| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios
  •  
 1
 1
16.08.20 17:21
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

16.08.20 17:21
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Schönen Abend liebe Forengemeinde,

Nachdem ich mich bereits vereinzelt in die nostalgische Technik von Röhrenradios eingelesen habe, würde ich mir gerne einiges an technisches Know-How aneignen.
Zurzeit befinde ich mich im Bachelor meines Elektrotechnik Studiums, welcher mir sehr viel technischen Background in Nachrichtentechnik bzw. der Mikroelektronik liefert.

Leider wird dabei natürlich keinerlei Wissen der alten Röhrentechnik mehr gelehrt geschweige den darüber gesprochen.

Meine Frage an euch wäre, ob ihr mir gute Grundlagenbücher, Kurse, Websites etc. empfehlen könnt, um mich in die Röhrentechnik einzulesen.
Welche Röhrentypen gibt es, welche Grundschaltungen, wie sieht ein einfacher Empfänger aus usw. bis hin zu aufwendigeren Schaltungen.
Wenn ich mir das Schaltbild eines guten Radios der 60er ansehe, erschlägt es mich fast von Bauteilen und Röhrengrundschaltungen.

Im Moment besitze ich von Herrn Ingenieur Otto Limann "Funktechnik ohne Ballast" 8. Auflage, muss aber sagen, dass es durchaus etwas schwierige Kost für mich ist. Hier geht es schon ziemlich ins Detail und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Radiotechniker von damals wirklich all diese Schaltungen kannte und berechnen konnte, da es gefühlt locker universitäres Niveau erreicht. Zumal man bei einer Radioreparatur immer wieder mit neuen Geräte und neuen Schaltungsvarianten konfrontiert wurde.

Würde mich über Antworten und Anregungen eurerseits sehr freuen.

Schöne Grüße, Thorsten

Volker gefällt der Beitrag.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
16.08.20 18:31
user44 

WGF-Nutzer Stufe 2

16.08.20 18:31
user44 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Thorsten,

das eine Werk, welches alles abdeckt, wird es wohl nicht geben.

An deiner Stelle würde ich mal mit dem Kompendium anfangen:

https://welt-der-alten-radios.de/kompendium-inhalt--243.html

Weiterhin gibt es noch:

Grund, Eike: Radios der 50er Jahre

.... und vieles andere mehr.

Ich bin sicher, dass du einige Antworten mit weiteren Literaturhinweisen bekommst.

Unabhängig von Büchern gibt es eine ganze Reihe von Webseiten, die diese Grundlagen darstellen. Google hilft hier weiter.

Fang doch einfach mal irgendwo an und stelle hier gezielt Fragen, wenn es für dich undurchsichtig wird.

Viel Erfolg!

Grüße aus dem Odenwald,

Werner

16.08.20 23:52
wumpus 

Administrator

16.08.20 23:52
wumpus 

Administrator

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Thorsten,

das Buch von Liman "Funktechnik ohne Ballast" war eine der Grundlagen zur Erlernung des Berufs "Radio- und Fernsehtechniker" um 1964. Das allein reichte aber nicht aus, um ein erfolgreicher Radio- und Fernsehtechniker zu werden. Dazu kam Fachkunde und Fachrechnen hinzu.


https://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/board.php?board=51


Hier nochmals der Link zum Kompendium:

https://welt-der-alten-radios.de/kompendium-inhalt--243.html

dort als Anfang diese Kapitel:

https://welt-der-alten-radios.de/technik...-radio-142.html

Wird Dir nicht so schwer fallen, da Du ja schon die Halbleiter-Elektronik kennen gelernt hast und nur noch die Besonderheiten der Röhrentechnik zufügen musst.

Zur Sicherheit und wegen dem Umgang mit Spannungen bis zu 400 Volt vielleicht auch noch:

https://welt-der-alten-radios.de/a--g-gefahren--139.html

Jedenfalls viel Erfolg dabei.

Klar kannst Du Fragen zum Thema stellen, wir wollen dann versuchen, Dir weiter zu helfen.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

17.08.20 11:51
HB9 

WGF-Premiumnutzer

17.08.20 11:51
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Thorsten,

Röhren sind so vielfältig wie die Elektronik an sich, daher sollte man sich am Anfang auf gewisse Typen konzentrieren. Eine Bildröhre oder ein Magnetron ist zwar in dem Sinne dasselbe wie eine Verstärkerröhre, weil sie mit Elektronen im Vakuum arbeitet, aber dann hören die Gemeinsamkeiten bereits auf. Ich gehe mal davon aus, dass du dich um Verstärkerröhren interessierst, die (abgesehen von den Abstimmanzeigeröhren) die einzigen Typen in Radios und Audioverstärkern sind.

Eine Triode ist sehr ähnlich wie ein N-Kanal-Sperrschicht-FET, während eine Pentode in etwa einer Kaskodeschaltung mit einem Sperrschicht-FET und einem Bipolartransistor entspricht. Somit ist es sehr hilfreich, wenn man in den FET-Grundschaltungen sattelfest sind, dann muss man nur noch die kleinen Unterschiede zu den Röhren kennenlernen. Eine weitere, in Radios sehr verbreiteter Röhrentyp ist die Mischröhre (Hexode, Heptode oder Oktode), für die es kein einfaches Transistormodell gibt.

Weiter ist zu bedenken, dass es vor allem in Fernsehern sehr viele Schaltungstricks gab, um die Röhrenzahl zu reduzieren (was man auch in der Anfangszeit der Transistoren machte, als sie noch teuer waren). Solche Tricks sind für Neulinge schwer durchschaubar und machen auch 'alten Hasen' immer mal wieder Bauchschmerzen. Hier sind Service-Handbücher der Geräte hilfreich, sofern man sie beschaffen kann. Bei Radios ist das aber weniger kritisch, sieht man von Spezialitäten wie automatische Scharfabstimmung oder Motor-Suchlauf ab.

An Literatur kenne ich vor allem das Buch 'Radiobasteln für Junge' von Richter, das ist aber schon lange vergriffen.

Gruss HB9

17.08.20 15:43
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

17.08.20 15:43
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Thorsten:
Im Moment besitze ich von Herrn Ingenieur Otto Limann "Funktechnik ohne Ballast" 8. Auflage, muss aber sagen, dass es durchaus etwas schwierige Kost für mich ist. Hier geht es schon ziemlich ins Detail und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Radiotechniker von damals wirklich all diese Schaltungen kannte und berechnen konnte, da es gefühlt locker universitäres Niveau erreicht. Zumal man bei einer Radioreparatur immer wieder mit neuen Geräte und neuen Schaltungsvarianten konfrontiert wurde.

Hallo Thorsten,

ich besitze von deinem Buchtitel die 16.Auflage von 1984. Da hat es noch 10 Seiten zu Röhren und Röhrengrundschaltungen drin. Freilich nicht genug wenn man mit Röhrengeräten sich inteniv beschäftigen will.
Jetzt ist aber "Funktechnik ohne Ballast" das Thema Nachrichtentechnik in Bezug auf Hör- und Fernsehrundfunk. Die Themen die da erklärt und besprochen werden, musste der frühere Radio- und Fernsehtechnikerberuf (3,5 jährige Lehrzeit auf gewerblich technischen Berufsschulen, in Verbindung mit Praxis in einem Ausbildungsbetrieb = Duale Berufsausbildung) durchaus beherrschen. Jetzt ist das aber noch ohne Fernsehtechnik, Bild- und Ton Aufzeichnungstechnik. Da kommt also noch einiges dazu :-)
Ein "vor Ort" Radio- und Fernsehhändler alter Schule, war auch ein Schwerpunkthändler besimmter Marke oder Marken z.B. Telefunken, Loewe-Opta, Metz und Philips, Saba, Nordmende oder Sony.
Das bedeutet: Die Grundlagen die die Radio- und Fernsehtechniker hatten, vermittelte der Betrieb und die Berufsschule und die Lehrbücher. Das "spezielle Wissen" zu den Schaltungen bekam der Techniker in den Herstellerkursen/Schulungen mit. Da konnte er dann auch spezielle Fragen aus seinem Berufsalltag wo er hinter und über den Geräten saß, stellen.

Zu deinem Satz: "......Radiotechniker von damals wirklich all diese Schaltungen kannte und berechnen konnte, da es gefühlt locker universitäres Niveau erreicht."

Da verwechselst Du das etwas. Die Erklärungen in diesem Buch hat mit FH oder TU nichts zu tun. Das Buch sagt ja schon - "ohne Ballast". Der "Ballast" ist hier die Mathematik. Das braucht aber der Reparaturtechniker nicht in komplexer Mathematik. Hier genügt ohmsches Gesetz, Logarithmus, Dreisatz, Pythagoras, Quadratisches Rechnen mit ein(zwei) Unbekannten. Aber die Schaltung ansich in der Funktion - und die muss er nicht verstehen bis in den allerletzten Widerstand. Natürlich aber wenn sich Praxisprobleme in irgendeiner Ecke das Gerätes ergeben, dann muss man Verstehen, Messen, Vergleichen, die Funktion genau durchdenken (den Kopf rauchen lassen) um den Fehler einzukreisen und zu beheben.

Für nachrichtentechnisch Studierende von früher (und auch heute) gibt es tolle Bücher wie Dr. Ing.Heinrich Schröder 1959 und 1965: Elektrische Nachrichtentechnik Band 1+2. Die haben auch alles notwendige an mathematischen Zusammenhängen dabei.
Da kannst du heute vor dem 80.000€ Netzwerkanalysator für GHz-Vierpole sitzen und staunend Smith-Diagramme Ortskurven ansehen. Ohne die mathematischen Grundlagen in solchen Büchern erstmal verstanden zu haben kannst du gar nicht beurteilen, ob das was die Kiste da zeigt auch stimmt.

Für NF-Röhrentechnik in Verstärkeranwendung ist das Otto Diciol Buch eines der besten am Markt. Aber es ist Original sehr teuer und lange vergriffen. Aber es gibt glaube ich einen Reprint aus gleichnamigem Verlag.

Grüsse
Debo





Zuletzt bearbeitet am 17.08.20 17:24

Datei-Anhänge
Bücher 1.jpg Bücher 1.jpg (20x)

Mime-Type: image/jpeg, 533 kB

Bücher 2.jpg Bücher 2.jpg (18x)

Mime-Type: image/jpeg, 610 kB

17.08.20 22:14
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

17.08.20 22:14
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Schönen Abend zusammen,

Erstmals vielen vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten!

Das habe ich mir bereits gedacht, dass es das eine Buch nicht geben wird. Wäre wohl auch zu schön gewesen.

Ich denke das von Rainer zusammengestellte Kompendium ist schon mal sehr gut für den Anfang für mich + den vielen Tipps und Tricks die wahrscheinlich in keinem Buch zu finden sind.
Danke für den Tipp mit den Sperrschicht-FETs, da lässt es sich viel einfacher verstehen und den Stoff auch für bevorstehende Prüfungen zu lernen ;)
Ein Exemplar von "Radiobasteln für Jungen" und eine weitere Online-Quelle für Röhrengrundschaltungen konnte ich ebenfalls ausfindig machen. Perfekt!

Mir ist erst heute eingefallen, die Online-Suche meiner Techn. Universität und der Allgemeinen Uni anzustrengen. Sogar weitere Exemplare von Heinz Richter habe ich vorhin gefunden. Werde mir diese bei Zeiten mal vor Ort ansehen und sie bei gefallen hier im Unterforum ansprechen und posten. Denke da sind schon einige alte Schinken dabei.

@Debo: Die 3,5 jährige Lehrzeit der Radiotechniker inkl. Fernsehtechnik, Bild- und Ton Aufzeichnungstechnik, hört sich für mich definitiv anspruchsvoll an, zumal es meiner Meinung nach beim Limann auch ordentlich ins Detail geht, auch wenn hier keine genauen Berechnungen erläutert wurden. Das musste der Auszubildende schon ordentlich was leisten!
Okay verstehe. Ich dachte eher, dass die Grundlagen bzgl. Bauelemente, Röhren gelehrt wurden, und danach Schritt für Schritt Basisschaltungen erklärt und dimensioniert wurden, quasi als Übung um dann komplexere Schaltungspläne bis ins kleinste Detail verstehen zu können.
Aber stimmt - muss ich selbst im Labor Schaltungen oder ö.ä. auf Fehler hin untersuchen, braucht die Schaltung nicht bis zum letzten Widerstand verstanden zu werden. Meist wiederholen sich viele Schaltungsvarianten.
Ja genau, der Reprint von Otto Diciol stammt vom Franzis Verlag. Danke für die Bilder!

Vielen Dank, da habe ich nun ordentlich was zu stöbern mit euren Literaturvorschlägen.

Anbei eine Abbildung vom alten Limann 8. Auflage.



Schöne Grüße, Thorsten

Datei-Anhänge
Liemann3.JPG Liemann3.JPG (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 298 kB

25.08.20 15:54
Volker 

WGF-Premiumnutzer

25.08.20 15:54
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo zusammen,

hier meine beiden Schätzchen von Otto Limann:



Funktechnik ohne Ballast als Paperback in seiner 15. Auflage aus dem Jahr 1979 für damals 34,- DM behandelte nur noch auf fünf Seiten die Elektronenröhre.

Fernsehtechnik ohne Ballast in seiner 11. Auflage stammt aus dem Jahr 1976 und behandelt überwiegend Schaltungen mit Halbleitern.

Mit dem Wissen dieser Bücher kann man leider noch keine Radios und Fernseher reparieren, da die unerlässlichen Tipps und Tricks zur Fehlersuche fehlen.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Datei-Anhänge
Otto Limann.jpg Otto Limann.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 89 kB

27.08.20 19:46
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

27.08.20 19:46
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Thorsten,

ein anderes Gebiet ist die Optoelektronik, die hier im Forum (leider) nicht von Interesse ist.
Bevor es Photodioden gab, gab es Photomultiplier Tubes (PMTs). Im Osten Deutschlands nannte man sie SEVs Sekundäremmissionsvervielfacher). Obwohl diese Sensoren schon sehr alt sind, werden sie heute noch produziert.

Hier ist ein Link zum ausführlichen Handbuch --> h.t.t.p.s://www.hamamatsu.com/resources/pdf/etd/PMT_handbook_v3aE.pdf
(Punkte bei h.t.t.p.s weglassen)

Gruss
Norbert



PS: Mein Logo zeigt den SideOn PMT R928

Zuletzt bearbeitet am 27.08.20 19:49

31.08.20 02:28
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

31.08.20 02:28
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Zusammen,

ein echtes Einsteiger Buch und eines meiner Lieblingsbücher ist "ABC der Rundfunktechnik".

Autor ist Czeslaw Klimczewski,
erschienen im VEB Verlag der Technik Berlin, 1963.

Viele Grüße Technikfreund.

31.08.20 08:34
Audionis 

WGF-Nutzer Stufe 2

31.08.20 08:34
Audionis 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Empfehlenswerte Grundlagenliteratur Röhrenradios

Hallo Thorsten!

Da Du nach Bücher und Websites gefragt hast - vielleicht kennst Du diese Quelle noch nicht:

Vintage info from the days of vacuum tubes
h t t p://www.tubebooks.org/technical_books_online.htm

Es gibt noch weitere gute Quellen, aber ich weiß nicht ob Du am Download von PDF interessiert bist. Ich selbst habe gedruckte Werke immer lieber zum Durchstudieren. Auf der Unibibliothek sollten da einige Schätze zu finden sein...


Beste Grüße
Chris
vy 73 de OE3HBW

 1
 1
welt-der-alten-radios   Nachrichtentechnik   Röhrenradios   Fernsehtechnikerberuf   nachrichtentechnisch   wumpus-gollum-forum   Schaltungsvarianten   Sekundäremmissionsvervielfacher   Abstimmanzeigeröhren   N-Kanal-Sperrschicht-FET   FET-Grundschaltungen   Aufzeichnungstechnik   Literaturvorschlägen   kompendium-inhalt--243   Grundlagenliteratur   Empfehlenswerte   Halbleiter-Elektronik   Verstärkeranwendung   Voxhaus-Gedenktafel   Röhrengrundschaltungen