| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bernhards Radiobasteleien...
  •  
 1 2 3 4 5 6 .. 14 .. 21
 1 2 3 4 5 6 .. 14 .. 21
01.06.17 10:26
wumpus 

Administrator

01.06.17 10:26
wumpus 

Administrator

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Walter,

danke für die Hinweise. Bin sowieso gerade dabei, die Seite zu überarbeiten und zu ergänzen.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
01.06.17 10:40
BernhardWGF

nicht registriert

01.06.17 10:40
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Wumpus,

vielen Dank für die Bestätigung meiner ersten Annahme das die Farbe doch eine Schirmwirkung haben soll. Ich habe jetzt auf mehreren Stellen der Lackierung nochmal gemessen. An wenigen vereinzelten Stellen kam es zu einem Ausschlag des Messgerätes bei ungefähr 1 cm Abstand der Prüfspitzen. Die Werte lagen aber im hohen MOhm Bereich. Die Farbe muß also mit der Zeit stark an Leitfähigkeit verloren haben.

Hallo HB9,

mit Graphitspray und anschließender Fixierung mit einem Farblack konnten schon einige Röhren wieder "gerettet" werden, allerdings funktioniert EMV 35 bei weitem besser. Das EMV 35 ist eigentlich für Kunststoffgehäuse vorgesehen, funktioniert aber wunderbar auch auf anderen Oberflächen wie Glas. Farblich kann man es natürlich auch noch anpassen. Es ist meine erste Wahl für solche Aktionen.

Hallo Walter,

nach einer Kleinserie wurde schon oft gefragt und in der Tat bin ich gerade dabei eine solche Serie für alle Radiobastler auf die Beine zustellen. Es fehlen aber noch einige Vorbestellung bis wir die Mindestzahl zur Serie voll haben. Ich will damit nicht gewerblich handeln, sondern allen Radiobastlern die Möglichkeit schaffen zum Selbstkostenpreis an magische Augen zu kommen.

Die Platinen (bestückt) würden momentan 13 Euro kosten, dazu wird noch ein Arduino Nano für 5 Euro und ein Display benötigt.

Ein OLED fürFächer wie die EM80 würde 2,79 Euro kosten, für Bänder wie EM84 3,99 Euro, für mag. Augen kostet ein rundes OLED wie oben zirka 23 Euro.
Dazu würde noch Versand von 6.99 Euro kommen, eine alte Röhre zum "Schlachten" braucht man dann noch oder man baut sie komplett selbst nach (siehe oben).

Eine EM1 würde im Moment also (mit Versand) knapp 48 Euro kosten, eine alte Röhre muss man für den Einbau selbst besorgen.
Eine EM80 - 27,78 Euro.
Für eine großen Anteil der vorliegenden Anfragen muss ich die Produktionskosten noch verkleinern können. Wir bräuchten noch 117 Platinensätze/Röhren um den Preis auf die nächstniedrige Stufe zu bekommen, dann würde die Platine (bestückt) knapp unter 9 EUR liegen.

Wer eine Röhre haben will, kann mir ja eine PN schreiben mit Röhrentyp, Anzahl der Röhren.

Mal sehen ob es was wird, oder ob wir Radiobastler damit nach China gehen müssen!

Viele Bastlergrüße
Bernhard.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.17 10:41

01.06.17 11:00
HB9 

WGF-Premiumnutzer

01.06.17 11:00
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo zusammen,

wir müssen nicht nach China, die Chinesen kommen zu uns
Wenn wir Glück haben, entdecken die Chinesen auch dieses Geschäft und bauen die magischen Augen wieder. Die EM84 produzieren sie ja bereits in ansprechender Qualität.

Gruss HB9

01.06.17 13:12
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

01.06.17 13:12
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,

was mir eben noch eingefallen ist: Die EM1 wurde auch gerne mit C-Röhren in der Heizung zu einer Serienkette verwendet, da sie 200mA Heizstrom aufnahm. Das sollte ein Nachbau berücksichtigen.

Gruss
Walter

Ein Leben ohne Facebook ist möglich.
Ein Leben ohne Radio (Mops) ist möglich, aber sinnlos.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.17 13:15

01.06.17 13:42
BernhardWGF

nicht registriert

01.06.17 13:42
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Walter, hallo zusammen,

danke für den Hinweis mit den unterschiedlichen Heizungen.
Ich hatte es bereits im anderen Forum geschrieben, hier glaube noch nicht. Es gab auch eine Frage in einer EMail ob auch eine DC-Heizung des Röhrennachbaus möglich wäre!

Die klare Antwort NEIN!

Das Basismodul was bei jedem magischen Auge gleich ist, ist auf 6.3V (auch 4V gehen) AC-Heizung ausgelegt.
Dies ist nötig um die anderen Hilfs- und Betriebsspannungen zu erzeugen. Per Software wird dann daraus eine EM1, EM71, EM80 usw.

Eine Version mit DC-Heizung müsste mit Step-Up Reglern/ DC-DC Wandlern aufgebaut werden. Das ist praktisch sicher machbar, war aber nicht mein Ziel, da ich diese Heizungsart für meine Nachbauten nicht benötige. So gesehen ist die "Nachbau EM1" keine vollwertige EM1 sondern eine für meine Radios ausgelegte Version. Das trifft auch für alle aus dem Basismodul gemachten magischen Augen zu, also auch für EM80 usw. Insofern wäre vielleicht eine Neubezeichnung der Röhren sinnvoll. N(neu)-EM1-AC, N-EM1-DC, N-EM80-AC usw.

Aber es ist jeder dazu eingeladen und ausdrücklich aufgerufen eine DC-Version zu entwerfen. Auch eine U-Serie ist sicher willkommen. Die Arduino (Hard- und Software) und OLED-Sachen stelle ich gern dazu bereit, hier ändert sich ja nichts daran.
Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 01.06.17 14:25

01.06.17 16:10
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

01.06.17 16:10
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,

vielleicht ist es ein Missverständnis - in den allermeisten Fällen wurde die EM1 in Serie zu C-Röhren und ggf. einem Urdox Widerstand direkt an der Netzspannung betrieben, AC nicht DC. Ich denke, man kann das mit Parallel- und/oder Serienwiderstanden ausgleichen. Was verbraucht dein Nachbau denn für einen Strom (AC) an 6,3V AC?

Gruss
Walter

01.06.17 18:00
BernhardWGF

nicht registriert

01.06.17 18:00
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Walter,

Nein AC geht natürlich, in Serie geheizt dann mit Ausgleichswiderständen (120mA braucht das ganze beim runden OLED, Rest 80mA bei der EM1, 75mA bei den kleinen OLEDs, mit TFT Bildschirm habe ich noch keine Messung gemacht, ich schätze mal mehr als das runde OLED). Bei “größeren“ Röhren ist genug Platz in Sockel um einen Widerstand einzubringen, bei einer EM 80 nicht, da muss man dann direkt an der Fassung eine Anpassung vornehmen.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.17 19:36

02.06.17 20:36
BernhardWGF

nicht registriert

02.06.17 20:36
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Ein kurzer Zwischenstand: 1/3 geschafft, es fehlen noch 100 Röhren für eine Kleinserie. Vorbestellungen bitte per PN!

Zuletzt bearbeitet am 03.06.17 00:00

02.06.17 21:55
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

02.06.17 21:55
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Bernhard,

ich würde Dir gern auch einen Auftrag erteilen, da mir immer noch die funktionsfähige EM34/35 aus meinem Oma Grundig fehlt. Ich habe immer wieder recherchiert. Die Preisspanne liegt z. Zt. zwischen 15-60€, je nach Helligkeit, daher fand ich Deine Idee zur Simulation eines magischen Auges extrem cool. Die alte Röhre wäre auch noch als Baumuster vorhanden. Eine echte Innovation Dein Projekt....eine Verbindung alter und neuer Technik. Mein 3097 ist ja kein Sammlerstück, daher wäre Deine Variante wirklich ok für mich.

Allerdings würde ich das gern selber mal probieren. Mit meinem Kollegen zusammen wäre auch die Hard- und Softwarekompetenz vorhanden. Also kurz und gut....ich finde,... das muss ich als Bastler selbst probieren. Eine Frage oder Bitte hätte ich,...kannst Du mir den Programmcode der EM1 als Textfile zukommen lassen? Das Abstimmbild ist ja sehr ähnlich...ich passe den Nano dann an meine Steuerspannung 0-16V an. Deine Infos werde ich natürlich vertraulich behandeln. Ich würde ein zum Arduino passendes quadratisches Display nehmen und die Graphik darauf rund gestalten. 25mm ist die nötige Oberfläche breit.....das passt...denn Platz ist genug im 3097.
Das Ganze muss also nicht in die ursprüngliche Röhrendimension gepresst werden. Den Arduino setze ich, falls nötig, in ein Schirmkästchen.

Was meinst Du?

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 02.06.17 22:01

02.06.17 23:24
BernhardWGF

nicht registriert

02.06.17 23:24
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Bernhards Radiobasteleien...

Hallo Joerg,

lass uns dein Projekt per PN besprechen, denn so einfach wie du dir das vorstellt geht es dann doch nicht.
Nur kurz: Die Mathematik für das Schirmbild hinter einer EM1 und einer EM34 und EM35 ist total verschieden. Den Quellcode einer EM1 kannst du also nicht nehmen. Ich baue aber auch eine EM34 nach, allerdings benutze ich für magische Augen jetzt ein rundes OLED. Auch den Quellcode kannst du nicht nutzen, der Grund: die Treiber des runden OLEDs, eigentlich für ein STM32-System und Smartwatches entwickelt und von mir auf den Arduino angepasst, sind nicht "frei verteilbar" also closed software und benutzen zudem ein Polarkoordinatensystem! Der logische Koordinatenursprung ist also in der Bildschirmmitte, habe einige Stunden gebraucht das zu kapieren.
Du willst aber einen rechteckigen Bildschirm in deinem Projekt nehmen und die benutzen ein kartesisches System! Es müsste also eine Softwareschicht dazwischen die eine Koordinatentransformation macht, die Formeln erspare ich mir sonst langweilen wir das halbe Forum. Ich glaube der Nano wird mit der ganzen Transformation und Zeichenaufgabe dann nicht mehr klarkommen und eine so hohe Latenzzeit haben das die Röhre nur noch "Geschichte" anzeigt. Besser wäre es einen Algorithmus zu verwenden der für das Zeichnen einer EM34/35 auf einem kartesischen Display optimiert ist. Ich helfe natürlich gern mit.

Gruß
Bernhard.

Zuletzt bearbeitet am 02.06.17 23:40

 1 2 3 4 5 6 .. 14 .. 21
 1 2 3 4 5 6 .. 14 .. 21
Problem   einfach   Arduino   Firmwareentwicklung   mittels   natürlich   Bernhards   mbernhard1945   Bernhard   Radiobasteleien   Zuletzt   FICDecoder   Röhrenradios   zusammen   Display   Modernisierung   Software   können   Internetradio   bearbeitet