| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

DKE38 Batterie Anschluss
  •  
 1 2 3
 1 2 3
18.05.12 14:01
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

18.05.12 14:01
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Der Radio läuft gerade und ich werde nach 30 Minuten dann schauen ob die Röhren wärmer geworden sind.
Meinen Sie ein Widerstandsmessgerät?
Also ein Multimeter das den Widerstand messen kann würde hier helfen?

Anbei Fotos des Ein/Aus Schalters. Kann man durch die Fotos sagen ob er defekt ist? Also die Metallkontakte berührt er beim Einschalten.













Datei-Anhänge
PICT5661.JPG PICT5661.JPG (273x)

Mime-Type: image/jpeg, 196 kB

PICT5663.JPG PICT5663.JPG (267x)

Mime-Type: image/jpeg, 217 kB

PICT5664.JPG PICT5664.JPG (267x)

Mime-Type: image/jpeg, 208 kB

PICT5665.JPG PICT5665.JPG (267x)

Mime-Type: image/jpeg, 201 kB

PICT5666.JPG PICT5666.JPG (268x)

Mime-Type: image/jpeg, 192 kB

PICT5667.JPG PICT5667.JPG (282x)

Mime-Type: image/jpeg, 203 kB

PICT5668.JPG PICT5668.JPG (265x)

Mime-Type: image/jpeg, 209 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.05.12 15:30
wumpus 

Administrator

18.05.12 15:30
wumpus 

Administrator

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Hallo Reinhard,

der Schalter sieht ok aus. Ja mit Ohmn-Meter ist ein Widerstandsmessgerät gemeint. Viele moderne und alte Vielfachinstrumente verfügen über einige Ohm-Bereiche. Einen mittleren Ohm-Bereich auswählen und dann kurz (ca. 1 Sek) messen. Es kommt hier nur auf eine Art Durchgangsprüfung an. Jedenfalls sollte der Zeiger beim Berühren der Heizkontakte ausschlagen. Der resultierende Ohm-Wert ist nicht so wichtig. Alle drei Röhren sollten mit dem Ohmmeter einen Ausschlag kleiner unendlich haben.

Ist eine Röhre also extrem hochohmig, wird sie höchstwarscheinlich defekt sein.

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

18.05.12 21:17
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

18.05.12 21:17
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Habe jetzt an den Röhren gemessen und ausschlagen tun alle.
Bin ein wenig verwirrt, habe den Multimeter erst seit heute und die Röhren schlagen sehr unterschiedlich aus, wird der Wert nach Zeit immer weniger?
Habe jetzt bei der ganz rechten Kc1 Röhre folgende Höchstmaße aufgeschrieben.
Gemessen mit 20 MegaOhm: 16
200 Kiloohm: 118
20 Kiloohm: 3,8
2000: 458

Ich kann leider mit den Werten überhaupt nichts anfangen weil sie so unterschiedlich sind.
Was wären denn Hochohmige Werte?
Habe aber den Radio noch dazu 30 Minuten laufen lassen und die Röhren sind nicht wärmer geworden.
Also sind wohl die Röhren defekt?! Würden die zwei anderen Röhren immer glühen auch wenn einer der drei defekt wäre?
Welche sollte ich also zu erst austauschen? Sind halt recht teuer deswegen würde ich gerne mal die wichtigste kaufen und dann sehen ob die zwei anderen funktionieren aber wenn alle drei voneinander getrennt glühen dann sind wohl alle drei defekt weil eben alle nach dem 30 Minuten Test kalt waren.

19.05.12 11:34
wumpus 

Administrator

19.05.12 11:34
wumpus 

Administrator

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Hallo Reinhard,
ich habe mal bei youtube ein kleines Video eingestellt um zu zeigen, wie die Heizfadenprüfung mit dem Ohmmeter beispielhaft abläuft:

http://youtu.be/Knvy3wFAW0w

Fehlerteufel auf dem Video: Das linke Sockelschaltbild der KC1 ist von Stiften her zwar richtig (auch die Heizfäden). Das Innenleben aber ist von der KL1, sorry. So muss es richtig aussehen:



Die Sache mit der LEICHTEN Erwärmung der Röhre nach einiger Zeit ist nicht ganz sicher, die Erwärmung ist nur gering. Ich habe das nur für den Fall vorgeschlagen, wo kein Röhrenprüfgerät oder kein Ohmmeter vorhanden ist.

Die Sicht-Glühprobe der Heizfäden im Gerät geht NUR bei VÖLLIGER Dunkelheit im Zimmer und einem kleinen Umlankspiegel mit dem man von unten versucht in die Röhre zu blicken.

Bitte noch keine TEUEREN Röhren kaufen. Erst die Ohmmessung machen!


Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

Zuletzt bearbeitet am 19.05.12 15:56

Datei-Anhänge
sockel2.jpg sockel2.jpg (274x)

Mime-Type: image/jpeg, 59 kB

19.05.12 12:47
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

19.05.12 12:47
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Wow, ich bin wirklich verblüfft wie gut Sie mir da helfen wollen
Laut der Ohmmessung wie im Video sind bei mir alle drei Röhren in Ordnung.
Der Ohmmeter schlägt auch nur da aus wo er soll.
Wenn der Ein/Aus Schalter funktioniert und die Röhren in Ordnung sind was könnte es dann denn noch sein?
Bei meinen Bildern links von der Röhre auf der 010 steht ist doch auch so ein roter Elko?!

Liebe Grüße

Reinhard

19.05.12 19:25
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

19.05.12 19:25
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Halo Rainer, Hallo Reinhard!

Prima Video von Dir Rainer. Nur vielleicht noch eine kleine Warnung, bei Benutzung eines Analog Ohmmeters bitte auf die max. Messpannung achten. Wenn im Messgerät eine höhere Spannung als 2 V verwendet wird, könnte die Röhre durchbrennen. Bei den einfachen Taschenohmmetern wie ich auch 2 habe, wird nur EINE 1,5 V Batterie verwendet da kann nichts passieren mit K Röhren.

MFG Nobby

19.05.12 19:36
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

19.05.12 19:36
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Hallo Nobby,

gut, dass du die Warnung nochmals erwähnst.

Rainer hatte sie bereits genannt:

Wumpus:
W A R N U N G !

Ein versehentlicher Falschanschluß der Heizspannung an mehr als 2 Volt der K-Röhren an rot + ZERSTÖRT sofort die Heizfäden der drei seltenen und teuren K-Röhren!


und ....

Eigentlich müssen die Heizfäden mit einem Ohmmeter getestet werden. Allerdings muss ein Ohmmeter verwendet werden, welches nicht mehr als 2 Volt Prüfspannung abgibt.


Viele Grüße,
Klaus

20.05.12 01:01
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

20.05.12 01:01
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Hallo Klaus!

Ich wollte eigentlich nur für den unerfahrenen Bastler, der vielleicht ein altes Ohmmeter benutzt einen sicheren Hinweis geben wie er auf Nummer sicher geht. Wenn nur EINE 1,5 Volt Batterie im Gerät ist kann nichts schiefgehen. Nicht jeder liest sich alles genau durch. Aber Vorsicht, es gibt auch runde Batterien mit mehr als 1,5 Volt.

MFG Nobby

20.05.12 08:26
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

20.05.12 08:26
reinhardcore 

WGF-Einsteiger

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Ich habe ein digitales Multimeter. Kann da dann nichts passieren?

20.05.12 09:53
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

20.05.12 09:53
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: DKE38 Batterie Anschluss

Hallo Reinhardt,
um deine Frage beantworten zu können, habe ich es mit 2 Digitalmultimetern ausgemessen, beide beinhalten eine 9 V Batterie, ein Multimeter habe ich auf Gleichsspannungsmessung und das andere Gerät in Megaohm, Kiloohm und Ohm Stellung durchgeschalten, in den erstgenannten Stellungen
zeigte der Spannungsmesser mV Werte (also gefahrlos) und in der Ohmstellung schon gefährliche 3,4 V an.
Also Achtung !!!
M.f.G.
harry

 1 2 3
 1 2 3
Mögel-Dellinger-Effekt   Vorsichts-Maßnahme   Forum-Betreiber   Batterie   Versorgungsspannung   Röhren   welt-der-alten-radios   Widerstandsmessgerät   Heizfäden   Ohmmeter-Versorgungsspannung   Reinhard   Gemeinschaftsempfänger   Gleichsspannungsmessung   Anschluss   höchstwarscheinlich   Vielfachinstrumente   Röhren-Anschluss-Stifte   Messklemmen-Leelaufspannung   Ohmmeter   zusammengeschlossen