| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Norwegen nach der UKW Abschaltung
  •  
 1 2 3
 1 2 3
17.01.18 12:09
regency 

WGF-Premiumnutzer

17.01.18 12:09
regency 

WGF-Premiumnutzer

Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo zusammen,
hier ein Beitrag der Süddeutschen Zeitung zu den Reaktionen auf den verordneten Ausstieg der nationalen Sender Norwegens aus der analogen Übertragung. Zitat: "Kurz vor Weihnachten wurde Svein Larsen, Chef von drei lokalen Radiosendern in Oslo, zum Piraten."

http://www.sueddeutsche.de/medien/umstie...illen-1.3815733

Kleine Quizfrage nebenbei: Wieviele der auf dem Bild mit der Unterschrift "Mit dem Abschalten der UKW-Sender werden alte Radios nutzlos." gezeigten Radios können UKW empfangen?

Viele Grüße,
Jan
P.S. an Admins, lässt sich ggf. die Rubrik in "Rettet den deutschen analogen Rundfunk" umbenennen?

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
17.01.18 12:35
ingodergute 

Moderator

17.01.18 12:35
ingodergute 

Moderator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Mal sehen, wie es langfristig aussehen wird:

Zitat aus http://www.sueddeutsche.de/medien/umstie...illen-1.3815733:
56 Prozent seien unzufrieden mit DAB, dem digitalen Radio, ergab eine Umfrage der Tageszeitung Dagbladet im Dezember.
... Und das, obwohl die großen Anbieter - der öffentlich-rechtliche Sender NRK und die Privatsender P4 und Radio Norge - seit Jahren für DAB werben.
...
Lars Sørgard, Chef der norwegischen Kartellbehörde, hat im Dezember einen Gastkommentar in Norwegens größter Tageszeitung, der Aftenposten, geschrieben: Er sei besorgt, dass das Digitalradio die Vielfalt eher drossele, anstatt sie zu vergrößern.
Interessant ist auch dieser Beitrag im DLR: http://www.deutschlandfunk.de/norwegen-u...ticle_id=408042
Zitat aus http://www.deutschlandfunk.de/norwegen-u...ticle_id=408042:
Viele - bisherige - Radiohörer wie dieser Mann aus Oslo sind enttäuscht:

"Viele Leute wechseln nicht zu DAB, vor allem nicht im Auto. Aber gerade da wird am meisten Radio gehört. Zu Hause schaut man eher fern."

Gruß Ingo.

_____________
Analog bleiben!

17.01.18 13:39
wumpus 

Administrator

17.01.18 13:39
wumpus 

Administrator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

regency:
Viele Grüße,
Jan
P.S. an Admins, lässt sich ggf. die Rubrik in "Rettet den deutschen analogen Rundfunk" umbenennen?

Hallo Jan,


schon geschehen ...

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

17.01.18 15:14
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

17.01.18 15:14
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo zusammen,

für die geplagten Radiohörer im topografisch schwierigen Norwegen gäbe es eine gute Alternative: Wiederbelebung der Mittelwelle. Wie ich gelesen habe, wird die Langwelle 153 kHz in Nord-Norwegen mangels anderer Alternativen wieder gerne gehört. Folgerichtig müsste man befürchten, dass sie bald abgeschaltet wird.

Der Sender Kvitsoy 1314 kHz hatte bei mir eine der höchsten Feldstärken überhaupt und konnte im Winter fast ganztägig gehört werden.

http://www.waniewski.de/MW/Kvitsoy/index.htm

Gruss
Walter

17.01.18 17:19
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

17.01.18 17:19
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

In Finnland und Lettland hat man nach einem Artikel von 2017 den DAB+ Ausbau gestoppt bzw. startet einen Abbau. Grund: Diese Länder sehen den digitalen Rundfunk in der Basis 4G und dem kommenden 5G entgegen. Das Mobilfunknetz hat die Möglichkeit über eine Broadcastfunktion der Zellen viele Dutzende Rundfunksender an alle eingeloggten Geräte zu senden. Tolle Moglichkeit, habe ich auch so kommen sehen, das wird uns wohl in Deutschland langfristig auch passieren.


Mit freundlichen Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 17.01.18 21:15

17.01.18 18:47
ingodergute 

Moderator

17.01.18 18:47
ingodergute 

Moderator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo Bernhard,

das bedeutet dann aber statt (freiem, anonymem, grenzüberschreitendem, kostenlosem) Radio hat man eine vertragsabhängige Zusatzfunktion im Mobilfunknetz.
Eine "tolle" Alternative wäre das für mich leider nicht. Aber ich gebe Dir Recht, das es wohl so kommen wird.

Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

17.01.18 20:49
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

17.01.18 20:49
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Der Radio-Empfänger wird sicher adressierbar sein, so wie heute die Freenet-Geräte bei DVB-T2. Vielleicht gibt es dann auch Pay-Radio für das man ein Abo braucht. Aber ich denke es wird Radios geben, die auch ohne weitere SIM-Karte Rundfunk via LTE 5G empfangen können. Das ganze ist dann sicher so anonym wie Freenet per Guthabenkarte. Da kennt man den Zuschauer ja auch nicht.

Man muß dazu aber gar nicht soweit in die Zukunft reisen. Es gibt heute schon passende Multinormempfänger die neben FM/DAB+ auch "richtiges" Radio per Mobilfunk können. In Fernost ist das schon gelebter Alltag! Leider darf ich diese Dinger hier nicht zeigen, ich habe beim Chiphersteller eine NDA unterschrieben die mir praktisch verweigert über alle Daten zu plaudern. Das nervt mich als Radiobauer ungemein, will man doch über seine Aufbauten berichten. Aber ohne NDA kommt man an keine Datenblätter und darf die Module nichtmal vom Distributor kaufen. Das machen fast alle Hersteller so, ich verstehe die Geheimhaltung nicht! Die Daten moderner Empfängermodule können sich sehen lassen, selbst vom Stromverbrauch sind wir fast da wo wir mit den alten Transistorradios mal waren!!! Leider ist der deutsche Markt fast voll von Frontier Silicon durchsetzt, deshalb sind unsere Radios hier so wie sie sind. Die Konkurrenz ist groß und hat zur Zeit wirklich die besseren Lösungen zu bieten.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.18 21:16

18.01.18 10:22
wumpus 

Administrator

18.01.18 10:22
wumpus 

Administrator

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

ingodergute:
Hallo Bernhard,

das bedeutet dann aber statt (freiem, anonymem, grenzüberschreitendem, kostenlosem) Radio hat man eine vertragsabhängige Zusatzfunktion im Mobilfunknetz.
Eine "tolle" Alternative wäre das für mich leider nicht. Aber ich gebe Dir Recht, das es wohl so kommen wird.

Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

Hallo zusammen, hallo Ingo,

genau! Diese Aushebelung des unbeobachteten (unkontrollierten) Radiohörens ist für mich (große Worte) sogar eine Gefahr für die Demokratie. Wenn man sich nicht mehr unkontrolliert über andere Ansichten zu einer politischen Position informieren kann, ändert das zwangsläufig das Verhalten der Radiohörer. Es kann eine Vermeidungshaltung eintreten. Nicht etwa, dass ich hier und heute in Deutschland Sorgen dazu hätte, aber die Lage kann sich ändern. Ich will hier nicht genauer darauf eingehen.

Wir haben derzeit genug Negativ-Beispiele auf der Welt, wo Information per Streaming über die Mobilfunk / Internet-Struktur geblockt oder manipuliert wurde. Das würde so mit den klassischen (dazu zähle ich auch schon auch das DAB-Radio hinzu) Rundfunk-Sendern nur bedingt funktionieren: Störsender, die übrigens nie komplett die unerwünschten Programme verhindern konnten.

Mir macht die Sorglosigkeit vieler Menschen im Umgang mit Medien schon Unbehagen. Alles, aber auch wirklich alles, was man über sein Smartphone und / oder über das Internet konsumiert oder äußert, hinterlässt Spuren an geeigneter oder ungeeigneter Stelle.

Ich habe das mal bewusst getestet und habe in eine nicht unbekannte Suchmaschine das Wort "Rückenschmerzen" eingegeben. Es dauerte gar-nicht lange und ich hatte die erste Werbung im email-Postfach und bei Aufruf von Apothekerseiten bekam ich sofort ebenfalls passende Werbung...


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

18.01.18 11:42
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

18.01.18 11:42
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Zumindest wenn die zukünftigen Radios noch eine SIM oder einen anderen Internetanschluß haben ist die Anonymität hin. Das ist aber auch heute schon bei modernen Tintenstrahl- und Laserdruckern so. https://de.wikipedia.org/wiki/Machine_Identification_Code
Beim Kauf dieser Geräte über einen Onlinehändler wird meist die Seriennummer mit einer Kundenbestellung verknüpft, beim Ausfüllen der Garantiekarte sowieso. Und wenn der Drucker in einem Netzwerk oder an einem Rechner mit Internetanschluß hängt, funken zumindesten die Windowstreiber die Seriennummer ins Netz zusammen mit der IP. Mein Samsung (ein Multifunktionsgerät mit eigenem Netzwerkanschluß) speichert sogar im Gerät die letzen gedruckten und gescannten Dokumente ab? Wozu??? Und warum funkt das Gerät seine Seriennummer, Servicedaten (wieviel gedruckt usw.) und den Tonerstand ins Netz?

Wir sind alle schon gläsern für Firmen und die Geheimdienste der Welt, da brauchen wir gar nicht erst ein Smartphone. Allerdings glaube ich auch nicht das wir hier in Deutschland eine Zensur bestimmter Radiosender erleben werden wenn unsere Radios Ihr Programm über 5G empfangen. Die Zeiten als der Feindsenderempfang noch mit Zuchthaus bestraft wurde, sollten für immer vorbei sein. In Fernost oder Lateinamerika mag das anders sein, aber da dürfte sich die Mittelwelle und "analoge" Schreibmaschine sowieso noch lange halten.

Mit freundlichen Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 12:00

18.01.18 12:51
Antennow

nicht registriert

18.01.18 12:51
Antennow

nicht registriert

Re: Norwegen nach der UKW Abschaltung

Hallo Alle,

was regt's euch auf ?

Nur weil man bald nicht mehr anonym Radio hören kann?

Seht mal hier:

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-Meldeaemter-verkaufen-Adressen-_arid,644936.html

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/melderegister-staedte-verkaufen-adressdaten-und-verdienen-millionen-a-854146.html

http://www.sueddeutsche.de/digital/umstrittenes-meldegesetz-staedte-duerfen-daten-ihrer-buerger-verkaufen-1.1404929

Da gibt es doch wirklich was zum Aufregen! Was habt ihr getan?

Und? Warum denn diesem Schrott hinterher trauern:

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-mein-zorn-auf-ard-und-zdf-_arid,1597899.html

Seid alle gegrüßt,

Antennow


bissl Strom braucht der Mensch....... und schöne Musik aus der Zeit der guten alten Radios

Zuletzt bearbeitet am 18.01.18 12:59

 1 2 3
 1 2 3
Transponderbelegungen   melderegister-staedte-verkaufen-adressdaten-und-verdienen-millionen-a-854146   umstrittenes-meldegesetz-staedte-duerfen-daten-ihrer-buerger-verkaufen-1   Darum-sind-ARD-und-ZDF-unter-Beschuss-wie-nie   ich-bin-nicht-sicher-mit-welchen-waffen   öffentlich-rechtlichen   Abschaltung   Voxhaus-Gedenktafel   Wumpus-Gollum-Forum   Rundfunk   bearbeitet   welt-der-alten-radios   Norwegen   Minderheitsinteressen   Denkmalsschutz-Wütigkeit   Dopingmeisterschaften   grenzüberschreitendem   öffentlich-rechtliche   Meinungsverschiedenheit   Versorgungseinrichtung