| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?
  •  
 1 2
 1 2
03.09.18 20:40
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.09.18 20:40
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Hallo,

ich las hier: http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...=419&page=6 dass die Bundesnetzagentur jetzt nicht mehr kommen würde, da es keine ÖR MW/KW-Sender mehr gibt. Was ist aber dann mit den Amateurfunkbändern und ausländischem Funk oder Dingen wie Channel292?
Müssen die da wirklich nicht kommen und dürfen diese Dienste durch Powerline und anderen Kram ungestört gestört werden?
Wenn die wirklich nicht kommen würden, könnte ja Hinz und Kunz senden (eventuell auch ungewollt durch Drahtlosgeäte), ohne dass diese nichtlegalen Sender beseitigt werden.
Ich bin aktuell auch in der Situation, dass hier leider auf der MW und KW nichts möglich ist, ein paar Häuser weiter ist aber alles ok.

LG Marco

Antennow gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
03.09.18 22:14
Antennow

nicht registriert

03.09.18 22:14
Antennow

nicht registriert

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Hallo Marco, ruf doch mal an und fordere den Entstördienst an. Mal sehn, was passiert und berichte.

Hier ist der Kontakt:

Funkstörungsannahme der Bundesnetzagentur
Außenstelle Hamburg, Standort Itzehoe
Postkamp 26
25524 Breitenburg

Tel: 04821 89 55 55

E-Mail: funkstoerung@bnetza.de

Die Telefonnummer ist bundeseinheitlich.


Gruß, Antennow

Zuletzt bearbeitet am 03.09.18 22:23

03.09.18 22:47
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

03.09.18 22:47
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Danke für die Informationen, ich werde vor dem Anruf aber versuchen, mit dem Telefunken Partner 600 die Störung etwas einzugrenzen, sie existiert aber min. seit 2010, denn wenn man da mit dem Auto mit der 576Khz hinfuhr, war der stark gestört. Bei uns gegenüber ist eine Filteranalge für Wasser.
Darf man die BNetzA als Minderjähriger überhaupt beauftragen?
Ich konnte dazu im Internet nichts finden. Muss man beim Anruf Personalien angeben (Wohnort ist ja klar)?
Ich möchte da ungern dumm dastehen und die Info bekommen, dass ich das nicht beauftragen darf.

04.09.18 10:07
Antennow

nicht registriert

04.09.18 10:07
Antennow

nicht registriert

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

hello Pentium4User,

Alter spielt doch keine Rolle. Wenn's irgenwo brennt, bist Du doch auch, unabhängig vom Alter, berechtigt/verpflichtet die Feuerwehr zu rufen!

Sei gegrüßt,

Antennow

04.09.18 13:20
wumpus 

Administrator

04.09.18 13:20
wumpus 

Administrator

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Hallo zusammen,

tatsächlich kommt die Netzagentuer wohl nicht mehr kostenlos bei MW-Störungen, da es (wie schon in Vorbeiträgen erwähnt) keine deutschen Sender mehr aktiv sind.

Ich habe bei youtube ein kleines Video, welches Nahfeldpeilungen für MW mit einfachen Mitteln beschreibt:


https://www.youtube.com/watch?v=hzrfNFmXp2w

... und auch ...


https://www.youtube.com/watch?v=bCLJ6BnTsos



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich und sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 04.09.18 13:26

04.09.18 14:32
Antennow

nicht registriert

04.09.18 14:32
Antennow

nicht registriert

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Naja, das ist ja mal eine super klasse Nachricht, eigentlich ein Freibrief, hallejujaaaaa.......da kann ich ja nun endlich meinen Mittelwellensender bisschen mehr aufdrehen, und meine Nachbarn werden sich über schöne Musik freuen, ohne ständig agitiert zu werden!!!! Und das Schönste daran ist, meine Nachbarn brauchen nun auch ihre schönen alten Radios mit Mittelwelle nicht wegschmeißen. Da werd ich wohl noch eine zweite Freuquenz aufmachen, vielleicht spendieren mir meine Nachbarn sogar was dafür. Kostet ja schließlich auch ein wenig Geld, diese herrliche Dienstleistung.
Ich bin sonst nicht so euphorisch, aber jetzt schon.
Bauanleitungen und Schaltpläne sind nicht nötig. Es gibt bereits alles im Internet fertig zu kaufen, sogar profimäßig quarzstabilisiert und im vorgeschriebenen Freuquenzraster, aus USA. Nur noch 12 V DC dran und eine Audioquelle!

" target="_blank">:...

Danke Wumpus für die hilfreiche Information!

Grüße ans Forum!

Antennow

Zuletzt bearbeitet am 04.09.18 14:42

04.09.18 14:58
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

04.09.18 14:58
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Danke für die Videos. Ich versuche das mal mit dem Partner 600 nachzubauen. Wie wäre es denn, dort LW (gibt ja noch Europe 1) oder KW (z.B. Amateurfunk) zu melden?
LW ist auch am Standort des Concertino 55 stark gestört, man erkennt noch, dass da ein Sender ist (183), mehr aber nicht. Donebach war da immer gut zu empfangen. Jetzt ist da tote Hose.

Wenn ich jetzt die Störquelle ausmachen könnte, könnte ich dann drauf bestehen, dass die "Störer" ihre Geräte abschirmen etc. oder muss ich dann die BNetzA beauftragen und habe deren kosten am Bein?

EDIT:
@Antennow
Überdeck damit gleich die Störungen hier. :-)

Zuletzt bearbeitet am 04.09.18 14:59

04.09.18 16:15
wumpus 

Administrator

04.09.18 16:15
wumpus 

Administrator

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Hallo zusammen,

na mein Beitrag zeigt nur die aktuelle Situation auf, wenn man in seinem MW-Radio Störungen wahrnimmt, während man ausländische MW-Stationen hören will.

Klar, dass man trotzdem selbst nach wie vor keine eigenen Störungen oder sonstige Aussendungen generieren darf.

Nein, bestehen kann man wohl nicht auf die Abstellung dieser Störquellen. Unter Staat hat die klassischen Rundfunkbänder (LW, MW, KW) aufgegeben und will damit auch nichts mehr zu tun haben, gilt für die nahe Zukunft auch für UKW.

Diese Bereiche könnten nach ein Katastrophen (Meteorit-Einschlag, Erdbeben, Flutwelle an Küste, Atom-Gau, Flächenstromausfall, usw) allerdings schmerzlich vermisst werden, wenn in einen solchen Fall zügig das Internet und das Handy-Netz zusammenbrechen würde. Dann heißt es sicher: "Das konnte man nicht vorausahnen (Sowas passiert bei uns nicht)" Das haben aber die Japaner in Fukushima auch gedacht.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich und sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

04.09.18 16:47
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

04.09.18 16:47
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Hallo zusammen,

Diese Störquellen sind ja breitbandig.

Ist man lizensierter Amateurfunker, dann ist halt das z.B. 80m-Band gestört.
Hat man DSL im Haus, ist halt das DSL zu langsam und zeigt manchmal Abbrüche.

Seit Jahrzehnten ist es so, dass für eine Funkstörung die Mindestnutzfeldstärke in Relation zur Störfeldstärke betrachtet wird. Dumm, wenn halt keine Sender mehr da sind. Und wie Rainer schon schrieb, haben Störungen und illegale Aussendungen nichts miteinander zu tun.

Gruss
Walter

04.09.18 18:55
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

04.09.18 18:55
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bundesnetzagentur kommt nicht mehr bei Störung KW/MW?

Ich bin weder lizenzierter Funker noch stelle ich Störungen bei ADSL2+ fest. DSL ist nur im Keller bis zum Modem. Das ist aber genau der Mittelwellenbereich.

Wie sieht es dann mit Störungen von deutschen KW-Sendern wie Radio Marabu aus?

Wie sieht das dann mit Störquellen des Amateurfunks aus?
Diese liegen ja auch im KW-Bereich eines normalen Radios.
Dürfen die dann weiterstören?

Ich habe so das Gefühl, ich bin dem schutzlos ausgeliefert.

 1 2
 1 2
Meteorit-Einschlag   Störfeldstärke   Mindestnutzfeldstärke   bundeseinheitlich   Störungen   Funkstörungsannahme   Flächenstromausfall   batteriebetriebene   Mittelwellenbereich   Störung   Bundesnetzagentur   quarzstabilisiert   Voxhaus-Gedenktafel   welt-der-alten-radios   Nahfeldpeilungen   Mittelwellensender   wumpus-gollum-forum   batteriebetriebenen   Plasma-Bildschirmen   Amateurfunkbändern