| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Skurriles Konzept: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"
  •  
 1
 1
07.11.15 11:56
wumpus 

Administrator

07.11.15 11:56
wumpus 

Administrator

Skurriles Konzept: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"

Hallo zusammen,

wieder fällt mir mal ein merkwürdiges Geräte-Konzept auf: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"

Das Braun Atelier 2 Steuergerät von 1961 hat Anschlüsse für externe Lautsprecher. Das Gerät kann Mono und Stereo abspielen. Bei Mono kommt nun die Skurrilität ins Spiel: Man kann den linken Kanal für TA und den rechten Kanal für Radio nutzen, also gleichzeitig zwei Tonquellen nutzen. Der wirkliche Sinn dieser Option erschließt sich mir noch nicht wirklich. Gut, man könnte einen Lautsprecher in einem anderen Zimmer platzieren. Will man in einem Raum dann aber wieder Stereo-Platte hören, geht das nicht mehr.

Das zweite Gerät Braun "R23" ist noch merkwürdiger: Zusätzlich zur der Option vom Atelier 2 hat diese Truhe fünf Lautsprecher. Pro Kanal einen Tieftöner und einen Mittelhochtöner und ZUSÄTZLICH für den rechten Kanal einen Hochtöner! Nur für den rechten Kanal. Auch ist hier die Option "links Radio" und "rechts Schallplatte" in einem Raum vorhanden.

Hatten die Ingenieure vielleicht ein Gläschen Cognac zuviel getrunken?



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
07.11.15 12:42
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

07.11.15 12:42
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Skurriles Konzept: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"

Hallo Rainer,

zu Punkt 1 (Braun Atelier 2):

Vielleicht wollte Braun tatsächlich die Kunden ansprechen, die aus wirtschaftlichen Gründen nur ein Radio besaßen und trotzdem in 2 Räumen sogar unterschiedliche Programmquellen hören wollten, z.B. Ehemann/Fußball - Ehefrau/Schallplatte? Für so abwegig halte ich das gar nicht.
Radios waren damals sicherlich noch wertvollere Güter als später; nicht umsonst besaßen die meisten Geräte einen Anschluss für einen Zusatzlautsprecher.

zu Punkt 2 (Braun R23):
Dazu fällt mir leider auch keine plausible Erklärung ein.

Viele Grüße
Klaus

07.11.15 19:15
apollo 

Administrator

07.11.15 19:15
apollo 

Administrator

Re: Skurriles Konzept: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"

Hallo Rainer,
als Besitzer eines SK 61 kann ich auch zu braunschen Merkwürdigkeiten beitragen...

wumpus:
und ZUSÄTZLICH für den rechten Kanal einen Hochtöner! Nur für den rechten Kanal.
...aber hier einseitig mit einem Tieftöner


Das Gerät ist nur über Platte stereofähig. Das ist nicht schlimm,
wäre da nicht die Besonderheit, dass der 2. Stereokanal eine
geringere Ausgangsleistung (1. Kanal: 3 Watt, 2. Kanal: 2 Watt) hat.
Dieses macht sich im Wiedergabevermögen von Bässen bemerkbar.
Daher besitzt das SK 61 einen Kanalumschalter, (links-rechts Wechsel) auf
der Rückseite, sodass eine bass taugliche Zusatzlautsprecherbox unabhängig von der
Seitenaufstellung mit der leistungsstärkeren Endstufe beschickt werden kann.
Wurde von Braun so empfohlen.

Wird anschließend nur der Radio (ist ja nur Mono) betrieben,
kommt der Ton aus der angeschlossenen Zusatzbox, was etwas irritiert, wenn die beiden
3 Meter auseinander stehen. Also Lautsprecher wieder umstecken.

Netten Gruß,
Alfred

Zum besseren Verständnis:
http: // reut.gmxhome.de/braun8.htm

15.08.20 17:44
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

15.08.20 17:44
Florianska 

WGF-Premiumnutzer

Re: Skurriles Konzept: Braun "Atelier 2" und Truhe "R23"

Hallo,
ich habe mir aus Design-Überlegungen gestern eine Braun R23 geholt (passt zu dänischen String-Schränken von 1950/60).
Die Lautsprecherbeschaltung ist nicht ganz so wie beschrieben.
Dort sind zwar 2 gleiche Tieftöner eingesetzt, der eine arbeitet aber auch als Mitteltöner für den linken Kanal.
Der 2. Tieftöner ist über eine Weiche nur für die untersten Frequenzen und wird durch einen ovalen Mitteltöner im rechten Kanal ergänzt.
In beiden Kanälen sitzen die gleichen runden Hochtöner.
Der Sinn ist, dass unter dem Plattenspielerchassis keine Bassabstrahlung erfolgen sollte wegen der möglichen Resonanzen.

Das was Apollo hier beschreibt, kenne ich aus einer ganzen Gerätefamilie:
Die ersten stereo-Geräte von Nordmende.
Der 2. Kanal war nur für Plattenspielerbetrieb und hatte ein stark beschnittenes Frequenzband über einen separaten Monoverstärker,
vermutlich um sich ein neues Chassis zu sparen und dennoch "stereo" anbieten zu können.

Beste Grüße
Florianska

 1
 1
Plattenspielerbetrieb   String-Schränken   welt-der-alten-radios   unterschiedliche   Design-Überlegungen   angeschlossenen   leistungsstärkeren   Lautsprecher   Merkwürdigkeiten   Seitenaufstellung   Mittelhochtöner   Plattenspielerchassis   Lautsprecherbeschaltung   Monoverstärker   Zusatzlautsprecherbox   Wiedergabevermögen   Bassabstrahlung   wirtschaftlichen   Zusatzlautsprecher   Ausgangsleistung