| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

UKW-Abschaltung mal anders
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
30.08.18 17:47
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 17:47
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Micha94:
Und wenn ich mir Bernhards Signatur so ansehe, weiß ich woher der Wind weht. Alte Röhrenradios gehören nicht modernisiert, die gehören so erhalten, wie Sie sind! Als Zeitdokument und Erinnerung, wie es damals eben war.
Bitte nicht als persönlichen Angriff sehen, so ist meine Meinung. Andere können gerne eine andere haben.

Micha, nehme ich nicht übel. Schaue in meine alten Beiträge. Damals empfand ich genauso, alles andere war Blasphemie! Mittlerweile habe ich begriffen das die alten Radios ohne Empfang bei der Mehrzahl der Leute in den Müll geschmissen werden. Modernisiert heißt es ahh und ohh und das Radio kann wenigstens noch ein paar Jahr(-zehnte) in den Familien überleben, weil sie (also die Radios) noch alltäglich mit Internetradio und Smartphone nutzbar sind. Ich sammle auch nicht mehr, muß meine paar hundert Geräte die nur AM können noch irgendwie umbauen und weitergeben um die (meine) Radios zu erhalten. Denn wenn ich nicht mehr bin, fliegen alle Radios in den Müll, ich habe niemanden der etwas erben kann! Ich glaube die Stadt Frankfurt oder der deutsche Staat hat da wenig Interesse daran als mein Rechtsnachfolger. Frag mal Rainer wie super sich heute Radiosammlungen "vererben" lassen. Aber das ist meine Meinung! Wenn jemand ein Museum mit Zeitdokumenten aufmachen will, dann soll er das machen, ich komme gern vorbei und zahle Eintritt.

Viele und vorallem liebe Grüße
Bernhard

---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18 18:53

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
30.08.18 18:09
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 18:09
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Ich nutze da immer den TB-Eingang, da da nichts verändert werden muss. Ein VE301x mag mit DAB eine schöne Idee sein, jedoch ist kein Historienwert mehr vorhanden. Man könnte z.B. die ganzen Sendeanlagen wie Mühlacker usw. an private Funker vermieten. Das wäre eine wesentlich bessere Idee, jedoch lädt der Betreiber Media Broadcast freudig die Video des Abrisses von Donebach auf YT hoch. Das zeigt, wohin der Kurs geht.
Die alte Technik ist einfach kompatibel, DAB hielt ja nichtmal 20 Jahre. DAB+ wird auch sterben, das ist Fakt, stört mich aber weniger.

30.08.18 18:16
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 18:16
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Pentium4User:
Ein VE301x mag mit DAB eine schöne Idee sein, jedoch ist kein Historienwert mehr vorhanden.

Im Heizkraftwerk beim Entsorger sehe ich aber noch weniger Wert!

Pentium4User:
Man könnte z.B. die ganzen Sendeanlagen wie Mühlacker usw. an private Funker vermieten.

Wenn schon der DARC für zwei Stunden Programm die Woche sammeln (ich wollte nicht betteln sagen) muss, dann wird es wohl keine Funker mit der nötigen Geldbörse geben! Privatwirtschaftlich kriegst Du soetwas nicht mehr vermarket, über die Sender bekommt kein Investor mehr das Geld zurück.

Pentium4User:
Die alte Technik ist einfach kompatibel.

War schon UKW nicht mehr zu seinen Vorgänger. Man hat nur den alten AM-Teil weiter mitgehieft, so wie das einige moderne Digitalradiochipsätze auch machen. Es gibt sogar Exemplare die können auch noch KW und MW! Leider habe ich noch keinen
einzigen Chipsatz für die LW gesehen, der auch DAB+ kann. Softwaretechnisch ist mit dem unteren MW-Bandende schluß bei den Chipsätzen die ich kenne.

Pentium4User:
DAB+ wird auch sterben, das ist Fakt, stört mich aber weniger.

Mit Sicherheit, stört mich aber auch nicht, denn es gibt dann (und heute schon) andere Alternativen.

Also lebt einfach Euer Hobby so wie Ihr es wollt und nicht wie andere es wollen. Denn das würde keinen Spaß machen!

---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18 18:22

30.08.18 19:07
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 19:07
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Bernhard45:

War schon UKW nicht mehr zu seinen Vorgänger. Man hat nur den alten AM-Teil weiter mitgehieft, so wie das einige moderne Digitalradiochipsätze auch machen. Es gibt sogar Exemplare die können auch noch KW und MW! Leider habe ich noch keinen
einzigen Chipsatz für die LW gesehen, der auch DAB+ kann. Softwaretechnisch ist mit dem unteren MW-Bandende schluß bei den Chipsätzen die ich kenne.



Ich nehme die Behauptung zurück uns sage das es soetwas doch gibt: SiLabs Si4633 /Si4635 macht DAB+, HD-Radio, UKW, LW bis KW.
Also mindestens zwei ICs haben hier Kompatibilität bis in die rundfunktechnische "Urzeit". Sollte ich einen Hersteller vergessen haben und sich benachteiligt fühlen, meine Mail steht in der Signatur!
Lese halt nicht alle Newsletter die ich jede Woche von Euch bekomme.
---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18 19:13

30.08.18 19:11
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 19:11
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Zu UKW: Es gab eine wesentlich längere Übergangszeit. DAB wurde schon wieder abgeschafft, UKW wird bald 70 Jahre alt. Stereo, ARI und RDS kamen hinzu, alte Monoempfänger können aber ungestört weiterbetrieben werden (einige wenige nicht, die waren aber nicht sonderlich verbreitet). Schon mit DAB+ ist das leider nicht mehr der Fall.
DRM ist auch so gut wie tot. Nur analoges AM bzw. FM konnte bisher sehr lange überleben.

Ich möchte hier kein Öl ins Feuer gießen, ich weise nur darauf hin, dass der ganze Digitalradiokram immer nur von kurzer Dauer ist.

EDIT:
@Bernhard
Meinen Teil dazu habe ich entfernt, schient ja entsprechende Bauteile zu geben.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18 19:13

30.08.18 19:26
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 19:26
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Pentium4User:
DRM ist auch so gut wie tot.

DRM ist nicht tot, hat sich nur hier in Europa nicht etabliert, da es damals zur Einführung keine Empfangsgeräte zu kaufen gab. In Asien wird DRM auf den Mittelwellen intensiv genutzt und dort hat man auch eine Auswahl an DRM-Empfängern.

Pentium4User:
Nur analoges AM bzw. FM konnte bisher sehr lange überleben.

Naja, wir haben ja auch erst seit 15-25 Jahren die passenden schnellen Signalprozessoren die massenmarkttauglich, sprich bezahlbar sind. Dann dauert es noch seine Zeit bis darauf die entsprechenden Normen und Codecs implementiert sind. Dann braucht es Zeit eine passende Anzahl an Empfängern zu produzieren, Netzaufbau und und und. Im Prinzip kannte die große Masse bisher nichts anderes als analoge Signalverabeitung im Rundfunk. DSR will ich da mal ausnehmen, da musste aber auch nicht viel gerechnet werden - ähnlich der CD -, deshalb gab es DSR wohl auch schon Anfang der 90iger.



---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18 19:34

30.08.18 19:29
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

30.08.18 19:29
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Ich hatte leider nie ein DRM-Gerät. Es zeigt aber wieder, dass leider eine Inkompatibilität herrscht. KW, MW, LW ist überall gleich, lediglich das OIRT-Band hat sich hier nicht für RDF etabliert. In Asien wird dann DRM gesendet, hier DAB+, in xyz wier was anderes. Das ist halt schade.

31.08.18 02:11
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

31.08.18 02:11
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Inkompatibilitäten gab es auch früher schon im analogen Rundfunk! Oben habe ich schon geschrieben das UKW Geräte keine AM Sender empfangen konnten und somit absolut inkompatibel zum Vorläufer waren. Es gab aber auch bei der Einführung von FM ähnliche Kunstfehler wie bei DAB und DAB+. So wurden in den USA die FM Sender damals zunächst im Bereich von 40 MHz, also knapp über der Kurzwelle angesiedelt. Nachdem die Radiohersteller dann schon einige Geräte auf dem Markt hatten, einigte man sich auf den heutigen Frequenzbereich. Die alten Radios waren also erstmal nicht weiter nutzbar, erst durch Zusatzgeräte war wieder ein Empfang möglich. Bei DAB haben auch einige bessere Geräte Softwareupdates bekommen und konnten dann DAB+, leider nicht alle.

Bleiben wir aber beim reinen Analogen und deren Inkompatiblitäten die weltweit auftreten können. In den USA werden sowohl auf der Mittelwelle als auch auf UKW unterschiedliche Kanalraster im Vergleich zu Europa verwendet. Nun gibt es nicht wenige Radios aus der PLL-Zeit, die eine Umschaltung des Kanalrasters nicht zuließen. Man konnte mit diesen Geräten also nicht wirklich mehr einen Sender auf der Mittelwelle in Europa einstellen. Viele UKW Radios aus den USA lassen sich nur auf ungerade Frequenzen abstimmen, also zum Beispiel 100,1 oder 100.3 MHz. Versuche mal mit so einem Gerät hier in Europa einen Sender zu treffen, macht kein Spaß! Zusätzlich unterscheidet sich die Präemphasis. Also auch hier keine weltweit uneingeschränkte Nutzung der Radios. Es gab und gibt noch ein paar andere Inkompatiblitäten, aber alle aufzuzählen und zu erklären würde wahrscheinlich die 5000 Zeichengrenze pro Post sprengen, wie es mir weiter oben schon geschehen ist.

Kurz gesagt: LW, MW, UKW usw. sind auf der Welt eben nicht überall gleich und zueinander kompatibel wie du behauptest. Es gab immer schon Unterschiede nicht nur in den Frequenzbereichen (USA, Japan, Russland, Europa) auch bei den Zusatzdiensten wie Verkehrsfunk gab es inkompatible Systeme. Auch Fehlentwicklungen und Fehlentscheidungen oder Kurzlebigkeit wie in Deutschland bei DAB (ohne Plus) findet man in der Analogwelt immer wieder. Aber so ist das nun mal. Für mich alles kein Grund auf DAB+ oder Internetradio zu verzichten. Letztendlich ziehe ich für mich persönlich nur Vorteile aus der Digitalisierung des Rundfunks.



---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 31.08.18 10:24

26.09.18 22:21
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

26.09.18 22:21
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Es geht weiter mit der UKW-Abschaltung: https://www.golem.de/news/dab-deutschlan...809-136808.html
DR war hier nie auf UKW zu hören, aber auf der LW nachts immer problemlos. Mal gespannt wie viele Hörer noch bleiben, wenn das so weitergeht.

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
Rundfunkfinanzierungsvertrag   Ostzonen-Nostalgie-Fernsehen   ISDB-T-Übertragungstechnik   Digitalradiochipsätze   Internetradio   Firmwareentwicklung   MPEG-Basisbandcodierung   Internet   öffentlich-rechtlichen   Otto-Normal-Verbraucher   Röhrenradios   Erpressungsmöglichkeiten   Modernisierung   Zuletzt   Mittelwellenabschaltung   UKW-Abschaltung   bearbeitet   einfach   Deutschland   mbernhard1945