| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Restauration eines VE 301 Dyn
  •  
 1
 1
27.01.12 23:21
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

27.01.12 23:21
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

Restauration eines VE 301 Dyn

Hallo !!!!
Ich will mich mit der Welt der alten Radios beschäftigen und habe mir einen VE 301 Dyn zugelegt. Das Chassis bereitet mir ein wenig kopfzerbrechen. Wenn ich das richtig sehe ist zur Spannungsversorgung eine Art Selengleichrichter verwendet worden. Wenn ich das mit dem Schaltplan vergleiche dann ist mir die Anschlussweise nicht ganz klar. Ich hoffe es kann mir jemand was dazu sagen. Fotos habe ich angehängt.
vielen Dank











Datei-Anhänge
IMG_3146.JPG IMG_3146.JPG (303x)

Mime-Type: image/pjpeg, 70 kB

IMG_3144.JPG IMG_3144.JPG (263x)

Mime-Type: image/pjpeg, 56 kB

IMG_3143.JPG IMG_3143.JPG (290x)

Mime-Type: image/pjpeg, 72 kB

IMG_3134.JPG IMG_3134.JPG (397x)

Mime-Type: image/pjpeg, 71 kB

IMG_3138.JPG IMG_3138.JPG (308x)

Mime-Type: image/pjpeg, 73 kB

IMG_3166.JPG IMG_3166.JPG (285x)

Mime-Type: image/pjpeg, 48 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
28.01.12 06:34
wumpus 

Administrator

28.01.12 06:34
wumpus 

Administrator

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Hallo Radiokit,

es handelt sich bei Deinem Volksempfänger um einen UMGEBAUTEN "VE301 dyn gw". Deshalb wurde wohl die Netzgleichrichterröhre VY1 entfernt und durch den Selen-Gleichrichter ersetzt, weiter mußte der Heizvorwiderstand geändert werden. Jedenfalls fehlen die Röhren VF7, VL1 (VY1).

Es gibt nun für Dich zwei Möglichkeiten:

1. Herstellung des Original-Zustands
2. Alles so belassen und testen, ob das Gerät richtig umgebaut wurde


Du hast Dir also den ungünstigten Teil einer Geräte-Restaurierung herausgesucht.

Allerdings kann ich Dir folgende Hilfen an die Hand geben:

1) http://www.welt-der-alten-radios.de/gesc...faenger-22.html
2) http://www.drm-berlin.de/ausstellung-rad...tail-10940.html
3) http://www.oldradioworld.de/hints.htm (Bereich "Hinweise zu einzelnen Modellen)

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
www.rettet-unsere-radios.de
Mach mit: Photos der letzten AM-Sender:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...e-am-sender.htm
Besuche die WEB-Seite des Deutschen Rundfunk-Museum e.V.
http://www.drm-berlin.de

Zuletzt bearbeitet am 28.01.12 06:36

28.01.12 10:12
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.01.12 10:12
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Erst mal vielen Dank !
Werde mich jetzt mal auf die Suche nach dem Schaltbild der GW Variante begeben. Auf der Seite des Deutschen Radiomuseums kann man wohl als Mitgled entsprechende PDF herunterladen aber die werde ich wohl auch woanders herbekommen. Auf meinem Typenschild steht die bezeichnung VE 301 Dyn , ich gehe jetzt mal davon aus das die zusatzkürzel nicht unbedingt mit angegeben wurden.
liebe Grüße

28.01.12 11:45
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.01.12 11:45
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Ich hab mal das Typenschild Hier eingestellt. Ich habe VE gefunden die die bezeichnung GW auf dem Typenschild hatten. Das verunsichert mich jetzt ein wenig bezüglich der Frage ob es sich um ein 301 Dyn oder ein 301 Dyn GW umgebaut handelt. Auf jeden Fall fehlen ein paar Teile. Über Tips und hinweise würde ich mich sehr freuen.
liebe Grüße

Datei-Anhänge
IMG_3202.JPG IMG_3202.JPG (330x)

Mime-Type: image/pjpeg, 158 kB

28.01.12 11:52
wumpus 

Administrator

28.01.12 11:52
wumpus 

Administrator

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Radiokid:
Erst mal vielen Dank !
Werde mich jetzt mal auf die Suche nach dem Schaltbild der GW Variante begeben. Auf der Seite des Deutschen Radiomuseums kann man wohl als Mitgled entsprechende PDF herunterladen aber die werde ich wohl auch woanders herbekommen. Auf meinem Typenschild steht die bezeichnung VE 301 Dyn , ich gehe jetzt mal davon aus das die zusatzkürzel nicht unbedingt mit angegeben wurden.
liebe Grüße

Hallo Radiokid,
auf der von mir zuvor schon genannten Seite http://www.welt-der-alten-radios.de/gesc...faenger-22.html

findest Du bei VE301 dyn gw (Allstrom) und auch den VE301 dyn (Wechselstromvariante) das jeweils passende Schaltbild. Es sieht jetzt so aus, als wenn aus dem Wechselstromgerät ein Allströmer gemacht wurde. Das ist schon Hardcore. Ich denke fast, für einen Einsteiger eine sehr harte Nuß! Das ist ein Totalumbau. Es muß sogar noch geprüft werden, ob nicht auch die Röhren jetzt andere sind.


Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
www.rettet-unsere-radios.de
Mach mit: Photos der letzten AM-Sender:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...e-am-sender.htm
Besuche die WEB-Seite des Deutschen Rundfunk-Museum e.V.
http://www.drm-berlin.de

Zuletzt bearbeitet am 28.01.12 11:57

28.01.12 22:11
mercedes-230 

Einsteiger

28.01.12 22:11
mercedes-230 

Einsteiger

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Hallo Radiokid,
ich gebe Wumpus (Herrn Rainer) in allem recht. Sie haben sich da schon einer großen Herausforderung gestellt. Selbst bin ich nicht sehr oft mit VE in einem solchem Zustand konfrontiert worden. Ich hatte allerdings schon häufiger sogenannte "Notradios" in Händen. Nach Kriegsende 1945 haben die Menschen in den Trümmern auch nach (zerstörten) Radios gesucht. Techniker als auch Bastler haben dann aus den "Resten" irgendwas zusammengebaut, das Radioempfang möglich machte. Ihr Gerät scheint auch diese Vergangenheit zu haben. D.h., daß die Typenbezeichnung am Gerät gar keine Aussage mehr machen kann.

Auffällig sind die Brüche an den Befestigungsösen der mittleren Röhrenfassung, diese ist bestimmt getauscht worden.

Wenn ich es richtig auf den Fotos sehe, sind Abdrücke zu erkennen, die den Schluß zulassen, daß dort zuvor ein Transformator montiert war. (dort, wo jetzt der Heizwiderstand aufgebaut ist.). Das wiederum wäre ein Hinweis auf "VE301 Dyn".

Auch der Lautsprecher (Foto ?) u. die Rückwand (Foto ?) müssen nicht von ein u. demselben Gerät stammen.

Was mich auch beunruhigt, sind die Fotos, auf denen der Drehkondensator zu sehen ist. Dieser scheint sehr stark korrodiert zu sein. Ich denke, daß der Zustand des Drehkos geklärt sein müsste, und auch der Lautsprecher identifiziert werden sollte, bevor man sich weiter in "Restaurierungsüberlegungen" versteigt; hinsichtlich des Allgemeinzustands.

Herr Rainer wies schon auf gute Informationsquellen hin. Auch sein Verdacht, daß die Röhrenbestückung eine ganz andere sein kann, ist klar nachvollziehbar.

Schön wäre, wenn Sie noch folgende Fotos nachreichen könnten:

1. Lautsprecher,
2. Rückwand (vielleicht auch vom Gehäuse ?)
3. Drehkondensator, (nach Möglichkeit herausgefahren, verschiedene Blickwinkel)

Bis dahin, beste Grüße

Hartwig

29.01.12 00:40
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

29.01.12 00:40
Radiokid 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Restauration eines VE 301 Dyn

Hallo !!
Ich habe zwar Mechatroniker gelernt und bin kein ganz blutiger Anfänger was die Elektrotechnik anbelangt. Ich arbeite allerdings seit Jahren im Anlagenbau ( Schwer und Sondermaschinen ) und habe eher mit großen Antriebsmotoren zu tun. Ich denke ich werde so meine Schwierigkeiten mit den Schaltbildern und dem umsetzen in die Praxis haben aber da beiße ich mich schon durch.
Ich hab jetzt noch mal einen ganzen Schwung Fotos gemacht und sie eingestellt. Ich werde wohl einen 301 Dyn Wechselstromvariante bauen. Gibt es eigentlich einen online Händler der mit alten elektronischen Bauteilen handelt ?
Bei den Fotos kann ich mit einer Rückwand leider nicht dienen aber den Rest habe ich so gut es ging Fotografiert.
liebe Grüße
Jörn

Zuletzt bearbeitet am 29.01.12 00:46

Datei-Anhänge
IMG_3203.JPG IMG_3203.JPG (293x)

Mime-Type: image/pjpeg, 138 kB

IMG_3212.JPG IMG_3212.JPG (271x)

Mime-Type: image/pjpeg, 121 kB

IMG_3213.JPG IMG_3213.JPG (270x)

Mime-Type: image/pjpeg, 117 kB

IMG_3214.JPG IMG_3214.JPG (281x)

Mime-Type: image/pjpeg, 109 kB

IMG_3215.JPG IMG_3215.JPG (269x)

Mime-Type: image/pjpeg, 137 kB

IMG_3218.JPG IMG_3218.JPG (277x)

Mime-Type: image/pjpeg, 143 kB

IMG_3219.JPG IMG_3219.JPG (277x)

Mime-Type: image/pjpeg, 148 kB

IMG_3204.JPG IMG_3204.JPG (273x)

Mime-Type: image/pjpeg, 158 kB

IMG_3205.JPG IMG_3205.JPG (274x)

Mime-Type: image/pjpeg, 136 kB

IMG_3206.JPG IMG_3206.JPG (305x)

Mime-Type: image/pjpeg, 173 kB

IMG_3207.JPG IMG_3207.JPG (267x)

Mime-Type: image/pjpeg, 164 kB

IMG_3208.JPG IMG_3208.JPG (297x)

Mime-Type: image/pjpeg, 141 kB

IMG_3209.JPG IMG_3209.JPG (264x)

Mime-Type: image/pjpeg, 157 kB

IMG_3210.JPG IMG_3210.JPG (257x)

Mime-Type: image/pjpeg, 159 kB

IMG_3211.JPG IMG_3211.JPG (266x)

Mime-Type: image/pjpeg, 135 kB

IMG_3220.JPG IMG_3220.JPG (290x)

Mime-Type: image/pjpeg, 150 kB

IMG_3221.JPG IMG_3221.JPG (289x)

Mime-Type: image/pjpeg, 140 kB

IMG_3222.JPG IMG_3222.JPG (300x)

Mime-Type: image/pjpeg, 175 kB

 1
 1
welt-der-alten-radios   wumpus-gollum-forum   Befestigungsösen   Restaurierungsüberlegungen   Selengleichrichter   Selen-Gleichrichter   Heizvorwiderstand   Typenbezeichnung   Original-Zustands   Spannungsversorgung   Geräte-Restaurierung   Wechselstromvariante   Allgemeinzustands   Röhrenbestückung   Wechselstromgerät   Forum-Betreiber   Informationsquellen   rettet-unsere-radios   Restauration   Netzgleichrichterröhre