| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Norwegen nach der UKW Abschaltung
  •  
 1 2 3
 1 2 3
18.01.18 15:33
ingodergute 

Moderator

18.01.18 15:33
ingodergute 

Moderator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Es geht ja nicht in erster Linie darum, daß jemand weiß, was ich höre.
Ein System ist umso zuverlässiger, je einfacher es ist - dieses Prinzip lebt die Natur uns vor. Webradio ist eine willkommene Ergänzung zu analogem Radio.
Analoges Radio kann im Gegensatz zu Onlineradio jeder empfangen, der ein billiges Gerät hat - ohne Notwendigkeit, sich wem auch immer gegenüber zu legitimieren oder zusätzliche Kosten zu erstatten auch Bettler, Menschen ohne Bankkonto, Durchreisende ohne Onlinevertrag, ...

Natürlich kann man diese Eigenschaften auch jeder Art digitalen Radios auch einem IP-basierten System aneignen, wenn es politisch bzw. wirtschaftlich gewollt ist. Der Unterschied zum einfachen analogen Radio ist, das letzteres diese Eigenschaften prinzipbedingt hat und weder politischer noch wirtschaftlich motivierter Wille kann daran etwas ändern.

DAS und insbesondere DAS macht für mich analogen Rundfunk unentbehrlich!

Unabhängig davon nutze ich auch digitalen Rundfunk DAB+, Webradio und freue mich gerade auf meinen neuen SDR-Empfänger (ColibriNANO) aus Fernost.

Gruß Ingo.
_____________
Analog bleiben!

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.01.18 19:37
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

18.01.18 19:37
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Der Mensch macht sich die Technik immer komplexer, bis er die Komplexität nicht mehr versteht oder im Fehlerfall nicht mehr beherschen kann.

Ich glaube Einstein war es der mal gefragt wurde wie der 3. Weltkrieg aussieht. Seine Antwort war, das er es nicht sagen kann. Was er aber mit Sicherheit
sagen kann, im 4. Weltkrieg kämpfen die Menschen wieder mit Holzknüppeln gegeneinander.


Mit freundlichen Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 19:38

18.01.18 20:15
Antennow

nicht registriert

18.01.18 20:15
Antennow

nicht registriert

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Bernhard und alle,

http://www.zitate-online.de/sprueche/wissenschaftler/1047/ich-bin-nicht-sicher-mit-welchen-waffen.html

das stimmt natürlich. Jedoch, wir haben Markwirtschaft, der eben leider auch die Medien, sogar die staatlichen Medien unterworfen sind, siehe Werbungsschrott in ZDF.. und was noch? Ich weiß nicht genau, da ich fast nur ARTE sehe...

Zurück zum Hörrundfunk. Der Staat legt unsere mit Steuergeldern finanzierten analogen Radiosender still und zerstört sie obendrein oder verkauft diese an Privatleute und macht unsere mehrfach pro Haushalt vorhanden Radios ohne uns zu fragen zu Schrott!

siehe hier: http://havel-web.de/peter/touren/bauwerke/wilsdru0.htm

Hier als eine gewisse Ausnahme unter Denkmalsschutz gestellt, weil im Raum Dresden Denkmalsschutz-Wütigkeit herrscht ! Manchmal auch gut...

Aber jetzt die Frage: Warum gibt der Staat die AM-Frequenzen, auf die er bisher sein Monopol mit Strafverfolgung gesichert hat, nicht frei, damit die Bürger und Steuerzahler unseres Landes mit der bekannten Schöpferkraft unserer Bürger wieder etwas für die Bürger unseres Landes machen können?

Ich war durch meinen Beruf sehr oft in Amerika und habe da (meist im Autoradio) immer Interessante Rundfunkprogramme auf Mittelwelle gefunden, über weite Strecken stabil zu empfangen, und natürlich keine Staats-Belehrungs- oder Propagandasender .....

Es bleibt die Frage, wollen wir außer zu diskutieren, wirksam etwas tun und was und wie?

Zuerst sollten wir einmal Schadenersatz für unsere von der Regierung zwangsverschrotten Radios fordern!

Die Amis machen uns das mit dem Dieselbetrug vor :-) Warum lassen die Deutschen sich alles gefallen?


Keep testing!

Antennow

bissl Strom braucht der Mensch....... und schöne Musik aus der Zeit der guten alten Radios

18.01.18 20:27
ingodergute 

Moderator

18.01.18 20:27
ingodergute 

Moderator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo Antennow,

wir haben in Deutschland öffentlich-rechtlichen Rundfunk neben dem Privatgedudel, um den uns die halbe Welt beneidet. "Staatlicher Rundfunk" wäre etwas anderes - auch wenn in den Rundfunkräten gefühlt ein paar Politiker zuviel sitzen :) . Die Anlagen wie auch der Betrieb werden mit Ausnahme der Deutschen Welle nicht mit Steuergeldern sondern durch GEZ-Gebühren finanziert.
Zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk kann man stehen wie man will, sein Ersatz durch rein private Berieselung wäre sicher kein Gewinn.

Die USA sind meiner Meinung nach für uns als Beispiel auch wenig geeignet, da sie auch nicht annähernd flächendeckend über eine ähnlich dicht ausgebaute Infrastruktur wie bei uns verfügen - von bestimmten Zentren angesehen.

Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 20:56

18.01.18 20:49
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

18.01.18 20:49
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

ingodergute:
Hallo Antennow,

wir haben in Deutschland öffentlich-rechtlichen Rundfunk neben dem Privatgedudel, um den uns die halbe Welt beneidet. "Staatlicher Rundfunk" wäre etwas anderes - auch wenn in den Rundfunkräten gefühlt ein paar Politiker zuviel sitzen :) .


In allen diesen Punkten gebe ich Dir Recht Ingo. Ich möchte den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht missen, aber auch meine DAB-Radios irgendwie nicht mehr. Gern habe ich die 177 kHz gehört und auch vermisst. Mittlerweile hat sich aber auch mein Ohr an die DAB Ausstrahlung sehr gewöhnt.
Für "so wenig" Geld bekomme ich bei Privatunternehmen nicht diese Vielfalt die uns der ÖR in TV und Radio bietet. Da wären wohl mindestens 50 Euro abzudrücken. Schaue mal was die Privaten in den USA verlangen. DirectTV und co. Bei den Paketpreisen ist unser ÖR sehr sehr preiswert, qualitativ hochwertig und vielfältig. Ich kenne Amerikaner die in den Nachbarstaaten Deutschlands leben und bei denen Abends nichts anderes als deutscher ÖR auf der Mattscheibe läuft!

Ich zahle diese Rundfunkgebühr auch gern, ich möchte nicht das die ÖR so sind wie in den USA, rein von Spenden abhängig.

Aber: Die BNetzA könnte ruhig mal wie die FCC Kleinsender frei geben. Nicht nur auf MW, gern auch auf UKW. Reichweite vielleicht 1-5 km. Das würde die Radiovielfalt sicher nochmals steigern. Zu meinen Sendern hat die hiesige Außenstelle nichts gesagt, sogar die Signalqualität bewundert und gesagt solange ich niemanden damit störe darf ich in meinem Museum weiterfunken. ABER: Das ist nicht die Meinung der gesamten Behörde denke ich. LEIDER!!!

Mit freundlichen Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 21:22

18.01.18 22:05
Antennow

nicht registriert

18.01.18 22:05
Antennow

nicht registriert

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Freunde, eigentlich gilt ja hier die Regel -kein Politikforum- aber selbst über unser Interesse an Technik werden wir von außen damit konfrontiert.

Demokratie heißt über Lösungen abzustimmen, wenn Meinungsverschiedenheit zu Problemen besteht, jedoch nicht Diktatur der Masse.

Deshalb bleibe ich dabei, ich traure dem "Deutschen Rundfunk" nicht nach, egal, auf welchen Wellen, der ist schon viel zu lange zum Belehrungs- und Propagandainstrument und zur Versorgungseinrichtung für staatstreue oder sogar parteitreue Bedienstete verkommen, und erst recht nicht, weil ich mit meiner Zwangsabgabe das alles finanzieren muß:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article151740813/Darum-sind-ARD-und-ZDF-unter-Beschuss-wie-nie.html

Außerdem, falls ich Sportberichte haben wollte, wäre ich gerne bereit, ein Abonnement an einen Profisender zu zahlen. Aber ich bin nicht bereit, immer höhere Zwangsabgaben zu bezahlen, um damit immer höhere Preise für die Übertragung von Dopingmeisterschaften, des Fußballzirkus oder ähnlicher Veranstaltungen zu finanzieren.

Übrigens, das gilt auch für alle anderen Sparten. Wer sich für Sport, Kunst, spezielle Themen aus Technik und Wissenschaften, spezielle Musik...usw. interessiert, der sollte einfach seinen Spartenkanal abonnieren und nicht von anderen verlangen, seine Hobbies mit zu finanzieren.

Ich bin dafür, daß die Radiowellen all denen, die was vernünftiges zu sagen und objektiv zu informieren haben, verfügbar sind, ohne staatliche Bevormundung. Und Information und Katastrophenschutz? Beim Elbehochwasser 2002 konnte ich keine aktuelle und brauchbare Information über die Situation über den öffentlichen Rundfunk erhalten, um mich und mein Eigentum vor Schaden zu schützen! Die wußten selber nicht was los war, weil die Telefonleitungen tot waren und das Mobilfunknetz überlastet und viele Funkzellen wegen Stromausfalls ebenfalls ausgefallen waren.
Somit gilt das Argument Katastrophenschutz auch nicht.

Wir sollten eigentlich wissen, daß der Rundfunk in Deutschland von Beginn an als Instrument der Politik gebraucht wurde, am extremsten in den 30er Jahren, bis zum Ende der kommunistischen Diktaturen und deren propogandistischen Gegenspielern.

Insofern ist oder war der öffentliche Rundfunk in Deutschland immer ein verkappter Staatsrundfunk, in Ost und West, dem wir nicht hinterher trauern sollten.

Ich war übrigens bis zum Schluß RIAS-Hörer. Schade, daß es dieses Programm nicht mehr gibt. Dafür würde ich gern bezahlen. Die waren zwar auch nicht neutral, aber haben den Leibeigenen der SED immer Hoffnung gegeben, bis wir endlich frei waren, solche Themen wie unseres hier, zu diskutieren.

Keep thinking,

Antennow


bissl Strom braucht der Mensch....... und schöne Musik aus der Zeit der guten alten Radios

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 22:07

18.01.18 22:23
wumpus 

Administrator

18.01.18 22:23
wumpus 

Administrator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo zusammen,

ich bin nicht der Meinung, dass die ARD Staatsrundfunk ist. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ausmeiner Sicht durchaus ein wesentliches Mittel der seriösen Information. Das erkennt man auch daran, das besagte Politik immer wieder versucht, über die Gebührenbremse, die ARD kleiner zubekommen. Was auch bedeuten soll, dass hier die Politik versucht Einfluss zu nehmen, allerdings eher mit mäßigen Erfolg. Ist eben ein Spiegel unser Gesellschaft, bei der die Politik überall dabei ist, wohl auch vielleicht bei den Privatsendern.

Trotzdem mag ich nicht auf diese öffentlich-rechtlichen Rundfunksender verzichten, in Kenntnis, dass hier auch nicht alles gold ist. Hoere ich mir so manchen Privatsender mit seinen Trivialprogrammen an, wechsle ich doch gern zum DLF. Ist eben alles Geschmackssache, jedenfalls können wir noch mit unseren unterschiedlichen Ansichten den Sender unser Wahl finden.

Ich will vorsorglich darauf hinweisen, dass sich Forennutzer sehr schnell in fachbezogenen Foren über Politik gründlich in die Haare geraten können. Das will ich als Admin vermeiden und schlage somit vorsichtig eine Pegelreduzierung um 6 dB oder sogar das Drücken der Mute-Taste vor


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Zuletzt bearbeitet am 19.01.18 09:43

18.01.18 22:56
Antennow

nicht registriert

18.01.18 22:56
Antennow

nicht registriert

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo Bernhard,

Deine lieben Amerikaner, wie Du schreibst:

"Ich kenne Amerikaner die in den Nachbarstaaten Deutschlands leben und bei denen Abends nichts anderes als deutscher ÖR auf der Mattscheibe läuft!"

"Meine Amis" haben mich bei jeder Gelegenheit, vor allem beim Bier, aufgefordert:

"Sag mal was auf deutsch! Das ist eine richtig gute Kommandersprache, das hören wir so gerne!"
Dann habe ich sie auf deutsch zusammengeschissen, und anschließend haben sie gefragt, was ich gesagt habe und sie waren happy:-)
Ich glaube auf österreichisch oder switzerdütsch funktioniert das nicht :-)

Ich denke, das ist der wahre Grund, warum die Amis deutsche Sender lieben :-)

Kannst sie ja mal fragen...

Sei gegrüßt,

Antennow

bissl Strom braucht der Mensch....... und schöne Musik aus der Zeit der guten alten Radios

18.01.18 23:15
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

18.01.18 23:15
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Antennow:

Übrigens, das gilt auch für alle anderen Sparten. Wer sich für Sport, Kunst, spezielle Themen aus Technik und Wissenschaften, spezielle Musik...usw. interessiert, der sollte einfach seinen Spartenkanal abonnieren und nicht von anderen verlangen, seine Hobbies mit zu finanzieren.


Leider funktioniert das mit den Spartensendern auch nicht richtig. Die kommen und gehen wie man an den Transponderbelegungen sehen kann. Immer dann wenn die Anhängerschaft einer Sparte zu klein ist kann sich so ein Sender nicht halten. Das geht nur über das Solidarprinzip. Ich brauche auch Abwechslung und keine Dauerberieselung zu einem Thema. Eine gute Portion Nachrichten, hin und wieder ein paar Dokumentationen und auch mal ein Drittligaspiel. Mit Volksmusik oder Samstagabendshows wie Wetten dass kann ich nichts anfangen, ich bezahle aber gern meinen Beitrag dazu um Leuten diese Art der Unterhaltung zu ermöglichen, so wie diese es für meine Interessengebiete in TV + Radio machen.


Antennow:
Ich bin dafür, daß die Radiowellen all denen, die was vernünftiges zu sagen und objektiv zu informieren haben, verfügbar sind, ohne staatliche Bevormundung.

Und wer definiert was vernünftig oder objektiv ist? CDU oder SPD? Etwa ein paar Menschenfreunde aus der AfD? Ein Konzern wie Netflix oder Amazon?
Also wird doch wieder Bevormundet wenn es keine ÖR Sender gäbe die auch Minderheitsinteressen versuchen zu bedienen.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 23:36

18.01.18 23:25
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

18.01.18 23:25
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Zitieren:
"Meine Amis" haben mich bei jeder Gelegenheit, vor allem beim Bier, aufgefordert:

"Sag mal was auf deutsch! Das ist eine richtig gute Kommandersprache, das hören wir so gerne!"


Nein, solche primitive Exemplare habe ich noch nicht getroffen. Vielmehr Akademiker die bereits 10 Sprachen dialektfrei sprechen können, die Globalisierung und Weltoffenheit beruflich wie privat leben und auch keine Kommandosprache brauchen.


Interessant wird es aber für den ÖR am 4.3. zumindest in der Schweiz. Dann wird dort über die No-Billag Initiative, das Abschaffen der Rundfunkgebühren abgestimmt. Das Ende der SRF-Sender? Es wäre sehr schade darum.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 23:38

 1 2 3
 1 2 3
Abschaltung   bearbeitet   Norwegen   melderegister-staedte-verkaufen-adressdaten-und-verdienen-millionen-a-854146   Darum-sind-ARD-und-ZDF-unter-Beschuss-wie-nie   öffentlich-rechtliche   grenzüberschreitendem   umstrittenes-meldegesetz-staedte-duerfen-daten-ihrer-buerger-verkaufen-1   Voxhaus-Gedenktafel   Meinungsverschiedenheit   Denkmalsschutz-Wütigkeit   ich-bin-nicht-sicher-mit-welchen-waffen   Transponderbelegungen   welt-der-alten-radios   Rundfunk   Wumpus-Gollum-Forum   Versorgungseinrichtung   öffentlich-rechtlichen   Dopingmeisterschaften   Minderheitsinteressen