| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

* Bassreflex Boxen pfui
  •  
 1 2 3
 1 2 3
02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

* Bassreflex Boxen pfui

Admin: Achtung! Dieser Thread wurde schon in meinem Vorgänger-Forum gestartet und hier händisch übernommen von mir als "Quasi-eigener Thread". Der Thread wurde also nicht von mir gestartet. Solche Threads sind im WGF mit * im Betreff markiert. Dieser Thread existiert also schon seit zumindest 2006 und früher und geht auf die damals übliche Darreichungsform von zumeist üblichen Billig-Boxen ein. Qualitäts-Reflexboxen waren somit wohl nicht in Fokus.




Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 17 Aug. 2006 16:09

Guten Nachmittag

Gibt es noch HiFi im eigentlichen Sinn? Ich sollte vor wenigen Tagen für meine Enkelin eine kleine Hifi-Anlage besorgen. Früher hiess das Kompakt-Anlage, heute Micro-Anlage. Dadurch sind diese Dinger aber nicht besser geworden.

Musikleistungs-Super-Aufbläh-Schwindels-Phantasie-Ausgangsleistungen von 750 Watt pro Kanal entpuppen sich als 50 Watt, usw.

Diese Subwoofer und Bassreflex-Bummer-Kisten haben natürlich nichts mit HiFi zu tun, sie sind Bass-Musikinstrumente und keine HiFi-Lautsprecher.

Diese Bassreflexsysteme ekeln mich an. Meine Anlage aus dem vorigen Jahrhundert macht 2*150 Watt Sinus an richtigen geschlossenen Boxen. Die können auch richtig Bass, aber naturgetreu.

Ich habe den Beschaffungs-Auftrag für meine Enkelin zurückgegeben und schmolle.

Gruss Walter

Beitragsbewertung / Message valuation:

el-pais




100 Beiträge
Messages
RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 17 Aug. 2006 21:40

Hallo Walter,

Ich kann deine Reaktion gut verstehen und mußte lächeln, als ich deinen Beitrag gelesen habe. Aber was hast du erwartet und was darf das Ganze überhaupt kosten? Wie [BAD] ist der Geiz?

Ich meine du solltest nicht schmollen, sondern deiner Enkelin andere Wege aufzeigen!

Es gibt doch relativ günstige, kleine Röhrenvollverstärker wie z. B. den Aurexx Ultimo I. Selbst wenn der noch zu teuer ist kann man eventuell etwas finden, was noch günstiger ist. Oder such doch mal nach einem Eaton Vollverstärker.

Für den Anfang vielleicht ein Paar gebrauchte Bose 301 dazu?

Und zu Weihnachten schenkst du ihr dann noch einen schönen Pioneer oder Kenwood Tuner aus den 70er Jahren.

Also, Opa... dran bleiben, nicht aufgeben!

Gruß
Jürgen

Oldtimer_OM gefällt der Beitrag.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 18 Aug. 2006 08:53

Guten Morgen Jürgen

Ja spotte du nur, ich habe es ja verdient. Aber "support" will ich bei der Anschaffung eines schlecht dimensionierten Bumm-Bumm-Radios nicht liefern. Wenn ich so an die Achtziger Jahre mit dem sicherlich auch übertriebenen "Hifi-Wahn" zurückdenke. 10 Fachzeitschriften, 1000 Konzepte, Bassreflex stigmatisiert.

Ja und nun die subwoofer generation. Bumm bumm auf allen Strassen, aus allen Autos.

Bumm bumm, 45000 Watt bumm bumm. Dumm, dumm?

Opa Walter

Beitragsbewertung / Message valuation:

Dennis


RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 18 Aug. 2006 09:34

Hallo Walter,
eine weitere Möglichkeit wäre ein Lautsprecher Selbstbau. Ich mache es manchmal so wenn mir etwas nicht gefällt, das ich mir selbst etwas bastele was dann meinen Vorstellungen entspricht. Da kann ich dann meine ganze Wut in nutzbare Arbeitsenergie umwandeln und freue mich am Ende etwas geschaffen zu haben.

Grüße,Dennis

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 18 Aug. 2006 14:11

Hallo Walter,

ich wollte dich nicht verspotten, da hast du etwas in den falschen Hals bekommen. Lächeln mußte ich, weil der von dir beschriebene Trend eigentlich nicht neu ist.

Das Problem ist eben, daß die Kids nichts anderes kennen und keine Vergleichsmöglichkeit haben. Oft kommt auch der Satz: Also, ich höre da keinen Unterschied und so viel Geld will ich nicht ausgeben.

Da hast du nur eine Chance. Sie soll ihre Lieblings- CD mitbringen. Die legst du auf und gibst mal richtig Gas. Das hilft oft mehr als hundert Worte.

Und noch etwas. Bitte nicht über die Musik meckern, von wegen, das sei keine Musik. Du würdest den selben Fehler machen, den unsere Eltern vor 45 Jahren gemacht haben ;-)

Gruß, Jürgen

Beitragsbewertung / Message valuation:

Klaus-R


RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 18 Aug. 2006 16:26

Hallo,

passend zu dieser Thematik habe ich mich kürzlich mit einem Fachverkäufer eines großen Kaufhauses unterhalten: Produziert wird, was der Markt verlangt!
Das sind im Wesentlichen Komplettanlagen (z.B. 5.1), die durchschnittliche Ansprüche befriedigen und nicht mehr unbedingt HiFi-Freaks beglücken.
Dieser Trend zeichnet sich schon seit einigen Jahren ab und ist erkennbar daran, dass die meisten renommierten Häuser ihre HiFi-Studios stark dezimiert oder gar aufgelöst haben.
Das mag man bedauern oder auch nicht - es ist der Trend und als Geschäftsmann würde auch ich das liefern, was der Markt verlangt.

Für die Enthusiasten bleiben noch die kleinen, aber feinen Nischenhändler.

Und, um ehrlich zu sein: Es gibt einen regelrechten Kult um die beste Technik: Röhre vs. Halbleiter, analog vs. digital.
Viele Dinge, die dort angeboten werden, sind im statistisch abgesicherten Vergleich nicht als besser zu erkennen, z.B. besondere Lautsprecherkabel u.a.m.

Wohlklingende Grüße!

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:08
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 18 Aug. 2006 22:10

Hallo Klaus.
Da hast du sicher recht. Das jetzige zahlungskräftige Publikum will Bass-Club-"Qualität". Und die Industrie (China) liefert. Für den Geschmackwandel führe ich immer deutsche alte Schwarz-Weiss-Spielfilme an. Wenn dort der Polizist mit seiner Pistole schoss, machte es einen ärmliches Peng ohne Bass und Hall und Echo und Querschläger. Heute (Hollywood) ist der Schuss eher ein Kanonenschuss mit 10 Sekunden Hall. Unecht, aber klingt gut. Fred

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 19 Aug. 2006 14:26



--------------------------------------------------------------------------------
Original-Beitrag von / Original message by Klaus R.:
Produziert wird, was der Markt verlangt!

--------------------------------------------------------------------------------



Hallo Klaus, entschuldige, aber ich sehe das anders.

Märkte werden gemacht!

Hinterher redet man dem Konsumenten ein das sei genau das was er wolle.

Stell dir vor in den renommierten Häusern (ich frage mich echt, wie die heißen und wo sie zu finden sind) würden nur noch Qualitätsprodukte stehen, dann würde der Markt nur noch Qualität verlangen. Dann hättest du ein großes Problem, wenn du eine taiwanesische Billigorgel suchen würdest.

Nehmen wir die Automobilhersteller. Brauchst du zwei Geländewagen? Willst du dich mit deiner Frau in einem Bachbett treffen und ausmachen, wer die Kinder abholt?

Wo zur Hölle ist das überhaupt möglich? Hattest du vor 5 Jahren Verlangen nach so einem Fahrzeug? Offensichtlich doch, schließlich wird ja nur produziert, was der Markt verlangt ;-)




--------------------------------------------------------------------------------
Original-Beitrag von / Original message by Klaus R.:
Es gibt einen regelrechten Kult um die beste Technik: Röhre vs. Halbleiter, analog vs. digital.....

--------------------------------------------------------------------------------



Kult hin oder her. Um Unterschiede bei Chinch- Kabeln zu hören, bleibt dir wahrscheinlich nur eine Lösung. Nimm eine High- End Vorstufe mit 3 gleichwertigen Eingängen, schließe 3 identische CD- Player mit jeweils unterschiedlichen Chinch Kabeln an, lege in alle 3 Player die gleiche CD. Du kannst nun direkt von Player zu Player schalten. Wenn du jetzt keine Unterschiede hörst, dann ist ein Besuch beim HNO angesagt ;-)

Auf diese Weise kann man auch die Klangeigenschaften verschiedener CD- Player gut beurteilen. In dem Fall nimmt man identische Kabel. Mache das mal, du wirst dich schwer wundern!

mfg
Jürgen

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 20 Aug. 2006 17:09

Hallo Jürgen,

dein Vergleich trifft nicht den Kern meiner Aussage, denn - auch wenn Märkte gemacht werden - es ist letztlich der Kunde, der sich von den hochwertigen Geräten hin zu den Billigprodukten gewendet hat.
Glaubst du nicht auch, dass die bekannten HiFi-Firmen gerne ihre hochpreisigen Produkte verkaufen würden, nur der Markt verlangt kaum noch danach?

Mit renommierten Häusern meine ich übrigens diejenigen, die als Warenhaus oder Technikdiscounter führend in unserem Lande sind, alle besaßen früher HiFi-Studios.

Und was die Kabel betrifft: Dabei dachte ich an besonders sauerstoffarme(!) Kabel, wie sie gelegentlich beworben werden.

In einem im Nachbarforum beschriebenen Vergleich wurde festgestellt, dass sogar Klingeldrähte klanglich nicht von hochwertigen Kabel in einer Blindstudie zu unterscheiden waren, alles andere grenzt schon an Voodoo. -> q.e.d.

MfG!

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:09
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 21 Aug. 2006 13:15

Hallo Klaus,

der von dir beschriebene Vergleich ist gar nicht so neu. Als Lautsprecherkabel kann man durchaus dünne flexible Drähte verwenden. Wer geschickt ist, genug Zeit hat, bzw. nur kurze Längen braucht, der kann sich durchaus ein brauchbares Lautsprecherkabel selbst flechten. Hat man dünne Silberdrähte zur Verfügung kann man sich ohne Weiteres auch Chinch- Kabel selbst herstellen und hier ich bin mir sicher, daß man einen Unterschied zum 0-8-15 Kabel hört.

Was die Märkte betrifft, bleibe ich bei meiner Aussage. Im Laufe der Jahre wurde der Kunde manipuliert. Der Kunde soll nicht sparen um sich dann ein gutes, hochwertiges Gerät zu kaufen. Man will schnell an das Geld der Kunden und der Kunde soll auch keine Vergleiche hinsichtlich der Qualität anstellen. Das ist auch der Grund, warum es keine Prospekte mehr gibt. Ein weiterer Grund dafür ist, daß die „bekannten HiFi-Firmen“ kaum noch selbst entwickeln oder produzieren. Sie lassen produzieren, bzw. kaufen Komponenten auf. Hier kommt es letztendlich nur auf den Preis an. Die Modelreihen wechseln schneller, als man Prospekte drucken könnte.

Was man noch machen kann. Man kann Beilagen für Zeitungen drucken die jeden Marktschreier alt aussehen lassen. Oft wird doch nur noch die monatliche Rate fett gedruckt, den Endpreis muß man doch fast schon suchen.

Was die HiFi Studios betrifft, so waren es zumindest hier in meiner Gegend, immer nur notdürftig abgetrennte Bereiche die nie einem guten Hörraum entsprachen. Selbst bei geschlossener Tür war der Baß der Billigheimer zu hören. In solchen Kammern wird man nie High- End Produkte verkaufen können und das hat die Konzernleitung wohl mitbekommen. Wobei wir uns doch Beide im Klaren sind, daß die beiden „führenden Technikdiscounter“ Töchter einer gemeinsamen Mutter sind. Es ist also nicht verwunderlich, wenn bei beiden Töchtern die gleiche Strategie gefahren wird.

Diese Strategie kann nur aufgehen, wenn man den Kunden dazu bewegen kann Schrott zu kaufen. Ist der Schrott nach Ablauf der Garantie defekt, dann soll er das Teil halt wegwerfen und sich ein neues Teil holen. Kein Geld? Kein Problem! Eine Gehaltsabrechnung reicht!

Wen das keine Marktmanipulation ist, was dann?

Gruß
Jürgen

02.10.06 11:10
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:10
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 17 Sep. 2006 20:57

Nabend Elpais.
Und wenn es noch Hifi-Ecken gibt in Märkten ist weder ein Verkäufer noch ein Kunde drin. Stattdessen drängelt sich alles bei den Auto 500 Watt-Anlagen. BUMM BUMM BUMM.

Sogar in die Wohnungen werden die Auto BUMM BUMM Anlagen eingebaut. Strom aus 4 * 88 Amp/Stunden Akkus mit vorgoldeter Oberfläche. Alles krank, viel schlimmer als die alten Hifi-Freaks.

Norbert (Hifi-Freak, auch krank)

Beitragsbewertung / Message valuation:

jagisa



11 Beiträge
Messages
RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 25 Sep. 2006 23:00

Hallo Leute, nun mal langsam! Es waren lange nicht so interessante Trends zu beobachten wie heute. Die "Röhre" feiert ihr Comeback, die Schallplatte ist nicht tot zu kriegen und m. E. gibt es wieder verstärkt Leute, die Musik genießen. Neben den reichlich vorhandenen Edel-Firmen (teuer) gibt es immer noch die Möglichkeit, preiswert gebraucht zu kaufen. Als ich seinerzeit erfolglos mit meiner Freundin durch die Läden gezogen war, sagte sie mir schließlich: Ich will auch so was haben wie du (Braun-Atelier-Serie). Sie hat’s bekommen. Gruß
Jürgen


Beitragsbewertung / Message valuation:

Reimund


RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 29 Sep. 2006 18:01

BUMM BUMM. Ja, ja. Ich habe eine Elac 3401-Stereoanlage mit den Original-Boxen aus den Siebziger Jahren geschenkt bekommen. Geschlossen aber doch mit kraftvollem Bass. Auch die geschlossenen können Druck machen, klingen sogar runder, luftiger als manche Subwoofer-noname BUMM BUMM.
Reimund Schuster

02.10.06 11:10
wumpus 

Administrator

02.10.06 11:10
wumpus 

Administrator

RE: Bassreflex-Bummer-Boxen, pfui! , 29 Sep. 2006 23:13



--------------------------------------------------------------------------------
Original-Beitrag von / Original message by jagisa:
Neben den reichlich vorhandenen Edel-Firmen (teuer) gibt es immer noch die Möglichkeit, preiswert gebraucht zu kaufen.

--------------------------------------------------------------------------------



Hallo jagisa,

ich kann dir nur zustimmen! Es muß nicht immer teuer sein, man muß nur bereit sein sich mit der Materie zu befassen. Der Aufwand wird sich meist lohnen. Es müssen nicht unbedingt die neusten Produkte der Edelschmieden sein. Mit etwas Geduld läßt sich eine gute Anlage relativ preisgünstig zusammenstellen. Es gibt mittlerweile Röhren- Vollverstärker für unter 500 Euro, gute und Super- Tuner aus den 70er / 80er Jahren sind relativ günstig zu finden. Es gibt somit keinen vernünftigen Grund irgendwelchen gestylten Schrott zu kaufen.

mfg el-pais

PS Und wieder ein Jürgen.... Hier scheint ein Nest zu sein ;-)

01.11.07 07:01
wumpus 

Administrator

01.11.07 07:01
wumpus 

Administrator

Re: * Bassreflex Boxen pfui

Hallo,
vor einigen Tagen in Brandenburg, nahe Berlin. Eine Feuerwehr rast mit lautem "Tatü Tataaa" auf eine Kreuzung zu, aus der Querrichtung eine ebenfalls rasende "Audio-Power-Festung" mit einem jungen BUMM BUMM BUMM BUMM - Operator. Das BUMM BUMM der Soundanlage war gleichlaut wie die Sirene. ER KONNTE DIE FEUERWEHR NICHT HÖREN. Fast-Unfall, Feuerwehr musste bremsen, damit der Sound-Terminator nicht in den Himmel kam. BUMM BUMM BUMM.

Was geht (nicht) in dem Kopf eines solchen potentionellen Selbstmörders vor? Gibt es dafür eine ebenso logische Begründung, wie nachts ohne Licht mit dem Fahrad durch die Stadt zu heizen, unter Ignoranz der gesamten Strassenverkehrsordnung?

Was das mit unserem Thema zu tun hat? Na, sind in disen Soundanlagen nicht auch Subwoofer mit Bassreflex eingebaut?

MFG Rainer

Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.

 1 2 3
 1 2 3
Voxhaus-Gedenktafel   UC-Y8jmNTBsS3OoJoxG1qKzQ   Bass-Musikinstrumente   Beschaffungs-Auftrag   wumpus-gollum-forum   Mögel-Dellinger-Effekt   Röhrenvollverstärker   Strassenverkehrsordnung   Bassreflex   Qualitäts-Reflexboxen   Technikdiscounter“   Musikleistungs-Super-Aufbläh-Schwindels-Phantasie-Ausgangsleistungen   Vergleichsmöglichkeit   Beitragsbewertung   Bassreflex-Bummer-Kisten   Schwarz-Weiss-Spielfilme   Bassreflex-Bummer-Boxen   Sportberichterstatter   Lautsprecher   welt-der-alten-radios