerfarbenen Philips oder die mit den farbigen Streifen für die Kapazitätsangabe)

Die folgenden Kondensatortypen geben nach meiner Erfahrung immer Ärger und sollten unabhängig von der Funktion immer getauscht werden (siehe auch Kompendium):

- "Wima-Bonbon" (weinrote, schwarze oder dunkelbraune Kondensatoren mit Wima-Aufdruck in "Bonbon"-Form), machen häufig Kurzschluss
- "Ero"-Papierkondensatoren (hellbraun, haben meistens Risse im stirnseitigen Verguss)
- die dunkelbraunen Papierkondensatoren mit stirnseitigem Teerverguss
- in Teer vergossene Papierkondensatoren (schwarz), bei Kurzschluss besteht Brandgefahr!
- Ratiodetektor-Elko sowie Kathoden-Überbrückungs-Elkos im NF-Teil sind häufig ausgetrocknet und haben keine Kapazität mehr oder Leckstrom

Die Netzteil-Elkos können häufig durch Formierung wieder flottgemacht werden und müssen daher selten ausgetauscht werden. Ausnahme sind Nass-Elkos, bei denen man beim Umdrehen oder Schütteln den flüssigen Elektrolyt hört. Diese wurden meines Wisssens aber nur bei gewissen Vorkriegsgeräten verbaut. Vorsicht: Elektrolyt kann auslaufen und ist sehr aggressiv!

Gruss HB9

02.06.20 10:11
wumpus 

Administrator

02.06.20 10:11
wumpus 

Administrator

Re: Zauberklang 5080 restaurieren

Hallo zusammen,

in Ergänzung zu HB9: Es gibt das Thema auch im Wumpus-Kompendium:

https://www.welt-der-alten-radios.de/kom...ren-240.html#93

Dort der komplette Punkt 93



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

03.06.20 04:08
Uli 

WGF-Premiumnutzer

03.06.20 04:08
Uli 

WGF-Premiumnutzer

Re: Zauberklang 5080 restaurieren

technikfreund:
...wo diese ggf. als ausgemessene und abgeglichene Werte eingebaut werden müssen.

Möchte ich noch ergänzen: Wenn Du Dich an Wumpus' Tipp hältst und die Finger fein vom UKW Tuner weg lässt, dann ist keiner der Kondensatoren so wertkritisch, daß Du etwas ausmessen müsstest. Im Gegenteil, oft geht auch ein Wert höher oder niedriger. Messen würde ich mir da gar nicht erst an- bzw sofort wieder ab-gewöhnen, damit machst Dich nur verrückt! 20% Toleranz waren nicht unüblich und stören niemanden!
Kritisch ist wirklich einzig und allein der Tuner. Da kann mit Pech schon das verbiegen eines Drahtes reichen, damit der ganze Tuner nicht mehr funktioniert.

Gruß,
Uli

 1
 1
Wumpus-Kompendium   Gleichspannungen   Papierkondensatoren   welt-der-alten-radios   Handlungsvorschläge   Funktionsprobe   Technikfreund   Zauberklang   Kunststoff-Folienkondensatoren   Kondensatoren   Ratiodetektor-Elko   problematische   Voxhaus-Gedenktafel   Kapazitätsangabe   Kondensatortypen   Kathoden-Überbrückungs-Elkos   restaurieren   Forumbetreiber   Wumpus-Gollum-Forum   Vorkriegsgeräten